AMD Ryzen Threadripper 1950X - Part One

Artikel-Index:

Benchmarks bei Standardtakt: WinRAR, 7-Zip

Nächster Halt: Packprogramme. Sowohl mit WinRAR als auch 7zip packen und entpacken wir ein etwa 4,5 GB großes „Referenzarchiv” und messen dafür die benötigte Zeit. Je schneller der Vorgang abgeschlossen wird, desto besser.

Vorschaubild WinRAR

In WinRAR kommen die Vorgaben zum Einsatz: RAR-Archiv, normale Kompressionsmethode, 4096 kB Wörterbuchgröße. Folgende Leistungswerte lassen sich erzielen:

WinRAR - Packen

Oha. Threadripper ist beim Packen mit WinRAR langsamer als ein 1800X. Hauptausschlaggebend hierfür dürfte die deutlich höhere Speicherlatenz sein, da WinRAR gut auf diese anspricht. Und da unser 1950X im Creator Mode (=Standard) eine um rund 20 Prozent höhere Speicherlatenz aufweist, fällt das Ergebnis nicht mehr ganz so überraschend aus.

WinRAR - Entpacken

Die Ergebnisse beim Entpacken mittels WinRAR geben uns dafür ein paar Rätsel auf. Zwar kann sich Threadripper hier schon ein Stück besser in Szene setzen, an den 1800X kommt das neue Flaggschiff jedoch nicht heran. Der Spitzenwert des 1800X mit aktiviertem Turbo wirkt außerdem unrealistisch, hat sich jedoch bestätigt.

Vorschaubild 7-Zip

Anders als bei WinRAR kommen bei 7-Zip angepasste Einstellungen zum Einsatz. Wir stellen die Kompressionsstärke auf Ultra und das Kompressionsverfahren auf LZMA2 um. Die restlichen Einstellungen (Archivformat, Wörterbuchgröße, Wortgröße und Größe solider Blöcke) verbleiben auf den Vorgaben, welche auf dem oberen Screenshot dokumentiert sind.

7zip - Packen

Dank Kompressionsstärke Ultra lässt der 1950X seine Muskeln spielen. Allerdings sind wir hier weit von einer idealen Skalierung entfernt, der Performance-Sprung ist jedoch deutlich ausgeprägt.

7zip - Entpacken

Anders sieht die Welt beim Entpacken aus. Hier verfällt unser 1950X in die Muster von WinRAR und kann nicht von der doppelten Kernanzahl profitieren.

Halten wir also fest: Beim Packen kommt es auf die verwendeten Einstellungen und das verwendete Programm an, ob Threadripper-User einen Vorteil gegenüber Ryzen 7 sehen werden. Beim Entpacken scheint das neue Flaggschiff durch die Bank etwas langsamer als sein Vorgänger zu agieren.

« Benchmarks bei Standardtakt: Cinebench, POV-Ray, Blender» Benchmarks bei Standardtakt: HandBrake, Veracrypt