PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Artikel: Der AMD Athlon 64 4000+



Nero24.
19.10.2004, 09:52
<center><a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/athlon_64_4000/index.shtml"><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/athlon_64_4000/img/titel.jpg" border="1" height="426" width="500" alt="AMD Athlon 64 4000+ Review"></A></center>
AMD hat derzeit ordentlich Oberwasser! Ungeachtet der Tatsache, dass Intel sich <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1097837317">entschieden hat</a>, keinen Pentium 4 4000 MHz mehr zu bringen, zieht AMD sein "Ding" wie geplant durch und stellt heute den "neuen" AMD Athlon 64 4000+ und im Gleichschritt dazu den Athlon 64 FX-55 als neues Top-Modell vor.

Doch so neu ist der Athlon 64 4000+ nicht, denn AMD betreibt hier lediglich "Alttypenverwertung". Während der neue Athlon 64 FX-55 mit 2.6 GHz tatsächlich eine neue Leistungsstufe darstellt (der jedoch in der Praxis kaum verfügbar ist), wurde der alte FX-53 einfach umgelabelt und wird nun als Athlon 64 4000+ verkauft. Im Grunde genommen haben wir es hier also mit einer seit März bekannten Prozessor-Variante zu tun.

Dennoch wollen wir die Gelegenheit nutzen und einen Blick auf den Athlon 64 4000+ als Sockel 939 Variante werfen, da wir auf Planet 3DNow! den alten FX-53 bisher nur als Sockel 940 Variante in der Mangel hatten, die es so nicht mehr gibt:<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/athlon_64_4000/index.shtml"><B>Neuer Artikel: AMD Athlon 64 4000+ Review</b></a></li></ul>Viel Vergnügen beim Lesen...

neax
19.10.2004, 10:32
Hi,

viel guter Lesestoff nicht nur für AMD-Fans. :) :D
H I E R (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&postid=1893166#post1893166) findet Ihr weitere Links zu ähnlichen Tests.

Greetz
neax :)

darki
19.10.2004, 11:05
Ich bekomme schon wieder so nen kaufzwang.... *buck*

Tenshi
19.10.2004, 11:28
Original geschrieben von DarkRain
Ich bekomme schon wieder so nen kaufzwang.... *buck*

das hab ich mir beim testen auch gedacht *buck*
vor allem war der Druck bei mir größer da ich das ding ja in der Hand hatte ;D

SFNR1
19.10.2004, 11:29
naja, sicher kocht AMD auch nur mit Wasser aber ich hätt mir halt doch MEHR für den 4000+ gewünscht als nur ein umgelabelter FX (ausser dem "fehlendem Pin" ;) ).

Bin mal gespannt wies mit Dualcore und Taktsteigerungen weitergeht (und hoffentlich bleibt der Sockel 939 :] ) und wie sich Intel jetzt wieder an die Spitze setzen will (HT2? Jetzt mit 4 virtuellen Prozessoren *lol* ?)

lg sfnr1

No_Cash_Onboard
19.10.2004, 11:33
Ich lese die Artikel auf planet3dnow! sehr gerne, sind idR sehr umfassend und gut geschrieben.
In diesem Fall muss ich mich aber über 2 Schlampigkeiten wundern:

a) Fehlt mir ein Aufstellung des Testsystems (Speicher, Grafikkarte,...). Ich weiss dass dies im wesentlichen ein CPU-Artikel ist und die jeweils verwendeten Mainboards eh neben den Werten stehen, aber gerade bei den Spielebenches wären die restlichen Details zum Vergleich doch interessant.

b) Schön und gut, dass "eure" Version von CPU-Z gewisse Werte noch nicht richtig erkennt; nur gibt es bereits seit geraumer Zeit CPU-Z v1.24, welches sehr wohl in der Lage ist die Werte richtig auszulesen; da frage ich mich doch warum man soviel Zeit in einen Artikel investiert und die 20 Sek., die das anwerfen der neuesten Version braucht, nicht ;) ?

Bei dem hohen Niveau, das ihr immer bietet, hoffe ich halt umso mehr, dass das auch so bleibt, deshalb schau ich genauer ;). Bei anderen Websites hab ich´s gleich von Anfang an aufgegeben, die pasten bei verschiedenen Reviews tw. einfach nur unzutreffende Sachen von anderen Reviews.

Also dran bleiben, ihr seid eine der kompetetentesten und auch genauesten Websites, die ich kenne :)

ICHdasICH
19.10.2004, 12:22
Hat der 4000+ denn auch nen unlocked multi, wenn er nur n downlabeld fx 53 is?! Wäre doch mal interessant zu wissen^^

KairoCowboy
19.10.2004, 12:26
ich frage mich mitlerweile, wozu der sockel 939 gut sein soll. dualchannel bringt - wenn überhaupt, beim benchen (siehe sandra) was. in die performance des systems, z.b. beim zocken scheint das überhaupt nicht miteinzugehen...
im ernst. wozu hab ich auf diesen sockel gewartet? die sockel 754 cpus sind wesentlich billiger nud dabei nicht mal langsamer...

täusch ich mich etwa? ich hab jetzt schon einige reviews gelesen, aber langsam enttäuscht mich das dualchannel-prinzip wirklich...

klar sind 6 GB speicherdurchsatz fett, aber was bringts mir ? gar nischt so wie es aussieht...

bbott
19.10.2004, 12:29
nein der Multi ist Fix laut anandtech

Bokill
19.10.2004, 12:49
@KairoCowboy

Nur weil viele Benches doch nicht so speicherbegrenzt sind, bedeutet dies keinesfalls, dass ein doppeltes Speicher-Interface sinnentleert ist.

Bei Videoanwendungen, oder Streaming ist`s n nettes Goodie. Als Profi in solchen Bereichen ist gewonnene Zeit und/oder Leistung bares Geld.

In der Mehrzahl aller Anwendungen und Einsatzfelder ist das doppelte Speicherinterface lediglich die Europäische Variante vom Papua-Neuguinea *enisschmuck.

MFG Bokill

KairoCowboy
19.10.2004, 15:41
;D

das war passend ausgedrückt... *gggg*

also bist du auch der meinung dass dualchannel für sagen wir mal nicht-profis absolut nicht wahrnehmbar, kaum messbar und absolut überflüssig ist?

gut zu wissen. und so lange sich OC mit C&Q nicht vernünftig vereinen lässt, ists noch nicht interessant für mich.

grüße, -weiterhinohnepenisschmuck- (gefällt mir gut)

derDUKE
19.10.2004, 15:45
Original geschrieben von KairoCowboy
also bist du auch der meinung dass dualchannel für sagen wir mal nicht-profis absolut nicht wahrnehmbar, kaum messbar und absolut überflüssig ist?

Momentan sicher Ja.
Aber warten wir mal ab, wie ein künftiger Dual-Core davon profitieren könnte .;)

Hängt dann aber sicher auch stark von der Gestaltung des Memorycontrollers ab. Aber da gab es ja auch schon einen Spekulationsthread dazu...

rkinet
19.10.2004, 16:39
http://techreport.com/reviews/2004q4/athlon64-fx55/power.gif

http://techreport.com/reviews/2004q4/athlon64-fx55/index.x?pg=15

derDUKE
19.10.2004, 16:58
@rkinet:
Interessant ... die A64 scheinen besonders unter Last deutliche Vorteile (gegenüber den P4) zu haben. Ich hätte das wegen C&Q eher beim idle erwartet.

Bokill
19.10.2004, 17:04
@KairoCowboy
Wer sagt denn, dass ich gegen ein doppeltes Speicherinterface bin? 8) ;D

Die Benches für Packer sehen doch wunderprächtig aus, und so n paar Zentimeter mehr schmücken doch ganz hübsch ;D.

MFG Bokill

KairoCowboy
19.10.2004, 17:13
echt? gerade die für packer? da war ich am meisten enttäuscht... muss vielleicht nochmal genauer reinschauen... *g*

aber bis dahin brauch ich nun wirklich keinen schmuck ;-)

Kamui
19.10.2004, 18:36
Original geschrieben von KairoCowboy
ich frage mich mitlerweile, wozu der sockel 939 gut sein soll. dualchannel bringt - wenn überhaupt, beim benchen (siehe sandra) was. in die performance des systems, z.b. beim zocken scheint das überhaupt nicht miteinzugehen...
im ernst. wozu hab ich auf diesen sockel gewartet? die sockel 754 cpus sind wesentlich billiger nud dabei nicht mal langsamer...

täusch ich mich etwa? ich hab jetzt schon einige reviews gelesen, aber langsam enttäuscht mich das dualchannel-prinzip wirklich...

klar sind 6 GB speicherdurchsatz fett, aber was bringts mir ? gar nischt so wie es aussieht...

Bekehrt ;)


Original geschrieben von Nero24/ TenshiUnsere alte Version von CPU-Z erkennt den Sockel 939 und die zugehörigen Core-Spannungen noch nicht. Daher legen wir unser Hauptaugenmerk auf das Stepping, den Takt und den Cache.
Dann nehmt ne neue ???

traction
19.10.2004, 19:18
Hi,

... war ich der 'einzelne', der den Cinebench wollte ? ;-)

Falls ja, - besten Dank ! :-)

http://www.3dfluff.com/mash/cbtop.php
(wenn man die Ergebnisse mit o.a. Liste vergleicht, kann
man gut sehen, daß Apple's G5-CPU's mit den Leistungen/Ghz
denen von AMD sehr ähnlich sind)

Gruß, traction

KairoCowboy
20.10.2004, 01:42
Original geschrieben von Kamui
Bekehrt ;)


Dann nehmt ne neue ???

wieso bekehrt? wie meinste ... ?



-> ... DIE neue *g* 1.26 oder so ...

neax
20.10.2004, 09:56
Hi,

@ riknet + @ derDUKE
In dem von riknet zitiertem Artikel (:)hier (http://techreport.com/reviews/2004q4/athlon64-fx55/index.x?pg=15)) ist auch ff. zu lesen:


"It seems the CPU voltage option on our Asus A8V Deluxe motherboard isn't actually functional; we could set the proper voltage for each CPU in the BIOS, but no matter what, both the AsusProbe monitoring software and CPU-Z reported 1.6V for the CPU. It's possible this problem was caused by the revision 1008 beta 1 BIOS we were using, but that BIOS was necessary for compatibility with the 90nm Athlon 64. This problem was exacerbated by the fact that the A8V Deluxe is the only motherboard we had on hand that would POST with a 90nm Athlon 64 processor. As a result, all of the readings you'll see below were taken with the CPU voltage at 1.6V (although we did set the proper value on the BIOS for each processor). Generally, 130nm Athlon 64s are supposed to run at 1.5V, and the 90nm flavors expect 1.4V. Take the results as you will, or ignore them if they offend your precise sensibilities."

Will heißen die Power-Consumption wie im Schaubild angezeigt, wird sich wahrscheinlich etwas zugunsten des AMD verschieben. Vgl. auch h i e r m i t (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2004/energieverbrauch_prozessoren/2/).

Greetz
neax:)

neax
20.10.2004, 10:25
Hi,

noch mal einen Anhaltspunkt für den Systemverbrauch:

http://images.anandtech.com/graphs/athlon%2064%20fx55_10180471040/5067.png

Quelle: http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=2249&p=13

Greetz
neax :)

rkinet
20.10.2004, 12:16
Original geschrieben von neax
Will heißen die Power-Consumption wie im Schaubild angezeigt, wird sich wahrscheinlich etwas zugunsten des AMD verschieben. Vgl. auch h i e r m i t (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2004/energieverbrauch_prozessoren/2/).

Auch hier Pfusch hoch drei bei ASUS und Microsoft.

Ein FX53 kann nie soviel mehr Strom schlucken, wenn man ihn mit der gleichen Vcc = 1,5 V wie ein A64 2800+ betreibt.

Anscheinend kümmert sich bei beide Firmen keiner um niedrigen Stromverbrauch, als ob der 'Strom nur aus der Steckdose' kommt.


Fazit: Asus 'grillt' den FX53 !

KairoCowboy
20.10.2004, 14:58
nichts für ungut, aber mit asus ists wie mit intel... unverdient hohes ansehen...

i_hasser
20.10.2004, 15:02
Naja, früher hat sich ASUS das mal verdient. Damals hieß es wenn du nicht wusstest welches Board gerade gut ist - greif zu einem ASUS.

Inzwischen hat sich das nur leider etwas gewandelt, wobei imho die ASUS Boards trotzdem noch recht ordentlich sind. Uneingeschränkt kann man sie aber keines Falls mehr empfehlen.

Aus dem Via KT133A/686B Desaster hat Asus zB. trotzdem das wohl verwertbarste Board gezaubert.

Synthie
20.10.2004, 16:27
Na na, also das aktuelle Sockel 939 Board von ASUS, nämlich das A8V Deluxe ist ein Super-Board.
Ich hatte stets ASUS-Boards, nur nach dem VIA KT1333 A7V Board, habe ich mal 2 Jahre lang auf einem EPOX 8K5A2+ gearbeitet, dass jetzt in meinem Gameserver werkelt.
Ich muss aber auch gestehen, dass das nicht ganz unproblematische A7V Board zwei Jahre ununterbrochen bis vor kurzem im Gameserver gewerkelt hat.

Synthie

i_hasser
20.10.2004, 16:55
Naja, das A8V ist in der aktuellen C't ziemlich schlecht weggekommen (relativ gesehen, ist natürlich trotzdem ein ordentliches Board).

Das K8N dagegen ist sehr gut weggekommen.

Synthie
20.10.2004, 17:35
Komisch.
Was haben die beim CT denn bemängelt. Denn bei vielen Online-Magazin Tests (P3DNow inklusive), war das A8V das Siegerboard schlecht hin.

Synthie

i_hasser
20.10.2004, 17:46
Hmmm... *kram*

- ohne WLAN teuer (120 Tacken)
- schlechte Lüfterregelung

tja, das wars schon. Hatte ich wohl schlimmer in Erinnerung. Die C't hat den NIC nicht unter Linux zum Laufen bekommen, allerdings läuft der Marvell Yukon in meinem Schlepptop ganz problemlos (dürfte der Selbe sein).

Ach ja, die Transferraten von PCI usw. sind ziemlich mager. Der GBit LAN Adapter schafft nur 65/82 MB/s (w/r) und mit allem zusammen (IDE, PCI Bus und GBit LAN) kommt das Board gerade mal auf 180MB/s Gesamtdurchsatz - die NForce3 Chipsätze jagen dagegen bis zu 387MB/s durch die Gegend.

KairoCowboy
20.10.2004, 18:50
ein super board, das als einziges S939 board beim dritten anlauf erst der AGP/PCI-fix funktioniert...

egal. ich brauch ein board, dass mit aktivem C&Q overclocken kann ohne abzuspacken... solange es das nicht gibt, bleibt der A64 leider im Laden :(

i_hasser
20.10.2004, 18:51
Der nforce bietet einen fixen PCI/AGP Takt, entsprechend auch alle Boards mit nforce Chipsatz ;).

Der Via Chipsatz bietet das erst garnicht an, desswegen wirst du auch kein Board finden was das kann.

KairoCowboy
20.10.2004, 18:55
nö. stimmt net...
jeder KT800 Pro bietet das, das ist auch fast der einzige unterschied zum KT800 ...

Kamui
20.10.2004, 19:24
Original geschrieben von i_hasser
Der Via Chipsatz bietet das erst garnicht an, desswegen wirst du auch kein Board finden was das kann.
Dann würde VIA AMDs S939- Bestimmungen verletzten- denk mal drüber nach ;)

i_hasser
20.10.2004, 19:30
Hm?

Was hat das mit den Socket939 Bestimmungen zu tun? Das stand jedenfalls so in der C't, weis jetzt aber nicht mehr genau ob es den Pro mit eingeschlossen hat. Im Gegensatz zum Normalen kann der Pro noch offiziell 1GHz HTr :P.

Kamui
20.10.2004, 19:42
Ach so, du meinst den K8T800?
Der is ja alt ;)
Der Pro kann 1GHz HT- Link, PCI/AGP- fix (das war eine von AMDs Bedingungen für S939- Chipsätze, deshalb war ich so erstaunt) und... hmm. Was kann der eigentlich noch?

Naja, er is halt nett ;)

Synthie
20.10.2004, 20:19
Also das ASUS A8V ist super. Konnte meinen Athlon 64 3.500 ohne Probs auf reale 2.400 Mhz übertakten (mit Standard übertaktung im Bios), sprich 3.800+ NIveau.
Leider hat das BIOS die VCore Spannung um 0.2 Volt auf 1.7 erhöht - da wanderte meine Temp auf über 62°.
Jetzt habe ich probehalber manuell übertaktet und habe jetzt effektive 2.3 Ghz mit einer VCore Spannung von 1.5 Volt stabil. Obwohl, ein Übertakten ist nicht notwendig. Aber damit ich mitreden kann, habe ich es mal ausprobiert.


Wegen schlechter PCI-Leistung: Hallo ct', wisst ihr was an meinem PCI-Bus hängt:

1 GameTheatre XP Soundkarte (ka, aber nicht viel) und eine Pinnacle Studio DV Firewire Karte (max. 33 MByte/s Beanspruchung bei Videoausgabe in S-VHS Qualität).
Ja dann noch ein paar USB-Geräte, wie CD-Brenner, Scanner, Drucker, Kartenleser, die vielleicht zusammen 20 MByte/s brauchen - wenn überhaupt.
Jo, wer 1+1 und da reichen 186 MByte/s mehr als.
Gigabit Lan, wer braucht das schon! An meinem Marvel GBit Lan hängt ein Kabelmodem (10 MBit max)!

Wer halt auf RAID über den zusätzlichen SATA-Promise Adapter will, muss halt auf den PCI. Aber auch der VIA Chipsatz bietet RAID!

Was will ct' mehr. Ca 380 Mbyte, nur zum Angeben! Sind wir doch ehrlich, diese Bandbreite braucht kein MENSCH! Oder nur einige wenige Spinner, die 2x2 Platten im Raid haben, alles über USB 2.0 (Brenner, Laufwerk, Scanner, und und und) und über Gigabit Lan angebunden sind.

Das Problem bei den VIA Chipsätzen war nie die Bandbreite, sondern das Management des PCI-Buses. Man erinnert sich vielleicht noch an den PCI-Test mit der Pinnacle-Karte (das von Planet3Dnow verwendete Testvideo-Material stammt von mir!).

Also, bevor ich wesentlich mehr für ein Board ausgebe, nehme ich jenes, dass meinen Bedürfnissen entspricht und nicht wegen den Daten auf dem Papier oder Messwerten.
Ausserdem finde ich EUR 120,00 für ein Paket wie das ASUS A8V Deluxe als günstig! Früher waren die Boards wesentlich teurer mit weniger Ausstattung.
CT beurteilt anscheinend das Board mit Eckdaten, die für 90% der Benutzer irrelevant sind - ist meine Meinung.


Synthie

Coyo
22.10.2004, 09:03
Mir persönlich geht es weniger um die reinen Zahlen als um eine technisch saubere Umsetzung auf dem Board, und da scheint nVidia zur Zeit besser zu sein als VIA


Original geschrieben von Synthie
Ausserdem finde ich EUR 120,00 für ein Paket wie das ASUS A8V Deluxe als günstig! Früher waren die Boards wesentlich teurer mit weniger Ausstattung.

Bist Du sicher, dass Du da nicht € und DM verwechselst? Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, jemals mehr als 200DM für ein Board ausgegeben zu haben, in Euro-Zeiten markieren 120€ für mich das absolute Maximum, es sei denn, es würde in meinen Augen wirklich perfekt sein - und so ein Board gibt es bisher nicht.

Nero24.
22.10.2004, 09:38
Original geschrieben von Coyo
Bist Du sicher, dass Du da nicht € und DM verwechselst? Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, jemals mehr als 200DM für ein Board ausgegeben zu haben, Nene, er hat schon recht. 2001 am Anfang der DDR-RAM Zeit haben Boards mit AMD 760 Chipsatz teilweise mehr als 400 DM gekostet. Siehe zum Beispiel Abit KG7-Raid
http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/kg7-r/10.shtml

Coyo
22.10.2004, 11:17
Das ist echt heftig - allerdings schreibe ich den hohen Preis dann eher dem RAID zu als dem DDR, mein MSI K7 Master hat auf jeden Fall keine 200 DM gekostet (Straßenpreis). Ich weiß aber nicht, wie hoch damals (Juli/August 2001) der Listenpreis war.

Enqui
22.10.2004, 13:45
Also.. der Artikel hier: http://www.vr-zone.com/?i=1357&s=1
straft ja die Meldung Lügen der FX-53 würde einfach umgelabelt. Oder hat sich der CPU beim Umlabeln so geärgert das ihn ein paar transistoren mehr gewachsen sind :D

Gruß,
Enqui

i_hasser
22.10.2004, 13:47
Das ist ein Fehler in der Tabelle, der 1MB L2 K8 Kern hat über 100 Millionen Transistoren ;).

Und


As you can see from the table above, the Athlon 64 4000+ is essentially a renamed Athlon 64 FX-53. The only difference between the two is now the unlocked multiplier

sagt was anderes ;).