Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Gesperrt

    Registriert seit
    15.07.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    61
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1

    Kaufberatung - erste Kamera

    Hallo ihr Lieben,
    ich möchte mit Fotografieren anfangen. Nie beabsichtigt Fotografin zu werden, möchte hauptsächlich Tiere ablichten (Hunde, Pferde, Greifvögel). Habt ihr eine Idee? Pauschal 1000 € für Erstausrüstung angesetzt.
    Freue mich auf Antworten!

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 965BE
      Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-UD3P
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner
      Arbeitsspeicher: 4x2GB Corsair DHX (DDR2)
      Grafikkarte: Asus Strix Radeon R7 370, 4GB
      Display: 2x DELL 17"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, OCZ Vertex3 120GB, 32GB Sandisk ReadyCache
      Festplatte(n): 250GB & 500GB Samsung F1, 1TB Toshiba
      Optische Laufwerke: BenQ DW1650
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Inter-Tech EM-01
      Netzteil: Superflower Amazon 450W
      Betriebssystem(e): Win7 Ultimate
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Apple Mac Mini, Core2Duo 2,4GHz Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    4.792
    Danke Danke gesagt 
    196
    Danke Danke erhalten 
    74
    Ich würd ne kleine Einsteiger DSLR oder Systemkamera vorschlagen und nen Grundlagenkurs....der Rest kommt beim Fotografieren und ausprobieren.
    Bewegte Objekte, vor allem Vögel, Hunde und Pferde sind anspruchsvoll und erfordern etwas Erfahrung und Wissen. Zudem ist gute Hardware unerlässich, und die kostet vermutlich auch mehr wie 1000EUR.
    Es sei denn natürlich, du wolltest nur ruhende Tiere ablichten...oder Präparierte.

    Das Niveau, heute Low...
    (((i)))

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    jeder wird dir sicher das als das beste empfehlen was er selber hat .... trotzdem stellt sich schonmal die frage ob du einfach nur abdrücken willst oder dich auch mit dem hintergrund der fotografie ansich beschäftigen möchtest.
    willst du also z.b. gute out of cam bilder und hast null interesse an nachbearbeitung?

    1000 euro können für eine bridge viel geld sein, für eine spiegelreflex nicht unbedingt, da hier das objektiv zählt (und da kann der unterschied sehr deutlich sein). nachteil ist bei einer dslr zusammen mit dem objektiv halt das gewicht (ok modell und herstellerabhängig).



    hmm grünmuckel hat ne nikon d5300 die könnte vielleicht zusammen mit einem objektiv ins budget passen und er kann dir sicher was drüber erzählen.


    ansonsten gäbs natürlich auch noch die möglichkeit eine gebrauchte kamera (dslr) zu kaufen bzw nur den body und dann wenigstens 2 objektive mit einer brennweite die den bereich von 18-135 mm abdeckt. festbrennweiten haben immer bessere abbildungsleistung als zoomobjektive, wobei letztere natürlich in der gehobenen preisklasse auch einiges können ^^.


    (greif-)vögel im flug erfordern einen schnellen af und größere brennweiten. da kannst du eigentlich dslr bei dem geldlichen rahmen schon vergessen, ausser eben wie gesagt bei älteren modellen und günstigen ojektiven mit schlechterer lichtausbeute. aber selbst da wirst du kaum über 400 mm drüberraus kommen und mit telekonverter bleibt die bildquali zurück.


    bist du also der pixelpeeper den bildqualität interessiert oder gehts dir rein darum das foto machen zu können, selbst wenn es vermatscher ist. dann wäre so eine superzoomkamera nicht schlecht.


    apropo greifvogel, hab mich mal in meinen alten photobucket account eingeloggt, da hatte ich von jemand aus dem anderen forum ein paar passende bilder. die sind allerdings verkleinert aber auch größer fand ich sie absolut verblüffend:

    http://i125.photobucket.com/albums/p...Seeadler_2.jpg
    http://i125.photobucket.com/albums/p...Seeadler_1.jpg
    http://i125.photobucket.com/albums/p...1-03_Adler.jpg
    http://i125.photobucket.com/albums/p...ro/2011-03.jpg

    und ein tiger
    http://i125.photobucket.com/albums/p...1-03_Tiger.jpg


    das ist mit einer pentax k5 zusammen mit einer festbrennweite gemacht die den preislichen rahmen schon sprengt.


    ausgehend davon das du genau diese tiere erwähnst, könnte man natürlich von einem gestüt oder so ausgehen, vielleicht sogar auch noch mit greifvogelzucht ^^. da bräuchte man zumindest nicht solche monsterobjektive.

    trotzdem hab ich das gefühl das eine kompaktkamera für dich das beste sein wird. leider hab ich da absolut keine ahnung was gut oder schlecht ist. ich würde bei http://www.dpreview.com/ mal nachschaun. dort nach popular cameras suchen. gleichzeitig noch bei chip.de , wobei dort allerdings nur um überhaupt einen überblick zu bekommen, die kann man in der beziehung nicht so richtig ernst nehmen.
    und dann halt noch im dslr-forum ( http://www.dslr-forum.de/ ) nachfragen. hier sind einfach zu wenige und es gibt nichts schlimmeres wenn man eine kamera sucht und man bekommt nur vage aussagen wo man letztlich selber noch suchen muss wie blöde . das angebot ist dazu einfach viel zu groß.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  4. Beitrag #4
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von al_ghandi

    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    106
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    DSLR sind sehr billig geworden. Man kann sich locker den Einstieg leisten. Aber: für Tiere braucht man schnell mal eine seeehr lange Brennweite. Es gibt auch sehr gute Megazoomobjektive für DSLR (besser als für MFT). Objektivwechsel will niemand, v.a. nicht wenn es schnell gehen muss.

    Und immer wichtig ist Speed - Serienbilder - dann Sind auch die Augen offen, oder Das Tier schaut in deine Richtung.

    Ich hab ne Panasonic Megazoom Fz 150 24-600mm Brennweite ---- entweder ich benötige den Nahbereich - meistens 24mm - max. 100mm ---- oder dann den kompletten Zoom + Digitalzoom.

    Kompaktamera Megazoom steht bei gutem Licht in direkter Konkurrenz zu DSLr - Und kann Vorder und Hintergrund besser Scharfstellen als ein großer Sensor. Dafür ist freistellen nicht möglich.

    Brennweite ist bei Tierfotografie Megawichtig (Außer du kannst an deine Haustiere nah ran) - Viel hilft viel:

    Die kollegen die hier Antworten machen sehr gute Tierbilder bei hohen ISO Werten mit ihren DSLr (siehe Morkheros Spatzen - ISO 3600 Oder mehr - das sieht bei ner kompakten nur noch sch... aus)

    Wer aber Birdwatcher ist braucht Brennweite (+gutes Licht)
    http://www.chip.de/artikel/Nikon-Coo..._77410411.html
    in einer CT Fotografie war ein Din A 4 Portrait eines Löwenkopfes abgedruckt, der - sah aus wie mit ner Profi DSLR

    wenn genug Geld da ist, ist ne Panasonic g 70 oder megageil und Teuer ne Panasonic Lumix GX8 (Focus Stacking ähnliche Funktion + 20 MP Sensor +Bildstabilisator im Gehäude der Kamera, und sie kann dazu noch den Stabi im Objektiv nutzen = Luxus + einzigartig - du kannst alte Objektive nutzen - und neue mit Stabilisator sind dann doppelt gut) - Serienbilder hoch 10 - +4k Videos - technisch das (für mich) interessanteste auf dem Markt - Serienbilder ohne Ende (Startender Vogel oder Käfer......)

    http://www.dkamera.de/news/panasonic...-im-vergleich/
    http://www.chip.de/news/Erste-Micro-..._81125122.html

    Ein "Anfänger" ist mit einer Megazoom gut bedient - bis er merkt, dass hohe ISO nicht so gut sind. Wenn du Ernsthaft einsteigen willst dann holst du dir Ne SLR oder MFT + Megazoom.
    Geändert von al_ghandi (19.07.2015 um 22:32 Uhr)

  5. Beitrag #5
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.527
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Ich persönlich würde mir keine Spiegelreflex mehr kaufen, wenn ich nicht schon soviele Objektive hätte.
    Größe, Gewicht und Kompaktheit sprechen eindeutig für die Spiegellosen.

    Die Auswahl und Qualität der Spiegellosen ist in letzter Zeit schon außerordentlich gut geworden,
    sodass sich eine fehler- und verschleißanfällige Kamera mit Klappspiegel fast nicht mehr auszahlt.
    Bei Sony gibt es gar Vollformat für Spiegellose (A7 usw.)
    Tolle Bilder machen auch die Fuji E1, E2, X1, ... alle mit X-Trans Sensor.
    MFT Freund bin ich nicht unbedingt, außer vielleicht die teureren der Olympus OMD Serie.
    Der könnte ich noch etwas abgewinnen.

    Noch haben die Spiegelreflex den Vorteil viel mehr Objektive zur Auswahl zu haben, aber wenn man
    ehrlich ist benötligt man nur relativ wenig davon dauernd.
    Ich selbst fotografiere praktisch nurmehr mit meinem 24-85mm Objektiv.
    Ganz selten mit anderen. Alleine das Risiko jedesmal Dreck auf den Sensor zu bekommen hält mich vom Wechsel im Freien ab.

    Klar eine Spiegelreflex sieht "professioneller" aus, aber besser werden die Bilder deswegen nicht
    Geändert von tomturbo (20.07.2015 um 08:53 Uhr)

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 965BE
      Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-UD3P
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner
      Arbeitsspeicher: 4x2GB Corsair DHX (DDR2)
      Grafikkarte: Asus Strix Radeon R7 370, 4GB
      Display: 2x DELL 17"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, OCZ Vertex3 120GB, 32GB Sandisk ReadyCache
      Festplatte(n): 250GB & 500GB Samsung F1, 1TB Toshiba
      Optische Laufwerke: BenQ DW1650
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Inter-Tech EM-01
      Netzteil: Superflower Amazon 450W
      Betriebssystem(e): Win7 Ultimate
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Apple Mac Mini, Core2Duo 2,4GHz Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    4.792
    Danke Danke gesagt 
    196
    Danke Danke erhalten 
    74
    Das wichtigste ist bei allem > AF Geschwindigkeit!
    Und die kostet nunmal.
    An zweiter Stelle sehe ich die Lichtstärke, die z.b. in ner Reithalle oder bei nicht so tollem Wetter schonmal wichtig werden kann. Und auch die kostet richtig Geld.
    Die Brennweite kommt in beiden Fällen da noch hinzu.
    Serienbildgeschwindigkeit ist imho bei aktuellen Mittelklasse Kameras schon ordentlich, man muss drauf achten, wie gut der C-AF ein Objekt verfolgen kann...ist fast noch wichtiger als der reine Speed bei Serienbildern.
    Ne Gute Kamera (DSLR/System) bekommste mit Kitlinsen schon für deutlich unter 1000E's, bestimmt auch ne schnelle Bridge mit einigermaßen lichstarkem Megazoom. Aber einen Vogel im Flug, oder Hunde im Sprint scharf zu halten ist damit zumeist eher Glücksache. Wenn man konstante Ergebnisse erzielen möchte, sollte man also davon eher absehen.
    Statische Motive, wie z.b. nen pennenden Löwen kannste hingegen mit nahezu jeder besseren Kamera in sehr guter Qualität ablichten, Nahaufnahmen von Krabbelkäfern und Blümchen sowieso.

