PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Partition weg!



KarlsQuell
04.05.2005, 10:09
Habe Win2000 neuinstalliert und dabei irgendwie meine Partition geschrottet als ich mit Partition Magic 8.0 gearbeitet habe. Nun ist sie eine PqRP-Partition. Habe eine Anleitung gefunden um dies zu beheben.

""Es gibt einen einfachen Weg um eine beschädigte (PqRP) Partition in ihren originalen Zustand zurüchzubringen.
Suche in deinem PQMagic Installationsdirectory, z.B. C:\PQMAGIC (oder installiere die Software auf einem anderen Computer und kopiere das File auf eine Diskette) nach einem File namens PTEDIT.EXE. (Partition Table Editor).
Boote den Computer mit der beschädigten Partition von Diskette und starte PTEDIT.

Lokalisiere die PqRP-Partition. (Es ist Partition Type 3C). (Wenn sich die PqRP auf einer logischen Partition befindet, dann klicke auf "Go to EPBR" um die korrekte Partition zu lokalisieren).

Klicke auf das Typenfeld, wo sich die 3C befindet.

Klicke "Set Type". Eine Liste der verfügbaren Partitionstypen wird nun angezeigt.

Wähle die entsprechende Partitionstype aus. (z.B. FAT32, wenn die Partition vor der Umwandlung zur PqRP eine FAT32 war).
Sichere die Auswahl und verlasse das Programm (Save the changes and exit).
Wenn das System nun nicht sauber bootet, dann liste das Directory des Laufwerkes auf, und überzeuge dich, daß kein Eintrag namens DYN_ROOT vorhanden ist.
Dies würde lediglich aussagen, daß das originale Root-Directory zurückgesetzt wurde, und in den meisten Fällen restauriert werden kann.
Wenn die Directorybezeichnung "ASCII" lautet oder aus wirren Zeichen besteht, dann ist die Partition wahrscheinlich zerstört und kann nicht wiederhergestellt werden.

Anmerkung: Wenn das Root-Directory als DYN_ROOT auftaucht, dann verwenden Sie nicht den Befehl 'SYS'. Modifikationen an der Festplatte in diesem Zustand können die Wahrscheinlichkeit einer Wiederherstellung herabsetzen. Kontaktieren Sie dann PowerQuest für weitere Hilfe."

Dies ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Das Original ist hier:

http://www.powerquest.com/support/primus/id335.cfm

Was hier nicht dabei steht, ist, daß in den meisten Fällen noch FDISK /MBR durchgeführt werden muß. Dies ist dann der Fall, wenn es sich um die Bootpartition gehandelt hat und das System nun nicht bootet. Ist die Bootpartition eine NTFS-Partition, dann ist das Äquivalent zu FDISK /MBR zu verwenden.

Das war's. Aber wie schon gesagt: Die Anwendung geschieht auf eigene Gefahr."

Soweit sogut. Nur kann ich schon nicht die richtige Partition mit "Go to EPBR" auswählen. Das heißt, denke ich, das beide Partitionen primär sind.
Wenn ich also einfach so die Anleitung befolge und speichere passiert im Endeffekt garnichts!


Hat jemand von euch eine Idee bzw das schonmal durchgemacht?