Seite 128 von 129 ErsteErste ... 2878118124125126127128129 LetzteLetzte
Ergebnis 3.176 bis 3.200 von 3202
  1. Beitrag #3176
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.548
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Jemand wie Samsung sollte doch kein Problem damit haben, alle am Markt jemals verfügbaren Mainboardchipsätze in Form von Testrechnern vorzuhalten.
    Bei deren Umsatz fällt das nicht weiter auf.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  2. Beitrag #3177
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.249
    Danke Danke gesagt 
    66
    Danke Danke erhalten 
    410
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  3. Beitrag #3178
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.622
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    1.902
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Jemand wie Samsung sollte doch kein Problem damit haben, alle am Markt jemals verfügbaren Mainboardchipsätze in Form von Testrechnern vorzuhalten.
    Bei deren Umsatz fällt das nicht weiter auf.
    Naja, ich sehe das etwas anders.

    Klar wäre es kein Problem, je ein Exemplar pro Mainboard-Chipsatz vorzuhalten. Aber was ist mit unterschiedlichen Modellen unterschiedlicher Hersteller? Unterschiedliche BIOS-Versionen? Treiber-Versionen? Betriebssysteme? Erweiterungskarten und deren Treiber? Raidverbünde und deren Treiber? Antivirensoftware? Zusatzsoftware? Energiesparpläne?

    Du kannst vielleicht jeden Chipsatz bei Tests abdecken. Die schier unendlichen Kombinationsmöglichkeiten von Hard- und Software aber nicht. Halten sich alle Hard- und Software-Hersteller an die Spezifikationen oder geht irgendwo jemand einen eigenen Weg (wie z.B. ASUS mit dem DIMM.2-Slot oder damals die ACC-Lösung bei den AMD-Chipsätzen)? Das kannst du unmöglich vollständig im Labor abdecken. Und all diese Faktoren können Einfluss darauf haben, ob eine Firmware sauber läuft oder nicht. Und im schlechtesten Fall läuft sie zwar sauber, durch irgendeine Hard-/Software-Kombination geht aber der Updatevorgang in die Hose - wie willst du das testen? Insbesondere dann, wenn sich der Nutzer vielleicht nicht mal an gewisse Grundregeln hält (z.B. die Firmware mit instabilem OC flasht)?

    Dann erinnere ich mich noch an den Firmware-Bug der 840 Basic/Evo, wo lang nicht genutzte Dateien deutlich langsamer gelesen werden konnten als normal. Damals ging es um monatelang nicht genutzte Daten - auch diesen Umstand kannst du im Labor nicht wirklich testen. Und wenn du das versuchst, dann ist deine Firmware bzw. sogar das SSD-Modell veraltet, wenn du fertig bist.

    Ich will die Hersteller keinesfalls freisprechen. Sie haben für ein Mindestmaß an Sicherheit zu sorgen. Der Illusion, dass ein Hersteller aber alle erdenklichen Hard- und Software-Kombinationen austesten kann, bevor ein neues Modell bzw. eine neue Firmware auf den Markt kommt, sollte man sich aber nicht hingeben.

    Klar, wenn etwas schiefgeht ist es immer ärgerlich. Aufgrund der vorgenannten Zeilen halte ich es aber für unmöglich, eine absolut 100-prozentig fehlerfreie Firmware auf den Markt bringen zu können. Und wenn dann die Download-Anzahl beschränkt wird, so finde ich das eigentlich ganz ok. Besser den potenziellen Schaden beschränken als den Dingen ihren Lauf zu lassen.



