AMD Ryzen Threadripper 1950X — Part One

Artikel-Index:

Benchmarks bei 3,4 GHz: AIDA64

Eine der Spe­zia­li­tä­ten bei Reviews von Pla­net 3DNow! ist der Ver­gleich von Pro­zes­sor-Archi­tek­tu­ren bei iden­ti­scher Takt­ra­te. Damit las­sen sich Fein­hei­ten bes­ser her­aus­ar­bei­ten und zei­gen so Ver­än­de­run­gen zwi­schen Platt­for­men und Archi­tek­tu­ren auf, wel­che im Nor­mal­fall durch unter­schied­li­che Takt­ra­ten der Pro­ban­den ver­schlei­ert wer­den. Und solch eine Über­sicht darf beim ers­ten Thre­ad­rip­per-Review von Pla­net 3DNow! natür­lich nicht feh­len!

Hin­zu kommt, dass wir für die fol­gen­den Ergeb­nis­dia­gram­me nicht nur den Crea­tor Mode von Thre­ad­rip­per getes­tet haben, son­dern auch alle Bench­marks mit dem Game Mode durch­lau­fen haben. Gegen­über­ge­stellt mit Ryzen 7 lässt sich ein gutes Per­for­mance-Bild aller drei Kon­fi­gu­ra­tio­nen bei 3,4 GHz zeich­nen. Auf geht’s!

3,4 GHz: AIDA64: Memory Read

3,4 GHz: AIDA64: Memory Write

3,4 GHz: AIDA64: Memory Copy

Der Game Mode macht Ryzen Thre­ad­rip­per zu Ryzen 7. Das mer­ken wir an der per AIDA aus­ge­le­se­nen Spei­cher­band­brei­te. Der Test scheint wäh­rend des Bench­marks nur auf den Spei­cher zuzu­grei­fen, wel­cher direkt mit dem noch akti­ven Die ver­bun­den ist. Denn das Ergeb­nis ent­spricht qua­si 1:1 der Dual-Chan­nel-Kon­fi­gu­ra­ti­on von AM4. Der Spei­cher der ande­ren bei­den Kanä­le ist aber defi­ni­tiv nutz­bar, wie wei­ter­füh­ren­de Tests gezeigt haben. Hier dürf­ten wir es mit einer Beson­der­heit des AIDA-Bench­marks zu tun haben.

3,4 GHz: AIDA64: Memory Latenz

AMDs Ziel, mit dem Game Mode eine mög­lichst gute Spei­cher­la­tenz abzu­lie­fern, geht auf. Ryzen Thre­ad­rip­per setzt sich in die­sem Modus an die Spit­ze.

3,4 GHz: AIDA64: CPU Queen

Bei CPU Queen sehen wir einen rund 50-Pro­zen­ti­gen Vor­sprung von Thre­ad­rip­per gegen­über Ryzen 7. Mit dem Game Mode schafft die neue Platt­form “nur” das Ergeb­nis von AM4.

3,4 GHz: AIDA64: CPU PhotoWorxx

Ähn­lich sieht es bei Pho­to­Wor­xx aus – mit dem klei­nen Unter­schied, dass der Vor­sprung der 16-Kern-Kon­fi­gu­ra­ti­on pro­zen­tu­al grö­ßer aus­fällt als bei CPU Queen.

3,4 GHz: AIDA64: CPU ZLib

Bei CPU ZLib sehen wir die per­fek­te Ska­lie­rung. Und wie­der ein­mal fällt das TR-Ergeb­nis im Game Mode auf das Niveau von Ryzen 7 zurück.

« Bench­marks bei Stan­dard­takt: Metro Last Light Redux, Leis­tungs­auf­nah­me» Bench­marks bei 3,4 GHz: AIDA64 – Fort­set­zung