AMD Ryzen Threadripper 1950X — Part One

Artikel-Index:

Benchmarks bei 3,4 GHz: WinRAR, 7-Zip

3,4 GHz: WinRAR - Packen

Selbst bei glei­chem Takt ist Thre­ad­rip­per im Crea­tor Mode beim Packen mit Win­RAR lang­sa­mer als Ryzen 7. Ledig­lich der Game Mode schafft es, die AM4-Leis­tung zu über­flü­geln. Hier hilft augen­schein­lich die ver­bes­ser­te Latenz.

3,4 GHz: WinRAR - Entpacken

Unse­re drei Kon­fi­gu­ra­tio­nen ent­pa­cken das Refe­renz­ar­chiv nahe­zu gleich schnell. Einen hauch­dün­nen Vor­sprung kann Thre­ad­rip­per mit ver­bes­ser­ter Latenz ver­bu­chen.

3,4 GHz: 7zip - Packen

Wech­seln wir das Pack­pro­gramm, so wech­selt auch die Rei­hen­fol­ge der Ergeb­nis­se. Der Game Mode kann sich signi­fi­kant von Ryzen 7 abset­zen, obwohl die glei­che Anzahl an Threads zur Ver­fü­gung steht. Inter­es­sant an die­sem Ergeb­nis ist jedoch eine Zahl, die über­haupt nicht im Dia­gramm steht. Denn wäh­rend der Crea­tor Mode bei fixier­ter Takt­ra­te nur rund 198 Sekun­den zum Packen des Archivs benö­tigt, so sind es mit Stan­dard­takt, akti­vier­tem Tur­bo und Nut­zung der Strom­spar­me­cha­nis­men noch weit über 240 Sekun­den! Mehr als 15 Pro­zent Leis­tungs­ge­winn wer­den also durch eine fixier­te Takt­ra­te erzielt. Das hat auch sei­nen Grund, was wir uns am Ende des Arti­kels noch etwas genau­er anschau­en wer­den.

3,4 GHz: 7zip - Entpacken

Beim Ent­pa­cken mit 7zip sind sich alle drei Test­rei­hen wie­der ziem­lich einig. Kaum Unter­schie­de zwi­schen den ein­zel­nen Ergeb­nis­sen wie­der­ho­len de fac­to das Ent­pack-Ergeb­nis von Win­RAR.

« Bench­marks bei 3,4 GHz: Cinebench, POV-Ray, Blen­der» Bench­marks bei 3,4 GHz: Hand­bra­ke, Ver­a­crypt