    In den letzten Jahren hatte ich mittlerweile so einige SSDs. Jedes Mal habe ich vor Inbetriebnahme die aktuelle Firmware geflasht und die Laufwerke danach nie wieder verändert. Wenn ich keine Probleme mit den Laufwerken habe, lasse ich sie einfach in Ruhe. Und mit dieser Strategie bin ich bisher goldrichtig gefahren. Kein einziges Firmwäre-Problem - weder durch den Flashvorgang an sich noch durch die Firmware selbst. Kann ich also nur empfehlen - nicht updaten nur um des updatens Willens...
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  4. Beitrag #3179
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.249
    Danke Danke gesagt 
    66
    Danke Danke erhalten 
    410
    Das aktuelle Problem tritt vor allem in Verbindung mit dem Samsung NVMe Treiber auf, als Workaround wird zum abmildern empfohlen auf den MS Treiber um zustellen.
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  5. Beitrag #3180
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für den Link, VROC scheint dem RAID je gewaltige Nachteile bei den Latenzen zu bescheren, die natürlich mit SSDs die selbst so geringe Latenz haben wie die Optane, dann erst richtig zum Vorschein kommen und gewaltig ins Gewicht fallen.

  6. Beitrag #3181
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.548
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Naja, ich sehe das etwas anders.

    Klar wäre es kein Problem, je ein Exemplar pro Mainboard-Chipsatz vorzuhalten. Aber was ist mit unterschiedlichen Modellen unterschiedlicher Hersteller? Unterschiedliche BIOS-Versionen? Treiber-Versionen? Betriebssysteme? Erweiterungskarten und deren Treiber? Raidverbünde und deren Treiber? Antivirensoftware? Zusatzsoftware? Energiesparpläne?
    Dann sollte es Samsung vielleicht nicht so sehr übertreiben mit der Optimierung.
    Wie schaffen es die anderen Hersteller? (denn sie schaffen es).
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  7. Beitrag #3182
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.622
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    1.902
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Dann sollte es Samsung vielleicht nicht so sehr übertreiben mit der Optimierung.
    Wie schaffen es die anderen Hersteller? (denn sie schaffen es).
    Schaffen sie es wirklich? Was ist mit dem 8-MB-Bug bei Intels SSD 320-Serie? Oder der weltweite Rückruf der Corsair 120 GB Force 3? Oder die gigantischen Ausfallraten der OCZ Vertex? Oder Crucials 5.000-Stunden-Bug bei der m4?

    Das sind jetzt nur die Sachen, die ich im Kopf hatte. Etwas mehr Zeit mit Google und du wirst bei jedem Hersteller irgendein Problem mit einer Firmware finden können. Die Krux daran: Je öfter ein Hersteller vertreten ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Problem auftaucht. Das ist statistisch einfach vorgegeben... Und Samsung ist nunmal einer der großen Player, die hunderttausende Laufwerke absetzen - da taucht halt eher mal eine problembehaftete Konfiguration auf als bei einem Hersteller, der nur ein Bruchteil dessen absetzt.

    Nochmal: Ich will hier keinen in Schutz nehmen. Bugs sind immer blöd. Man kann sie aber nicht zu 100 Prozent ausschließen - und davor ist kein einziger Hersteller gefeit.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  8. Beitrag #3183
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von eratte Beitrag anzeigen
    Du stellst Behauptungen auf ohne irgendwelche Belege, das aktuelle Beispiel zeigt das es trotzdem sehr oft in die Hose gegangen ist.
    Ob ohne eine Limitierung der Anzahl der möglichen Downloads wohl mehr User das FE Update gemacht und damit womöglich ein Problem bekommen hätten oder weniger, kann sich mal jeder selbst überlegen und weg auch mehr tippt, für den ist so eine Beschränkung der Anzahl der Downloads dann ja wohl auch kein Humbug. Aber lassen wir das, es geht einige hier ja nur um Stänkern, dies sollte auch jedem ausgefallen sein.

    Phison: Über Controller für 8?TB?SSDs, 96 Layer und sinkende Preise (Computerbase)
    Aber wohl doch auch nur wegen der bei Phison inzwischen sogar bei 4k Zugriffen funktionierenden Datenkompression (bei Sandforce konnte die damals die 4k Werte nicht pushen), denn auch Phison wird die Latenz der NANDs nicht großartig senken können. Wie viel dann auch von den "bis zu 3.200 MB/s lesend und 3.000 MB/s schreibend" übrig sein wird wenn man mit realen, also nicht extrem komprimierbaren Daten bencht, wird man auch erst abwarten müssen.

