PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sturm auf AMD - bald auch Dell dabei?



Patmaniac
12.11.2004, 18:26
Anscheinend läuft bei AMD momentan alles Rund. Die aktuellen Prozessoren werden vom Markt gut angenommen (wir <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=all&id=1099422335">berichteten</a>), so dass das Wirtschaftsinstitut Merrill Lynch gestern die Kaufempfehlung von "neutral" auf "buy" bei einem Kursziel von $22 angehoben hat. Folglich sprang der Aktienkurs von AMD heute auf dem Frankfurter Parkett über lange nicht mehr erreichte 15€ und damit einem heutigem Plus von über 8 Prozent! Den AMD-Aktionär wird es freuen.

Doch ganz alleine ist Merrill Lynch nicht Schuld an diesem Kurssprung. Im Netzt wird -mal wieder- spekuliert, ob der weltgrößte Computerhersteller <a href="http://www.dell.com" target="b">Dell</a> Prozessoren von AMD mit ins Sortiment aufnehmen wird. Dass Dell den endgültigen Durchbruch verheißen könnte, machen die heute von Dell <a href="http://www.golem.de/0411/34666.html" target="b">präsentierten</a> Zahlen nur allzu deutlich: In allen von Dell bearbeiteten Sparten sind große Zuwächse verzeichnet worden und Dell erwirtschaftet damit dieses Jahr einen nie davor gesehenen satten Gewinn. Bei der Frage, ob der ewige Intel-Distributor Dell nun auch endlich Prozessoren von AMD verbauen wird, weiss der Planet 3DNow!-Leser nur zu gut, dass viel Geduld erforderlich ist. Zu oft kamen solche Spekulationen auf und waren doch nur nicht weiteres als bloße Gerüchte. Erst im April dieses Jahres <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1080141511">berichteten</a> wir nach großen Wirren seitens Dell, dass sie für Geschäftskunden Opteron-Workstations anbieten möchten.

Dies wird auch jetzt wieder seitens <a href="http://www.golem.de/0411/34678.html" target="b">Golem</a> und <a href="http://www.heise.de/newsticker/meldung/53205" target="b">heise</a> aufgegriffen. Dort wird über ein Interview von Dell-CEO Kevin Rollins bei Infoworld berichtet. <i>"Wir beobachten sehr genau, was bei AMD geschieht"</i>, so Rollins. Und Rollins weiter: <i>"Sie wurden besser und besser. Die Technik ist besser. In einigen Punkten führen sie mittlerweile gegenüber Intel. Das ist es, was uns am meisten interessiert"</i>. Der interessanteste Part des Interviews dürfte dieser Satz sein: <i>"Ich schätze, wir werden dies in künftigen Produktlinien hinzufügen wollen"</i>. Doch vor zuviel Euphorie muss gewarnt sein. Denn wie Rollins weiter bemerkt, verfüge AMD nicht über genügend Kapazitäten, um Dell mit nötigen Stückzahlen zu beliefern. Daher seien AMD-Prozessoren nur im Server- und Workstation-Bereich interessant, welchen den Opteron vorbehalten ist. Der Marktanalytiker Mark Stahlman von Caris & Co geht davon aus, dass Dell schon in der ersten Jahreshälfte 2005 mit den ersten AMD-Systemen aufwarten wird. <i>"Dass für die neue Betriebssystem-Generation 64-Bit-Prozessoren benötigt werden, hat sich inzwischen auch bei den Kunden herumgesprochen. Dell muss diesem Umstand also Rechnung tragen und die besten Prozessoren einkaufen, die derzeit erhältlich sind"</i>, erläutert Stahlman die Situation.

Wie auch immer. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob es auch bei Dell bald Server und Workstation mit "AMD inside" gibt. Wir werden euch auf den laufenden halten, denn eines ist sicher: die Story Dell-AMD wird immer eine Fortsetzung finden... ;)
Thx @ Timothy Truckle, LarsPower und Mr.X für die Hinweise!

Registered
12.11.2004, 18:43
Hab doch mal irgendwo gelesen, dass AMD evtl. vor Beginn der Fab36 noch bei IBM fremdfertigen lassen könnte. In google kann ich jetz leider nur eine news bei overclockers.at finden, aber deren Server ist gerade down.

Somit würde das Argument der zu geringen Stückzahlen auch nicht mehr greifen

cruger
12.11.2004, 18:45
Ich schätze, wir werden dies in künftigen Produktlinien hinzufügen wollen

wow, eine wirkliche äußert präzise aussage. *lol* *lol* *lol*


das übliche thema dell & intel. stichwort abhängigkeiten.

momentan sitzt dell aufgrund der probleme bei intel eindeutig am längeren hebel.

da kann man mal ruhig mit dem säbel rasseln und das amd gespenst an die wand malen, um ein wenig druck auf intel auszuüben.


mfg
cruger

[Rage][Dave]
12.11.2004, 18:47
Original geschrieben von Patmaniac
Dass Dell den endgültigen Durchbruch verheißen könnte, ...

;)

Patmaniac
12.11.2004, 18:58
@ [Rage][Dave]

Wenn ich dich nicht hätte...! ;D Thx :-* Musste halt schnell gehn - hatte Hunger! :-[ 8)

spaceman2702
12.11.2004, 19:16
ich denk das ist nur der übliche jahresendanstieg . das war letztes jahr so und dieses eben wieder. hab meine heute verkauft und meine schäfchen ins trockene gebracht. 15€ist doch super wenn man sie vor 3 monaten für 9€ gekauft hat.

aber mal im ernst. wer kauft sich den für 15€ amd aktien. auch wenn ich ein amd-jünger bin weis ich das sie immer nach dem 18 november +/- paar tage gefallen sind. und wenn dann das geheul groß ist weil man jetzt auf den zug aufspringt und dann loost kann ich nur sagen richtig so.

also erst mal den kurs länger beobachten und sehen das ich hoffentlich recht habe

Gaudin
12.11.2004, 20:09
Wenn man es mal wirtschaftlich sieht, ist es besser für AMD, wenn sie nur im Server- und Workstationsegment eingesetzt werden. Man muss sich nicht mit den extrem geringen Margen von Sempron und Celeron rumkämpfen und kann richtig "Geld scheffeln". Mit diesem Geld kann man die Fab 36 ordentlich hochfahren und Chartered fertigen lassen und dann später vielleicht doch mit genügend Fertigungskapazität doch in Butter- & Brot Desktops gegen Intel zu konkurieren. Mit dem Imagezugewinn, was bei den Servereinsatz bei "IT-Entscheider" erworben wird, wird dann vielleicht auch bei den Desktops zuschlagen.

rkinet
12.11.2004, 21:10
20 Dollar heute überschritten

http://www.amdzone.com/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1657


Hier wirkt das Dell-Statement Wunder (s. http://www.thestreet.com/tech/semis/10194169.html?cm_ven=CBSM&cm_cat=FREE&cm_ite=NA)


Nur, allein 0,4 Mill. Opterone/ a an Dell verkauft zu $250 im Schnitt wären 100 Mill. Umsatz/a bzw. ca. $75 Mill./a 'Cash' in die AMD Kasse.

Wenn der Opteron kommt, kommt 2-3 Jahre später auch der Desktop. wenn die Fab36 und Partner liefern können.
Wahrscheinlich würde Dell auch nicht gegen A64 aus IBM-Austragsfertigung nein sagen.

I²K
12.11.2004, 21:15
Original geschrieben von rkinet
20 Dollar heute überschritten

http://www.amdzone.com/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1657


Hier wirkt das Dell-Statement Wunder (s. http://www.thestreet.com/tech/semis/10194169.html?cm_ven=CBSM&cm_cat=FREE&cm_ite=NA)


Nur, allein 0,4 Mill. Opterone/ a an Dell verkauft zu $250 im Schnitt wären 100 Mill. Umsatz/a bzw. ca. $75 Mill./a 'Cash' in die AMD Kasse.

Wenn der Opteron kommt, kommt 2-3 Jahre später auch der Desktop. wenn die Fab36 und Partner liefern können.
Wahrscheinlich würde Dell auch nicht gegen A64 aus IBM-Austragsfertigung nein sagen.

Das wäre echt schön! *träum*

konkretor
13.11.2004, 01:31
Ob AMD so nen großen rießen wie Dell mit genügend Prozessoren beliefern könnte? Glaube an dem hackt es wohl am meisten

Treverer
13.11.2004, 02:16
dell?

kenne ich nicht, gibt es nicht mehr für mich...

an dem tag, an dem ein dell-angebot mit amd cpu zu kaufen sein wird, glaube ich dran, daß es ein angebot von dell mit amd cpu gibt. warum? weil es, der neue rekord-gewinn zeigt es doch wieder, gar keine grund für sie gibt, die amd cpus zu benutzen:

1. amd sorgt dafür, daß sie eine bessere verhandlungsposition gegenüber intel haben = billigere cpus = höherer gewinn für dell. an dem tag, an dem sie amd cpus aufnehmen wird intel diese vergünstigungen reduzieren.

2. solange es keine amd-systeme bei ihnen geht, können sie diese als schlechter diskreditiern - was ihnen hilft als intel-only anbieter. verlaufen sie amd geht dies nicht mehr.

fazit: solange dell marktanteile und gewinne stimmen, werden sie nur intel anbieten.

was aber stimmt: wenn, dann werden es zuerst server systeme sein, denn da ist der druck von amd am stärksten!

Patmaniac
13.11.2004, 10:32
Original geschrieben von spaceman2702
auch wenn ich ein amd-jünger bin weis ich das sie immer nach dem 18 november +/- paar tage gefallen sind
Was soll denn bitteschön am 18. November sein? ??? Die Quartalszahlen 03/2004 wurden doch schon präsentiert! *kopfkratz* Bitte klär mich auf! :)

@ konkretor

Du solltest vll erstmal die News lesen, bevor du was postest! Ich habe doch geschrieben, dass AMD Dell nicht gleich komplett beliefern könnte. Deswegen ist erstmal nur das Server- und Workstation-Segment interessant. Und da könnte AMD zweifelsohne noch ein paar CPUs verkaufen..

@ Treverer

Ja, da hast du einen interessanten Punkt angesprochen. Aber ich denke, bei Dell beobachten sie ganz genau den Verlauf der Dinge. Nicht umsonst haben sie für's nächste Jahr einen eher mauen Ausblick gebracht. Denn Intel hat nichts angekündigt, was ernsthaft interessant wäre. Den Tejas wirds ja nicht mehr geben und von Pentium M für den Desktop sind wir auch noch ein Stück entfernt. Insofern halte ich die Sache mit dem Workstations und Servern gar nicht mal so dumm. Denn da ist Dell bis dato noch sehr schwach vertreten. Und Intel kommt ihnen da auch nicht gerade entgegen.

Aber wir werden sehen, wie sich die Sache entwickelt! :)

cruger
13.11.2004, 11:36
Original geschrieben von Patmaniac
Aber ich denke, bei Dell beobachten sie ganz genau den Verlauf der Dinge. Nicht umsonst haben sie für's nächste Jahr einen eher mauen Ausblick gebracht. Denn Intel hat nichts angekündigt, was ernsthaft interessant wäre. Den Tejas wirds ja nicht mehr geben und von Pentium M für den Desktop sind wir auch noch ein Stück entfernt. Insofern halte ich die Sache mit dem Workstations und Servern gar nicht mal so dumm. Denn da ist Dell bis dato noch sehr schwach vertreten. Und Intel kommt ihnen da auch nicht gerade entgegen.

naja, sollte eigentlich als selbstverständlich gelten, daß ein unternehmen wie dell die entwicklungen am markt verfolgt. ;)

ein eher durchschnittlicher ausblick auf 2005 kann eigentlich nicht verwundern, wo dell in 2004 ein rekordergebnis nach dem anderen präsentiert hat. da wäre ich mit meinem ausblick auch eher zurückhaltender.

wenn man sich mal anschaut, was dell in diesem jahr abgeliefert hat, dann muß einem das doch konträr zum abgesang auf intel, den ja einige heraufbeschworen haben, schon zu denken geben.

rekord folgt rekord, und das mit der ach so schlechten intel produktpalette. immerhin hat das desktop-segment anteilig am gesamtumsatz minimal zu gunsten des mobile-bereiches nachgelassen.

bei dem erfolg hat dell gegenüber intel eine sehr gute position, da kann man intel schon mal die pistole auf die brust setzen.


mfg
cruger

Dr. Daman
13.11.2004, 12:08
Original geschrieben von Patmaniac
[...]Der Marktanalytiker Mark Stahlman von Caris & Co geht davon, dass Dell schon in der ersten Jahreshälfte 2005 mit den ersten AMD-Systemen aufwarten wird.[...]

täusch ich mich, oder fehlt da ein "aus"? :-X :]

Patmaniac
13.11.2004, 12:15
Original geschrieben von mattuh
täusch ich mich, oder fehlt da ein "aus"? :-X :]

Ja, thx für den Hinweis. Ist korrigiert. :-* :)

OBrian
13.11.2004, 17:16
Eigentlich ist das ganz einfach: Dell will Geld verdienen. Da Dell wegen des Exclusivvertrags mit Intel die Pentiums wohl billiger bekommt, lohnt sich das für Dell, selbst wenn Intel nicht die besten CPUs hat. Allerdings nur solange, wie sie genug davon verkaufen. Wenn sich ergibt, daß mit AMD CPUs besser Geld zu verdienen ist (und zwar soviel mehr, daß es den Verlust des Exklusivdeals ausgleicht!), werden sie sofort AMD ins Programm aufnehmen, der Markt wäre ja da.

Jetzt müßte man nur die internen Geschäftsunterlagen von Dell haben und gleichzeitig in die Zukunft sehen können, dann kann man die Frage sofort beantworten, ob und wann Dell AMD verkauft. :]

Patmaniac
13.11.2004, 17:30
Original geschrieben von OBrian
Jetzt müßte man nur die internen Geschäftsunterlagen von Dell haben und gleichzeitig in die Zukunft sehen können, dann kann man die Frage sofort beantworten, ob und wann Dell AMD ver(?)kauft. :]
Ja, dass ist natürlich die brennende Frage, was da so für Deals gemacht wurden..

Ein klarer Fall für rkinet und seine Glaskugel!^ *g*

StreifenKarl
14.11.2004, 02:45
die deppen bei dell ...

erst jaahrelang in den hintern von intel jekrochen und überall intel verteidigt und amd schlecht gemacht und nu hamse endlich eingesehn und jemerkt
das amd immer besser wird und boden gewinnt, wollen se jetz mit aufn dampfer

grade deswegen würde ich jetz dell aussen vor lassen was geschäfte mit denen angeht

*ich spinne mal wieder was zusammen aber dell is mir eine sehr unsympatische firma geworden seitdem sie sicfh als intel jünger geoutet haben

rkinet
14.11.2004, 18:04
Original geschrieben von Patmaniac
Ein klarer Fall für rkinet und seine Glaskugel!

Schlage hierzu die Analystenkonferenz vom 12.11. vor:
- 2005 (wohl Mitte), der A64 wird Dual-Core (auf So.939)
- 2005 25 Watt A64 mit zusätzlich erhöter Betriebslaufzeit und So.939 Power DTR.
- 2006 (wohl Mitte), der A64 bekommt 'Virtualisierung = HT/SMT deluxe
- 2006 ULV Notebook-CPU mit 7 Watt TDP (weiteres aber unbekannt, dürfte aber ein SOI-65nm Design sein)


Die Roadmap von Intel liefert leicht schlechtere Ausblicke und hat noch größere Unklarheiten bzgl. Stromaufnahme Smithfied und später in 65nm.


Dell dürfte Musten von Intel und AMD gesehen haben - nach den Äußerungen vom CEO kann man sich fast denken, was AMD zu bieten hatte.


Wir solten uns jetzt wirlich umgewöhnen - früher gabs Northwood gegen Athlon XP mit leider klarem Ergebnis.
Zukünftig dreht sich die Situation um 180 Grad in Richtung AMD.