    Ich hatte ne Panasonic FZ50, mit der sind auch sehr viele gute Aufnahmen enstanden, die man auch problemlos auf Postergröße ausbelichten könnte, ohne das man den Unterschied zu ner DSLR sähe. Aber alles was sich schneller bewegte wurde fast nie was.

    Das Niveau, heute Low...
    (((i)))

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    es gibt noch etwas wichtigeres als af geschwindigkeit. möglichst viele linien/kreuzsensoren ^^ und eine gut abgestimmte software.


    aber ok das hilft hier beim problem 1000 euro kamerakauf eher nicht unbedingt weiter.


    bei spiegellosen kenne ich mich nicht aus. gibt es denn da für 1000 euro etwas annehmbares ? da noch nichts vorhanden ist könnte man damit anfangen.

    hier blos mal pauschal ein link auf die schnelle: http://www.colorfoto.de/kaufberatung...e-1478164.html

    preislich sind die alle ziemlich fett und man bräuchte ja wenigstens noch ein immerdrauf.

    hätten wir also z.b. die Fujifilm X-Pro1 Systemkamera.
    die gibt es bei amazon ohne objektiv gerade für 489 euro mit einem 18 und einem 27 mm objektiv zusammen 899. ok zwei festbrennweiten und ziemlich nah beieinander... eigentlich blödsinn. müsste man halt noch ein passendes zoom dazu suchen.

    wenns also sowas kleines sein soll wäre die schon passend.

    mir persönlich sind diese "scheiben" allerdings nichts, ich mag die pentax k5 weil sie kleiner ist als die briketts bei anderen herstellern in dieser klasse, ist halt ansichtssache .... nur wenn eine spiegellose dann sollte sie zumindest auch ein wenig "form" haben. aus der liste find ich die sony alpha 77 II recht gut was das anbelangt. nachteil ist halt hier auch wieder der preis. da sind die 1000 euro schon weg ohne das man ein objektiv hat.


    kann denn noch jemand konkrete vorschläge machen was kompaktkameras anbelangt ?
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  8. Beitrag #8
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.527
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Sowas zum Beispiel (wenn man hohe ISOs meidet):

    http://www.heise.de/foto/artikel/Tes...0-2195689.html
    http://www.sony.de/electronics/wechs...-6000-body-kit
    Sony behauptet von sich den schnellsten Autofokus der Welt zu haben.

    Und da geht sich noch ein Tele oder Macro auch aus.

    Als Alternative wie schon von Morki erwähnt eine Fuji aber ich empfehle die X-E2 da ich selbst die X-E1 habe.
    http://geizhals.at/fujifilm-x-e2-sch...6.html?hloc=at
    Geändert von tomturbo (20.07.2015 um 18:32 Uhr)

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  9. Beitrag #9
    Themenstarter
    Gesperrt

    Registriert seit
    15.07.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    61
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    Hey hey, danke für so viele Antworten. Ich versuche mal genauer zu beschreiben, was ich vor habe.
    Ich möchte mich schon tiefgründiger mit Fotografie beschäftigen, einen oder anderen Kurs besuchen oder auch mal ein Buch lesen. (Hier gerne Bücherempfehlungen!)
    Und dennoch soll es meins bleiben, mein Ausgleich. Auch Bilder bearbeiten würde ich gerne in Grundzügen lernen (und nicht nur Schwarz-Weiss-Filter rüber jagen).
    Es ist schon was komplexes, was ich mir vorgenommen habe. Ich habe einen Schäferhund-Welpen und würde eben auch gern mit ihm schöne Motive machen, und mit meinen Pferden. Ich schau mir erstmal all die Links an. Ihr seid superlieb, Danke!

  10. Beitrag #10
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Jahresprogramm
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8370 @ 4.3GHz 1.28V
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Enermax Liqmax II 240 + 5x EKL WingBoost 2 140mm + 2x 120mm
      Arbeitsspeicher: 2 x 8GB G.Skill TridentX DDR3-2400, CL10-12-12-31
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790, Club 3D
      Display: 27" 2560x1440 Dell U2711, 96% AdobeRGB
      SSD(s): 250GB, Samsung 850 evo
      Festplatte(n): WD Red 2TB, Seagate NAS HDD 3TB
      Optische Laufwerke: LG Blue-Ray Disc Combo CH08LS10
      Soundkarte: RME FireFace 400
      Gehäuse: Fractal Design Define R5
      Netzteil: be quiet! Straght Power 10 CM 700W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    322
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Wenn Du erst mal "rumspielen" bzw. in die Fotografie reinschnuppern willst, würde ich eine einsteiger DSLR empfehlen.

    Z.B. Sony A58 oder wenn es der Geldbeutel zu lässt A65. Gebe zunächst mal nicht viel Geld für den Body aus und suche eher nach gebrauchten Teilen. Denn spätestens in einem Jahr weißt Du genau was du willst und das wird höchst wahrscheinlich nicht das sein, was Du dir jetzt kaufst.
    Bzgl. Sony: Für das A-Bajonett der Sony A-Serie gibt es noch gute alte Objektive von Minolta - ein sehr brauchbares 50mm 1.7 kostet z.B. 100,-€. Die werden richtig erkannt und der Autofokus funktioniert auch. Da kannst Du raus finden ob du eher in Tele oder Weitwinkel gehst. Die Sony bieten auch mit dem festen Spiegel eine sehr einfache Umstellung von einer Kompakten - wenn Du früher eine Kompakte hattest. Die Handhabung einer DSLR mit einem Klappspiegel ist da schon recht anders.

    Wie gesagt, für den Einstieg ein möglichst günstiges Body mit möglichst guter Verfügbarkeit an Objektiven.

    Vergiss erstmal alle Tests/Reviews und dieses Gedöns mit schnellen AF und super tollen Stabis. Finde erst mal raus, in welche Richtung du gehen willst und lese/lerne viel! Mache Dich mit der Technik und deren Möglichkeiten vertraut. Dann findest Du schnell heraus, wo Du mit deiner Technik nicht weiter kommst bzw. dann kommt der Rest auch von alleine.

    Pentax sollen auch gut sein und können mit guten gebrauchten/alten Optiken umgehen. Da sind die Bodys aber etwas teuerer als die Einsteiger bei Sony..

    Die zuvor genannten E-Modelle von Sony sind APS-C - das ist OK - muss aber nicht sein. Und vielleicht liegt die eine "große" DSLR besser in der Hand.

    Grüße
    Alex

    PS: Ich habe eine a37 von Sony und bin bei der hängen geblieben. Die Bild Qualität ist OK und eher vom Fotograf als Objektiv oder Body abhängig. Aber die große Auswahl an sehr preiswerten Objektiven kenne ich noch von keinem anderen Hersteller. Umsteigen will ich auf die kompakte A7II mit Vollformat - ich fotografiere eher in Weitwinkel. Wenn Du weißt, dass du eher zu Tele tendierst, dann ist das APS-C Format eher das richtige für Dich, wenn du bewegte/schnelle Objekte fotografieren willst, dann eher guter AF (und sehr viel Übung) usw....
    Geändert von Jahresprogramm (27.07.2015 um 15:38 Uhr)

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von JKuehl
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I7-3770K
      Mainboard: Asus Sabertooth P67
      Kühlung: Mugen 2
      Arbeitsspeicher: 16 GB
      Grafikkarte: GTX 970
      Display: 28" Samsung 3840x2160
      SSD(s): Samsung Evo 960 500Gb
      Optische Laufwerke: Pioneer DVR-A09
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Coolermaster Elite 310
      Netzteil: Enermax Pro 82+ 425w
      Betriebssystem(e): Windows 10 64 Bit
    • Mein DC

      JKuehl beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POEM, SIMAP
      Lieblingsprojekt: SIMAP, POEM
      Rechner: Q6600
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Stockholm, Schweden
    Beiträge
    5.563
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    44
    Ich fotografiere seit über 10 Jahren mit Spiegelreflexkameras, bin mittlerweile bei den Profi-Komponenten angekommen und gebe dir hier einmal meine Empfehlung. Klar könnte ich dir meine aktuelle Ausrüstung empfehlen, und mehr geht auch immer aber hier einmal ein paar Anhaltspunkte für einen sinnvollen Einstieg.

    - Brennweite: Pferde gering, Hunde mittel, Greifvögel hoch.
    - Autofokusgeschwindigkeit: je nach Situation.
    --- Kommt das Objekt auf dich zu (z.B. ein auf dich zu-rennender Hund) oder bewegt es sich parallel zu dir (ein auf einem parallelen Weg galoppierendes Pferd). In der ersten Situation ist ein treffsicherer Autofokus wichtig, hier zählt Kamera UND Objektiv.
    --- Hast du genug Licht (Sonne) reicht es auch ggf. die Blende weiter zu schließen, somit kann man dem Autofokus mehr Fehler verzeihen durch den größeren Bereich der scharf abgebildet wird.
    - Serienbildgeschwindigkeit: bei seltenen Situationen sehr wichtig, bei reproduzierbaren (Hunde, Pferde) eher unwichtig.

    Ich würde dir folgendes empfehlen: schnuppere erst einmal in die Materie herein. Nimm dir eine Einsteiger-Spiegelreflexkamera sowie ein - zwei gute Allround-Objektive. Hier wäre z.B. ein ein 18-55mm (meist schon bei der Kamera dabei) und z.B. das Tamron 70-300mm zu empfehlen (gutes Allround Objektiv, mit gutem treffsicherem Autofokus und guter Bildqualität, Preis-Leistung stimmt hier).

    Das wichtigste ist dann die guten und die schlechten Fotos zu sichten und zu überlegen: warum ist dieses Foto gut, warum ist dieses Foto schlecht geworden? Und in den allerseltensten Fällen ist die Kamera daran schuld, sondern die Art und Weise wie das Foto gemacht wurde.
    Geändert von JKuehl (27.07.2015 um 15:41 Uhr)
    "Mach bloß den ollen Spruch wieder aus der Signatur raus!"


  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    @jkuehl

    und welche einsteigerkamera würdest du empfehlen ? ich finde wie oben schon erwähnt das schlimmste bei der suche ist das finden der kamera als solche, also sich überhaupt erstmal für ein(-en) hersteller/modell zu entscheiden.
    wenn man weis ok ich will was richtig gutes in der oberen klasse ist es einfacher als von unten nach oben in der liste suchen zu müssen, ausser man setzt sich generell ein budget und nimmt ein komplettangebot.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  13. Beitrag #13
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    977
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ich würde ganz klar zwischen den billigen Modelle von Canon und Nikon entscheiden, einfach weil die Auswahl auf dem Gebrauchtmarkt für Linsen hier am größten ist.

    Ich persönlich würde mir das absolute Einsteigermodell des favorisierten Kameraherstellers kaufen und lieber 100€ mehr für eine bessere Linse ausgeben.
    Hochwertige Linsen verlieren kaum an Wert (weder finanziell noch technisch), Kamerabodys dagegen sehr deutlich (neues Modell -> technisch deutlich besser -> Preis für altes Modell sinkt massiv).

    Einen "schnellen" AF haben sämtliche Kameras am Markt. Dazu braucht es auch nicht besonders viele AF Sensoren sondern nur einen brauchbaren und den haben alle DSLR´s am Markt.
    AF Geschwindigkeit hat mehr mit dem Objektiv zu tun als mit der Kamera. Trotzdem hier hat man mit Einsteiger DSLR´s auch nur als Vollprofi der 3000€ Body´s gewöhnt ist Probleme.

    Nur um rein zu schnuppern kannst du dir ja ne 1100D mit Kit Objektiv kaufen (und das Tele später). Die werden einem gerade auf dem Gebrauchtmarkt förmlich hinterher geworfen, sind aber von der Bildqualität sehr ordentlich.

    VG

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von JKuehl
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I7-3770K
      Mainboard: Asus Sabertooth P67
      Kühlung: Mugen 2
      Arbeitsspeicher: 16 GB
      Grafikkarte: GTX 970
      Display: 28" Samsung 3840x2160
      SSD(s): Samsung Evo 960 500Gb
      Optische Laufwerke: Pioneer DVR-A09
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Coolermaster Elite 310
      Netzteil: Enermax Pro 82+ 425w
      Betriebssystem(e): Windows 10 64 Bit
    • Mein DC

      JKuehl beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POEM, SIMAP
      Lieblingsprojekt: SIMAP, POEM
      Rechner: Q6600
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Stockholm, Schweden
    Beiträge
    5.563
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    44
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    @jkuehl

    und welche einsteigerkamera würdest du empfehlen ? ich finde wie oben schon erwähnt das schlimmste bei der suche ist das finden der kamera als solche, also sich überhaupt erstmal für ein(-en) hersteller/modell zu entscheiden.
    Ein Einsteigermodell von Canon, Nikon oder eingeschränkt auch Sony - da hier die Auswahl an Zubehör und Objektiven am Größten ist und auch der Gebrauchtmarkt vieles hergibt.
    "Mach bloß den ollen Spruch wieder aus der Signatur raus!"


  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Gesperrt

    Registriert seit
    15.07.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    61
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von JKuehl Beitrag anzeigen
    Ein Einsteigermodell von Canon, Nikon oder eingeschränkt auch Sony - da hier die Auswahl an Zubehör und Objektiven am Größten ist und auch der Gebrauchtmarkt vieles hergibt.
    Kannst Du vielleicht mir ein bestimmten Nikon empfehlen?

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    ich wusste das die direkte frage kommt ^^


    aber da wie oben schon grünmuckels kamera erwähnt.... vielleicht wäre ja die 5300 etwas für dich.

    http://www.amazon.de/Nikon-D5300-SLR.../dp/B00FYJ5M3C

    der link führt nur zum body aber unten gibts gleich eine auswahl für 4 verschiedene objektive dazu. und egal welches, du bleibst immer locker unter deinen 1000 euro. 18-140 mm klingt natürlich verlockend und wäre die teuerste variante mit 888 euro. ich kann mir nicht vorstellen das eins der objektive extrem gut ist, aber es wäre ein guter anfang.

    grünmuckel schaut hier in den thread anscheinend nicht rein. kannst ja mal im digicam laberthread nachfragen.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 965BE
      Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-UD3P
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner
      Arbeitsspeicher: 4x2GB Corsair DHX (DDR2)
      Grafikkarte: Asus Strix Radeon R7 370, 4GB
      Display: 2x DELL 17"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, OCZ Vertex3 120GB, 32GB Sandisk ReadyCache
      Festplatte(n): 250GB & 500GB Samsung F1, 1TB Toshiba
      Optische Laufwerke: BenQ DW1650
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Inter-Tech EM-01
      Netzteil: Superflower Amazon 450W
      Betriebssystem(e): Win7 Ultimate
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Apple Mac Mini, Core2Duo 2,4GHz Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    4.792
    Danke Danke gesagt 
    196
    Danke Danke erhalten 
    74
    Die D5300 hätt ich auch empfohlen.

    Das Niveau, heute Low...
    (((i)))

  18. Beitrag #18
    Themenstarter
    Gesperrt

    Registriert seit
    15.07.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    61
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von Morkhero Beitrag anzeigen
    ich wusste das die direkte frage kommt ^^

    aber da wie oben schon grünmuckels kamera erwähnt.... vielleicht wäre ja die 5300 etwas für dich.
    Hehe, ich bin berechenbar^^
    Ja vielen Dank, werde ich genau unter die Lupe nehmen. Aber sieht schon super top aus und Rezensionen sind stets positiv.

  19. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von gruenmuckel
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Studio 1749 @ work / Medion Erazer X7826 @ play
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 6700K
      Mainboard: Asrock Z270 Extreme4
      Kühlung: EKL Alpenföhn Matterhorn PURE
      Arbeitsspeicher: 1x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35
      Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon RX 480 NITRO 8GB
      Display: LG Ultrawide 21:9 "29UM67-P & FullHD Packard-Bell-TV
      SSD(s): 1TB 840 EVO, Mushkin Reactor1TB, Sandisk Extreme 480GB
      Festplatte(n): 1xMD04ACA400, 2x Seagate Archive 8TB
      Optische Laufwerke: LG GH22NS40, Sony Optiarc BD-5300S Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Creative Recon3D PCIe
      Gehäuse: Corsair Obsidian 650D (2x 140mm Vegas Duo + 1x 120mm Vegas Trio)
      Netzteil: Corsair RM650i
      Betriebssystem(e): Windows 7 64 SP1
      Browser: Firefox aktuelle Version
      Sonstiges: Hauppauge WinTV USB Scythe Kaze Master Ace Lüfte
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      gruenmuckel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, Milkyway, POEM
      Lieblingsprojekt: POEM & QMC etwa gleich
      Rechner: C2Q8400@3,2Ghz I7-3770K C2DE6750
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    17.05.2001
    Ort
    Gerry-Weber - Stadt
    Beiträge
    17.811
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    169
    Blog-Einträge
    3
    Gibt auf jeden Fall keinen Grund die 5500 zu kaufen. Es sei denn man steht drauf den Touchscreen mit der Nase zu bedienen. Außerdem ist da GPS wieder verschwunden. Klar, braucht man nicht, aber wenn es schon mal dabei ist...

    Die D5100 macht aber eigentlich auch keine schlechteren Fotos. Hat eben nur etwas weniger Auflösung. Das Klappdisplay ist toll. 1. Weil man gut überkopf oder tief unten fotografieren kann und 2. weil man beim Transport das Display einfach umdrehen und damit schützen kann. Besser als jede Folie etc.

    Und ich würde schauen, dass 18-105mm Objektiv zu bekommen. Das ist schärfer als das 18-55mm und man ist viel flexibler da die Brennweite eigentlich für alle Situationen ausreicht.
    Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könne am Ende vielleicht doch recht haben. - Robert Lee Frost
    Mitglied im P3DCDDPNE
    "Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben" - Walter Röhrl
    "Beginne den Tag mit einem Lächeln - Dann hast du es hinter dir!"

  20. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von JKuehl
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I7-3770K
      Mainboard: Asus Sabertooth P67
      Kühlung: Mugen 2
      Arbeitsspeicher: 16 GB
      Grafikkarte: GTX 970
      Display: 28" Samsung 3840x2160
      SSD(s): Samsung Evo 960 500Gb
      Optische Laufwerke: Pioneer DVR-A09
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Coolermaster Elite 310
      Netzteil: Enermax Pro 82+ 425w
      Betriebssystem(e): Windows 10 64 Bit
    • Mein DC

      JKuehl beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POEM, SIMAP
      Lieblingsprojekt: SIMAP, POEM
      Rechner: Q6600
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Stockholm, Schweden
    Beiträge
    5.563
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    44
    Zu Nikon kann ich nichts sagen, ich bin Canon-User ;-)
    "Mach bloß den ollen Spruch wieder aus der Signatur raus!"


  21. Beitrag #21
    Themenstarter
    Gesperrt

    Registriert seit
    15.07.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    61
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von gruenmuckel Beitrag anzeigen
    Gibt auf jeden Fall keinen Grund die 5500 zu kaufen. Es sei denn man steht drauf den Touchscreen mit der Nase zu bedienen. Außerdem ist da GPS wieder verschwunden. Klar, braucht man nicht, aber wenn es schon mal dabei ist...

    Die D5100 macht aber eigentlich auch keine schlechteren Fotos. Hat eben nur etwas weniger Auflösung. Das Klappdisplay ist toll. 1. Weil man gut überkopf oder tief unten fotografieren kann und 2. weil man beim Transport das Display einfach umdrehen und damit schützen kann. Besser als jede Folie etc.

    Und ich würde schauen, dass 18-105mm Objektiv zu bekommen. Das ist schärfer als das 18-55mm und man ist viel flexibler da die Brennweite eigentlich für alle Situationen ausreicht.
    Okay, alles klar. D5100 wurde mir soeben auch von der Beratungsdame empfohlen. Werde ich mir holen.
    Vielen Dank an alle, erledigt!

  22. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.081
    Danke Danke gesagt 
    11
    Danke Danke erhalten 
    95
    das ging ja jetzt schnell

    gibts ja auch im komplettangebot mit dem 18-105 .......

    aber mal so gefragt @grünmuckel.... wäre denn das 18-140 mm nicht besser ? oder ist bei dem die bildquali schlechter.


    auf jeden fall fehlt jetzt bestimmt noch ein objektiv mit etwas größerer brennweite. irgend ein 70-300 bzw 55-300. null plan was da für nikon ok ist, direkt nikon oder tamron etc.
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  23. Beitrag #23
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von al_ghandi

    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    106
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    von einer nikon 5100 würde ich die Finger lassen - die Auflösung geht bei hohen ISO zu schnell in den Keller (und ist nicht mehr auf dem Stand der Technik)
    http://www.chip.de/artikel/Nikon-D51..._44515555.html
    runterscrollen bis Auflösung ISO min -- und bis ISO 3200

    danach schau dier das an:
    http://www.chip.de/bestenlisten/Best...detail/id/968/
    Chip Bestenliste - alle Details ----> Auflösung ISO MIN (100) bis ISO 3200 verlieren Aktuelle Sensoren nur noch wenig an Auflösung.

    Sie sind bei Schwachlicht einfach besser geworden. (Olympus und Panasonic haben kleinere Sensoren und sind mit 16 Megapixeln genauso gut bis besser als 24 MP Sensoren --- das ist krass, die hatten vor ein paar Jahren noch schlechtere Bildqualität als Canon...)

    Ich empfehle auf jeden Fall eine Systemkamera - CT Fotographie derletzt Im Vorwort: Spiegel = Relikt vergangener Zeiten.....

    Spiegel Macht: Objektive Größer + Schwerer + Teurer ------- Und Autofokus ist bei Systemkameras schneller!!!!!!

    Der Gebrauchtmarkt ist nur ein Argument, wenn man selber schon altes Zeug rumliegen hat. Alte (Megazoom-) Autofocusobjektive sind Müll - Arschlahm.

    Ich konnte mit einem Sigma 28-300mm (Analog - 35mm für Nikon) kein laufendes Brautpaar knipsen. Das kann meine Megazoom mit Serienbildern schon ohne Probleme. FINGER WEG VON ALTEM ZEUG außer evtl. Profizeug, das kostet aber

    Wenn du keinen Sucher brauchst (mein Sucher ist gut, aber der dreh+ schwenkbare Monitor ist so gut und hell, dass ich auch bei dirketer Sonneneinstrahlung den Sucher nicht brauche) und auf einen dreh+ schwenkbaren Monitor verzichten kannst, ist Fuji der Absolute Geheimtipp:
    http://www.idealo.de/preisvergleich/...-fujifilm.html
    Fuji bietet derzeit wohl mit die Beste Bildqualität - vor allem bei wenig Licht
    beim Lokalen Fotohändler ist die gerade billiger als das was Idealo findet:
    https://www.fotofrenzel.de/systemkameras-1-41/cat.html

    da sind halt 2 Kitobjektive dabei - falls Wechsen dich nicht stört (weil du es nicht kennst?? dann kann man diese Erfahrung ruhig auch mal machen) Bessere Bildqualität mit so viel Brennweite gibt es wohl nicht auf dem Markt. Perfekt für Einsteiger.

    http://www.idealo.de/preisvergleich/...panasonic.html
    http://www.idealo.de/preisvergleich/...panasonic.html
    http://www.idealo.de/preisvergleich/...z-olympus.html

    das sind auch Top Kameras - mit Megazoom!!!!! Wechseln ist mist. Panasonic ist billiger, da der Stabilisator im Objektiv Sitzt. Die Olympus hat den Stabilisator im Kamerabody --- das ist Interessant, wenn man was "gebrauchtes" anklemmen will:

    http://www.amazon.de/dp/B00YRYHS3W/?...eNOoa5JqjzeOSw
    solche Adapter sind für jede Kamera erhältlich

    Olympus und Panasonic benutzen das Selbe Bajonett, du kannst also Objektive von Beiden verwenden - das geht bei keinem anderen Kamerahersteller sonst (dafür ist der Sensor kleiner MFT - Olympus ist eher LUXUS, und Panasonic ist Technisch führend im Videobereich....... Panasonic und Sony machen technisch am meisten Dampf auf dem Markt (Samsung fängt auch mit Vollgas an) -- und werden auch alteingesessene Marken evtl. überleben.
    Die sind auch in der Chip Bestenliste bei der Auflösung super im Geschäft :-) Und die Ausrüstung ist kleiner und leichter

    Lese erstmal viel, denke in Ruhe nach - und vergleiche Bilder - Bei der Chip gibt es Serien mit unterschiedlichen ISO Werten aber am Interessantesten Ist

    http://www.dkamera.de/datenblatt/fuj...a2/bilder.html

    die Machen mit jeder Kamera die selben Bilder (Motive) und man kann perfekt selber vergleichen.


    Wenn Du in Objektive investierst, bist du in der Marke gefangen!!!! --- gut überlegen.

    Alternativ: Informiere Dich über Megazoomobjektive - entscheide dich für eines + Kauf dir eine Kamera dazu (Im Bildertread hat glaub Hulk Hagen ein tolles Sigma gleobt)

    http://www.photoscala.de/Artikel/Der-Kameramarkt-2014
    http://www.systemkamera-forum.de/blo...-systemkamera/
    Geändert von al_ghandi (31.07.2015 um 03:27 Uhr)

  24. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von gruenmuckel
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Studio 1749 @ work / Medion Erazer X7826 @ play
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 6700K
      Mainboard: Asrock Z270 Extreme4
      Kühlung: EKL Alpenföhn Matterhorn PURE
      Arbeitsspeicher: 1x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35
      Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon RX 480 NITRO 8GB
      Display: LG Ultrawide 21:9 "29UM67-P & FullHD Packard-Bell-TV
      SSD(s): 1TB 840 EVO, Mushkin Reactor1TB, Sandisk Extreme 480GB
      Festplatte(n): 1xMD04ACA400, 2x Seagate Archive 8TB
      Optische Laufwerke: LG GH22NS40, Sony Optiarc BD-5300S Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Creative Recon3D PCIe
      Gehäuse: Corsair Obsidian 650D (2x 140mm Vegas Duo + 1x 120mm Vegas Trio)
      Netzteil: Corsair RM650i
      Betriebssystem(e): Windows 7 64 SP1
      Browser: Firefox aktuelle Version
      Sonstiges: Hauppauge WinTV USB Scythe Kaze Master Ace Lüfte
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      gruenmuckel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, Milkyway, POEM
      Lieblingsprojekt: POEM & QMC etwa gleich
      Rechner: C2Q8400@3,2Ghz I7-3770K C2DE6750
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    17.05.2001
    Ort
    Gerry-Weber - Stadt
    Beiträge
    17.811
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    169
    Blog-Einträge
    3
    Moment... erst ist dir die Bildqualität wichtig (schlechter Sensor der D5100), dann rätst du zu Megazooms (die immer ein Kompromiss zu Lasten der Bildqualität sind) und verweist auch noch ständig auf die Chip-Bestenliste (*hust*)

    Was soll das denn für ne Beratung sein?


    Und hör auf mit den elektronischen Suchern. Die haben immer eine Latenz im Gegensatz zum Blick durch den optischen Sucher.
    Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könne am Ende vielleicht doch recht haben. - Robert Lee Frost
    Mitglied im P3DCDDPNE
    "Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben" - Walter Röhrl
    "Beginne den Tag mit einem Lächeln - Dann hast du es hinter dir!"

  25. Beitrag #25
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Jahresprogramm
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8370 @ 4.3GHz 1.28V
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Enermax Liqmax II 240 + 5x EKL WingBoost 2 140mm + 2x 120mm
      Arbeitsspeicher: 2 x 8GB G.Skill TridentX DDR3-2400, CL10-12-12-31
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790, Club 3D
      Display: 27" 2560x1440 Dell U2711, 96% AdobeRGB
      SSD(s): 250GB, Samsung 850 evo
      Festplatte(n): WD Red 2TB, Seagate NAS HDD 3TB
      Optische Laufwerke: LG Blue-Ray Disc Combo CH08LS10
      Soundkarte: RME FireFace 400
      Gehäuse: Fractal Design Define R5
      Netzteil: be quiet! Straght Power 10 CM 700W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    322
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hallo Cassandra,

    ich kann mich nur gruenmuckel anschließen

    Zitat Zitat von al_ghandi Beitrag anzeigen
    Lese erstmal viel, denke in Ruhe nach - und vergleiche Bilder - Bei der Chip gibt es Serien mit unterschiedlichen ISO Werten aber am Interessantesten Ist
    Na dann - wenn man tatsächlich eine gute Low-Light Kamera braucht, muss man Kleinbildformat nehmen - Punkt. Da hilft das ganze Bildchen-Vergleichen von APS-C Kameras nichts. Man Verar...t sich nur selbst

    Ich fotografiere schon ein paar Jahre. Vergiss das ganze - Fotografieren ist "learning by doing" und das Equipment muss nicht perfekt und das neueste sein. Das wird dir jeder sagen, der schon länger dabei ist.

    Ich mache mal einfach eine pauschale Rechnung auf, um die Verhältnismäßigkeit zu verdeutlichen!

    Für gute Bilder ist zu
    85% der Fotograf, zu
    10% das Objektiv und zu
    5% das Body verantwortlich.

    Vorausgesetzt, man weiß was man tut!

    Du merkst schon, worauf ich hinaus will - schau mal z.B. in die LOMO-Szene und deren Bilder an. Die Kameras sind eindeutig Schrott mit Fix-Fokus - die kriegen aber dennoch super schöne Bilder hin. Ist natürlich ein ganz anderes Fotografieren mit der LOMO (die LC-A hatte ich auch mal ) und der Einsatzbereich ist durch die schlechte Technik etwas begrenzter....

    Vergiss die Tests - hol die ein preiswertes Body (gerne auch gebraucht) und ein paar Objektive (keine Riesenzooms!) z.B. bei APS-C irgendwas um 18-55mm und für Tele 70-200 oder 70-300. Die Riesenzooms, die Weitwinkel bis Tele alles abdecken wollen, mit z.b. 20-300mm sind ein fauler Kompromiss und nur dann zu gebrauchen, wenn man tatsächlich keine andere Wahl hat.

    Bzgl. der Bildqualität und Chips - (ich muss mir echt ein Lachen verkneifen) - die aktuellen Chips mit Cmos-Technik (die gibt es schon ein paar Jahre) sind recht ausgelutscht. Die machen keine großen Sprünge mehr, der Rest ist Marketing. Und schon 16MP sind für einen älteren Rechner bei Bildbearbeitung eine Herausforderung.


    Grüße
    Alex

    PS: Die Sonys mit A-Bajonett haben für AF ein Stangenantrieb - die AF-Geschwindigkeit ist somit nicht maßgeblich vom Antrieb im Objektiv sondern vom Antrieb im Body abhängig. Die Treffsicherheit ist aber nochmal ein anderes Thema. Das ist aber für den Anfang irrelevant!

    --- Update ---

    Zitat Zitat von gruenmuckel Beitrag anzeigen
    Und hör auf mit den elektronischen Suchern. Die haben immer eine Latenz im Gegensatz zum Blick durch den optischen Sucher.
    Neee, da hat sich tatsächlich viel getan in letzter Zeit und Latenz ist schon lange kein Nachteil mehr. Die EVF bieten aktuell mehr Vorteile gegenüber einem OVF.

    Wichtige Vorteile für mich sind: Klares Bild im Sucher auch bei schlechten Lichtverhältnisen, sehr gute Beurteilung der Schärfe des Bildes (Lupe) und super für MF mit Lupe auf beliebigen Bildausschnitt. Natürlich kann man das auch bei einer "normalen" Spigelreflex in LifeView haben, aber ich gucke doch lieber durch den Sucher besonders bei Sonnenschein....

    Sorry für OT.
    Geändert von Jahresprogramm (31.07.2015 um 09:10 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •