PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gute Filme zum Thema Computer



Bratmaxe
15.02.2004, 01:40
Nach dem ich heute auf RTL2 so einen absolut bescheuerten Film (Hackers (http://www.kinoweb.de/filme/Hackers/film01.html)) erleben durfte, wollte ich mich an euch liebe Gemeinde wenden um zu fragen, welche Filme zum Thema Computer (ich meine zwar im Prinzip Spielfilme, aber gegen gute Dokus habe ich natürlich auch nichts einzuwenden) ihr so empfehlenswert findet.
Spontan fällt mir ein:

Wargames (ist halt irgendwie Kult) und
23 (den wo ich überraschend gut fand) ein.
Negativbsp. siehe oben. 8-(

Dann lasst mal hören!

Fex
15.02.2004, 01:47
Na Matrix :]
Für mich übrigens ein Negativbeispiel !

Björn

Bratmaxe
15.02.2004, 01:55
Original geschrieben von Option-PC´s
Na Matrix :]
Für mich übrigens ein Negativbeispiel !

Björn
Wie konnte ich den vergessen ;)
Weswegen negativ? (welcher Teil?)
Ich fand auch die ganzen Kung-Fu-Einlagen irgendwie aufgesetzt und das ganze zu sehr auf stylisch getrimmt.

Axesh
15.02.2004, 01:59
- Startup (OT: AntiTrust)
- Das Netz (mit Sandra Bullock)
(- Vernetzt - Johnny Mnemonic (mit K. Reeves)) <- bei dem bin ich mir nicht ganz sicher ob der was taugt :]

[MOFFB]Haasi
15.02.2004, 02:09
Vielleicht auch noch "password Swordfish"

so würde ich mich ja auch mal zwingen lassen eine Verschlüsselung zu hacken:)

ghostadmin
15.02.2004, 02:09
Antitrust habe ich auf Englisch vor einiger Zeit gesehen und dementsprechend viel nicht verstanden oder vergessen. Der Film erzählt von einer großen Softwarefirma ähnlich Microsoft und ein Mitarbeiter entdeckt irgendwas

Fex
15.02.2004, 02:10
Original geschrieben von Bratmaxe
Wie konnte ich den vergessen ;)
Weswegen negativ? (welcher Teil?)
Ich fand auch die ganzen Kung-Fu-Einlagen irgendwie aufgesetzt und das ganze zu sehr auf stylisch getrimmt.

Ganz einfach: Wenn das ganze Leben nur ein Film ist, wieso hab ich dann so ein scheiss Drehbuch ? ;D
Spass beiseite, ich fand den Film zu künstlich "cool". Ich steh mehr auf Filme, die auch ne gute Diskussionsgrundlage darstellen und zum nachdenken anregen.

Björn

EDIT: Wechselstaben verbuchselt, musste ich ändern.....

soulmanager@W:E
15.02.2004, 02:12
Original geschrieben von Option-PC´s

Spass beiseite, ich fand den Film zu künstlich "cool". Ich steh mehr auf Filme, die auch ne gute Diskussionsgrundlage darstellen und zum nachdenken anregen.

IMO war das beim 1.Teil auch noch gegeben. :)
Über 2 & 3 lohnt es sich nicht, Worte zu verlieren... :]





sm

ghostadmin
15.02.2004, 02:12
Tron !!!!

Wildy
15.02.2004, 02:21
Original geschrieben von ghostadmin
Tron !!!!

Jawoll!

Und, obwohl nicht nur darüber: 2001: Odyssee im Weltraum ;)

Fex
15.02.2004, 02:21
Original geschrieben von soulmanager@W:E
IMO war das beim 1.Teil auch noch gegeben. :)
Über 2 & 3 lohnt es sich nicht, Worte zu verlieren... :]





sm

Schau dir mal den Film "City Hall" an, dann können wir diskutieren ! 90% der Leute die den Film gesehen haben, haben den nicht auf Anhieb kapiert und mussten "nachfassen".
Matrix is alles andere als ne Disjussionsgrundlage !
( Was tu ich hier eigentlich, nu diskutier ich ja schon über den Müll http://smilies.jeeptalk.org/cwm/cwm/rcain.gif )

Björn

Axesh
15.02.2004, 02:26
Original geschrieben von ghostadmin
Antitrust habe ich auf Englisch vor einiger Zeit gesehen und dementsprechend viel nicht verstanden oder vergessen. Der Film erzählt von einer großen Softwarefirma ähnlich Microsoft und ein Mitarbeiter entdeckt irgendwas
jo zieh dir den umbedingt mal auf deutsch rein, ... so fürs Verständnis und so! ;)
Der Streifen lohnt IMHO schon. Einer der wenigen der komplett ohne Cyberworld und solchem Krampf auskommt, und bei dem auch die Realität nicht zu kurz kommt.

Und das Zitat: ""Bill Gates, ... wer ist das?" ist ein nettes Schmankerl! ;D

soulmanager@W:E
15.02.2004, 03:06
Original geschrieben von Option-PC´s
Schau dir mal den Film "City Hall" an, dann können wir diskutieren ! 90% der Leute die den Film gesehen haben, haben den nicht auf Anhieb kapiert und mussten "nachfassen".
Matrix is alles andere als ne Disjussionsgrundlage !
( Was tu ich hier eigentlich, nu diskutier ich ja schon über den Müll http://smilies.jeeptalk.org/cwm/cwm/rcain.gif )
Schwachfug.
Man braucht einen Film nicht "nicht-kapieren" müssen, um über ihn diskutieren zu können... :] bzw. ein Film muss nicht sonstwie "kompliziert" gestrickt sein, um eine Diskussionsgrundlage darzustellen.






sm


PS: Was hat "City Hall" mit Computer-Filmen zu tun? ???

Ping
15.02.2004, 09:34
Original geschrieben von Axesh
jo zieh dir den umbedingt mal auf deutsch rein, ... so fürs Verständnis und so! ;)
Der Streifen lohnt IMHO schon. Einer der wenigen der komplett ohne Cyberworld und solchem Krampf auskommt, und bei dem auch die Realität nicht zu kurz kommt.

Und das Zitat: ""Bill Gates, ... wer ist das?" ist ein nettes Schmankerl! ;D
Jo, ich kann mich auch an den Film erinnern :)
Der ist echt genial. Das ist so geil an die Realität angelehnt.
Naja mir gefällts :)


@Hackers
Habe da gestern auch nen Teil von geschaut, schei**e. Immer dieses übertriebene Sci-Fi Getue.

@Swordfish
Auch gestern gesehen. Nicht schlecht. Gefiel mir gut. Ist aber weniger PC als viel mehr Action.


ping ;D

Thunderbird 1400
15.02.2004, 13:35
Original geschrieben von soulmanager@W:E
Schwachfug.
Man braucht einen Film nicht "nicht-kapieren" müssen, um über ihn diskutieren zu können... :] bzw. ein Film muss nicht sonstwie "kompliziert" gestrickt sein, um eine Diskussionsgrundlage darzustellen.


Genau! Matrix 1 war schon geil, der Erfolg dieses Films gibt mir da Recht. Gerade die Story war das Coole, weil es mal was völlig Neues war. Und ob ein Film Diskussionsgrundlage bietet, oder nicht, muss man jawohl jedem Einzelnen überlassen.

Tom24
15.02.2004, 13:49
Matrix:

die Idee des ersten Teils ist eigendlich schon alt, als Film fast 20 Jahre, und als Idee schon ein paar hundert ;) --> Welt am Draht
trotzdessen ein hervorragender Film der die Thematik gut und auf seine Weise Verarbeitet.
2. und 3. er Teil, naja da brauchte jemand Geld.

Hackers: eigendlich einer meiner Lieblingsfilme, ich mag die Atmosphäre. Das ist zwar alles kindisch und clichehaft aber genau das macht soviel Spass an dem Film. Die Filmmusik ist doch auch ziemlich kuhl mit Orbital und Prodigy, und the Prodigy sind doch schon seit "The Experience" _die_ Hackermusik, schnell, monoton, und motivierend ;D ich kann dazu wunderbar arbeiten :D
ausserdem mag ich die Schauspieler in dem Film, Jonny Lee Miller und Angelina Jolie, die in letzter Zeit nur noch doofe Rollen bekommt, eigendlich kann sie richtig gut Schauspielern.

23: naja eigendlich wenig mit Rechnern zu tun, trifft nicht so richtig meinen Geschmack.

Swordfish: John Travolta ist in dem Film mal wieder subba, ich find den immer gut. Aber der Rest der Schauspieler sindd afür umso peinlicher, ebenso wie die Story sehr einfallslos und sehr aufgesetzt das ganze, der film wirkt auch zu kuhl, um Spass zu machen, die wie die da am Computer was machen, ist mehr als unrealistisch.
Das einzige was da kuhl war, sind die SGI's, die Dell PCs dafür umso blöder :(

Tron: mag ich auch supergern, macht einfach Spass ;D

Das Netz: naja nicht so doll, aber ganz ok
Vernetzt: auch recht mittelmässig, zur Not mal angucken, aber nichts überragendes.

StrgAltEntf
15.02.2004, 14:51
Das wichtigste (War Games, Tron) wurde ja schon genannt.

Kommt halt drauf an, wie weit man das fasst -- wenn Swordfish dazuzählt, dann eigentlich auch Strange Days und Terminator 1-3 (:P).

Krümmelmonster
15.02.2004, 15:12
AVALON Spiel um dein Leben...

lass dir zeit beim anschauen

Bratmaxe
15.02.2004, 15:55
Original geschrieben von Friday69
AVALON Spiel um dein Leben...

lass dir zeit beim anschauen
In Zeitlupe anschauen oder wie? *buck*


Original geschrieben von Tom24
Hackers: eigendlich einer meiner Lieblingsfilme, ich mag die Atmosphäre. Das ist zwar alles kindisch und clichehaft aber genau das macht soviel Spass an dem Film.

Aber dieses Computer-Weltbild ist doch für´n Film anno ´96 nimmer tragbar *nein* , vielleicht in den 80ern, aber neee.



23: naja eigendlich wenig mit Rechnern zu tun,

Nicht ???
Also finde den schon thread-konform ;D

Was mir noch eingefallen ist:
Brainscan (http://www.8ung.at/strangeland/brainscan.htm) - bissl trashig aber ziemlich kuhl.

Der Rasenmäher-Mann (http://www.cyberkino.de/entertainment/kino/104/104946.html) - Trash total aber schön bunt das ganze.

Krümmelmonster
15.02.2004, 17:20
ne Avalon Spiel um dein Leben halt ich wirklich für ein wahnsinnsfilm aber für die meisten leute ist er ziemlich kompliziert kurz gesagt sie kapieren ihn ned.. aber jeder der gerne BF, CS, und sonstige Kriegs Shooter spielt wird den Film lieben

Axesh
15.02.2004, 18:14
Original geschrieben von Friday69
ne Avalon Spiel um dein Leben halt ich wirklich für ein wahnsinnsfilm aber für die meisten leute ist er ziemlich kompliziert kurz gesagt sie kapieren ihn ned.. aber jeder der gerne BF, CS, und sonstige Kriegs Shooter spielt wird den Film lieben
von wann is denn der Streifen, bzw. wer spielt denn da so mit?
Bei OFDb find ich da 4 Stück, und keiner will so recht als Kriegsfilm durchgehen. Und abgesehen davon, keiner von den Filmen hat den Untertitel "Spiel um dein Leben"...

ghostadmin
15.02.2004, 18:44
@Matrix
bei Fortsetzungen ists ja immer so das der erste Teil am besten ist weil in den nächsten Teilen wieder der ganze Schmu von vorne anfängt.
Bei Star Wars oder HDR ist das nun nicht so weil es eine fortlaufende Story ist

Wargames, war das nicht das wo die Leute in einem Haus ein Rollenspiel machen?

Ping
15.02.2004, 18:46
Original geschrieben von ghostadmin
bei Fortsetzungen ists ja immer so das der erste Teil am besten ist weil in den nächsten Teilen wieder der ganze Schmu von vorne anfängt.

Bei Star Wars oder HDR ist das nun nicht so weil es eine fortlaufende Story ist

Wargames, war das nicht das wo die Leute in einem Haus ein Rollenspiel machen?
???
War Wargames nicht mit einem typen der überall reinhackt und später fast dadurch den wk anzettelt?

ghostadmin
15.02.2004, 18:50
WarGames (1983)

Page 1 of 32

Regie
John Badham

Buch
Lawrence Lasker &
Walter F. Parkes



Add to
MyMovies
Genre: Sci-Fi / Thriller / War / Drama (mehr...)

Werbezeile: Is it a game, or is it real?

Kurzbeschreibung: A young man finds a back door into a military central computer in which reality is confused with game-playing, possibly starting World War III. (mehr...) (Trailer ansehen)

Nutzerkommentare: Temptation is the only way to play this hi-tech thriller. (mehr...)

Krümmelmonster
15.02.2004, 18:51
is auch ein ziemlich unbekannter film vom gleichen regisseur der Ghost in The Shell gemacht hat, falls das jemanden was sagt.

Hier Infos:
http://home.arcor.de/S.Kohlmann/anime/avalon.htm
http://www.beamtech.de/filmeneu/filmdetail.php4?ID=425
http://mmc.outnow.ch/archivierte%20Filme/Avalon.htm

Bratmaxe
15.02.2004, 19:05
Original geschrieben von Friday69
is auch ein ziemlich unbekannter film vom gleichen regisseur der Ghost in The Shell gemacht hat, falls das jemanden was sagt.

Wobei GitS selbt hier auch sehr gut reinpasst (klaro sagt mir das was). Ist halt nur kein Realfilm.

Tom24
15.02.2004, 22:29
@ Bratmaxe

hey Hackers ist ja auch nicht ernst gemeint, alles nur Spass.
Und hey Vollbildvideo zu der Zeit, da können die Pc Besitzer nur neidisch werden, das gabs nur auf RISC maschinchen, hatte ja alle Apple :D

The_Fang
15.02.2004, 23:31
PI ist auch nicht schlecht. Es ist zwar hauptsächlich ein Film über Mathematik aber wenn ich mich recht entsinne ist da auch etwas mit Computerchips.
Aber auch alleine Filmtechnisch gesehen, ist der Film sehenswert.

Bratmaxe
18.07.2004, 01:43
Original geschrieben von Bratmaxe

Was mir noch eingefallen ist:
Brainscan (http://www.8ung.at/strangeland/brainscan.htm) - bissl trashig aber ziemlich kuhl.

Gibts gleich auf Pro7! :o

Ute2091
18.07.2004, 02:03
PI == Gucken!

Minority Report... mein Tip für AntiTrustkram.. blah . :)

Russel-Athletic
18.07.2004, 10:02
Mhhh ich hab noch Dokus anzubieten:
Codename: Linux
Leben nach Microsoft

Beides gute Filme, bloß ganz sicher bin ich bei dem 2ten nicht.

Password Swordfish ist nen Action Film mit Computern

Hackers ist nicht schlecht, wenn man sich nic ht an dem rummgefliege aufhängt. Ist einer der wenigen halbwegs realistischen Computerfilmen.

Minority Report: Nen guter Film in den Computer vorkommen, mehr nicht.

Tom24
18.07.2004, 10:25
Leben nach Microsoft
Meiner Ansicht nach ist das eine super Doku, das Thema ist dabei irrelevant, die Atmosphäre und Verarbeitung ist einfach super :)

Ping
18.07.2004, 10:56
da war doch auch so ne parodie auf linux und ms... mit anderen namen.
wo ms wohl leute töten lässt für die ms zukunft

Tom24
18.07.2004, 11:16
redest du von "Ein Leben nach Microsoft" ?
ganz sicher nicht, es geht dort nicht darum wie gut oder schlecht Microsoft's Software ist, und Linux kommt auch nicht vor.

Ping
18.07.2004, 11:18
nein ein anderer Film mit Story

[Wook]Demogorg
18.07.2004, 11:39
Absolut sehenswert (so ne art doku) MTV "True life of a Gamer" absolut geil da werden so verschiedene gruppen von zockern gezeigt , hab mich echt tod gelacht (ist glaube ich ne ganze serie habe aber nen zusammenschnitt gesehen war bei mir also ein ganzer film :D )

Hackers war stylisch (wenn auch lächerlich wie die da drch die hochhäuser geflogen sind) mit zero cool und acid burn gg , ich meine das unrealistischste war ja das ne frau mit nem PC umgehen kann (und dann auch noch gut) *indeckunggeh* ;)

egal0000
19.07.2004, 19:53
du darfst in dem film "hackers" nicht die handlungen auf die wirklichkeit projezieren, z.b. die mathematischen formeln die bei deren apple pcs durchs bild rauschen usw, dies sind einfach bildliche darstellungen um dem zuschauer etwas zu vermitteln.

generell ist der film hackers garnicht mal schlecht, wenn man bedenkt wir schwierig es ist solch eine materie den normalen menschen die nen pc anmachen und ausmachen können näher zu bringen bzw das sie auch verstehen worum es geht.

da finde ich den film matrix echt schlimmer... obwohl man auch erstmal auf solch kranke gedankengänge kommen muss in einer "matrix" zu leben. zumal die definition der matrix eh schwammig ist (als mathematiker müsste man das jetzt genauer analysieren - aber als informatiker reicht die einfache definition der sache *g*).

Yoda-III
19.07.2004, 21:47
Original geschrieben von Ping
da war doch auch so ne parodie auf linux und ms... mit anderen namen.
wo ms wohl leute töten lässt für die ms zukunft

Ich glaub du meinst Startup (http://www.startup-film.de/).

Is kein schlechter film, aber hackers is besser

suppenzorro
19.07.2004, 21:59
an wen, zum teufel, hab ich nur hackers ausgeliehen???

einfach ein klasse kultfilm, den man nicht ernstnehmen soll und quasi ein 90min musikvideo ist

the windi
19.07.2004, 22:56
Hackers ist nicht schlecht, wenn man sich nic ht an dem rummgefliege aufhängt. Ist einer der wenigen halbwegs realistischen Computerfilmen.
Guter Witz.
Hackers ist vieles, aber ueberhaupt nicht realistisch.

egal0000
19.07.2004, 23:19
Original geschrieben von the windi
Guter Witz.
Hackers ist vieles, aber ueberhaupt nicht realistisch.

was ist schon realisitisch, matrix ? startup ? ... wer sich son genre anguckt, und denkt dort realismus (ala see how to hack) erwartet greift tief ins klo ;)
und wenn man mathematiker ist würde man auch auf einige erklärungen für die 23 kommen, und nen film isn film - wird mehr erzählt als warscheinlich vorgefallen - von daher bleibt der realismus zu 99% auf der strecke.

aber vom prinzip her ist der film einfach kultig und absolut nicht schlecht, da hab ich schon wesentlich schlechtere beiträge zu dem thema gesehen..

Alienmast0r
20.07.2004, 01:40
Original geschrieben von Russel-Athletic
Mhhh ich hab noch Dokus anzubieten:
Codename: Linux


wirklich eine Klasse dokumentation! 1a! spitze! super! toll! erlich!!! bin zwar kein Linux fan aber die ist echt super!! und ein leben nach MS kenn ich nciht bzw hab ich nicht gesehn...

Psycho-Dad
20.07.2004, 01:44
So jetzt muss ich auch mal was dazu sagen, wenn da schon jemand auf einen meiner Lieblingsfilme rumhackt *g (und ausnahmsweise hab ich heut sogar mal Zeit da ich grad mein Linux mal update).

Hackers ist für mich ein Wahnsinnsfilm, ok ich geb zu als ich ihn das erste mal gesehn hab, da hab ich mir gedacht was ist das für ein grottenschlechter Film. So übertrieben und absolut unrealistisch das es gar nicht besser geht, hier werden die Hacker zu etwas hochstillisiert das nicht mehr feierlich ist. Allerdings als ich den Film zum zweiten und zum dritten mal gesehn hab, ist des alles irgendwie in den Hintergrund gerückt und mir hat diese geniale Atmosphäre die bei diesen Film erschaffen wurde einfach gefallen. Außerdem muss ich gestehn das auch die im Film verwendete Musik von The Prodigy, Orbital und RATM voll meinen Geschmack trifft. Was von den Film bleibt ist für mich unterhalten pur, auf Realismus sollte man nicht achten. Einfach das bunte Spektakel genießen den im Grunde ist es ja eh nur eine Liebesgeschichte zwischen Crash & Burn ;) Auch wenn sie nett verpackt ist, und eins muss man den Film lasen, Mr. The Plage als Bösewicht ist einfach Klasse.

CU
Flo

egal0000
20.07.2004, 02:02
sehe ich ganz genauso ;D

Patmaniac
27.07.2004, 23:39
Gerade musste ich mich doch wieder durch die aktuelle Arte-Doku (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&postid=1752872#post1752872) an den Film eXistenZ (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004TLK1/302-2002983-8038449) erinnern, der auch jetzt noch häufig auf Premiere zu sehn ist. Ist im Prinzip nix anderes als Matrix, wo man in eine virtuelle Welt entführt wird, dort mehrere Ebenen eXistieren *g* (man weiss also auch nicht endgültig -wie in Matrix- ob das jetzt nun die wahre Realität ist). Der "Computer" ist diesmal organische, was in Bezug auf die aktuelle Forschung neuer Technologien ja auch nicht so abwegig ist...

Also wer das Action lastige Matrix net mag, wird hier sicher auf seine Kosten kommen. Auch wenn es bei einigen Dingen noch abgefahrender ist. Aber der Film ist halt ein Spiel! ;) Oder etwa nicht...? *noahnung* ;D


ps: "Hackers" ist einfach nur freaky, abgefahren und mit der dazu passenden Musik von "The Prodigy" - wie Tom es schon sagte - ein absolutes Muss. Auch wenn es realitätsfern ist. Aber was ist schon Realität... *hehe*

nearperf
29.07.2004, 00:46
gibt auch einen film zu seti.wie hies der denn gleich nochmal *noahnung*

TiKu
29.07.2004, 00:50
Contact?

Gnome
30.07.2004, 22:48
Hi,

ein leben nach microschrott war krass.... es gibt keins *lol*

exizents oder soo ähnlich iss auch net schlecht