AMD Ryzen Threadripper 1950X - Part One

Artikel-Index:

Benchmarks bei 3,4 GHz: Cinebench, POV-Ray, Blender

Schauen wir uns die praxisnäheren Renderprogramme bei identischer Taktrate an.

3,4 GHz: Cinebench R15 - Single-Thread

Bei der Berechnung auf nur einem Thread nehmen sich alle drei Konstellationen kaum etwas.

3,4 GHz: Cinebench R15 - Multi-Thread

Bei der Berechnung auf allen zur Verfügung stehenden Threads sieht die Sache wieder anders aus. Von 16 zu 32 Threads kommt ein ordentlicher Performance-Schub zustande, es reicht aber nicht ganz für eine Verdopplung der Performance. Interessant ist, dass sich der Game Mode ein kleines Stück von Ryzen 7 absetzen kann. Möglicherweise kommt ihm hier die etwas bessere Speicherlatenz zu Hilfe.

3,4 GHz: POV-Ray

Gleiches gilt auch für POV-Ray. Es reicht nicht ganz für eine glatte Leistungsverdopplung und Ryzen 7 muss sich knapp am Ende des Feldes einsortieren.

3,4 GHz: Blender

Auch bei Blender bietet sich nahezu 1:1 das gleiche Bild. Die Berechnungszeit ist zwar eine Andere, die prozentualen Abstände kann man jedoch beinahe übernehmen.

« Benchmarks bei 3,4 GHz: AIDA64 – Fortsetzung» Benchmarks bei 3,4 GHz: WinRAR, 7-Zip