    Größere Kapazitäten und sinkende Preise dürften aber alle begrüßen, nur 128GB "typisches Speichervolumen" dürfte wohl eher für den OEM Markt gelten, denn bei den Zahlen der SSD Marktanteile von vor einem Jahr betrug das Gesamtvolumen 13,87 Exabyte die sich auf 38,246 Millionen SSDs verteilt haben, was durchschnittlich etwas über 360GB pro SSD ergibt.

    --- Update ---

    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Was ist mit dem 8-MB-Bug bei Intels SSD 320-Serie?
    Der auch die Vorgänger X25-M und Postville betraf und auch mit der letzten nie 100%ig zu verhindern ist! Ebenso muss zuweilen die
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Oder die gigantischen Ausfallraten der OCZ Vertex?
    Du meinst wohl die Vertex 2, aber die ist wie alle SSDs mit dem Sandforce Controller der ersten Generation nicht nur sehr ausfallfreudig, der Controller hält auch die elektronische SATA Spezifikation nicht ein und ist daher auch nicht einigen SATA Host Controller kompatiblen, wie denen der Intel Chipsätze ab Haswell (zumindest den SATA 6Gb/s Ports) und war in Notebooks immer so kritisch, dass selbst Corsair damals für Notebook von den Modellen mit Sandforce abgeraten und zu welchen mit dem Indilinx geraten hat. Nur ist der Indilinx auch so einer mit einem Dauerproblem, der frisst nämlich im Idle die P/E Zylen der NANDs auf, auch wenn dies mit der letzten FW etwas besser wurde, so ist die WA bei real genutzten SSDs mit dem Controller gigantisch hoch und oft sind nach 20.000 Betriebsstunden die NANDs am Ende. Jetzt nach einiger Zeit sieht man übrigens auch bei immer mehr SSDs mit den Sandforce der 2. Generation eine massiv steigende WA (man teile den Rohwert von Attribut E9 durch den von Attribut EA).
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Oder Crucials 5.000-Stunden-Bug bei der m4?
    Der wurde behoben, aber die m4 Power Cycle Wiederbelebung ist auch bei deren Nachfolgern mit Marvell Controller zuweilen noch nötig und oft erfolgreich, obwohl diese mit ihren Stützkondensatoren eigentlich das Problem nicht mehr haben sollten.

    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Bugs sind immer blöd. Man kann sie aber nicht zu 100 Prozent ausschließen - und davor ist kein einziger Hersteller gefeit.
    So ist es, aber der Vorteil ist immerhin, dass bei großen Herstellern solche Bugs dann wahrscheinlich so oft auftauchen, dass diese auch schnell als Bugs erkannt werden. Wie gesagt hatte bei Intel nicht nur die 320 das Problem mit dem 8MB Bug, auch deren Vorgänger waren betroffen, aber erst bei der 320er trat es so oft auf, dass man dies als Bug und nicht zufälligen, unspezifischen Fehler erkannt hat und versuchte diesen per FW Update zu fixen.

  9. Beitrag #3184
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.548
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Schaffen sie es wirklich? Was ist mit dem 8-MB-Bug bei Intels SSD 320-Serie? Oder der weltweite Rückruf der Corsair 120 GB Force 3? Oder die gigantischen Ausfallraten der OCZ Vertex? Oder Crucials 5.000-Stunden-Bug bei der m4?

    Das sind jetzt nur die Sachen, die ich im Kopf hatte. Etwas mehr Zeit mit Google und du wirst bei jedem Hersteller irgendein Problem mit einer Firmware finden können. Die Krux daran: Je öfter ein Hersteller vertreten ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Problem auftaucht. Das ist statistisch einfach vorgegeben... Und Samsung ist nunmal einer der großen Player, die hunderttausende Laufwerke absetzen - da taucht halt eher mal eine problembehaftete Konfiguration auf als bei einem Hersteller, der nur ein Bruchteil dessen absetzt.

    Nochmal: Ich will hier keinen in Schutz nehmen. Bugs sind immer blöd. Man kann sie aber nicht zu 100 Prozent ausschließen - und davor ist kein einziger Hersteller gefeit.
    Das meinte ich nicht. Das sind die quasi die riesen Bugs, die immer irgendwo schlummern können und dann generell alle Geräte der Serie betreffen. Wobei meine Postville und M4 ohne Probleme gewesen waren. Vermutlich weil ich immer ein wenig warte, ehe ich die SSD dann kaufe, da sind die Bugs bereits gefunden.
    Nein, es ging mir darum, dass ein längst fertig entwickeltes Produkt anscheinend noch weiter optimiert werden sollte. Was soll es bringen, bei einer eh schon rasend schnellen SSD noch ein paar MB/s zuzulegen?
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  10. Beitrag #3185
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Bei der Postville wurde der 8MB Bug wie gesagt nie endgültig beseitigt und das letzte FW Update welches dies dann versucht hat, kam erst lange nach dem Ende der Serien, aber der war schon vorher extrem selten, von daher ist es keine Überraschung wenn Du nicht betroffen warst. Die m4 war schon eine Weile auf dem Markt als der 5182 Stunden Bug aufgefallen ist, eben nachdem die ersten Exemplare so viele Stunden runter halten, da kann die Strategie aufgegangen sein.

  11. Beitrag #3186
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.249
    Danke Danke gesagt 
    66
    Danke Danke erhalten 
    410
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  12. Beitrag #3187
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hatten wir schon in #3183:
    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Phison: Über Controller für 8?TB?SSDs, 96 Layer und sinkende Preise (Computerbase)
    Aber wohl doch auch nur wegen der bei Phison inzwischen sogar bei 4k Zugriffen funktionierenden Datenkompression (bei Sandforce konnte die damals die 4k Werte nicht pushen), denn auch Phison wird die Latenz der NANDs nicht großartig senken können. Wie viel dann auch von den "bis zu 3.200 MB/s lesend und 3.000 MB/s schreibend" übrig sein wird wenn man mit realen, also nicht extrem komprimierbaren Daten bencht, wird man auch erst abwarten müssen.

    Größere Kapazitäten und sinkende Preise dürften aber alle begrüßen, nur 128GB "typisches Speichervolumen" dürfte wohl eher für den OEM Markt gelten, denn bei den Zahlen der SSD Marktanteile von vor einem Jahr betrug das Gesamtvolumen 13,87 Exabyte die sich auf 38,246 Millionen SSDs verteilt haben, was durchschnittlich etwas über 360GB pro SSD ergibt.

  13. Beitrag #3188
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.622
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    1.902
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Das meinte ich nicht. Das sind die quasi die riesen Bugs, die immer irgendwo schlummern können und dann generell alle Geräte der Serie betreffen.
    OK, dann haben wir quasi etwas aneinander vorbeigeredet.



    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Wobei meine Postville und M4 ohne Probleme gewesen waren. Vermutlich weil ich immer ein wenig warte, ehe ich die SSD dann kaufe, da sind die Bugs bereits gefunden.
    Ich habe nun auch schon einige SSDs mein Eigen genannt (bzw. betreue sie in den Geräten meiner besseren Hälfte):

    Intel X25-M 80 GB
    Intel X25-V 40 GB
    Crucial C300 256 GB
    Crucial m4 256 GB
    Crucial 2x M500 960 GB
    Samsung 830 256 GB
    Samsung 830 128 GB
    Samsung 850 Evo 4 TB
    Crucial MX100 256 GB
    Samsung PM961 1 TB
    Crucial BX100 256 GB

    Bunt gewürfelt aus dem Gedächtnis niedergeschrieben. Mit all diesen Laufwerken hatte ich bisher nur ein einziges Mal ein temporäres Problem: Eine der beiden 960er M500 wurde beim Bootvorgang nicht erkannt. Das war aber nach einem Hardware-Update und nach dem Ziehen und erneuten Stecken des SATA-Kabels waren die Probleme auch weg - und sind seit Wochen nicht mehr aufgetreten. Deshalb gehe ich davon aus, dass es kein direktes SSD-Problem ist sondern äußere Einflüsse hat. Außer dieser Begebenheit gab es keinen Grund zur Sorge. Das bezieht sich auch auf die PCs/Notebooks, die ich für Bekannte gebaut, gekauft oder aufgerüstet habe und welche SSDs beinhalten. Auch dort keine Probleme bisher.

    Die meisten Laufwerke habe ich ebenfalls gekauft, als sie schon eine Weile auf dem Markt waren. Early-Adopter-Probleme fallen somit schonmal weg. Und obendrein hatte ich ja bereits geschrieben, dass ich während der Nuztung der Geräte keine Firmware-Updates mache. Mit diesen beiden Aspekten fahre ich bisher äußerst gut.


    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Nein, es ging mir darum, dass ein längst fertig entwickeltes Produkt anscheinend noch weiter optimiert werden sollte. Was soll es bringen, bei einer eh schon rasend schnellen SSD noch ein paar MB/s zuzulegen?
    Ging es beim Update der 960 um Performance? Oder hatte das andere Gründe wie z.B. Kompatibilität? Ernst gemeinte Frage - ich weiß es wirklich nicht.

    Aus 3.000 MByte/s lesen dann 3.050 MByte/s lesen zu machen, halte ich auch für keine gute Idee - da bin ich bei dir. Aber was ist mit Situationen, die nicht direkt mit der Leistung zu tun haben? Schlechte Kompatibilitäten mit anderer Hardware und/oder Treiber, vielleicht unausgewogene Schreib-/Leseleistung, brachliegende Leistung oder schlichtweg zu hohe Schreibzyklen?

    Ich sehe auch da genügend Ansatzpunkte, warum Firmware optimiert werden kann - und zwar nicht zwingend nur aufgrund von kleinen Leistungssprüngen. Manchmal bringt die Lösung eines Problems noch ein paar MByte/s mehr Schreib- und/oder Leseleistung mit sich. Die nimmt man gerne mit, waren aber vielleicht sogar "unbeabsichtigt".

    Für die m4 gab es doch mal ein Firmware-Update, welches die Leseleistung um 20 Prozent steigern sollte. Soetwas meine ich mit unausgewogener Leistung. Irgendeine Bremse existiert in der Firmware und lässt das Laufwerk auf ein Niveau zurückfallen, auf welches es nicht zurückfallen müsste. Zwar hat die m4 vor dem Update keine Rekorde gebrochen, was aber flott genug für den Alltag. Und mit der gleichen Firmware wurden imho auch noch andere Probleme behoben...



    Ich bin grundsätzlich bei dir, dass Firmwareupdates nur wegen der (minimalen) Verbesserung der Leistung Käse sind. Allerdings glaube ich, dass die Hersteller meistens eher andere Aspekte verbessern wollen und ein maar MByte/s mehr als Nebenprodukt "abfallen". Zwar wird es imho auch reine Leistungsupdates geben, diese schätze ich jedoch zahlenmäßig gering ein. Das ist aber ein persönliches Gefühl.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  14. Beitrag #3189
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Ging es beim Update der 960 um Performance? Oder hatte das andere Gründe wie z.B. Kompatibilität? Ernst gemeinte Frage - ich weiß es wirklich nicht.
    Dazu habe ich kein Changelog gefunden, aber mir sind auch keine Bugs bekannt die behoben werden müssten. Es kann aber um die Leistung bei bestimmten Konfigurationen oder Nutzungsverhalten gehen, so gab es ja bei einer der Samsung SATA SSDs auch eines welches dann die Performance bei SATA 3Gb/s Verbindungen verbessert, was wohl allenfalls für eine kleine Minderheit der User relevant ist.
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Schlechte Kompatibilitäten mit anderer Hardware und/oder Treiber, vielleicht unausgewogene Schreib-/Leseleistung, brachliegende Leistung oder schlichtweg zu hohe Schreibzyklen?
    Gerade bei den Pro mit dem MLC NAND dürften die Schreibzyklen nicht wirklich kritisch sein.

    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Für die m4 gab es doch mal ein Firmware-Update, welches die Leseleistung um 20 Prozent steigern sollte.
    Die 0009er FW hat damals gegenüber den Vorgängern die Leistung deutlich gesteigert, was aber auch der einzige Fall ist den ich kenne bei dem ein FW Update derartige Steigerungen der Performance gebracht hat.
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    mit der gleichen Firmware wurden imho auch noch andere Probleme behoben...
    Wobei gerade bei der m4 immer auch gerne neue Probleme eingebaut wurden und man für die m4 entweder die letzte FW Version, ich meine es ist die 070H oder die 0309 oder 000F nehmen sollte, die als stabil und problemlos gelten.

  15. Beitrag #3190
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge 545 (A10-5750M)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3))
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC@Non-ECC
      Grafikkarte: Asus RX 480 O8G@1160 & 2050 MHz & vorläufigem UV für 200 € \ VTX3D 7850 X 1G@1,185 V im Zweit-PC
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20 Green/Blue
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win8.x x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: Hier kommt sehr oft 'X' vor, bemerke ich gerade. – die Akte X –

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    3.670
    Danke Danke gesagt 
    863
    Danke Danke erhalten 
    11
    Zitat Zitat von drSeehas
    TLC statt MLC.
    160 TB TBW statt 300 TB TBW.
    3 Jahre Garantie statt 10 Jahre Garantie.
    Der Preis (122 Euro) der Crucial MX300 ist natürlich super.
    Wie war das noch? TBW ist ein absoluter Wert, gilt nicht pro Jahr, korrekt? In dem Fall gestattet Micron Schreibvorgänge in Höhe von 53 TB pro Garantiejahr, Samsung nur 30. Alles hat seine Vor- und Nachteile.
    Ich bin sehr gespannt, wie Samsung sich verhält, wenn ein Käufer nach neuneinhalb Jahren mit einer (")plötzlich(") abgerauchten SSD kommt, deren TBW-Kontingent nicht aufgezehrt wurde, weil sowieso erst der Controller Jordan, Euphrat und Tigris überschreitet.


    Zitat Zitat von Denniss
    die MX300 ist nicht wirklich zu empfehlen wenn die weit bessere BX300 nur ~25€ mehr kostet.
    Mich reizt die BX300 ebenfalls, nur beachte bitte die Kapazitäten. In der Halb-TB-Gewichtsklasse sind es immerhin 45 (unmittelbar nutzbare) GB plus deine 25 Euro Unterschied, wobei mittelbar die höhere (absolute) Anzahl an Reservezellen der MX300 dazukommt.

  16. Beitrag #3191
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    1.533
    Danke Danke gesagt 
    155
    Danke Danke erhalten 
    6
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Wie war das noch? TBW ist ein absoluter Wert, gilt nicht pro Jahr, korrekt?
    Korrekt.

    In dem Fall gestattet Micron Schreibvorgänge in Höhe von 53 TB pro Garantiejahr, Samsung nur 30. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

    Ich weiß jetzt nicht, wie Crucial Garantieanträge handhabt, aber ich finde bei einem Garantiefall mit 161 TB TBW Samsung immer noch im Vorteil und auch bei einem Garantiefall zwischen 3 und 5 Jahren 8 Monaten selbst bei 53 TB pro Jahr Samsung immer noch im Vorteil. Ich kann nicht erkennen, wann Crucial im Vorteil sein sollte, bzw. Samsung im Nachteil sein sollte.

    Ich bin sehr gespannt, wie Samsung sich verhält, wenn ein Käufer nach neuneinhalb Jahren mit einer (")plötzlich(") abgerauchten SSD kommt, deren TBW-Kontingent nicht aufgezehrt wurde, weil sowieso erst der Controller Jordan, Euphrat und Tigris überschreitet. ...
    Meine Samsung 830 256 GB funktioniert immer noch. Die hat allerdings auch nur 3 Jahre Garantie und die ist inzwischen abgelaufen.
    Die 850 EVOs wären noch in der Garantie (5 Jahre), aber auch von denen ist noch keine abgeraucht.
    Geändert von drSeehas (09.12.2017 um 15:09 Uhr)

  17. Beitrag #3192
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.548
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt, wie Samsung sich verhält, wenn ein Käufer nach neuneinhalb Jahren mit einer (")plötzlich(") abgerauchten SSD kommt, deren TBW-Kontingent nicht aufgezehrt wurde, weil sowieso erst der Controller Jordan, Euphrat und Tigris überschreitet.
    Entweder wird ein Wasserschaden entdeckt ("Der Sensor sagt eindeutig, die SSD wurde mal gebadet!") oder man bekommt ein gleich großes Modell der dann aktuellen Serie, wenn man seine defekte SSD per Kurier ins Garantiebearbeitungszentrum in Nordkorea schickt.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  18. Beitrag #3193
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    TBW ist ein absoluter Wert, gilt nicht pro Jahr, korrekt?
    Richtig, ist aber nur während der Garantiedauer relevant, denn es schränkt nur die Garantie zusätzlich ein. Die Garantie endet mit Ablauf der Zeit oder bei Erreichen der TBW, je nachdem was zuerst eintritt. Wie beim Auto, da gibt es ja auch z.B. 3 Jahre Garantie bis 60.000km, je nachdem was zuerst eintritt.
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    bin sehr gespannt, wie Samsung sich verhält, wenn ein Käufer nach neuneinhalb Jahren mit einer (")plötzlich(") abgerauchten SSD kommt, deren TBW-Kontingent nicht aufgezehrt wurde
    Innerhalb der Garantiezeit und unterhalb der TBW Grenze gibt es Garantie, sofern kein anderes Ausschlusskriterium vorhanden ist, wie etwas ein gebrochenes Siegel oder entferntes Etikett. Samsung ist aber recht kulant, in einem anderen Forum hatte jemand einen Kurzschluss am Stecker mit Verbrennungen an den Pins und trotzdem Ersatz auf Garantie bekommen und auch jemand der eine gebrauchte SSD mit gesetztem, ihm unbekannten Userpasswort gekauft hatte, wurde vom Samsung Support geholfen. Die Samsung Electronics GmbH, die für Endkundenprodukte zuständig ist, ist da sehr kulant, außer man kommt denen mit den OEM Produkten die von der Samsung Semiconductor GmbH vertrieben werden. Über die Samsung Semiconductor hat kein Endkundengeschäft und daher gibt es auch keinen Support und keine Möglichkeit der Garantieabwicklung für private Endkunden, dies sollte man bedenken, bevor man sich eine der Samsung OEM (deren Bezeichnungen fangen meist mit PM oder SM an) SSDs kauft.
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Mich reizt die BX300 ebenfalls
    Nur schade das diese kaum im Handel zu haben ist, derzeit sind wie nur bei wenigen Händlern in UK und direkt bei Crucial UK zu haben. Wie sieht es dann nach dem BREXIT mit der Garantieabwicklung aus?

    Wieso Crucial die BX300 nicht wie die MX300 und auch alle Vorgänger normal auch in Deutschland in den Handel bringt, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Offenbar scheint die BX300 wirklich als Nischenprodukt betrachtet zu werden und dürfte wohl auch keine lange Lebensdauer haben, da ja die 3D NANDs der 2. Generation von IMFT mit 64 Layern die der ersten Generation mit 32 Layern bald verdrängen dürften, Intels 545s mit diesen 64 Layer NANDs ist ja sogar noch vor der BX300 erschienen. Obendrein wurde die BX300 schon zum Black Friday mit deutlichen Nachlässen angeboten, was meist dazu genutzt wird die Auslaufmodelle aus dem Lager zu bekommen. Wer die BX300 haben will, sollte also nicht zu lange warten und wird sie wohl in UK bestellen müssen.

  19. Beitrag #3194
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.622
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    1.902
    Blog-Einträge
    1
    Gibt es eigentlich irgendeine Faustregel, wieviel Platz man auf einer aktuellen SSD freilassen sollte, um ihr genug Platz "zum Atmen" zu geben?

    Oder ist es nicht mehr so schlimm wie früher, sodass auch eine (fast) volle SSD noch halbwegs performt?
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  20. Beitrag #3195
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.554
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Mit 10-15% nicht partitionieren fährt man auf der sicheren Seite.
    Kommt aber natürlich auf das Fabrikat an.
    Manche benötigen mehr manche weniger.
    Aber die Faustregel 10-15% kommt hin.

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  21. Beitrag #3196
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.249
    Danke Danke gesagt 
    66
    Danke Danke erhalten 
    410
    Meine SSDs sind alle ohne freien Platz (nicht partioniert) und teilweise schon sehr lange im Einsatz das auch teilweise 24/7 - bei alle ist laut Anzeige der Zustand sehr gut/gut. Die am längsten dabei sind dürfte die C300 256 GB und Intel 320 300 GB sein gefolgt von diversen Samsung 830.

    Einziger Ausfall bisher eine Samsung 840 Pro - da ist aber der Controller etc verstorben.
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  22. Beitrag #3197
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.622
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    1.902
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von tomturbo Beitrag anzeigen
    Mit 10-15% nicht partitionieren fährt man auf der sicheren Seite.
    Kommt aber natürlich auf das Fabrikat an.
    Manche benötigen mehr manche weniger.
    Aber die Faustregel 10-15% kommt hin.
    Ich wusste nicht mal, dass man einen Teil nicht partitionieren sollte. Ich habe immer nur einen Teil des komplett partitionierten Speicherplatzes nicht belegt.

    Danke für die Angabe. Da ich bisher immer mehr als 15 Prozent freigelassen habe, wähne ich mich jetzt einfach mal auf der sicheren Seite (ob partitioniert oder nicht...).



    Zitat Zitat von eratte Beitrag anzeigen
    Meine SSDs sind alle ohne freien Platz (nicht partioniert) und teilweise schon sehr lange im Einsatz das auch teilweise 24/7 - bei alle ist laut Anzeige der Zustand sehr gut/gut. Die am längsten dabei sind dürfte die C300 256 GB und Intel 320 300 GB sein gefolgt von diversen Samsung 830.

    Einziger Ausfall bisher eine Samsung 840 Pro - da ist aber der Controller etc verstorben.
    Die Schreibzyklen meiner SSDs werden vermutlich auch ewig ausreichen. Meine beiden M500 960GB haben seit dem Kauf Ende 2013 jeweils 3.8xx GB, also weniger als 4 TB, geschrieben. Und wenn ich mich nicht irre hatten selbst die schon 72 TBW. Vier Jahre alt und weniger als 1/18 TBW... Meine C300 könnte da eventuell schlechter dastehen, viel schlechter dürfte es aber auch nicht sein.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  23. Beitrag #3198
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.249
    Danke Danke gesagt 
    66
    Danke Danke erhalten 
    410
    Ich habe immer nur einen Teil des komplett partitionierten Speicherplatzes nicht belegt.
    In dem Sinne ist keine SSD bei mir "voll" nur komplett partitioniert.

    --- Update ---

    TrendForce: NAND-Flash und SSDs werden wieder günstiger (Computerbase)
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  24. Beitrag #3199
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.624
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von tomturbo Beitrag anzeigen
    Mit 10-15% nicht partitionieren fährt man auf der sicheren Seite.
    Wobei man das mit dem nicht partitionieren nur machen sollte, wenn TRIM nicht funktioniert, sonst reicht es wenn man darauf achtet das über die Partitionen hinweg eben so 10 bis 15% frei sind. Bei funktionierendem TRIM hat dies für den Controller den gleichen Effekt.

  25. Beitrag #3200
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.554
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Wer auf sicher gehen will lässt halt den Platz unpartitioniert und damit bleibt der Platz unter allen Umständen frei.

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

Seite 128 von 129 ErsteErste ... 2878118124125126127128129 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •