PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rundkabel sorgt für Ärger



JCDenton
29.04.2005, 16:38
Hi,

ich habe mir momentan ein 60cm Rundkabel von einem Bekannten ausgeliehen - er hatte mir ezählt, bei ihm würden die Laufwerke falsch erkannt werden und das System nicht mehr booten.
Also die Teile mal bei mir eingabaut, in der Erwartung, dass sie bei mir funktionieren - immerhin habe ich ein (damals) teures NF7 und er nur ein K7S5A, das ja nun nicht gerade für seine Zuverlässigkeit bekannt ist ;) .
Leider geht die ganze Chose bei mir ebensowenig - meine beiden SP1614N werden zu SP1614F und booten ist auch nicht drin, auf jeden Fall findet das BIOS den Bootsektor nicht.
Meine Frage ist jetzt, ob dieses Problem mit de Länge des Kabels zusammenhängen könnte - meines Wissens sind gemäss ATA Spezifikation nur 45cm erlaubt, das Kabel wäre also demnach zu lang; allerdings gibt es ja auch 90cm lange Rundkabel.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Kann man das Problem mit einem niedrigeren ATA Modus umgehen ?

so long

JCD

Bullet4u
29.04.2005, 17:22
würde mal sagen das kabel hat einen defekt :)

Reisi
29.04.2005, 17:32
Mit der Länge hat das nicht unbedingt was zu tun, das Kabel is einfach im Arsch. Höchstwarscheinlich ein Kaelbruch, evtl. auch ein Kurzschluss.

Noch was zu den Kabellängen:
Die Signalqualität verschlechtert sich zwar schon mit zunehmender Länge des Kabels, ist aber im Normalfall - wennst as nicht gerade an einem starken elektischen Feld vorbei legst - noch ausreichend.
Probleme verurschen die erhöhten Laufzeiten. Da kommts eben darauf an, ob der Controller mit den längeren Signallaufzeiten klar kommt. Des wird aber auch erst bei den 90cm Kabeln langsam ein Problem, bei den 60cm langen Kabeln ist das i.d.R. noch kein Problem.

chs00
29.04.2005, 19:48
Ich schliesse mich den Einreden meiner Vorredner an, möchte hier jedoch noch anmerken, das 'Überlängen' zumindest besonders gut geschirmt sein müssen. Die Kabel, die mir bisher untergekommen sind (> 45 cm), waren alle gesondert von einer Antennenbaufirma, die sich auch auf diese Längen spezialisiert hat, hergestellt. Damit habe ich bisher keine Probleme feststellen können.

Ob diese Qualität auch von den Kabeln, die ansonsten auf dem Massenmarkt 'frei verfügbar' sind, erfüllt wird, wage ich zaghaft anzuzweifeln. Der Massenmarkt steht nun mal unter Kostendruck.

JCDenton
29.04.2005, 20:00
OK, danke allerseits für eure Antworten - mein Bekannter soll das Teil halt mal umtauschen, dann werden wir ja sehen, woran es lag.

so long

JCD