Seite 195 von 195 ErsteErste ... 95145185191192193194195
Ergebnis 4.851 bis 4.867 von 4867
  1. Beitrag #4851
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.956
    Danke Danke gesagt 
    81
    Danke Danke erhalten 
    483
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  2. Beitrag #4852
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    312
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    1
    Kurze Frage, wann fällt denn heute das NDA für Ryzen2? Hat da wer Infos rein von der Uhrzeit her?

  3. Beitrag #4853
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Core I7-6850K
      Mainboard: ASUS X99-A II
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 8192 MB Corsair Venegance LPX DDR4-2666
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    7.956
    Danke Danke gesagt 
    81
    Danke Danke erhalten 
    483
    Denke um 15 Uhr
    PC1: I7-6850K & NH-D15, ASUS X99-A II, 32 GB Corsair Venegance LPX DDR4-2666, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, ASUS C6H, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200, RX 480 Gaming X 8G, SSD 960 Evo 250, 840 Pro 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, ASUS P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, ASUS H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & LG BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  4. Beitrag #4854
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    1.631
    Danke Danke gesagt 
    163
    Danke Danke erhalten 
    6
    Zitat Zitat von Novasun Beitrag anzeigen
    Kurze Frage, wann fällt denn heute das NDA für Ryzen2? Hat da wer Infos rein von der Uhrzeit her?
    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4027782.html

  5. Beitrag #4855
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral

    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Pott
    Beiträge
    2.167
    Danke Danke gesagt 
    184
    Danke Danke erhalten 
    166
    ...mhmhm... gibt es hier keine weiteren Kommentare zu Ryzen 2XXX !?
    Der ja in einem Augen doch in Tat ganz nett geworden ist.
    Aber warum ist denn nun die DIE Groesse gleich geblieben?
    War es so einfacher fuer AMD?

    Sonst ist es hier a bisserl muede geworden...finde ich irgendwie schade.

    TNT

  6. Beitrag #4856
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: Gigabyte AORUS X399 Gaming 7
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV Pro
      Arbeitsspeicher: 32GB Crucial CT8G4WFS824A
      Grafikkarte: AMD Vega Frontier Edition
      Display: Nixeus NX-EDG27 & Dell U2311H
      SSD(s): Samsung 850 Pro 256GB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    826
    Danke Danke gesagt 
    453
    Danke Danke erhalten 
    71
    Irgendwo in einem News-Thread gab's die Aussage, dass AMD nur einige Verbesserungen aus dem Prozess übernommen hat, nicht ab die eigentliche Strukturbreite. Deshalb gibt es bei der Größe wohl keinen Unterschied.

  7. Beitrag #4857
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.515
    Danke Danke gesagt 
    339
    Danke Danke erhalten 
    2.111
    Zitat Zitat von Yoshi 2k3 Beitrag anzeigen
    Irgendwo in einem News-Thread gab's die Aussage, dass AMD nur einige Verbesserungen aus dem Prozess übernommen hat, nicht ab die eigentliche Strukturbreite. Deshalb gibt es bei der Größe wohl keinen Unterschied.
    Jein, es war so, dass sie die 12nm nicht in allen Lagen anwendeten. Die eher gröberen Lagen, die die DIE-Größe bestimmen, haben sie nicht getunt, deshalb bleibt die DIE-Größe gleich, aber die Taktfrequenz steig trotzdem etwas, da die kritischen Teile doch etwas kleiner sind.


  8. Beitrag #4858
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.146
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    5
    Mal ne grundsätzliche Frage:

    Es wird ja immer zwischen Single-Core-Leistung und Multi-Core-Leistung unterschieden. Aber was von beiden trifft zu, wenn man alle Kerne mit einzelnen bzw. kompilierten Tasks belegt? Es findet kein sheduling statt, sondern an jeden Kern wird ein Task gepinnt. Ich beziehe mich da auf Matlab Kompilate, aber BOINC ist da ja analog zu betrachten.

  9. Beitrag #4859
    Cadet

    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    16
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Die Multicore-Leistung ist mehr oder weniger der maximale Durchsatz der CPU. Komplett unabhängige Threads ohne Scheduling etc sollten da eventuell sogar eine noch bessere Skalierung erreichen als "normale" Multicore-Benches, wobei Benches wie Cinebench schon recht präzise zeigen, wie gut es skalieren kann. Am Ende läuft es darauf hinaus: Ist es wichtig, wie lange ein Task braucht? Guck beim Singlecore. Ist es wichtig wie lange es braucht, bis alle Tasks fertig sind? Schau beim Multicore.

    Edit: Das gilt natürlich nur, solange du mindestens so viele Threads hast wie Kerne. Sonst verschiebt sich die Performance wieder mehr in die Richtung von Single-Core, jenachdem wie viele Threads du noch hast und was besonders belastet wird.
    Geändert von Kulasko (23.04.2018 um 23:38 Uhr)

  10. Beitrag #4860
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.146
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    5
    Danke. Ich lasse immer (n-1)-Tasks laufen.

  11. Beitrag #4861
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    312
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ich finde die Frage ist per se gar nicht so einfach zu beantworten. Denn insbesondere die Multicoreleistung wird z.B. in Cinebench mit einem parallelisierbaren Problem gebencht. Technisch ist die Singlecoreleistung heute auch eine besondere Größe, da ja im besten Fall ein einzelner Kern die höchsten Taktraten fahren kann.

    Sightus Anwendungsfall ist eigentlich ein multi-singlecore Problem - wenn ich dich richtig verstanden habe tauschen die Tasks keine Zwischenergebnisse aus etc... pe pe. Er wird wenn wir einen einzelnen Kern uns anschauen in Summe nicht ganz auf die Singlecorleistung kommen (da zu viele Kerne Last haben und nicht die im Test maximale Singlecore-Taktrate gefahren werden kann).

    Und ich vermute das er unter der im Test ermittelten Multicore-Leistung etwas zurückbleiben wird - denn im parallelisierbaren Problem können die Tasks auf geteilte Ressourcen im cache/Ram zurückgreifen - bei Ihm wird im Zweifel nachgeladen und das kostet Zeit und somit Leistung.

    Ich widerspreche also Kulasko in dem Punkt das dein Anwendungsszenario mehr Leistung erzielt als der Bench. Davon ist nicht auszugehen - im Zweifel kann man sogar stark abfallen. Meistens denke ich aber wird man recht nahe an das Benchergebnis kommen können.
    Geändert von Novasun (26.04.2018 um 11:16 Uhr)

  12. Beitrag #4862
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.462
    Danke Danke gesagt 
    24
    Danke Danke erhalten 
    23
    Zitat Zitat von Sightus Beitrag anzeigen
    Mal ne grundsätzliche Frage:

    Es wird ja immer zwischen Single-Core-Leistung und Multi-Core-Leistung unterschieden. Aber was von beiden trifft zu, wenn man alle Kerne mit einzelnen bzw. kompilierten Tasks belegt? Es findet kein sheduling statt, sondern an jeden Kern wird ein Task gepinnt. Ich beziehe mich da auf Matlab Kompilate, aber BOINC ist da ja analog zu betrachten.
    Mit oder ohne SMT?
    Grundsätzlich würde es für jeden einzelnen Single-Core Task um die Single-Core-Leistung gehen aber insgesammt gesehen natürlich um die Multi-Core-Leistung des Prozessors.

    Kommt SMT ins Spiel tritt bei den Single-Core Tasks allerdings das Problem auf das sich 2 davon einen Kern teilen müssen. Wollen beide zur gleichen Zeit auf die gleichen Recheneinheiten des Kerns zugreifen muss einer warten bis sie frei werden, wollen beide auf unterschiedliche Bereiche des Kerns zugreifen (z.B. einer will auf die FPU une einer auf die Integer Einheit zugreifen oder einer wartet auf Daten aus dem RAM und der andere kann weiter berechnet werden) können sie gut parallel abgearbeitet werden.
    Darum skaliert SMT auch so extrem unterschiedlich und kann im multitasking Bereich für einzelne Programme sogar zur Bremse werden.
    Ein Extrembeispiel für letzteres hatte ich vor allem bei BOINC, wo mit SMT die CPU WUs die GPU WUs extrem ausgebremst hatten weil die CPU WUs den Kern bereits so stark ausgelastet hatten das für die GPU WUs auf dem zweiten Thread des Kerns nicht mehr genug Rechenleistung übrig blieb und der Output um ca. 2/3 einbrach.

  13. Beitrag #4863
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.146
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    5
    Ne, schon mit SMT.

  14. Beitrag #4864
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.462
    Danke Danke gesagt 
    24
    Danke Danke erhalten 
    23
    Dann wie gesagt, es kann sich vor allem dann sehr negativ auf die Leistung einzelner Programme sehr negativ auswirken wenn der Prozessor durch die Nutzung mehrerer Programme stark ausgelastet wird und sich die 2 Threads pro Kern gegenseitig behindern. Laufen hingegen auf allen mehrer Instanzen des gleichen Programms egalisiert sich der Effekt weil man dennoch durch die bessere Auslastung von einem höheren Durchsatz profitiert. Die einzelnen Programm Instanzen laufen zwar zum Teil erheblich langsamer aber dafür werden auch doppelt so viele fertig.

    Zudem kann ich bei mir immer wieder sehen dass das System mit BOINC auf allen Kernen (inkl. SMT) das System erheblich träger reagiert. Das steckt z.B. mein oller FX deutlich besser weg. Vermutlich bleiben durch den SMT Einsatz auch erheblich weniger freie Ressourcen für Zwischenaufgaben, wodurch sich deren Abarbeitung deutlich verzögert.

  15. Beitrag #4865
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von y33H@

    Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    1.644
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

  16. Beitrag #4866
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.180
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    5
    Schön! Sehe ich das richtig, dass auch die schnellste Einstellung mit den FlareX 3200 gemacht wurde? Das wird aus dem Test nicht ganz klar.

    Die 220 € sind schon noch in Ordnung.

  17. Beitrag #4867
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    312
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Schön! Sehe ich das richtig, dass auch die schnellste Einstellung mit den FlareX 3200 gemacht wurde? Das wird aus dem Test nicht ganz klar.

    Die 220 € sind schon noch in Ordnung.
    "Geht doch aus dem Artikel hervor". Die haben nur die FlareX verwendet. Dabei sind sie Takt technisch eine Stufe rauf DDR4-3466 und die Timings CL 14 auf 15 gesenkt und haben Ihn bei 1,4 Volt betrieben. Interessant wären jetzt noch die Subtimings die der finnische OC-Guru eingestellt hat, aber das findet man denke ich auch so im Netz.

    Was leider fehlt, die Werte des Rams im Ram-Standard also mit 3200 Mhz und Cl 14... Hätte ich interessanter gefunden.

Seite 195 von 195 ErsteErste ... 95145185191192193194195

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •