Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 114 von 114
  1. Beitrag #101
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Die Methodik der Algos ist gleich. Die Interpretation dessen im eigenen Algo und vor allem das Zusammenspiel mit anderen Veränderungen (wie ändert sich der Kontrast von +3, wenn man die Belichtung um -0,10 ändert) eine andere. Deswegen kann man auch 3 Tage vor Rawtherapee sitzen und kriegts nicht so hin wie andere mit Capture One Pro 8.x.
    Oder das Entrauschen (Algos). Das ist wirklich eine atomare Wissenschaft

    Das mit der Freeware ist alles nett und imho auch notwendig. Wer 1x irgeneinen Konverter begriffen hat, RAW+Jpeg knallt und sich dann des RAWs annimmt, stellt fest, Jpeg geht garnicht (Jedenfalls was DSLR, DSLM, 4/3, Evil angeht. Die raws eine Fuji HS35 will ich irgendwei auch nicht bearbeiten)

    Aber wenns so wirklich ans Eingemachte geht, sollte man sich nicht viel vormachen. Wenn man schon alleine mehrere Angestellte hat die 1/3 ihrer Woche nur Objektivprofile erstellen und die Soft dann mit einem Klick alle Abberationen/Farbunschärfen nahezu ideal wegfegt...
    Da haben die Leute hinter z.B. Rawtherapee einfach keine Chance da mitzumischen. Egal wieviel jeder einzelne und alle zusammen drauf haben. Dessen sind sie sich aber auch selbst bewußt. Keine Frage.
    Geändert von HalbeHälfte (14.11.2015 um 11:14 Uhr)

  2. Beitrag #102
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.527
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Nein, das kann man so nicht sagen HalbeHälfte.
    Die Anzahl der Mitarbeitenden die zum Beispiel an Abberationen/Farbunschäfen arbeiten ist in der OpenSource-Variante sicher ein Vielfaches als die paar Angestellten die sich wochenlang langweilen und auf das Ende des Arbeitstages warten.
    Will heißen: Die Qualität, die diese abliefern muss nicht automatisch besser sein als von jenen die sich hobbymäßig da reinsteigern.

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  3. Beitrag #103
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von tomturbo Beitrag anzeigen
    Nein, das kann man so nicht sagen HalbeHälfte.
    Meinst du ich hätte es sonst getan?

    Die Anzahl der Mitarbeitenden die zum Beispiel an Abberationen/Farbunschäfen arbeiten ist in der OpenSource-Variante sicher ein Vielfaches als die paar Angestellten die sich wochenlang langweilen und auf das Ende des Arbeitstages warten.
    Das ist ohne Frage wahr, denn das sind nicht viele (die zweitgenannten)

    Will heißen: Die Qualität, die diese abliefern muss nicht automatisch besser sein als von jenen die sich hobbymäßig da reinsteigern.
    Das ist nicht anders als in anderen Bereichen. Es gibt auch viele coole Leute dadraußen und das bringt alle paar Jahre eine coole Sacher hervor, aber sowas wie z.B. Anno2205 kommt da nicht bei raus.
    Man muß dann schon erstmal die Doom3-Engine haben, damit DarkMod bei rauskommt.

    edit:
    Aber das ist nicht so eng gesehen alles Wurst. Wichtig ist es (hier) die Leute zu RAW zu bringen und dem ganzen einen unnötigen Schrecken zu nehmen
    Wenn man die Fotos nicht großartig bearbeiten, sondern nur entwickeln will, tun es auch der free Konverter von Canon, Nikon usw. sehr gut.
    Geändert von HalbeHälfte (14.11.2015 um 12:05 Uhr)

  4. Beitrag #104
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    also ich finde jgp ooc gar nicht mal schlecht. kann natürlich nur für pentax sprechen ^^ und mit lightroom kann man da eigentlich ohne probleme ein sehr gutes ergebnis hinbekommen.
    natürlich ist es komfortabler mit raw und notfalls geht für eine serie ja auch noch ein kopie der einstellung mit der alle anderen bilder dann durchgezogen werden. gerade was das entrauschen und die objektivfehlerkorrektur anbelangt hat man in raw immer vorteile. bei ziemlichen schlechten bildern ist logischerweise ebenfalls mehr rauszuholen sodass sie noch nutzbar werden.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  5. Beitrag #105
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    @morkhero
    Das ist sehr einfach. Man knipst mal ne Weile Jpeg + Raw und sucht sich ein gelungenes Jpeg aus. Und davon gibt man das Raw jemanden der auf die eigene Kamera(system) und Raw gut eingeschossen ist. Und lässt sich dann das fertige Bild als Jpeg wieder geben.
    Da fällt die Entscheidung, ob man weiter Jpeg oder Raw fotografiert nicht mehr so schwer

    Vor allem, Raw ist ja keine Hexenküche. Der "Konverter" zeigt das Raw schon ungefähr so wie das Jpeg aussieht. Meist nur weniger überfärbt und bisschen heller (blasser). Als gute Betrachtungsgrundlage um nun anzufangen mit den Reglern hin und her zu schieben.

    Das kann man gar schon mit einer einfachen Voreinstellung erledigen, daß das Bild weniger Rauschen, bessere Schärfe und mehr in Lichtern/Schatten anzeigt als Jpeg.

  6. Beitrag #106
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    öhm so einfach ist das nicht . ich fotografiere generell in raw+jpg und erwische mich immer wieder mal damit das ich mir denke, da hast du bearbeitet wie verrückt und dann sieht das ooc jpg auch nicht viel schlechter aus und vor allem natürlicher ^^. (und es IST ja noch unbearbeitet)
    gerade wenn du vorschlägst ein gutes jpg zu nehmen..... verstehen würde ich das wenn man ein bild nimmt wo man bereits erkennt das das jpg ziemlich mies aussieht. da lässt sich mit dem raw immer noch etwas mehr rauskitzeln, hinsichtlich objektivkorrektur sowieso.

    weiter vorn hatte ich mit dem leider nicht mehr aktiven homie so ein beispiel durchgekaut. schau mal beitrag 30 mit dem superman. dort hast du als vergleich ein ooc jpg sowie das raw. ich kann dir ohne probleme das jpg genauso hinbekommen wie das raw weil das ausgangsmaterial halt nicht das schlechteste ist. bzw auch das ooc jgp von beitrag 36.

    übrigens besitzt du lightroom ?

    mir gehts also nicht unbedingt darum die bearbeitung von raw als schwer darzustellen, sondern einfach nur das du keinen großartigen qualitativen unterschied wahrnehmen würdest wenn ich das jpg bearbeite und du das raw und wir die bilder vergleichen. vorrausgesetzt eben das ausgangsmaterial ist nicht mies stärkere kontraste farben etc sind natürlich immer geschmackssache und unabhängig vom format.

    meine bilder im gegenständethread sind alle in raw bearbeitet.


    welche kamera besitzt du eigentlich ? es gibt ja auch einige die gerade im jpg die bilder sehr vermatschen um rauschen zu vermeiden. bei pentax gabs ja einige die sich darüber aufgeregt haben das mehr korn vorhanden ist, aber mehr korn zeigt einfach nur das nicht so stark gefiltert wird. sicherlich kann man das auch noch individuell einstellen soweit es der hersteller zulässt. ^^
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  7. Beitrag #107
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    öhm so einfach ist das nicht . ich fotografiere generell in raw+jpg und erwische mich immer wieder mal damit das ich mir denke, da hast du bearbeitet wie verrückt und dann sieht das ooc jpg auch nicht viel schlechter aus und vor allem natürlicher ^^
    Ja ok. Eine kleine Neuance von diesbezüglicher Begabung sollte man schon haben

    übrigens besitzt du lightroom ?
    Ja. Auch.

    mir gehts also nicht unbedingt darum die bearbeitung von raw als schwer darzustellen, sondern einfach nur das du keinen großartigen qualitativen unterschied wahrnehmen würdest wenn ich das jpg bearbeite und du das raw und wir die bilder vergleichen.
    Das geht schon theoretisch nicht
    Aber Jpeg bearbeiten geht auch erst seit der Lightroom-Zeit. Da wurde überraschenderweise viel Wert draufgelegt auch mit linearen 8bit vernünftig umzugehen. Später zogen einige bisschen nach.
    Davor ging das nicht besser wie auch heute mit z.B. FaststoneViewer (dessen Aufgabe sowas aber auch nicht ist).

    Ich bearbeite im Lr auch bisschen die Jpegs der HS35exr und das geht im als eingeschränkt erwartetem Rahmen noch ziemlich gut.

    welche kamera besitzt du eigentlich ? es gibt ja auch einige die gerade im jpg die bilder sehr vermatschen um rauschen zu vermeiden.
    Das sagst du jetzt aber so, als wenn man annehmen sollte, ich kenne das nur bis zum ersten Tellerrand
    40D und 7DII

    edit:
    Ich schau mir deinen Supermann an (ganzkörper) und ich bin davon überzeugt, daß einfach nur das DNG sehr lausig ist. Wie auch imemr das entstanden ist. Viele Detials sind da einfach NICHT DABEI. Egal ob Augenbrauen, Haupthaar oder diese weißen Striemen an den oberen Schrägen des S-Logo.

    Dafür wirkt das Bild (Jpeg) auch ziemlich überschärft. Und daher leicht grieselig vor allem im Gesicht. Hellfarbige Flächen neigen dazu gleich grau-weiß zu werden. Auch ein Zeichen für Überschärfung. Wenigstens das ist bei dem DNG anders. Aber das DNG gefällt mir nicht. Das ist quasi Matsche. Sowas macht auch meine seelgie 40D (RAW) auf keinen Fall.
    Da hilft auch kein Lightroom-Gezauber wirklich was
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2015-11-28_221958.jpg 
Hits:	46 
Größe:	217,3 KB 
ID:	33544

    Dafür finde das Rechts trotz WARUM AUCH IMMER fehlender Details trotzdem angenehmer anzuschauen als das Griesmännchen aus dem #30 Jpeg

    Das zweite Jpeg (#36) gefällt mir dagegen wesentlich besser.
    Geändert von HalbeHälfte (28.11.2015 um 22:26 Uhr)

  8. Beitrag #108
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    die frage nach den kameras war eher allgemein. kenne ja sonst die meisten hier.


    das zweite jpg aus beitrag 36 ist eine nahaufnahme. bei 100% sind die aufnahmen aus entfernung mit dem 35 mm nicht so scharf die figur ist dafür auch zu groß das ich näher ran gehen könnte um sie komplett draufzubekommen. ausserdem hatte ich bei beitrag 30 geschrieben das das bild nicht ganz scharf ist vor allem nicht im gesicht und das es einen farbstich hat. am logo gibts übrigens keine weissen striemen ^^.

    letztlich zeigt man ja auch nicht das 100% bild sondern verkleinert nach der bearbeitung:

    Spoiler


    so schlecht sieht das doch nicht aus finde ich. der treppeneffekt entsteht durch das leichte nachschärfen mit irfanview bei der verkleinerung. das ist übrigens manuell fokussiert und die nahaufnahme zusätzlich noch mit kleinerer blendenöffnung. ich fokussiere mit liveview und der vergrößerung dort, trotzdem klappt das nun nicht immer so perfekt. bei manchen bildern müsste ich dann auch generell fokusstacking anwenden und die ebenen abfahren, ist halt immer aufwändig und mache ich daher seltener. ausserdem hat man dann auch den nachteil wie mir letztens bei der wieder catwoman auffiel, das man ein staubkorn nach dem anderen sieht. verkleinert sieht man den aufwand gar nicht da man denkt naja ist halt alles scharf. ist eben so..... des weiteren reicht es zu das bei den langen belichtungszeiten ein hauch von wackler aussreicht um das bild unruhig erscheinen zu lassen. versuche zwar immer ruhig zu bleiben aber..... naja .^^

    ein stack nur bearbeitet: http://abload.de/img/20151101-catwoman-staqikyx.jpg
    hier hab ich allerdings probiert nichts weiter an fehlern zu entfernen und mir erstmal die verkleinerung angeschaut. sah man nix also hab ich mir den aufwand erspart. (im gegensatz zu einem anderen bild innerhalb der reihe im gegenständethread)

    verkleinert und ungeschärft
    Spoiler


    verkleinert und nachgeschärft
    Spoiler


    treppeneffekt ist bei beiden erkennbar diesmal allerdings durch combine zp. für mich aber die einfachste methode fürs stacking ^^.



    nochmal zum superman. schaffst du es mit einem 35 mm objektiv ein objekt von ca 63 cm höhe mit noch einigermaßen rand rundherum abzulichten und dabei details zu zeigen die in den makrobereich gehen ?
    zugegeben das geht mit meiner kamera nicht . die löst ab einer bestimmten entfernung sicher jedes staubkorn auf, über 2 m entfernung mit nem 35 mm wirds dann halt brühe bei blende 6.3 beispielsweise.
    der kopf der figur hat eine größe von ca 5x4 cm. hut ab wenn deine kamera da details rauskitzelt aus der entfernung mit einem 35 mm ! des weiteren sind das alles "langzeitbelichtungen" wenn man es so nennen will.

    hier noch ein bearbeitetes beispiel vor der verkleinerung : http://abload.de/img/20151003-imgp372630jng.jpg
    da musste ich den kompromiss eingehen eine schärfeebene zu finden die für beide passt (ohne stacking zu benutzen). auf dem verkleinertem bild ist es egal das die köpfe eigentlich bereits schon im bokeh absaufen und die schärfeebene in der nähe des supermanlogos liegt. die struktur der haut bzw die vom stoff ist mit bloßem augen absolut nicht ersichtlich

    Spoiler




    du kannst ja mal den gegenständethread durchscrollen, sofern dein monitor groß genug bzw du das forum hier in vergrößerter ansicht hast siehst du wie sich das so entwickelt hat im laufe der zeit ^^.
    homie fand meine bilder ja ebenfalls recht weich nur ist es ein großer unterschied ob man langzeitbelichtungen macht mit natürlichem licht oder kurzzeitbelichtung mit scharfem kontrast durch den blitz. letzteres mag ich nicht weil auch in der realität nichts so knackscharf aussieht wie beispielsweise heutzutage der ganze hd /uhd hype vermittelt, selbst wenn die auflösung da eigentlich teils geringer ist.



    ich würde gerne mal paar ooc jpg's von deinen kameras sehen. . hab mir selber damals eine kamera gewünscht bei der die aufnahmen auch in voller größe absolut knackscharf sind. ist bei der pentax halt nicht der fall und so weit ich das sehe, gibts da maximal bei den vollformatkameras beispielbilder bzw auch bei diesen kleinen kameras mit dem sehr großen sensor und der übergroßen pixelanzahl. hab den namen vergessen.

    nicht desto trotz lassen sich aufnahmen mit längerer belichtungszeit vor farbigem karton bei indirekter beleuchtung schlecht mit einem bild draussen vergleichen. ich nutze bei lightroom das licht aus um den karton hinten so überstrahlen zu können das die struktur verschwindet. das funktioniert in der art nur bei indirektem und relativ gleichmäßigem licht. da sonst irgendwas immer zu hell wird.
    alle die solche bilder machen nutzen für ihren aufbau softboxen, blitze und dergleichen. bei mir hingegen entsteht der eigentliche eindruck erst mit lightroom und die verkleinerung+nachschärfen mit irfanview.
    Geändert von Morkhero (29.11.2015 um 14:39 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  9. Beitrag #109
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Ich hab glaub ich seit 4 Jahren keine ooc Jpegs mehr gemacht... Davon ab mit welchem Style würdest du die sehen wollen?
    http://www.p4pictures.com/2014/08/in...le-eos-camera/
    http://philipbloom.net/blog/pictureprofiles/

    Hab mich damit vor Urzeiten mal beschäftigt und an die 15 Stück angesammelt wie auch selbst erstellt.

    Es geht nicht um die Beurteilung deiner Ergebnisse. Das DNG ist schlechter als das Jpeg. Das ist für mich ein Mysterium. Wobei ich Pentax wenig kenne. Das was ich aber kenne (RAW von Nikon, Sony, Canon), da ist es nie so.
    In dem Fall scheint es wirklich so: Machs lieber in Jpeg. Nur halt nicht SO scharf

  10. Beitrag #110
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    das dng ist lediglich unverfälschter. schlechter nicht und die hier oben sind bearbeitet und daher nicht vergleichbar ^^. du darfst nicht von den bildern hier bei schlechten lichtverhältnissen ausgehen.

    style wie du es nennst ist einfach nur geschmackssache. solche einstellungen gibts in der pentax auch zuhauf da du selber bearbeitest weist du ja wie unterschiedlich das aussehen kann.



    ich möchte nur sehen was du als gutes dng ansiehst. also unabhängig von schlecht sitzendem fokus oder ca's bei langzeitbelichtung. ich kann mir einfach nicht vorstellen das ein raw mit einem deiner kameras bei der selben problematik ein knackscharfes 100 % bild ergibt. wenn doch will ich nichts gesagt haben.... aber ich glaube eher du gehst in gedanken von normalen fotos bei guter beleuchtung und normaler verschlusszeit aus.

    abgesehn davon ist es natürlich schlecht wenn man kein raw+jpg aufnimmt. so kann man den unterschied selbst ja gar nicht erkennen. für mich ist jpg nur eben kompatibler was das "mal eben anschaun" angeht. trotzdem bearbeite ich natürlich die bilder in raw.

    homie hatte weiter vorn ein bild von seiner nikon in raw eingestellt. das sieht nicht anders aus als wie meine, der unterschied ist nur es ist draussen, mit besseren lichtverhältnissen, kurzer belichtungszeit und stärkeren kontrasten. das sieht als raw bei jeder kamera besser aus.


    edit: inzwischen hat dfense ebenfalls eine k5.... sollte er mal die zeit finden fotos zu machen könnte er ein raw einstellen zum vergleich. ^^
    Geändert von Morkhero (29.11.2015 um 18:42 Uhr)
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  11. Beitrag #111
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 965BE
      Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-UD3P
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner
      Arbeitsspeicher: 4x2GB Corsair DHX (DDR2)
      Grafikkarte: Asus Strix Radeon R7 370, 4GB
      Display: 2x DELL 17"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, OCZ Vertex3 120GB, 32GB Sandisk ReadyCache
      Festplatte(n): 250GB & 500GB Samsung F1, 1TB Toshiba
      Optische Laufwerke: BenQ DW1650
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Inter-Tech EM-01
      Netzteil: Superflower Amazon 450W
      Betriebssystem(e): Win7 Ultimate
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Apple Mac Mini, Core2Duo 2,4GHz Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    4.792
    Danke Danke gesagt 
    196
    Danke Danke erhalten 
    74
    ....kann ich gerne tun

    Das Niveau, heute Low...
    (((i)))

  12. Beitrag #112
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Bisschen langsamer lesen? Ich hab deinen DNG mit deinem Jpeg (davon) vergliechen. Da fiel es mir auf, daß dem DNG die von mir beschriebenen Details fehlen. Das fand ich eigenartig.

    Es geht nicht primär darum wie gut in der Situation mit dem Objektiv das Body performt hat. Ich glaub du versteifst dich bisschen diesbezüglich Ich bin mir der gesamten Problematik beim Erstellen dieses Fotos bewußt. Daher hab ich das auch mit keiner Silbe beurteilt.

    Schärfen ist eine Sache. Man kann aber nicht schärfen was nicht da ist und bei dem DNG fehlt mir halt bisschen was. Daher finde ich deine Meinung wie auch Entscheidung, eher in Jpeg zu knipsen für richtig.
    Find das nur bisschen eigenartig seitens Pentax, daß die DNG weniger potenziall lassen als sie selbst im Jpeg erstellen.

    Wenn das meine Canons machen würden, würde ich mit einer davon auf der folgenden Photokina solange auf das Köppken von Masaya Maeda klopfen bis sich die Rädchen dadrin wieder vernünftig drehen...

    @defense
    Du mußt ihm aber noch ein ooc Jpeg davon geben, damit er das durchmahlt und wir so wieder Raw/DNG vs. Jpeg vergleichen können
    Geändert von HalbeHälfte (29.11.2015 um 19:33 Uhr)

  13. Beitrag #113
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    ok ich versteh nicht ganz was du meinst wenn du sagst das ich eher in jpg knipse. ich fotografiere doch in raw+jpg. da hat man einfach beides zur auswahl. du fotografierst anscheinend auschließlich in raw was keinen vergleich mit einem jpg deiner eigenen kamera ermöglicht.

    ob das raw des einen supermanbildes gerade weniger details hat kann ich nicht beurteilen, müsste ich mir mal genauer betrachten. wenns so ist liegt es sicher nur daran das die einstellungen für schärfe feinschärfe etc beim jpg in dem fall stärker waren das es so aussieht als wären mehr details da auch wenn nicht mehr da waren. weis gerade nicht ob leuchtend oder natürlich zur auswahl stand, bei einem davon hab ich die feinschärfe angehoben.

    so erstmal essen und film gucken ...bis demnächst ^^.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  14. Beitrag #114
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    157
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Selbstverständlich hab ich mir das seinerzeit genau angeschaut mit den Jpegs...

    Ja kleinwenig Sendepause tut mir bestimmt auch gut Mehr fällt mir dazu eh nicht ein. HAb alles erzählt was mir auffiel/was ich dazu meine.

    Man liest sich mal.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •