Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 114
  1. Beitrag #26
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    das mit dem see vielleicht? ....die im foto thread waren auch alle klasse nur dieses hier zumindest oben in deiner bearbeiteten version empfinde ich als zu dunkel.


    ok schluss für heute mit fotos ich wollte eigentlich meine bilder weiter bearbeiten ... aber naja. irgendwann hat man davon einfach die schnauze voll
    ich werd die wohl aufteilen in denen wo ich jeweils eine vergleichsfigur gegenübergestellt hab und den hulk noch für sich der einzige der dann ungefähr erahnen kann wie groß die sind wird m sein. weil ich mal die neytiri bust zusammen mit dem terminator kopf aufgenommen hab. aber ich hab ein wenig gesäubert und wenn ich eh schon das teil rumgewuchtet habe....
    bei den gegenüberstellungen musste ich auch das erste mal die leinwand beschneiden, reicht einfach nicht aus nur mir fehlt ein optisch vergleichbares objektiv wie das 35 oder 100 mm was ich habe mit kleinerer brennweite. dafür 600-900 euro auszugeben, nie im leben


    mich würde nur interessieren wie es aussehen würde wenn ich wirklich richtige beleuchtung für meine fotografien benutzen würde. auf den bildern mit blitz sind die figuren farblich eher identisch mit dem original aber dort hab ich ständig das problem mit der schattenbildung. ich versuche ja schon den blitz indirekt zu drehen usw aber bei den großen figuren reicht das einfach nicht aus. höchstens wenn man die belichtungszeit wieder hochschraubt. ausserdem wird das bild "flacher".


    nur ich bekomme nirgends echte verwertbare tipps in der hinsicht. so ausweichende naja das is ok und das is gut antworten nützen mir gar nichts. ich will keine unsummen dafür ausgeben aber dennoch was handfestes haben am besten auch mit persönlichen vergleichsbildern.

    es gibt auch noch einen nachteil beim blitzen .... die bilder lassen sich schlechter nachbearbeiten, also der hintergrund lässt sich nicht mehr so "vertuschen". bei langer belichtung hat der ja sozusagen "helligkeit gezogen" die man beeinflussen kann. bei einfach nur blitz reicht das nicht aus.

    sicher mit richtigen softboxen ist da wahrscheinlich viel möglich. trotzdem braucht man für das zeug ja auch noch platz.


    edit: ich werd demnächst mal ein unbearbeites bild raussuchen. nur es wird dir nicht viel nützen. die erklärung selber habe ich schon paarmal gegeben und die regler bei lightroom unter der gradationskurve werden dir in gewisser weise selbst sichtbar machen wieso meine bilder so werden.
    Geändert von Morkhero (03.01.2015 um 01:04 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  2. Beitrag #27
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Ja es war eines der Bilder mit dem See aus Sdchweden ;MD

  3. Beitrag #28
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    aso darf man fragen wo du das hast machen lassen ? (saal) kannst du zufällig das bild hier irgendwann nochmal in einem spoiler verlinken damit man mal einen helligkeitsvergleich hat für bilder die für den ausdruck akzeptabel sind?

    vielleicht hast du ja auch noch eine unbearbeitete version davon und davon dein bild was du zum drucken gegeben hast. aber trotzdem möglichst in 1200x verkleinert. braucht auch keine originalgröße dabei sein. die helligkeit ansich sieht man auch so. (oder ist das wieder so eine frage mit einen farbprofil was man dazugeben musste ?)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  4. Beitrag #29
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Es wäre dann dieses Bild hier:


    Das könnt ihr auch gerne bearbeiten. Bei Bedarf gibts dann auch das RAW. Wer es anderweitig verwenden und sich selber ins Wohnzimmer hängen will, möge bitte meinen Namen mit roten LEDs drunter leuchten lassen



    Meine Freundin hat es hier drucken lassen:
    http://www.foto-fox.de/de

    Die sollen wohl sehr gut sein. Sie hat sich da irgendwo erkundigt und von Vertretern wie PosterJack oder CW wurde abgeraten.
    Zudem war FotoFox auch noch am günstigsten. Das Bild wurde auf 140x70 gedruckt.

    Um dem Thread treu zu bleiben hier noch das Original:


    Ist mit Polfilter gemacht und man sieht noch was vom Stepdown Ring.
    Lensecorrection FTW

    Dazu dann noch die Lightoom Settings. Die unveränderten habe ich weggelassen:

    Spoiler


    Das Bild ist an sich halt auch heller weil das Wetter da auch schön war. Bei dem Bild aus Tübingen hat sich schon der Schnee angekündigt und der Himmel auf meinem bearbeitet Bild kommt schon ungefähr hin. Die Häuser hingegen habe ich doch schon etwas bunter hervorgehoben als sie eigentlich sind.

    Was Beleuchtung und blitzen angeht habe ich auch keinen Plan. Hatte hier ja auch mal dazu gefragt aber es gab nie eine wirkliche Antwort dazu.
    Kennt sich wohl keiner so richtig mit aus
    Geändert von Onkel Homie (03.01.2015 um 01:34 Uhr)

  5. Beitrag #30
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    erstmal danke fürs einstellen der bilder. es erstaunt mich wirklich das das bild in echt nicht zu dunkel war oder es lag wirklich nur daran wo ich es habe machen lassen. ist mit leinwand stoff gemeint ? vielleicht ist es da auch wieder anders. auf jeden fall hab ich bilder ungefähr in der helligkeit eingesendet so wie deins , noch am ehesten wie der bereich oben rechts im bild ist und dennoch war es auf dem gemachten ausdruck dann zu dunkel.




    wegen der beleuchtungsmittel.... ich hab das nun auch schon in fotoforen gefragt aber das sind immer wischiwaschi antworten. irgendwie muss man anscheinend auf alles selber kommen. am ende wenn man sich zu was durchgerungen hat kommt ein ah und oh und wie das gemacht wurde usw ^^
    mir wird irgendwie alles zuviel und ich möchte gewisse dinge einfach gern auchmal so hinnehmen. aha so ist das...fertig kaufen benutzen , darüber freuen das es klappt. wahrscheinlich hätte ich mich vor 20 jahren oder so noch eher ins zeug gelegt


    so wegen statuen nochmal ..... ich hab ein bild rausgesucht. da du superman nicht magst hab ich den mal ausgewählt ....
    ich möchte das du anhand dem raw mal testet was die einstellungen unterhalb der gradationskurve bewirken. ich hab das bild ja bearbeitet ... es ist eins von den gezeigten, ich stelle das aber noch nicht mit rein.

    hab mal auf abload das mit den datein probiert ..ich hoffe es klappt ...noch nie benutzt:

    RAW:
    http://filehorst.de/d/bEJbmtgz

    Original JPG Link
    http://abload.de/img/imgp1744hssym.jpg

    und mit irfanview verkleinerte ungeschärfte Version aus original JPG Höhe1024x
    Spoiler



    das bild hat gleich noch eine weitere schwierigkeit drin und zwar einen farbstich
    es ist auch nicht richtig scharf vor allem im gesicht nicht, aber der gesamteindruck in der verkleinerten version zählt dann.
    wie gesagt versuche mal die einstellungen wie oben erwähnt und du wirst bemerken wie auf einmal diese schuppige hintergrundstruktur verschwindet.




    übrigens bei hochformatbildern nehme ich immer 1024x für die höhe.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  6. Beitrag #31
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Danke für das Bild.

    Was man da sehr schön sehen kann ist durchaus was Vorbereitungen und die richtige Beleuchtung bringen kann.
    Denn der Unterschied zu finalen Version ist dann gar nicht mal mehr so groß. Schon "out of cam" sieht es recht gut aus. Auf die Probleme mit der Kartonstruktur hast du ja hingewiesen.

    Ich werde mir wohl auch mal eine Fotobox basteln müssen um Gegenstände (Figuren/Modelautos/Whisky Flaschen... *g*) mal besser ablichten zu können.

  7. Beitrag #32
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    hmm dann hab ich dir wohl das falsche rausgesucht hehe. ich hatte anfangs auch sehr viele bilder die optisch nach dem fotografieren nach nichts aussahen.
    der helle hintergrund den ich jetzt verwende hilft allerdings schon sehr, zumindest eben wenn man lightroom hat.

    natürlich hast du recht, es ist einfacher wenn das bild ansich schon besser out of cam aussieht.


    falls du papier oder karton hast probier es einfach mal damit. ich sag ja immer indirektes licht. solange du einen raum hast auf dem es nur auf einer seite fenster gibt klappt das bereits. irgend eine unterlage/tisch....dann wenn möglichst dickeres papier (weil einfaches halt ziemlich lapprig ist) und eine kleine hohlkehle machen. und dann was ganz kleines drauf.

    indirekt deswegen ... sobald ein licht direkt draufscheint wird das bei längerer belichtung logischerweise verstärkt. bei einer flasche ist das noch deutlicher. es braucht NICHT gut ausgeleuchtet zu sein, vollkommen unwichtig. ich hab schon bei dämmerlicht fotografiert ist dann nur ein nachteil bei kleineren blenden wenn die maximale belichtungszeit nicht mehr ausreicht. ok bulb ginge noch aber das verwend ich nicht.


    solltest du mehrere starke blätter haben kannst du ausserdem noch von den seiten her ein papier hinstellen.

    im gegenständethread die ersten bilder mit dem objektiv sind auf diese weise entstanden. die waren übrigens vom ausgangsmaterial deutlich heller ich hab nur eine recht starke vignette eingefügt. man kann also auch die schattenbildung weiter zurückdrängen wenn man das möchte. und bei spiegelnden objekten + blitz immer das anblitzen was sich im objekt selbst spiegelt.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  8. Beitrag #33
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    [ ] Karton
    [ ] indirektes Licht
    [x] Problem



    Zu deinem Superman Bild:
    Ich dachte erst du hättest das fertig bearbeitete reingestellt. Etwas typischer Morki Weichzeichner drüber und fertig hehe.
    Sieht zumindest nicht so aus als hättest du da noch viel machen müssen.

  9. Beitrag #34
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    hmm naja wenn du nicht mal ein paar blatt a4 paper hast wirds natürlich schlecht ^^ ....ich hatte dazu von irgendwas stärkeres papier. ist ja nur weil das halt sonst nicht gerade in form bleibt hehe.


    und zu dem bild ...ich hatte ja original geschrieben. so ein hässliches bild würde ich nie als bearbeitet einstellen

    apropo einstellen ...ich hab mal wieder paar die ich im anderen thread einstelle ^^ .... und ja sie sind mit vignetten usw versehen ^^
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  10. Beitrag #35
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    und zu dem bild ...ich hatte ja original geschrieben. so ein hässliches bild würde ich nie als bearbeitet einstellen
    Aber es sieht doch fast aus wie das bearbeitete Bild
    Ich mag mich ja total irren weil ich deinen bearbeiteten Superman gerade nicht mehr finde. Aber aus meiner Erinnerung liegt der Unterschied "nur" darin das der Hintergrund keine solche Struktur mehr hat und ansonsten alles etwas weicher ist. Von daher weiß ich nicht was für dich an dem Bild auch so hässlich ist

    Womöglich guckst du aber bei deinem Hobby auf ganz andere Details. Als du hier von unscharfen Gesicht geschrieben hast musste ich auch erst man ranzoomen und zwei mal hingucken

    Was ansonsten eine Fotobox angeht:
    Normales Druckerpapier habe ich natürlich, kann man aber voll vergessen. Zumal ich halt auch nur direktes Licht habe. Oder Sonnenlicht vom Fenster aus, aber da habe ich keinen passenden Ort wo ich einen Gegenstand hinstellen könnte ohne das es viel zu dunkel wird.

    edit:
    So Superman bearbeitet gefunden:
    Spoiler


    - heller
    - Hintergrund bereinigt
    - Farben kräftiger
    - etwas schärfer

    Aber ich finde das Ausgangsmaterial halt echt schon sehr "dankbar".

    Nicht das ich damit sagen will du gibst dir keine Mühe oder so, bitte nicht falsch verstehen.

    Ich meine ja nur das man eben merkt wieviel da halbwegs passende Beleuchtung etc. so bringt.

    Wenn ich an meine Experimente mit Modellautos, ner Figur etc. denke dann war das Ausgangsmaterial aber massiv schlechter.

    Hab mir mal erlaubt dein RAW auch zu bearbeiten, hoffe das ist in Ordnung.
    Das hier hat mich ne Minute gekostet und dabei habe ich die Tone Curve (Gradiatenkurve?) nicht mal angefasst



    Import und Auto-Tonkorrektur haben schon viel geleistet. Objektivkorrektur, etwas dunkler, Highlights und Whites runter, Blau etwas hochgezogen, etwas mehr Schärfe und auch etwas Noise Reduction.

    Ist etwas dunkler als deins, daher kommt der Eisblock auch nicht ganz so schön rüber. Aber auch da halt das Ding das ich die Figura an sich nicht vor mir habe und nicht weiß wie die Farben an sich in der Realität sind. Aber ich meine bei mir wäre der Hintergrund etwas besser weil noch etwas weicher bzw. mit weniger Anzeichen der Struktur.

    Ist aber echt klasse weil man deutlich weniger zu tun hat um "hartes Licht" und Reflexionen zu bereinigen.
    Geändert von Onkel Homie (03.01.2015 um 19:47 Uhr)

  11. Beitrag #36
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    ich hab das glaube ganz am anfang mal gesagt. mith lightroom kann jeder aus so einem bild ein optisch gutes foto machen, wichtig ist nur das es nicht verwackelt ist und keine zu hohe iso hat. du kannst ja mal mit gimp oder irfanview versuchen aus meinem bild oben so eins wie hier unten machen. ok vielleicht sehe ja auch auch blos die unterschiede immer ich schau wohl zu sehr hin.
    du hast lightroom also weist du nun mittlerweile was möglich ist, falls du das mit dem raw von dem superman mal probiert hast und den einstellungen unter der gradationskurve ist der ganze zauber auch weg was meine bilder anbelangt ^^




    wegen scharf im gesicht, ich könnte dir ein out of cam bild zeigen wo du siehst was ich mit schärfe meine zu superman. schärfe ist nicht das was du mit dem hohen kontrast meinst, das kann man mit den programmen rauskitzeln, schärfe ist in dem fall für mich deutlich sichtbares detail. die schärfe die dir gefällt hab ich nur bei "schnappschüssen" und das mit kürzerer belichtungszeit, siehe makros.


    hier ich stell mit absicht jetzt nicht davon eine kleine version rein auch wenn im anderen thread das bild bearbeitet ist:

    out of cam jpg
    http://abload.de/img/imgp1776qmsaj.jpg


    mir gehts um die 100 % ansicht. mach mit deiner kamera eine bild bei blende 10 und 30 sekunden belichtungszeit und dann möchte ich sehe wie scharf das wird bei solchen lichtverhältnissen.

    bei gutem licht, kurzer belichtungszeit bzw mit blitz werden die kontraste immer optisch stärker. ich empfinde das als unnatürlich auch wenn die farben wieder echter wirken.


    ich werd bei gelegenheit mal alte bilder raussuchen mit schwarzem hintergrund oder vielleicht ein altes dunkles makro.
    hab ja nicht umsonst mittlerweile den hellen hintergrund genommen weil mich die bearbeitung der dunklen suppe genervt hat und es jetzt damit deutlich einfacher geworden ist.
    das heisst aber nicht das man es mit miesem hintergrund + schlechter beleuchtung nicht auch so "am rechner" hinbekommt.

    --- Update ---

    oh ich sehe gerade noch ein edit.... überschlägt sich alles ein wenig....


    also mir wäre der hintergrund zu gelbstichig aber hier ist die bearbeitung ansichtssache. bei dir ist die kleidung zu kräftig blau und ist zu warm im rotbereich bzw muss der starke lilaanteil im cape weg weg und die hose ist nicht so leuchtend. die haut hat einen gelbstich. ich habs versucht zu vergleichen. das kannst du in dem falle natürlich nicht

    trotzdem wollte ich mit dem bild eigentlich nicht das du es wieder genauso machst wie immer, sondern mal eben diese regler benutzt um die unterschiede zu sehen. ich hab das bild ja nicht rausgesucht weil es extrem schwer zu bearbeiten ist
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  12. Beitrag #37
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    wegen scharf im gesicht, ich könnte dir ein out of cam bild zeigen wo du siehst was ich mit schärfe meine zu superman. schärfe ist nicht das was du mit dem hohen kontrast meinst, das kann man mit den programmen rauskitzeln, schärfe ist in dem fall für mich deutlich sichtbares detail. die schärfe die dir gefällt hab ich nur bei "schnappschüssen" und das mit kürzerer belichtungszeit, siehe makros.

    Natürlich bezeichnet Schärfe nicht den hohen Kontrast. Das habe ich so nie gesagt/gemeint

    Wenn man bei deinem Superman Original, erst recht im RAW (/das out of cam Bild ist doch vorhanden!) ranzoomt sieht man wie "verschwommen" das Gesicht ist im Vergleich zum Rest. Gar keine Frage.

    Wenn man sich aber das Original als 1024er JPEG rausnimmt,. dann fällt es deutlich weniger ins Gewicht. Kein Wunder die Auflösung ist ja auch um ein x-Faches geringer.

    Was mir gefällt hat dann aber nix mit Schärfe zu tun sondern einfach mit härteren Kontrasten. Ganz krass kommt so was z.B. bei HDRs vor. Und da scheiden sich eben die Geister daran. Ich habe viele Bekannte die mögen HDRs gar nicht. Weil sie ganz offensichtlich unnatürlich aussehen. Ich mag es aber durchaus. Kommt jedoch auch auf das Bild an sich an. Immer finde ich das auch nicht gut.

    Aber genau den Effekt bekommt man, in Ansätzen, auch mit dem Clarity Regler (Presenz bei dir) hin. Objekte treten dadurch klarer hervor, werden eben deutlich präsenter.
    Nicht aber zwingend in Details schärfer. Das sind noch immer 2 Paar Schuhe.

    Du schärfst ja z.B. wohl auch noch immer mal mit Irfanview nach. Womöglich weil dein Lightroom keine Option dafür anbietet? Man kann die Bilder beim bearbeiten schärfen und dann beim Export auch nochmal für ein bestimmtes Ausgabeformat in verschiedenen Stufen in der Schärfe anpassen. Dazu dann noch die Option bei der Gradiationskurve.

    Aber ja du hast vermutlich auch Recht: du legst halt dein Augenmerk auf andere Dinge/Bereiche die mir einfach nicht auffallen.

    Daher ist ja auch gerade dieser Thread hier interessant wenn man einfach mal mitnimmt was andere noch an einem Bild ändern würden um es ggf. noch besser zu machen.

    Du bist halt auch "Experte" was Makros und Fotos von Gegenständen angeht
    Mich interessieren Landschaften am meisten. Daher gucke ich bei anderen Fotos auch gar nicht genau genug hin bzw. mir fallen die kritischen Punkte gar nicht so auf.

    Zudem zoome ich auch selten nochmal bei nem Bild ran. Das macht ein Arbeitskollege von mir z.B. oft.
    Erst mal reinzoomen und "Pixel zählen" und daran dann messen ob ein Bild gut oder nicht ist.

    Für mich zählt der erste Eindruck und die damit verbundene instinktive Reaktion. Und die ist entweder "Wow grandioses Bild", "Nettes Foto" oder "hätte ich gelöscht" (okay gibt noch mehr Abstufungen *g*).

    Um dann dein Superman RAW, also das out of Cam Original, zu nehmen: das ist an sich schon ein tolles Foto was für mich nur etwas heller sein muss. Okay und der Karton nervt halt etwas. Aber das ist eben schnell korrigiert und das Bild passt für mich schon. Ich muss nichtz ranzoomen um zu gucken ob auch jede Wimper 100pro schcarf ist etc.

    Und noch zum Ausgangspunkt:
    Um das Bild eben passend für mich hinzubekommen sind wenig Anpassungen notwendig. Eben auf Grund der Art und Weise wie du es aufnimmst. Und das ist letztendlich auch eine tolle Leistung weil du dir Gedanken dazu gemacht hast und Ideen hattest, auf die ich bisher nicht gekommen bin oder sie noch nicht umsetzen konnte. Das du dann in die Bearbeitung für irgendwelche Details nochmal viel Arbeit reinsteckst ist für mich halt einfach nicht so sichtbar. Dazu bräuchte ich deutlich konkretere Angaben wo/wie man da was sehen kann bzw. was du gemacht hast.

    Hatte ich ja auch schon angemerkt: Daher taugen für mich so allgemeine Beschreibungen eher wenig oder nicht genug wenn man nicht genauer erklärt warum wieso weshalb mit konkretem Beispiel.

    Also wieder genau der Grund für diesen tollen Thread

    So und nu muss ich mal essen gehen hehe.

  13. Beitrag #38
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    hab mir nochmal dein bild von ganzen oben geladen , also das kamera jpg, hatte nur das raw bisher.

    bei 100 % ansicht ist es ja nun auch nicht scharf aber ok das ist bei landschaftsbildern schlecht möglich wenn kein punkt zum fokussieren vorhanden ist....
    mich würde mal ein kamera jpg ooc von deiner kamera interessieren wo etwas direkt fokussiert ist. denn ich kann mir nicht vorstellen das das so scharf ist, das kommt immer erst durch die komplettansicht.
    ich hab bei nikon absolut null ahnung, ist dieses objektiv was du benutzt bereits zu den besseren zu zählen oder eher etwas in richtig kit. hast du eine festbrennweite ?


    so naja damit ist erstmal schluss für heute mit dem thema



    schade das sich auch kein anderer beteiligt. ich dachte ja es könnte auch mal jemand beispiele mit anderen bearbeitungsprogrammen geben im freewarebereich. anscheinend schreckt das geforderte beitragsprofil etwas ab . ihr müsst es ja nicht so genau machen aber trotzdem so das es eine hilfe darstellen kann.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  14. Beitrag #39
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Dann mal für dich zum rumspielen:

    Original RAW out of CAM: https://www.dropbox.com/s/tyvbpvaton..._1010.NEF?dl=0
    Lightroom DNG unbearbeitet: https://www.dropbox.com/s/15qyebrcxx..._1010.dng?dl=0

    Und kurz an den Reglern gedreht :


    Objektiv ist das Nikon 50mm mit den gewünschten Einstellungen F10 und 30 Sek.

    Das Licht komme von schräg vorne-oben. Also ganz simpel Figur auf Esstisch und über den Tisch ne LED Lampe.

    Dabei auch bedenken: Das ist eine 20€Figur *g*
    Nach dazu nicht geputzt hehe. Ja ich bin so gemein und stelle sie einfach in den Schrank und wische nicht jede Woche Staub *g*

    Und ich habe mich um nix gekümmert. Einfach hingestellt, geknipst und fertig. War ne Sache von nicht mal 5min. Der Fokus liegt auch einfach mittig auf dem Bauch, hatte noch auf Portrait Fokus stehen. Wenn man sich Mühe gibt geht sicher mehr. Aber dir ging es ja um die Schärfe.

    Was dir aber auffallen dürfte und was eben genau mein Punkt ist: Das Licht ist halt so dermaßen scheiße das man da nachjustieren kann wie man will, es kommt nie was wirklich Gutes dabei raus.

    Und noch zu deiner Frage bezüglich Ausrüstung:
    Ich habe eine Festbrennweite mit 50mm (wird sehr oft empfohlen) und ansonsten schon etwas bessere Objektive. Zumindest wenn man nach dem Preis geht hehe. Aber auch nach den Bewertungen:
    - Tokina 11-16
    - Nikon 18-200 (grr..gerade wohl derbe im Preis gefallen hmpf...ich habe grbraucht mehr bezahlt)
    - Tamron 70-300

    --- Update ---

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    schade das sich auch kein anderer beteiligt. ich dachte ja es könnte auch mal jemand beispiele mit anderen bearbeitungsprogrammen geben im freewarebereich. anscheinend schreckt das geforderte beitragsprofil etwas ab . ihr müsst es ja nicht so genau machen aber trotzdem so das es eine hilfe darstellen kann.
    Ja sieht leider so aus. Mein muss hier einfach Arbeit reinstecken und kann nicht nur seine üblichen 3 Zeilen posten damit es Sinn macht
    Die Meisten mögen es halt auch nicht mal etwas mehr zu schreiben...wir haben in der kleinen Diskussion hier mehr geschrieben als andere hier in nem ganzen Jahr an Buchstaben ins Forum tippen

    edit:
    Für den weiteren Spaß und zum Test habe ich mal Karton gesucht und gefunden
    Die Position der Figur ist die gleiche wie gestern Nacht. Nur eben Karton dahinter und indirektes Licht (Tageslicht vom Fenster links ca. 1 1/2m Abstand).
    Objektiv ist dieses Mal das 18-200mm.

    Original-RAW: https://www.dropbox.com/s/mp43uflfks..._1015.NEF?dl=0
    Lightromm-DNG nach Bearbeitung: https://www.dropbox.com/s/cym0508zll..._1015.dng?dl=0

    Full-Size JPEG:


    Und nochmal mit x1024:
    Spoiler


    Die Farben kommen ziemlich gut hin. Das Licht von der Seite ist aber dennoch zu hart was man am insbesondere am linken Arm (vom Betrachter aus) sieht.

    Also hilft nix: Fotobox mit altem Karton und Butterbrotpapier basteln
    Geändert von Onkel Homie (04.01.2015 um 09:44 Uhr)

  15. Beitrag #40
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    nur mal ne kurze antwort... ich bearbeite heute nichts^^

    du hast auf beiden bildern genau das problem mit dem licht. mit indirekt meine ich es darf wirklich nicht direkt drauffallen, also weder von oben durch die led noch von der seite vom fenster. ergo muss papier zwischen(!) fenster und figur sein und die figur komplett von hinten her verdecken. selbst wenn es auf den ersten blick recht dunkel wirkt, dafür ist die langzeitbelichtung da. du hast doch nun den superman gesehn, siehst du auf dem bild eine einzige direkte lichtquelle ?


    blende 10 und 30 sekunden ist erstmal nur so gesagt weil deine kamera dann nämlich auch "weichere" bilder produziert. hast du weisses papier und eine dunkle figur musst du mit der belichtung ein wenig spielen. normal wäre das du ganz leicht überbelichtest, da die figur sonst zu dunkel wird, etwas (oder stärker, bis die schattenbildung verschwindet) unterbelichten falls du blitz verwendest, aber um den soll es ja nicht gehen.

    fokussiere am besten manuell mit liveview, natürlich vom stativ oder halt einer festen unterlage aus. am besten mit fernbedienung und spiegelvorauslösung dann fotografieren, oder halt mit verzögertem auslöser wenn nicht vorhanden.


    dein bild muss optisch ähnlich werden wie das bei superman, sobald deine figur von vornherein sichtbare lichtflecken hat kannst du es schon vergessen. problem ist natürlich das deine figur anscheinend gut reflektiert, umso mehr musst du halt runderherum abschatten.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  16. Beitrag #41
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    du hast auf beiden bildern genau das problem mit dem licht. mit indirekt meine ich es darf wirklich nicht direkt drauffallen, also weder von oben durch die led noch von der seite vom fenster. ergo muss papier zwischen(!) fenster und figur sein und die figur komplett von hinten her verdecken. selbst wenn es auf den ersten blick recht dunkel wirkt, dafür ist die langzeitbelichtung da. du hast doch nun den superman gesehn, siehst du auf dem bild eine einzige direkte lichtquelle ?
    Kann es sein das du mich die ganze Zeit falsch verstehst

    Das ist mir doch voll bewusst

    Daher habe ich ja auch geschrieben das ich bisher nicht die Möglichkeit habe das zu machen und mir erst was basteln muss und das ich es eben toll finde das du dir eine entsprechende, weitaus bessere Möglichkeit (indirektes Licht, Karton...) für die Fotos geschaffen hast.

    Und genau mit diesen optimaleren Voraussetzungen hast du es eben in der Bearbeitung auch leichter. Das wollte ich doch verdeutlichen indem ich mal was reinstelle was halt nicht unter so optimalen Bedingungen aufgenommen wurde. Nicht nur damit du, weil du gerade Bock drauf hast, meine Bilder bearbeitest. Nein gerade auch um anderen mal die Unterschiede aufzeigen zu können. Und warum es eben Sinn macht sich vorher mal Gedanken zu machen.

    Kommt natürlich auch das Motiv und die Situation drauf an. Wenn ich einen Gegenstand fotografieren will, dann läuft der nicht weg. Und da man mit indirektem Licht arbeiten und sich auch nicht vom Sonnenlicht abhängig machen sollte, kann man das quasi machen wann man wil. Bei nem Insekt auf einer Blume oder einem Bergsee sieht es da halt schon ganz anders aus.

    Daher habe ich doch nun schon mehrfach geschrieben das ich es schon toll finde welche Gedanken und Vorbereitungen du alleine schon vor dem eigentlichen Foto so tätigst um dann nachher auch ein deutlich besseres Ergebnis zu haben.

    Auch in anderen Foto Threads habe ich da ja schon nach Tipps gefragt aber quasi nie was wirklich gutes bekommen.
    Meine Lösung wird jetzt etwas sein das ich irgendwo auf Youtube gesehen habe.

    - passend großen Postkarton nehmen (hoffe ich habe noch einen)
    - Seiten bis auf Rückwand ausschneiden und nur einen Rahmen stehen lassen
    - Butterbrotpapier/Packpapier/Backpapier auf alle Seiten bis auf die vordere Öffnung kleben
    - weiße oder schwarze Pappe leicht gewölbt vor die Rückwand kleben
    - seitlich mit LED Lampen in verschiedenen Helligkeitsstufen (haben wir am Schreibtisch, kann ich schnell umbauen) für die Beleuchtung einsetzen

    Dann sollte es auch besser gehen.
    Bisher habe ich halt in solche Fotos keine wirkliche Energie reingesteckt. Halt auch irgendwo mangels Interesse oder mangels Material.
    Gut ich knipse zum Spaß unsere Bier-Sammlung. Aber da ist mir die Qualität gar nicht so wichtig. Für meine Whisky Flaschen wäre es schon interessanter. Vielleicht auch mal für andere Gegenstände. Man kann ja auf den Geschmack kommen.

    Du hast halt sehr wohl Energie reingesteckt, ist ja auch ein großes Hobby von dir also nur logisch, und durch diese Vorarbeit ist das Ausgangsmaterial "out of Cam" schon ziemlich gut. Somit muss man mit einem Programm nur noch rel. wenig nachregeln. Auch logisch

    Ich hatte dich früher in anderen Threads nur mal nach Tipps gefragt und da war nie so klar wie dein Aufbau beim fotografieren an sich ist. Ich habe aber auch grundlegend ein Problem damit mir Lichtsituationen so gut vorstellen zu können. An sich schon ein ordentliches Manko beim Hobby Fotografie *g*

    Als Tipps hast du dann halt gesagt was du grob in Lightroom machst und das war nie sonderlich viel. Du hast auch den Karton erwähnt, ja okay. Nur ohne das passende Ausgangsmaterial war mir nie klar wie du dann zu solchen Ergebnissen kommen kannst. Was da auch helfen würde: ein Foto deines "Aufnahmestudios" *g* Also Superman auf der Pappe im Karton oder so.

    Oder ganz banal gesagt hat es sich für mich gelesen wie:
    "Ja ich nehme halt das RAW, schieben Regler 1, 2 und 3 um 20% hoch und fertig, mehr mache ich nicht". Es hätte aber da stehen müssen "ich habe mir eine Art Fotobox gebastelt um indirektes Licht zu haben, ich wähle an der Kamera folgende Einstellungen um damit XY zu erreichen und bekomme damit schon ein gutes Bild. Da ich weiß worauf ich achten muss und wo die Schwächen liegen, da ich ja schon viele Figuren geknipst habe, muss ich bei meinem Aufbau dann nur Regler 1, 2 und 3 um 20% hochziehen"

    Eben immer mein Punkt:
    Leute schreibt nicht immer nur 2 Sätze sondern werdet mal ausführlicher
    Wir sitzen hier nicht nebeneinander, viele posten Fotos ohne Exif Daten und/oder verschweigen auch gerne (warum auch immer) wie sie was gemacht haben.

    (wobei du da ja noch ein lobenswertes Beispiel bist und dir auch Mühe gibst was ja alleine auch schon der Thread hier zeigt)

    Natürlich soll auch jeder selber etwas grübeln, eigene Ideen und seinen eigenen Stil entwickeln.
    Ich sehe so ein Forum da halt als das was es auch mal war. Eine Diskussionsplattform um sich ordentlich austauschen zu können. Will ich nur 2-3 Sätze als Antwort, dann komme ich bei Twitter deutlich schneller zum Ziel
    Geändert von Onkel Homie (04.01.2015 um 17:09 Uhr)

  17. Beitrag #42
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    naja ich hab halt angenommen das man das doch recht einfach so nachmachen kann zumindest erstmal zur probe.


    wenn du natürlich nur räumlichkeiten hast in denen die fenster von beiden seiten kommen ist es etwas blöder, obwohl ich mir sowas gar nicht vorstellen kann.


    ich wollte erstmal nur erreichen das du mit einfachsten mitteln einen gegenstand abfotografierst. du hast jetzt richtig gute kamera und da möchte ich einfach mal sehen was sie kann .


    nochmal ein paar sachen auch wenn ich es sicher schon paarmal gesagt hab.



    1. indirekt hatten wir ja geklärt. das heisst für mich es kann auch so gut wie gar kein licht vorhanden sein und du hast schon probleme beim manuellen fokus und der vergrößerung mit liveview. DAS ist ein punkt den ich dir einfach nahe bringen will. gute ausleuchtung, beleuchtungsmittel ...das ist alles erstmal nebensache. wir "brauchen" nur diffuses dämmerlicht. keine sonne die aufs bild brutzelt oder eine lampe von oben oder der seite.

    2.sofern du irgend einen raum hast in dem nur auf einer seite fenster sind sollte das eigentlich möglich sein und wenns blos auf dem fussboden ist bzw einem karton damit es nicht so weit unten ist.

    3. papier/karton... du sagtest du hast was gefunden. ich hoffe es hat nicht blos postkartengröße ^^ man macht bei der fotografie eine hohlkehle damit man hinten keine sichtbare linie hat. ABER zum testen ist das nicht unbedingt wichtig.
    heisst also du kannst auch ein papier unter den gegenstand legen, eins aufrecht (leicht schräg) dahinter und schon bist du fertig! (die beiden papiere können sich auch farblich unterscheiden, das lässt das bild interessanter wirken, also meinetwegen stark weisses papier drunter, leicht gelbstichiger weisser karton hinten. da musst du dann blos darauf achten das der "horizont" gerade ist)
    das einzige problem was ich da sehen würde wäre ein zu hochstehendes fenster was es noch schafft über dein blatt auf die figur zu leuchten. dann musst du natürlich höher bauen oder eben einen tisch drunter stellen.

    3.1 ^^ wenn du vielleicht noch mehr von dem papier/karton zur verfügung hast kannst du links und rechts noch jeweils einen karton aufstellen. das vereinfacht die sache zu nummer 4 (stichwort spiegelnde gegenstände).


    4. lass die figur mal sein, nimm ein objektiv als gegenstand (liegend vielleicht damit es nicht zu hoch ist). das hat natürlich das problem wenn man es von vorn zeigen will spiegelt es, also mach eine leicht seitliche aufnahme.

    5. nochmal zu den kameraeinstellungen. ich gehe mal davon aus das du zumindest mit den blenden usw zurecht kommst. ich sags trotzdem noch für die anderen.

    manueller modus, auch beim AF... also nicht vergessen falls jemand manuell fokussiert und dann den af noch drin hat, verstellt der immer wieder. ^^

    blende so 5.6 bis 11 ... je kleiner umso mehr tiefenschärfe (äh oder umgedreht ..das kann mir mal jemand erklären ich werds nie kapieren )

    iso aufs niedrigste....

    liveview an ...manuell den gewünschten teil fokussieren. liveview deswegen weil man da auf dem kleinen lcd schön den auschnitt vergrößern kann, bei der pentax bis zu 10 fach (nur wenn man wirklich MF eingestellt hat). danach liveview aus.

    so nun die belichtungszeit einstellen. es zeigt ja an wie man belichten sollte, also bis zur mittleren markierung. hier muss man natürlich ausprobieren. hat man einen hellen hintergrund dann muss man etwas überbelichten, hat man z.b. schwarzen karton hinten dann stärker unterbelichten weil sonst der gegenstand überbelichtet wird. ich nehm übrigens immer matrixmessung.
    falls man sich nicht sicher ist eben eins mal stärker bzw schwächer machen. (meine ersten bilder gerade mit schwarzem karton waren teilweise optisch extrem stark unterbelichtet. das spielt für die bearbeitung aber keine rolle, vor allem nicht bei einer so guten kamera mit dem dynamikbereich)

    ok dann mit spiegelvorauslösung und fernbedienung oder eben mit verzögertem auslöser.




    so .... nun sollte man eigentlich ein bild haben wo der gegenstand drauf ist der aber selber keinerlei überstrahlung zeigt, welches auch ruhig ziemlich dunkel sein kann.






    ich hab so angefangen ...wie gesagt sieht auch die objektivbilder gleich am anfang des gegenständethreads sind so entstanden.
    so eine schärfe sollte mit dieser nikon schon auch möglich sein. zumindest mit der festbrennweite.
    je näher du ran gehst umso kleiner musst du natürlich die blende wählen, also größere blendenzahl.



    äh nochwas davon ausgehend das das zweite bild schräg ist ... mir ist schon klar das du da anscheinend doch probleme mit dem aufbau hast wegen der bedingungen ^^ aber versuch es einfach mal so wie gesagt, notfalls eben zu der seite wo auch noch licht kommt mehrere blätter papier damit es nicht so durchscheint. und nimm eins noch untendrunter, verzichte erstmal auf das schwarz von unten.

    vielleicht hast du ja auch noch geschenkpapier ... und von da die innenseite. backpapier ist eher nicht so geeignet.





    wenn das alles nicht hilft kauf halt so ne billigvariante von einem minifotowürfel. mit dem kannst du dich im raum dann hinstellen wie du willst. notfalls aufs fensterbrett damit solltest du klebeband haben und ein paar din4 seiten kannst du dir natürlich auch einen würfel zusammenkleben, nach oben und nach hinten offen, vorteil ist halt immer schwereres dickes papier, einmal weil es nicht so das licht durchlässt zum anderen wegen der stabilität. voila ...



    und wenn du damit zurecht kommst ist das was ich mache im großen mit den figuren nur noch ein schritt, der allerdings geld und den willen kostet sowas überhaupt zu machen. ich denke mal für deine flaschen reicht aber so ein fotowürfel vollkommen aus.
    notfalls besorgst du dir dazu noch eine schwarze plexiglasplatte damit sich die flasche selber drin spiegelt.
    spielerein mit licht unter so einer platte gäbs natürlich auch noch.... vorteil in dem fall die flasche leuchtet von "innen" und spiegelt die äußere umgebung nicht mehr so. oder halt licht bzw blitz von hinten, per fernauslöser.
    bei den sachen kann ich dir aber nicht helfen ausser gut zureden
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  18. Beitrag #43
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    naja ich hab halt angenommen das man das doch recht einfach so nachmachen kann zumindest erstmal zur probe.


    wenn du natürlich nur räumlichkeiten hast in denen die fenster von beiden seiten kommen ist es etwas blöder, obwohl ich mir sowas gar nicht vorstellen kann.
    Nein Fenster kommt nur von einer Seite natürlich
    Aber dennoch ist es keine passende, indirekte Belichtung.

    Mir fehlt halt insgesamt eine Fotobox.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    1. indirekt hatten wir ja geklärt. das heisst für mich es kann auch so gut wie gar kein licht vorhanden sein und du hast schon probleme beim manuellen fokus und der vergrößerung mit liveview. DAS ist ein punkt den ich dir einfach nahe bringen will. gute ausleuchtung, beleuchtungsmittel ...das ist alles erstmal nebensache. wir "brauchen" nur diffuses dämmerlicht. keine sonne die aufs bild brutzelt oder eine lampe von oben oder der seite.
    Ich kann es quasi auch mal "im Dunkeln" probieren. Aber es gibt ja nicht umsonst in Studios auch entsprechende Beleuchtung.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    2.sofern du irgend einen raum hast in dem nur auf einer seite fenster sind sollte das eigentlich möglich sein und wenns blos auf dem fussboden ist bzw einem karton damit es nicht so weit unten ist.
    Wirft alles letztendlich unschöne Schatten die durch Gegenlicht ausgeglichen werden müssen. Siehe auch Kommentar zu 1)

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    3. papier/karton... du sagtest du hast was gefunden. ich hoffe es hat nicht blos postkartengröße ^^ man macht bei der fotografie eine hohlkehle damit man hinten keine sichtbare linie hat. ABER zum testen ist das nicht unbedingt wichtig.
    heisst also du kannst auch ein papier unter den gegenstand legen, eins aufrecht (leicht schräg) dahinter und schon bist du fertig! (die beiden papiere können sich auch farblich unterscheiden, das lässt das bild interessanter wirken, also meinetwegen stark weisses papier drunter, leicht gelbstichiger weisser karton hinten. da musst du dann blos darauf achten das der "horizont" gerade ist)
    das einzige problem was ich da sehen würde wäre ein zu hochstehendes fenster was es noch schafft über dein blatt auf die figur zu leuchten. dann musst du natürlich höher bauen oder eben einen tisch drunter stellen.
    Karton ist große weiße Pappe. hatte ich noch von anderen Bastelarbeiten übrig
    Hohlkehle ist auch klar.

    Mit Papier habe ich irgendwann mal was getestet. Ergebnis war sehr unbefriedigend.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    3.1 ^^ wenn du vielleicht noch mehr von dem papier/karton zur verfügung hast kannst du links und rechts noch jeweils einen karton aufstellen. das vereinfacht die sache zu nummer 4 (stichwort spiegelnde gegenstände).
    Ist ja nicht das Ding im Bastelladen was zu besorgen. Ich wohne in ner Großstadt, nicht weit weg von der Innenstadt, arbeite nahezu direkt an der Innenstadt dran...alles keine Thema hehe.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    4. lass die figur mal sein, nimm ein objektiv als gegenstand (liegend vielleicht damit es nicht zu hoch ist). das hat natürlich das problem wenn man es von vorn zeigen will spiegelt es, also mach eine leicht seitliche aufnahme.
    Ich wollte mir mal Modelautos rausgreifen. Die sind schicker als die günstige Figur

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    5. nochmal zu den kameraeinstellungen. ich gehe mal davon aus das du zumindest mit den blenden usw zurecht kommst. ich sags trotzdem noch für die anderen.

    manueller modus, auch beim AF... also nicht vergessen falls jemand manuell fokussiert und dann den af noch drin hat, verstellt der immer wieder. ^^

    blende so 5.6 bis 11 ... je kleiner umso mehr tiefenschärfe (äh oder umgedreht ..das kann mir mal jemand erklären ich werds nie kapieren )

    iso aufs niedrigste....

    liveview an ...manuell den gewünschten teil fokussieren. liveview deswegen weil man da auf dem kleinen lcd schön den auschnitt vergrößern kann, bei der pentax bis zu 10 fach (nur wenn man wirklich MF eingestellt hat). danach liveview aus.
    Einstellungen (Blende usw. Tiefenschärfe ist an sich die falsche Bezeichnung da ja die Schärfe der Tiefe rausgenommen wird *g*) kenne ich, ist für andere aber sicher mal gute hier auch Tipps zu geben.

    LiveView nutze ich an sich nicht. Kann ich aber auch mal machen. Ich nutze aber lieber den Sucher wie es sich gehört
    Da kann man auch alles einstellen, fokussieren, gucken was die Blendeneinstellung verändert (hab nen Knopf der das extra auslöst). Von daher bietet mir der Sucher eher Vorteile. Zudem kann ich durch die vielen Fokuspunkte der D7100 den Fokus auch anders einstellen als z.B. bei meiner alten D5100 oder wohl auch bei deiner Pentax.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    so nun die belichtungszeit einstellen. es zeigt ja an wie man belichten sollte, also bis zur mittleren markierung. hier muss man natürlich ausprobieren. hat man einen hellen hintergrund dann muss man etwas überbelichten, hat man z.b. schwarzen karton hinten dann stärker unterbelichten weil sonst der gegenstand überbelichtet wird. ich nehm übrigens immer matrixmessung.
    falls man sich nicht sicher ist eben eins mal stärker bzw schwächer machen. (meine ersten bilder gerade mit schwarzem karton waren teilweise optisch extrem stark unterbelichtet. das spielt für die bearbeitung aber keine rolle, vor allem nicht bei einer so guten kamera mit dem dynamikbereich)
    An isch kann man da meines Erachtens auch locker mit Blendenprio fotografieren.
    Die Belichtung wird da schon ziemlich passend eingestellt. Hatte mich schon gwundert was du mit den 30 Sek. vor hast Das führt ja an sich zu gnadenlos überbelichteten Bildern bei Tageslicht. Da reichen an sich 1/125 locker aus.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    ok dann mit spiegelvorauslösung und fernbedienung oder eben mit verzögertem auslöser.
    Du bist aber arg vorsichtig
    Kann ich auch mal machen, würde das aber aktuell in die Ecke "man kann es auch übertreiben" rücken. Fernauslöser nutze ich auch und ok wenn man ewig lange belichtet dann mag das vielleicht mal einen Effekt haben. Aber ganz ehrlich: druckst du die Bilder mal als Poster aus? Oder ist der einzige Zweck bei dir sie in der aktuellen Auflösung x1024 irgendwo ins Netz zu stellen oder vielleicht in etwas höherer Auflösung auf dem Monitor zu betrachten? Wenn letzteres der Fall ist, dann geht es glaube ich in die gleiche Richtung wie mit dem Low-Iso. Man kann es machen und schaden tut es sicher nicht, aber ob es wirklich sinnvoll ist, ist ne ganz andere Sache.

    Da lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren. Ich habe halt bisher nur Gegenteiliges gelesen/gehört/gesehen.

    Wie erwähnt, lasse mich da gerne eines Besseren belehren.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    so .... nun sollte man eigentlich ein bild haben wo der gegenstand drauf ist der aber selber keinerlei überstrahlung zeigt, welches auch ruhig ziemlich dunkel sein kann.
    Ich gucke mal wann ich dazu komme die Vorgaben umzusetzen

    Im Gegenzug geh du vielleicht einfach mal hin und gib dir weniger Mühe.

    Sprich:
    - identische Ausleuchtung
    - ein Bild mit deinen üblichen Einstellungen
    - ein Bild ohne Spiegelvorauslösung und einfach mal im A Modus (Rest identisch) okay vielleicht aus Spaß sogar ISO mal auf 200

    Und dann mal gucken ob es einen Unterschied macht.

    Vor allem ob es einen Unterschied macht wenn man nicht versucht auf irgendeine Ader in der Pupille zu zoomen

    Würde mich halt mal interessieren.
    Wie erwähnt schadet es sicher nicht sich da alle nur erdenkliche Mühe zu geben, die Frage die sich mir nur immer stellt ist "ist es die Mühe auch wert". Und wenn sich kein sichtbarer Mehrwehrt ergibt, würde ich es halt lassen.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    ich hab so angefangen ...wie gesagt sieht auch die objektivbilder gleich am anfang des gegenständethreads sind so entstanden.
    so eine schärfe sollte mit dieser nikon schon auch möglich sein. zumindest mit der festbrennweite.
    je näher du ran gehst umso kleiner musst du natürlich die blende wählen, also größere blendenzahl.



    äh nochwas davon ausgehend das das zweite bild schräg ist ... mir ist schon klar das du da anscheinend doch probleme mit dem aufbau hast wegen der bedingungen ^^ aber versuch es einfach mal so wie gesagt, notfalls eben zu der seite wo auch noch licht kommt mehrere blätter papier damit es nicht so durchscheint. und nimm eins noch untendrunter, verzichte erstmal auf das schwarz von unten.

    vielleicht hast du ja auch noch geschenkpapier ... und von da die innenseite. backpapier ist eher nicht so geeignet.
    Ähm Veto:
    Geschenkpapier habe ich mal drunter gelegt. Das spiegelt wie sau.
    Guckst du hier:
    http://romconstruct.net/tech/nggallery/tech/pc

    Da kann man dann keinen klaren weißen Hintergrund mehr erzeugen. Weil man die Highlights voll runterziehen muss und sobald man mit den Whites gegensteuert um es nicht total grau aussehen zu lassen, sieht es wieder spiegelnd scheiße aus.

    Gut die Bilder sind älter, womöglich könnte ich jetzt mit mehr Lightroom Wissen da auch mehr rausholen
    Aber bei den Hardware-Fotos habe ich mir zumindest mal etwas Zeit gelassen und etwas mehr Mühe gegeben hehe.

    Backpapier soll ja auch dazu dienen indirektes Licht zu erzeugen.

    Hier mal zum besseren Verständnis:
    BORKED

    Natürlich kann man sich auch für ~50€und mehr was auf Amazon kaufen. Aber das geht auch. Und es gibt schließlich auch weißes Backpapier.

    Die Fotos von der Seite waren einfach nur weil es schon spät war.
    Bin einfach schnell los, hab das Stativ aufgebaut, geknipst und fertig. Auf dem Tisch lag eh noch Kram rum den ich nicht extra wegräumen wollte. Wie erwähnt hat mich die ganze Aktion inkl. Aufbau, knipsen, Rechner hochfahren, Bilder importieren und bearbeiten keine 5min gekostet
    Hat nix mit Kamerabedienung etc. zu tun. es ging nur darum den Effekt von direktem Licht zu zeigen.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    wenn das alles nicht hilft kauf halt so ne billigvariante von einem minifotowürfel. mit dem kannst du dich im raum dann hinstellen wie du willst. notfalls aufs fensterbrett damit solltest du klebeband haben und ein paar din4 seiten kannst du dir natürlich auch einen würfel zusammenkleben, nach oben und nach hinten offen, vorteil ist halt immer schwereres dickes papier, einmal weil es nicht so das licht durchlässt zum anderen wegen der stabilität. voila ...
    Siehe Video und auch Kommentare zu 1 und 2:
    Es sollte ja zwingend Lichtdurchlässig sein.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    und wenn du damit zurecht kommst ist das was ich mache im großen mit den figuren nur noch ein schritt, der allerdings geld und den willen kostet sowas überhaupt zu machen. ich denke mal für deine flaschen reicht aber so ein fotowürfel vollkommen aus.
    notfalls besorgst du dir dazu noch eine schwarze plexiglasplatte damit sich die flasche selber drin spiegelt.
    spielerein mit licht unter so einer platte gäbs natürlich auch noch.... vorteil in dem fall die flasche leuchtet von "innen" und spiegelt die äußere umgebung nicht mehr so. oder halt licht bzw blitz von hinten, per fernauslöser.
    bei den sachen kann ich dir aber nicht helfen ausser gut zureden
    Die Flaschen sind eh ein Fall für sich. Aktuell habe ich da oft die Umgebung drauf wegen den Bedingungen
    Da kannste einfach ranzoomen und unser Wohnzimmer zum Teil sehen hehe.
    Geändert von Onkel Homie (04.01.2015 um 21:40 Uhr)

  19. Beitrag #44
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    öhm fokusspunkte und kamera ...naja ok das geht natürlich auch aber ist mir einfach zu umständlich da immer durch den sucher zu schaun. sucher ist für mich nur wichtig um erstmal grob den überblick zu haben.
    meine augen sind halt wahrscheinlich nicht gut genug um bei schlechteren lichtverhältnissen da genau auf ein gesicht bei so einer figur fokussieren zu können. mit liveview wird das bild erhellt ich kann nah ranzoomen und fertig. (ausserhalb also für landschaft etc nehme ich natürlich nur den sucher das ist klar ^^)


    zu schnell fotografieren usw. das reine fotografieren um da ein bild von einer figur zu machen dauert nicht länger als ne minute .... aber das was aufhält ist die position zu finden und das stativ in der art anzupassen. ich hab da aber mittlerweile recht gut übung darin. wenn du wüsstest wie schnell die bilder gemacht waren mit den gegenüberstellungen zuletzt. nur das rumwuchten mit den figuren ansich dauert logischweise. die position bei einer einzelnen figur zu finden ist schon aufwändiger, weil man überlegen muss wie und was man zeigen möchte.



    wegen licht .... ich mag diese gleichmäßige ausleuchtung überhaupt nicht, deswegen interessieren mich persönlich diese anleitungen nicht.
    ich sagte ja schon das ich es witzig finde wenn in den fotoforen aufgrund der bilder gefragt wird wie mein aufbau ist. selbst wenn ich hier so schreibe als wäre es sonstwas ich mach da alles andere als eine wissenschaft draus. ABER am pc bin ich eben dann penibel. ich sehe die unterschiede bei den iso. nicht unbedingt bis 400 aber darüber auf jeden fall und wenn man kleinere blenden nehmen will und keine ausreichende beleuchtung hat, dann müsste man schon deutlich höhere iso nehmen um eine kurze belichtungszeit zu erhalten.

    ich habs auch schon bei figuren mal hoch genommen aber ich sehe keinen grund weswegen ich für figurenaufnahmen im innenbereich normal rauf gehen sollte. wozu hab ich ein stativ.
    spiegelvorauslösung mag sicher nicht wichtig sein, aber es ist nur eine einstellung mehr nicht, ich muss dann halt zweimal drücken auf die fernbedienung mehr nicht. der spiegelschlag ist recht weich bei der pentax, trotzdem weis ich halt nicht welchen einfluss das hat bei einer langzeitbelichtung.





    und zu studios ... logisch das die mit licht arbeiten, aber findest du denn meine fotos so mies das man sofort erkennt hier war ein pfuscher am werk der die einfach nur vor nen karton gestellt hat bei im sucher kaum richtig erkennbarem licht ?
    ich hab KEINE extra beleuchtung also mach ich das eben so. wenn ich softboxen und dergleichen hätte DANN wäre es was anderes und ich müsste mich erstmal mit der neuen situation vertraut machen. ich schätze mal ich würde am ende so weit gehen und die teile auch hinter den karton stellen


    aber da du weder beleuchtung noch ein hintergrundgestell mit karton hast, kannst du es eben erstmal nur aufs einfachste machen. und zwar so das zumindest mal ein bild rauskommt wo man sagt "wau" und wo lightroom zeigt, wie schön man darin mit licht spielen kann, selbst wenn es kaum vorhanden ist.




    achso nochwas wegen AF. ich hab eine 35 mm und eine 100 mm festbrennweite. das 100 mm geht aber das 35 mm hab ich anfangs immer gehasst weil eben der af komischerweise mit dem ding müll ist. nur hier mit manuellem fokussieren ist das vollkommen egal und ich kann die gute qualität der linse ansich nutzen. die beiden teile sind also weit weg von einem kitobjektiv. das 100er ist das bessere, aber für 100 mm braucht man im innenraum auch mächtig viel platz. ich nehms dann manchmal wenn ich von den figuren noch detailaufnahmen mache.





    noch was in eigener sache wegen gif animationen erstellen.
    dieses kleine bescheuerte gif was ich zuletzt eingestellt hab bei den figuren hat mich mehr arbeit gekostet als wie alle bilder zusammen ...ok mittlerweile hab ich mir ein wenig was zusammengereimt. eigentlich wollte ich eine schrift machen bei der die buchstaben einzeln dazukommen. der aufwand ist aber wie es aussieht enorm nur für so eine spielerei.
    hat da jemand richtige erfahrung mit sowas? ich hab photoshop letztlich veralbert und die datein extra erstellt und als neue bilder zusätzlich eingefügt aber das ist ja nicht der sinn der sache.
    die schlechte quali am ende ist hausgemacht, lässt man es so wie es eigentlich aussieht dann wird daraus eine 100 mb videodatei oder zumindest ein über 10 mb gif.
    Geändert von Morkhero (04.01.2015 um 22:27 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  20. Beitrag #45
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    öhm fokusspunkte und kamera ...naja ok das geht natürlich auch aber ist mir einfach zu umständlich da immer durch den sucher zu schaun. sucher ist für mich nur wichtig um erstmal grob den überblick zu haben.
    meine augen sind halt wahrscheinlich nicht gut genug um bei schlechteren lichtverhältnissen da genau auf ein gesicht bei so einer figur fokussieren zu können. mit liveview wird das bild erhellt ich kann nah ranzoomen und fertig. (ausserhalb also für landschaft etc nehme ich natürlich nur den sucher das ist klar ^^)
    Ich mag da jetzt was falsch verstanden haben aber an sich ist es meines Wissens so:
    - Nehmen wir an du hast 10 Fokuspunkte
    Dann kannst du im Liveview den Fous hinsetzen wo du willst, letztendlich wird der Fokus immer nur auf einem dieser Punkte voll scharf. ISt also Beispielsweise das Gesihct nicht gerade deckungsgleich mit einem der Punkte kann es zwar sein das du schön ranzoomst und dein Fokuskästchen auf das Gesicht schiebst, es wird aber ein Punkt daneben gewählt. Daher bringt dieses Ranzoomen und dann den Fokus einstellen afaik halt nicht unbedingt was.

    - Nehmen wir jetzt an du hast 50 Fokuspunkte:
    Damit ist die Wahrscheinlichkeit einen passenden Punkt im Gesicht zu erwischen deutlich höher und es macht auch mehr Sinn da ranzuzoomen

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    zu schnell fotografieren usw. das reine fotografieren um da ein bild von einer figur zu machen dauert nicht länger als ne minute .... aber das was aufhält ist die position zu finden und das stativ in der art anzupassen. ich hab da aber mittlerweile recht gut übung darin. wenn du wüsstest wie schnell die bilder gemacht waren mit den gegenüberstellungen zuletzt. nur das rumwuchten mit den figuren ansich dauert logischweise. die position bei einer einzelnen figur zu finden ist schon aufwändiger, weil man überlegen muss wie und was man zeigen möchte.
    Klar wenn man alles aufgebaut hat ist der Rest schnell gemacht

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    wegen licht .... ich mag diese gleichmäßige ausleuchtung überhaupt nicht, deswegen interessieren mich persönlich diese anleitungen nicht.
    ich sagte ja schon das ich es witzig finde wenn in den fotoforen aufgrund der bilder gefragt wird wie mein aufbau ist. selbst wenn ich hier so schreibe als wäre es sonstwas ich mach da alles andere als eine wissenschaft draus. ABER am pc bin ich eben dann penibel. ich sehe die unterschiede bei den iso. nicht unbedingt bis 400 aber darüber auf jeden fall und wenn man kleinere blenden nehmen will und keine ausreichende beleuchtung hat, dann müsste man schon deutlich höhere iso nehmen um eine kurze belichtungszeit zu erhalten.
    Das liest sich jetzt irgendwie lustig. Deine Bilder haben i.d.R. eine sehr gleichmäßige Beleuchtung usw. und genau das magst du nicht?
    Kommt mir so vor als willst du zwingend das erreichen was man "im Studio" oder mit ner Lightbox macht, nur zwingend nicht so wie alle andere nes machen hehe.
    Muss ja nicht verkehrt sein, ich sehe da deinen Punkt nur gerade nicht

    Was dann die Bearbeitung am PC und die ISO Werte angeht bestätigst du ja gerade was ich gesagt habe. Wenn du nicht mal bis ISO 400 Unterschiede merkst, warum dann die Versessenheit auf Low-Iso? Klar die Grundlage ist immer wenn möglich da soweit runter zu gehen wie es geht. Aber das spiegelt sich dann ja auch in anderen Dingen wieder. Und dann eben Stichwort "am PC". Was heißt das für dich? Wenn du dir die Bilder in Lightroom in voller Auflösung ansiehst? Am wichtigsten ist es doch letztendlich, dass die Bilder für ihre Art der Verwendung richtig rüberkommen.

    Daher eben mein Ansatz:
    Wenn du die Bilder eh nur ein Foren präsentierst mit x1024 dann ist es ziemlich Latte was du bei max. Zoom in LR siehst. Denn das ist dann nur in deinem Kopf und wird niemand anderem auffallen. Und selbst dir wird es nicht auffallen, wenn du eben nicht ganz penibel auf der Suche nach "Fehlern" bist die aber nachher halt völlig irrelevant sind. Von daher könnte man halt diverse Sachen vereinfachen.

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    ich habs auch schon bei figuren mal hoch genommen aber ich sehe keinen grund weswegen ich für figurenaufnahmen im innenbereich normal rauf gehen sollte. wozu hab ich ein stativ.
    spiegelvorauslösung mag sicher nicht wichtig sein, aber es ist nur eine einstellung mehr nicht, ich muss dann halt zweimal drücken auf die fernbedienung mehr nicht. der spiegelschlag ist recht weich bei der pentax, trotzdem weis ich halt nicht welchen einfluss das hat bei einer langzeitbelichtung.

    Ja okay du machst bei den Bildern auf Grund deines Aufbaus mit extrem wenig Licht wohl solche Sachen.
    Mit einem "klassischen" Aufbau sähe es da aber wohl anders aus. Da belichtest du halt mit 1/125 bei F11 und fertig. Weil eben das gute Licht den Rest für dich erledigt. Du musst dir halt quasi künstlich gutes Licht schaffen.

    Auch ne Methode Zwar wohl recht orthodox aber wenn es funktioniert

    Und noch am Rande:
    Ich will dich nicht kritisieren, ich finde deine Arbeit klasse. Ich möchte es nur verstehen und hinterfrage daher viel. Letztendlich macht man sich ja Gedanken und auch du wirst dir halte Gedanken gemacht haben. Oder auch durch Experimente zum bestmöglichen Ergebnis gelangt sein.

    Durch diverse Berichte/Tutorials usw. usw. habe ich halt nur mitbekommen das sich gerade Anfänger/Amateure oft Gedanken über Dinge machen die aus rein praktischer und professioneller Sicht eher unnötig sind. Womit ich nicht sagen will das ich Profi werden will. Gott bewahre Ich würde halt nur gerne unnötige Dinge vermeiden und auch verstehen warum wieso weshalb etwas dann ggf. doch wieder Sinn macht.

    Wenn du also in nem sehr dunklen Raum knipst, dann musst du lange belichten, Spiegelvorauslösung macht ggf. Sinn usw.
    Das muss man eben nur wissen




    und zu studios ... logisch das die mit licht arbeiten, aber findest du denn meine fotos so mies das man sofort erkennt hier war ein pfuscher am werk der die einfach nur vor nen karton gestellt hat bei im sucher kaum richtig erkennbarem licht ?
    ich hab KEINE extra beleuchtung also mach ich das eben so. wenn ich softboxen und dergleichen hätte DANN wäre es was anderes und ich müsste mich erstmal mit der neuen situation vertraut machen. ich schätze mal ich würde am ende so weit gehen und die teile auch hinter den karton stellen


    aber da du weder beleuchtung noch ein hintergrundgestell mit karton hast, kannst du es eben erstmal nur aufs einfachste machen. und zwar so das zumindest mal ein bild rauskommt wo man sagt "wau" und wo lightroom zeigt, wie schön man darin mit licht spielen kann, selbst wenn es kaum vorhanden ist.




    achso nochwas wegen AF. ich hab eine 35 mm und eine 100 mm festbrennweite. das 100 mm geht aber das 35 mm hab ich anfangs immer gehasst weil eben der af komischerweise mit dem ding müll ist. nur hier mit manuellem fokussieren ist das vollkommen egal und ich kann die gute qualität der linse ansich nutzen. die beiden teile sind also weit weg von einem kitobjektiv. das 100er ist das bessere, aber für 100 mm braucht man im innenraum auch mächtig viel platz. ich nehms dann manchmal wenn ich von den figuren noch detailaufnahmen mache.





    noch was in eigener sache wegen gif animationen erstellen.
    dieses kleine bescheuerte gif was ich zuletzt eingestellt hab bei den figuren hat mich mehr arbeit gekostet als wie alle bilder zusammen ...ok mittlerweile hab ich mir ein wenig was zusammengereimt. eigentlich wollte ich eine schrift machen bei der die buchstaben einzeln dazukommen. der aufwand ist aber wie es aussieht enorm nur für so eine spielerei.
    hat da jemand richtige erfahrung mit sowas? ich hab photoshop letztlich veralbert und die datein extra erstellt und als neue bilder zusätzlich eingefügt aber das ist ja nicht der sinn der sache.
    die schlechte quali am ende ist hausgemacht, lässt man es so wie es eigentlich aussieht dann wird daraus eine 100 mb videodatei oder zumindest ein über 10 mb gif.

  21. Beitrag #46
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    bo is das schon spät ^^......gääähn... also nicht "so" ausführlich ^^


    zum liveview. ich nutze den liveview nur zur besseren sicht. ok wenn du dort natürlich 50 punkte hast und halt gerade einer deckungsgleich ist warum nicht. ich machs eben manuell. z.b. der hulk, die augen sind recht klein, ich will die scharf haben also vergrößere ich mir die ansicht vom gesicht, fokussiere bis es gut aussieht (geht recht gut mit den metallobjektiven, da die ziemlich satt drehen, das 100er sanfter, das 35iger "springt" ein wenig wenn man die richtung wechselt) und klick und weg mit dem liveview. ich hab zwar die sucherlupe drauf auf dem sucher aber das reicht mir nicht aus um das sooo genau zu erkennen.

    wie du zu deinem schärfepunkt kommst ist also letztlich egal. wenn dir der af und die punkte da zusagen umso besser, automatischer af wo er sich das selber sucht geht in dem fall eher schlecht, da halt ein glücksspiel. mit ner kleinen kamera wo man das dennoch machen muss kann man ja über den bildschirm zumindest einen schärfebereich auswählen. ich kenns so von der canon s100. das klappt auch recht gut, allerdings nie so genau.





    und jetzt mal zur ausleuchtung was verstehst du unter gleichmäßiger ausleuchtung? darunter verstehe ich das praktisch die schatten eliminiert sind, die bilder sehen aus wie produktfotos für den katalog sprich leblos. das ist genau das was du mit einer fotobox erreichst. schwebende objekte sozusagen. und das will ich nicht, also wiederspreche ich dir hier mal vehement
    schau dir mal ein paar der figuren an. beispiel terminator pf ... gesicht ... du hast überall schatten.

    solltest du darunter lediglich sowas sehen wie es sind halt keine zu starken lichtflecken drauf....naja siehe indirektes licht....


    im statuenforum macht z.b. auch jemand wirklich sehr gute fotos!, aber etwas was mir daran eher nicht so ganz gefällt ist, das die gesichter und die details uninteressant wirken weil die ausleuchtung sozusagen perfekt ist. ich such dir da morgen mal eins raus was das zeigt. dir dürften sie besser als meine gefallen nur zeigt das dann gnadenlos jedes noch so miese detail der figur, was mit bloßen augen eh nicht sichtbar ist.


    in studios wird versucht mit lichtern bestimmte schatten zu erzeugen, bei mir ist das einfach deswegen so wie es ist, weil der hintergrundkarton so eine position hat, das ein fenster auf der rechten seite dahinter etwas weiter "hervorragt" und dadurch immer von der seite mehr licht einfällt. wieder sehr gut zu sehen auf den ganzen letzten bildern. ich hab versucht das zumindest ein wenig zu eliminieren. aber nichts desto trotz gibt es die gewisse note die sich auf den kompletten figuren zeigt. ABER es fällt zwar mehr licht ein, dennoch ist es nicht "direkt" auf den figuren ^^. direkt ist es nur noch auf dem karton als streifen. daher auch meine versuche wieder mit der vignette. die figuren nebeneinander sind einfach zu breit. gerade bei den bildern wo die neytiri bust rechts steht, sieht man das unten noch manchmal ein kleiner lichtkeil vorhanden ist.

    das ist in gewisser weise immer ein problem. mache ich dann eine helle vignette rein kann ich es so aussehen lassen das es runderherum heller einfällt, allerdings bekomm ich das auf der linken seite dennoch nicht so kräftig hin. daher aber die ausgleichsversuche mit den werten unter der gradationskurve
    eine dunkle vignette welche ich normalerweise lieber nehme geht bei den hellen hintergründen aber nur noch bedingt weil sie sofort wieder die kartonstruktur hervorbringt. bleibt maximal das partielle herabsenken mit dem korrekturwerkzeug. hab das bei einem bild auch gemacht, aber normal nehm ich sowas eher nicht. irgendwie ist das meist dann zu unnatürlich an der stelle wenn man es stärker einstellt bzw bringt zu wenig wenn man es "unsichtbar" ausführen will.
    was allerdings richtig gut bei lightroom geht ist das wegstempeln von flecken





    und noch was (oje um 3 ^^) sollteste du mal irgendwo tipps für die perfekte beleuchtung bekommen, natürlich im preislichen rahmen, dann könnte man darüber nachdenken wenn du dir welche kaufst ob ich die auch nehme. ich kann mir allerdings nicht vorstellen das du das so aufziehen willst, denn dafür gibts sicher auch schon ein kleines zelt. wo wir wieder bei den lowlightbildern wären apropo zelt ...he wäre das nicht eine lösung zumindest kann sich da nichts weiter drin spiegeln als wie die innenwände vom zelt hehe. ...

    boo bett....
    Geändert von Morkhero (05.01.2015 um 02:07 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  22. Beitrag #47
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von al_ghandi

    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    102
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    @ Morkhero

    Ok – lieber Direktlink als Thumb – sieht besser aus. Aber dann lädt die Seite halt lang (auf dem Dorf mit Tele…..)
    Gefällt mir auch besser :-)

    Mein Beispielbild ist nicht ideal. Es geht mir darum, den Bereich um die Blüte mit den Insekten perfekt zu bearbeiten. Den schneide ich dann aus, und lösche den Rest.

    Ich habe keinen Crop eingestellt, weil ich wissen wollte, ob partielles Bearbeiten bei anderen Programmen möglich ist. Bei Iranview sieht es dann so aus.

    Spoiler


    Die volle Größe ist meines Erachtens notwendig, um die Leistung von Programmen zu vergleichen. (Dein Vogel sieht besser aus als meiner – v.a. die Schärfe)

    Ich schärfe jedes Bild einzeln, bis es mir gefällt. Batch nutze ich zum verkleinern und Logo einbrennen (geht mit Iranview nur in nem hässlichen Textfeld – wie machst du Dein transparentes Logo??)

    Ich drucke nichts, uns poste eigentlich nix. Aber es geht mir darum die interessanten Bildausschnitte perfekt zu bearbeiten, Rest löschen, Platz sparen. Ich arbeite derzeit mit einem Programm „minderer Qualität“ und es ist einfach interessant, wie gut andere Programme sich schlagen. Auch Nicht-Freeware, wenn man den unterschied sieht, warum nicht mal investieren, wenn es sich lohnt. Falls es richtig gute Freeware gibt, umso besser.
    Ich und bestimmt viele andere haben da gar keine Ahnung.

    Gifs mache ich mit Animake – Freeware – leicht zu bedienen. Ich halbiere die Originalgröße mit Iranview (sonst kenn mein PC die nicht verarbeiten) und brenne mein Logo ein.
    Eignet sich für zappelnde Babys….. Action, Serienbilder halt. Gibt lebendige!!!! Fotos in guter Qualität.

    @ Onkel Homie

    Gutes Testbild – das Original ist zum wegwerfen. Zu kleinen Polfilter an großes Objektiv mit Reduzierring?? So was hatte ich in schwacher Form mal zu Analogzeiten, weil ich zu faul war den Skylightfilter abzunehmen, bevor der Pol draufkommt.

    Blitzen hilft nur im Nahbereich, aber man kann nen ganzen Raum gut ausleuchten. Um hässlichen Schattenschlag zu vermeiden, ist es super, über die Decke… zu blitzen. Dann gibt es auch keine roten Augen (je weiter der Blitz vom Objektiv weg ist, um so besser – falls direkt geblitzt wird). Das hat Analog schon super funktioniert, und gerade mit DSLR, die keine großen Schärfeverlust bei hohen ISO-Werten haben muss da ja richtig was gehen.

    Makro analog:
    Ich habe 2 Blitze auf Blitzschienen mit Blitzneigern, über Kabel (1x TTL – und 1x Automatik, auf mittlere Leistung gestellt) Das Traumflieger Makrokit hat ja auch nur Automatikblitze.
    Die Neigung kann ich in sekundenschnelle über ein Schnur/Zugsystem einstellen. Sieht unprofessionell aus, aber es wirkt.


    Alte Blitzte nutzen:

    Meine Pana hat nen Blitzschuh, mit TTL, man könnte aber jeden Automatikblitz nutzen.

    Aber ich kann keinen meiner Automatikblitze (ohne TTL – Messung über Sensor im Blitz, das klappt aber mehr als gut) nutzen, da alle eine viel zu hohe Zündspannung haben, und die Kamera zerstören könnten. Also Erst Bedienungsanleitung lesen, was ne Kamera verträgt (meist so 5V) und dann mal Blitzspannung messen (Anleitung @ Google) meine haben so 20 -100V Zündspannung.

    Vielleicht hol ich mir mal nen Servoblitzauslöser, denn die alten Blitze haben noch richtig Power – LZ 34+ bei 24mm – und es gibt keinen Zoom.

    Das Beste ist, die schalten sich nicht zum Stromsparen ab. Wenn dann nach 10-30 min. Wartezeit genau der Moment für das beste Bild kommt, und der macht nix = Kotz – Hochzeit, Macro ------ was hat mich meine Nikon F 80 und Metz + Sigma da geärgert – scheiß Fortschritt.

    Es wäre ganz gut hier mal ein richtig übles Testbild zu suchen. Macro bietet sich hier ja an, da der Schärfebereich nur wenige mm umfasst. Ein ganz krasser Spezialfall. Der Schmetterling von mir wäre super. Viel schwarz, und unscharf. Habe leider das Original gelöscht.


    Da kann halt ein Bildbearbeitungsprogramm richtig zeigen was es kann. Die Farben sind ja immer Geschmackssache, der Grad der schärfe auch. Aber aus „Abfall“ ein tolles Bild zu zaubern ist schon krass.

    Eigentlich sollte man hier mal nen Wettbewerb starten, mit verhunzten Bildern, sich auf eines einigen, und dann erst Tests starten.

    Meine Anforderung an ein Testbild wäre:

    Zu dunkel
    Dunkle Bereiche (ok --- da wären 2 Test besser)
    Schärfe sitzt vor der Bearbeitung nicht

    Ab besten wäre es wenn sich freiwillige melden, die teilnehmen wollen, Ihr Programm nennen (da wäre Vielfalt toll)

    Dann Bilder ohne Text, um den direkten visuellen Vergleich zu haben. Link zum Vollbild, um jedes Detail beurteilen zu können halte ich für sinnvoll.
    Ein 2. Abschnitt für Einstellungsdaten und Tipps wäre gut, Diskussionen anschließend.


    Der Tread ist ja weit abgedriftet. (nicht mehr alles gelesen)

    Das Seebild ist aber super geeignet - haber gerade x versuche durch - Iranview scheitert grandios

    Mein bester Versuch:


    =Bearbeitung Schritt 1
    Spoiler

    Schritt 2
    Spoiler

    Schritt 3
    Spoiler


    keine Chanche die Farben annähernd so gut hinzubekommen. Das Bild wirkt schon beim Farben setzen unscharf, und nachschärfen läßt den Nebel verschwinden. Als Laie mag ich die eingache Bedienung

    Wenn du den Crop in Originalgröße zur Verfügung stellst ist das sehr gut geeignet um Unterschiede deutlich zu machen.
    An dem Vogel war ich näher dran, mit den Farben, aber weit weg von der Schärfe.

    Ein Blitz Tread wäre wohl auch gut.
    Geändert von al_ghandi (08.01.2015 um 15:24 Uhr)

  23. Beitrag #48
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.065
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    @al ghandi

    ich würde dich bitten die bilder dennoch in einen spoiler zu setzen (also auch deinen jetzigen beitrag zu editieren). weisst du zumindest wie das geht ? (also vor und hinter dem img dasselbe nochmal nur stattdessen mit spoiler in eckigen klammern)
    solltest du mal eine kamera wie onkel homie kaufen können wir den thread dicht machen..... du hast zum glück anscheinend das bild etwas komprimiert aber dennoch.

    abgesehn davon besteht das erste bild praktisch runderherum nur aus bokeh und ich seh es auf dem monitor eh nur verkleinert. also auch nicht in voller größe, will ich das sehen kann ich auch auf nen link klicken.



    mit lightroom bearbeitet man das gesamte bild aber natürlich kann man den teil freistellen den man haben will bzw ihn auch nachträglich wieder erweitern oder noch weiter verkleinern, drehen usw. das originalbild bleibt dabei unangetastet. man kann auch zu jedem schritt wieder zurück gehen.




    ich zeige dir hier nochmal wie ich das alles meine....


    Originalgröße: http://abload.de/img/p1270580fyuqr.jpg
    al ghandi original ooc jpg - verkleinert höhe1024x
    Spoiler



    Originalgröße: http://abload.de/img/p1270580hx8ula.jpg
    al ghandi bearbeitet mit Irfanview-Version 1 - verkleinert höhe1024x
    Spoiler



    Originalgröße: http://abload.de/img/p1270580fyuqrkse9ssby.jpg
    al ghandi bearbeitet mit Irfanview-Version 2 - partiell - verkleinert höhe1024x
    Spoiler



    Originalgröße: http://abload.de/img/20140916-p1270580fyuqa1sov.jpg
    morkhero bearbeitet mit Lightroom 3.6 - Version 3 verkleinert höhe1024x
    Spoiler



    Originalgröße: http://abload.de/img/20140916-p1270580fyuqnku5b.jpg
    morkhero bearbeitet mit Lightroom 3.6 - Version 4 - Crop - verkleinert auf 1200x und nachgeschärft mit Irfanview
    Spoiler




    morkhero bearbeitet mit Lightroom 3.6 - Version 5 - Crop - verkleinert Höhe1024x und nachgeschärft mit Irfanview
    Spoiler



    onkel homie bearbeitet mit Lightroom 4.4 - Version 6 - Crop - verkleinert Höhe1024x
    Spoiler



    onkel homie bearbeitet mit Lightroom 4.4 - Version 7 - Crop - verkleinert Höhe1024x
    Spoiler






    Ich hatte jetzt nicht mehr so viel Lust zum bearbeiten, sicher geht da mehr aber vielleicht kann ja noch Homie was machen oder ein anderer. Dennoch würde ich dich bitten wie gesagt zumindest noch deinen vorherigen Beitrag so zu ändern das die Bilder wenigstens in einen Spoiler kommen. Es soll hier keine Thread wie die anderen draus werden wo die Bilder das geschriebene "überdecken".
    Es geht um die Bearbeitung und Vergleich.
    Das muss nicht so aufwändig sein wie ich es jetzt gemacht hab aber zumindest ähnlich und wie gesagt immer im Spoiler. Ob du das Original als Link oder Thumbnail einsetzt ist egal aber es direkt hier einzustellen als sofort angezeigter Direktlink bringt nichts.



    edit nochmal:

    zu homies bild.... da siehst du die grenzen von irfanview deutlich. im gegenzug weis homie seit er lightroom hat und benutzt und sicher auch durch den thread das zumindest meine bearbeitung an den statuenfotos eigentlich nun nicht so viel können voraussetzt und das ergebnis hauptsächlich lightroom zu verdanken ist ok naja auch der vorlage.
    wenn du wirklich so ein interesse an bildbearbeitung hast und das bei mehr als nur 2 -3 bilder machst dann könnte lightroom ja vielleicht doch mal etwas für dich sein. es gibt aber auch welche die es nicht mögen. ich glaub dfense z.b. oder onkel dithmeyer. weis ich grad nicht mehr genau ^^
    Geändert von Morkhero (08.01.2015 um 18:09 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining

  24. Beitrag #49
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    977
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von tomturbo Beitrag anzeigen
    siehe mal hier: http://www.rossharvey.com/reviews/nikon-d750-review
    unter dem Punkt "Extreme Sensor Test: 5 stop under exposure" also 5 Blenden unterbelichtet.
    Sicher ist das ein Extrembeispiel zeigt jedoch was in RAW an mehr als Information drinnen ist.
    Beiindruckend und sicher dem Nikon Sensor geschuldet.

    VG

  25. Beitrag #50
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo TP Edge 13 NV122GE, Thinkpad R60 9461-DXG T5600 2GB
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770k
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
      Kühlung: Thermalright Macho 120
      Arbeitsspeicher: Kingston 1600 CL9 4x4096
      Grafikkarte: GTX 770 4096
      Display: Dell U2713HM, Samsung 226BW
      Festplatte(n): 1 x Samsung 840 Pro SSD, 2 x WD10EZEX 1 TB Raid 1
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2
      Netzteil: beQuiet Straight Power E9 580W
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro 64, Windows 7 Pro 64, Xubuntu 14.04
      Browser: Chrome
      Sonstiges: NAS: Synology DS214play; Kamera: Nikon D7100, Nexus 7 2013
    • Mein DC

      Onkel Homie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge, SIMAP, QMC, POEM
      Lieblingsprojekt: Spinhenge
      Rechner: C2D E8400 @3,8GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    26.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8.977
    Danke Danke gesagt 
    62
    Danke Danke erhalten 
    171
    @al_ghandi :
    Danke für deinen Beitrag und die Arbeit an meinem Bild.
    Auch sehr gut die einzelnen Schritte dokumentiert.

    Was mir dabei nur das die Qualität derbe gelitten hat. Es sind viele Artefakte im Bild bzw. Himmel und See sehen aus als wäre da mit ISO 1600 geknipst worden.
    Das kommt womöglich durch irgendwelche Irfanview Filter. Ich hatte ähnliche Effekte wenn ich bei Lightroom beim Export einen hohen Schärfegrad ausgewählt habe. Da war ich oft etwas erschrocken wie schlecht das JPEG aussah. Seit ich da auch "normal" stelle habe ich diese Probleme nicht mehr.

    Ich habe das Bild auch nochmal etwas weiter bearbeitet und hier und da noch was rausgeholt. Kann ich vielleicht heute Abend hier nochmal reinstellen.

    An den Käfern kann ich mich auch mal gerne versuchen. Mal gucken was mir da dazu einfällt.

    Grundlegend kann ich sagen das Vignetten in 99% der Fälle nix für mich sind.
    Egal bei welchem Motiv, sie wirken auf mich immer wie Hochzeitsfotos die das Brautpaar als Dankesgruß an alle Gäste verschickt

    --- Update ---

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    zu homies bild.... da siehst du die grenzen von irfanview deutlich. im gegenzug weis homie seit er lightroom hat und benutzt und sicher auch durch den thread das zumindest meine bearbeitung an den statuenfotos eigentlich nun nicht so viel können voraussetzt und das ergebnis hauptsächlich lightroom zu verdanken ist ok naja auch der vorlage.
    wenn du wirklich so ein interesse an bildbearbeitung hast und das bei mehr als nur 2 -3 bilder machst dann könnte lightroom ja vielleicht doch mal etwas für dich sein. es gibt aber auch welche die es nicht mögen. ich glaub dfense z.b. oder onkel dithmeyer. weis ich grad nicht mehr genau ^^
    Dem schließe ich mich an.
    Vorlage usw. hin und her. Aber Lightroom waren mit die besten ~100€ die ich in Software investiert habe. Dabei sollte man nicht nur die Bearbeitung an sich sehen, sondern auch die Organisation der Bilder.

    Etwas das mich auch heute noch bei so manchen Fotografen schockiert/erstaunt die weiterhin pedenatisch auf einer ordnerbasierten Datenhaltung bestehen.
    Macht zu einem gewissen Grad ja auch durchaus noch Sinn aber irgendwann wird es einfach nutzlos und die Struktur über eine Datenbank, wie Lightroom und andere Tools es machen, ist da so viel effizienter. Aber nein Die Bilder müssen ja nach Jahr/Monat/<Ordnername mit Jahr_Monat_Tag_Ort_der_Aufnahme_Kameranummer> sortiert sein. Und nein das ist kein Witz, das kommt sogar in manchen LR Tutorials vor. Jeder wie er meint, aber das ist sowas von kontraproduktiv. Vor allem weil da gewisse Schritte zur Ordner Sortierung noch nachträglich manuell vorgenommen werden müssen.

    An der Stelle mal 2 Empfehlungen:
    - 1 hour 1000pics -> da geht es weniger um konkrete Bearbeitung sondern mehr darum sich eine gewisse Philosophie bei der Auswahl und Sortierung der Bilder anzueignen um effizienter zu werden
    - WRINT - Fotografie -> netter Podcast gerade für Anfänger aber auch Amateure mit mehr Hintergrundwissen

    --- Update ---

    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    aber auch welche die es nicht mögen. ich glaub dfense z.b. oder onkel dithmeyer. weis ich grad nicht mehr genau ^^
    Es gibt Leute die nicht mit Windows/Mac arbeiten und möglichst nur auf OpenSource setzen (müssen) Siehe tomturbo mit RawTherapee und Darktable. Wobei gerade Letzteres schon ziemlich an LR angelehnt ist.

    Ich habe mir die beiden auch mal angesehen, auch mal andere Tools, fand aber LR am Ende noch immer deutlich besser. Dabei hatte ich aber auch den Vorteil das ich mich vorher noch an nichts gewöhnt hatte. So finde ich auch Photoshop und Gimp nicht gerade gut von der Bedienung her, würde aber eher auf Photoshop als auf Gimp setzen. Zwar ist Gimp kostenlos aber eine mittlere Katastrophe in der Bedienung wohingegen PS nur eine kleine Katastrophe ist.

    dfense verwendet meines Wissens PS. Wenn man sich damit etwas auskennt kann man damit ja letztendlich auch noch mehr machen als mit LR, wenn auch die entsprechende Datenhaltung entfällt. Für mich ist es aber ein ziemlicher Overkill weil ich mich damit nicht so auskenne. Die optimale Lösung wäre ja an sich LR zum Import, zur Datenhaltung und zur Vorarbeit und für Spezialaufgaben in der Nachbearbeitung dann halt PS.
    Geändert von Onkel Homie (06.01.2015 um 07:50 Uhr)

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •