PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RAM-Test: Manchmal Fehler, manchmal nicht!??



Tömmchen
25.04.2005, 08:48
Hallo!
Habe wegen extrem langsamem Hochfahren des PCs meiner Freundin den Verdacht gehabt, einer der RAM-Bausteine wäre defekt.

Habe MS Memory Diagnostics laufen lassen und Fehler gefunden. Habe dann probiert den Fehler auf einen der 3 Riegel (2x128mb, 1x32mb) einzugrenzen, dies hat aber nicht geklappt. Die 6 Tests laufen beim ersten mal fehlerfrei durch, beim zweiten durchlauf treten dann aber Fehler auf. Wenn alle drei Riegel drin sind treten beim ersten Durchlauf fehler auf.
Kann mir jemand einen Tip geben woran das liegt?
Es sind alles Riegel verschiedener Hersteller. Das sollte aber nix machen oder?

Der Rechner funktioniert, fährt nur unheimlich langsam hoch und ist vor der Neuinstallation dieses We bei hoher Auslastung unter Win2k manchmal abgestürzt. Im Betrieb mit XP lief er eigentlich recht zügig.

System:
- Tekram P6Pro A5
- Pentium III 700E
- 288MB SD-Ram (2x 128, 1x32) 133er und 100er gemischt. Laufen
auf 100mhz
- Riva TNT 16mb
- 10GB IBM DTTA
- CD-ROM über Adaptec SCSI Controller
- WinXP Prof SP2 Neuinstallation

Danke....

Itchy2
25.04.2005, 14:56
würd ma den 32er rausnehmen.

edit: gibts irgend eine zusammensetzung der rams wo es keine fehler gibt?

Tömmchen
25.04.2005, 22:57
Mir ist bisher noch keine untergekommen. Habe aber erst später bemerkt, dass es nach einem ersten fehlerfreien Druchlauf beim Zweiten oft Fehler gibt. Hatte dann aber keine Lust mehr alle kombinationen durchzuprobieren. Die Reihenfolge der Riegel in den Bänken scheint auch nen Unterschied zu machen.
Da meine Freundin in Düsseldorf wohnt und ich in Minden (zw Bielefeld und Hannover), werd ich erst am Wochenende wieder dazu kommen.

Kann das Board defekt sein? Es läuft ja. Und wenn es dann einmal hochgefahren ist auch recht flott (ich hab die gelegentlichen Abstürze bei hoher Auslastung wie Internettelefonie erstmal auf die bis damals ältere Skype-Version und auf Win2k geschoben. Vielleicht ists nun mit XP besser)
Das die Fehler halt nich bei jedem Durchlauf des selben Tests auftreten ist doch krank...

Gruß...

Kinesha
27.04.2005, 10:10
Würde dir auch rate mal den 32er rauszunehmen...

TobyH
27.04.2005, 12:06
mein rechner geht manchmal aus oder bootet neu. hab mal TOOLSTAR drüber laufen lassen.

SPEICHER von 00000000h bis 10000000h, Tests 1,2,3,4,5,6,7

Test3: 054A9548h = 84 MB 00000001h (FFFFFFFEh statt FFFFFFFFh)
Test4: 0FC7D284h = 252 MB 00100000h (00100000h statt 00000000h)
Test beendet. Keine Fehler gefunden. <--- ??? DABEI HAT ER WÄHREND DES TESTS DIE BEIDEN ALS FEHLER ANGEZEIGT?

Beim 2 Durchlauf exakt die gleichen Fehler.

Könnt ihr damit etwas anfangen?

CM50K
27.04.2005, 12:29
teste den ram (jedes modul einzeln) mal mit MEMTEST+!

hier für floppy:
http://www.memtest.org/download/1.55.1/memtest86+-1.55.1.floppy.zip

hier als cd-image:
http://www.memtest.org/download/1.55.1/memtest86+-1.55.1.iso.zip

lass den test jeweils mind. 1x komplett durchlaufen!

TobyH
27.04.2005, 12:33
memtest lief bei mir die ganze nacht durch (ist das ne endlosschleife)

hatte in 7 stunden nicht einen fehler?!

Kinesha
27.04.2005, 12:35
Dann gibts auch keinen, evtl. nur ein Kommunikationsfehler im PC!

Devastators
27.04.2005, 12:37
wie schon mehrfach gesagt, alle 3 Bänke lassen sich u.U. nicht gleichzeitig besetzen.

Hast Du die tests nun mit einem Riegel oder mit allen gleichzeitig gemachTritt der Fehler auch auf, wenn Du den 32er rausnimmst?

Devastators
27.04.2005, 12:40
Die Amerikaner haben übrigens 1 Mio. Dollar in die Entwicklung eines Kugelschreibers gesteckt der im All ohne auszulaufen perfekt schreiben kann.

ich muss da doch mal drauf eingehen.

Wieso läuft da ein normaler Filzschreiber eigentlich aus?

Diese Sig ist für mich sowas von einem guten Beispiel wie man mit verdrehten Tatsachen dinge vollkommen falsch darstellen kann.

- Ein Kugelschreiber schreibt auch unterwasser
- Ein Kugelschreiber ist Dokumentenecht
- Ein Kugelschreiber ist Lichtbeständiger und schmierfester.

CM50K
27.04.2005, 12:44
irgendwie stimmt die forums-zeit nicht so ganz...
bei mir jedenfalls geht sie 2 stunden nach!

jo, als wenn´s mit memtest fehlerfrei sogar 7std. durchläuft, dann ist alles in butter! dann wird es an der kombination der module liegen...