PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Externe Platte - Empfehlung



newsted
05.05.2005, 12:55
Hi

Suche eine Externe Festplatte 160GB (kann natürlich auch drüber sein) um die 100€ natürlich kann es auch etwas mehr sein aber sollt nicht viel mehr sein! 150 würd gerade noch gehen.

Viele Testberichte im Netz testen nur 3 verschiedenen modelle und ich finde das ist recht wenig für so ein breites Angebot.

Anwendungsbereich Notebook für Daten ala MP3-files usw. also viele einzelne dateien um die 10mb....

Was kann man empfehlen?

cruger
05.05.2005, 14:02
http://www.heise.de/newsticker/meldung/59306

newsted
05.05.2005, 15:22
Ich bin skeptisch ein produkt bei Aldi zu kaufen bzw. in Österreich also bei mir Hofer hier werden die sachen immer gern durch die gegen "geschmissen" sorry aber hier will ich keine platte kaufen...
Ausserdem hört man fast nur schlechtes was die Garantie von Medion produkten angeht!

Bitte jetzt keine diskussion darüber

Sonst noch vorschläge?

cruger
05.05.2005, 17:36
nun, du hast die möglichkeit ein "fertiges" produkt zu kaufen, also eine externe festplatte eines festplatten-herstellers wie z.b. maxtors onetouch-serie.

vorteil, man kann in jedem fall davon ausgehen, daß betrieb und kompatibilität gewährleistet sein müßten.

nachteil, fast alle festplatten-hersteller geben auf ihre externen produkte nur 1 jahr garantie.


die zweite möglichkeit besteht darin, festplatte und ext. gehäuse einzeln zu erwerben.

hat bei der garantie den vorteil, daß die normale garantie des festplatten-herstellers für bare-drives gilt.

wenn man ein reines usb2.0 gehäuse nimmt, braucht es auch keine allzu schnelle platte sein, da selbst die besseren ext. gehäuse nur knapp 30 bis 35mb/s an transferrate realisieren. aktuelle 7200er festplatte schaffen im mittel etwa 50mb/s und im maximum teilweise über 70mb/s. da kann bei der wahl eher auf einen leisen und kühlen betrieb achten, performance reicht bei allen aktuellen platten, um die maximalen transferraten solcher ext. gehäuse zu erreichen.

da würde z.b. eine samsung v80 mit 5400rpm völlig langen.

Kommando
05.05.2005, 17:58
da würde z.b. eine samsung v80 mit 5400rpm völlig langen.

Wäre auch meine Empfehlung. Dürfte auch das Günstigste sein.
Hab hier eine SP1604N im externen Gehäuse und wenn ich das ganze auf einen Holztisch stelle gibts deutlich vernehmbare Geräusche. Wobei das nichts gegen den Krach einer 60er IBM DTLA im externen Gehäuse ist. ;)

X-Dimension
05.05.2005, 19:30
Ich würde die Samsung V120CE nehmen!
Ist zur Zeit die leiseste 3,5er Platte auf dem Markt (2,2bel (idle) lt. Datenblatt)
Und langsamer als die V80 wird sie auch nicht sein.

Dazu ein gutes USB2.0 Gehäuse mit dem neueren Genesys Chip.

XD

Redphil
05.05.2005, 19:49
Ich habe mir vor kurzer Zeit bei Alternate eine externe 160gb WD-Platte geholt.
Arbeitet zwar relativ laut (in Relation zu meinem Silentsys), aber so, wie ich sie einsetze, stört es mich nicht.
Am meisten verwundert hat mich die Größe des Geräts. Vergleichbar mit'nem CD-Laufwerk. Ebenfalls etwas störend: 3,5 Zöller benötigen eigenen Stromanschluß. Bei den kleineren 2,5 Zöllern wird das wohl über usb-Kabel erledigt (dafür gibt's aber nicht so hohe Kapazitäten).

Link zur Platte: http://www3.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=A9UW02&
(Gab es kurzzeitig für glaube 77 Eur, da habe ich zugeschlagen. 99 Eur ist natürlich dann Mist.)

Weil ich gerade sonst nichts zu tun habe :) noch ein hd-tach Screenshot (Platte natürlich über usb 2.0 angebunden):

http://www.redphils.homepage.t-online.de/hd-tach%20externe%20wd-hdd.jpg

newsted
05.05.2005, 20:04
Ich hätte mir gedacht ich nehme eine icy Box (http://www.stardom-europe.de/detailseiten/externegehaeuse/ib_350bl.html) und eine S-ATA platte...

Welche S-ATA platte kann man hier empfehlen Soll nicht über 130€ Kosten?
Dann würde alles zusammen um die 160€ Kosten das kann ich mir dann doch noch gut vorstellen!

Kommando
06.05.2005, 17:58
Ich hätte mir gedacht ich nehme eine icy Box (http://www.stardom-europe.de/detailseiten/externegehaeuse/ib_350bl.html) und eine S-ATA platte...

Welche S-ATA platte kann man hier empfehlen Soll nicht über 130€ Kosten?
Dann würde alles zusammen um die 160€ Kosten das kann ich mir dann doch noch gut vorstellen!

Hast du dir das auch gut überlegt? Der Unterschied von PATA zu SATA in externen Gehäusen ist hauptsächliche der deutlich höhere Preis. Geschwindigkeitsunterschiede gibts da keine, dafür ist die Schnittstelle (USB2.0) zu langsam.

PS: So wie es aussieht hat die S-ATA Icybox als Schnittstelle S-ATA und nicht USB/Firewire. Nur wer hat schon externe S-ATA Anschlüsse? Außer ein paar Modulen und Towern gibts da nix. Oder lese ich da etwas falsch in dem Link?

5400upm-HDDs gibts mit SATA auch nicht, soweit ich weiß. Hätte also nur Nachteile: Kosten+Lautstärke+Kompatibilität (wenn ich das richtig verstanden habe). ;)

eratte
07.05.2005, 08:04
Nun externe SATA Anschlüsse liegen heute schon vielen Mainboards bei und mit dem richtigen Chipsatz (z.B. NForce 4 oder Intel ICH6R/ICH6M) benutzt man das genauso wie USB oder Firewire - nur natürlich schneller. Kann man auch recht einfach nachrüsten.

Natürlich hat es nicht jeder deshalb würde ich das ICY Box SATA/USB2.0 empfehlen - intern PATA.

Habe 2 davon, jeweils bestückt mit einer 120 GB Samsung, Daten sicher macht da an SATA richtig Spass.

MfG Klaus

newsted
07.05.2005, 08:38
Dies geht wohl nicht ich will es eigentlich am Laptop betreiben und hir währe mir auch ein aufwand mit zusatzkarten usw. zu viel da es schlicht weg nicht nötig ist. USB2 - Speed reicht hier allemal.

INTRU
07.05.2005, 09:32
Ich würde die Samsung V120CE nehmen!
Ist zur Zeit die leiseste 3,5er Platte auf dem Markt (2,2bel (idle) lt. Datenblatt)
Und langsamer als die V80 wird sie auch nicht sein.

Dazu ein gutes USB2.0 Gehäuse mit dem neueren Genesys Chip.

XD


Gibt es die neuen V120CE auch als S-ATA Variante? Konnte da nichts finden. Würde die dann nämlich evtl. als Datenplatte für meinen PC nehmen.

Bei den externen Gehäusen ist bestimmt S-ATA die Zukunft. Ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bi bei Notebooks externe S-ATA 2 Anschlüsse verbaut werden. Wäre auf jedenfall wünschenswert.

X-Dimension
07.05.2005, 11:11
Nein, die gibt es nur mit ATA-6 Interface.

Guck einfach in den Product Guide 2005 dort sind die Daten aller aktuellen Samsung Platten.

XD

asterix210399
07.05.2005, 13:56
als ich kann dir die kombination empfehlen
Mapower MAP-KC31C1 USB2.0/Firewire Gehäuse
Seagate ST3200822A (200GB)

ist über firewire richtig schnell.
mfg

newsted
07.05.2005, 17:51
Also auf grund der obigen Posts scheiden also Sata - Platten aus!

Also ganz normale (E) IDE 7200 rpm platten!

Ich hätte mir dazu diese Konfigurationen gedacht bitte schreibt mir welche ihr am besten finden würdet [vom preis her passen alle varianten soll also nur qualität darüber entscheiden]



Seagate Barracuda 7200.8 250GB (ST3250823A) ------------------------------- |155€
Western Digital Caviar Special Edition 250GB (WD2500JB)------------------ |153€
Samsung SpinPoint P120 200GB retail (SP2014N)------------------------------ |130€

+RaidSonic Icy Box IB-350U-BL USB2.0

Bei den Platten wurde das Raid Sonic gehäuse schon dazu gerechnet!

Welche kofiguration soll ich nehmen ? 1, 2, oder 3

X-Dimension
07.05.2005, 18:26
Ich würde auf jeden Fall die Samsung nehmen.
Allerdings ist die Icy-Box im USB2.0 Betrieb nicht gerade der Renner:

http://www.tweakpc.de/hardware/tests/sonst/hdd_case/benchmark.php

XD

cruger
07.05.2005, 19:19
die icy box bietet zwar ein gutes preis/leistungsverhältnis, es gibt aber sicher bessere gehäuse.

vor allem die stabilität der icy box ist nicht so dolle.

ich würde mir mal folgende gehäuse anschauen

http://www.dvico.com/pux-3.html

http://www.sarotech.com/english/cgi/pd.cgi?cmd=view&rno=10

http://www.sarotech.com/english/cgi/pd.cgi?cmd=view&rno=11

oder die speedzter gehäuse von deltrontech

http://www.deltrontech.com/products.htm

X-Dimension
07.05.2005, 19:30
Die Mapower Gehäuse sind auch nicht schlecht:

http://www.mapower.de/deutsch/pages/Produkte/extgeh/KC/produkt-kc31.htm

Wichtiger als das Design sollte aber der verwendete Chip sein!
Bei USB 2.0 sind Prolific PL-3507, Genesys GL811E-04 und ALI M5621 Chips am schnellsten.

http://www.mapower.de/deutsch/pages/Testberichte/Transfer-Fazit.pdf

XD

asterix210399
07.05.2005, 19:40
hier gibt es ein review zum mapower
http://www.cluboverclocker.com/reviews/hdd-cool-adapt/mapower/external_Enclosure/p2.htm

hab selber die firewire/usb kombi und vor ein paar wochen das icy box und das mapower beim händler getestet. beide in der praxis mit einer 200gb seagate lesen und schreiben. von 30gb daten.
das mapower ist wesentlich besser verarbeitet und war im schreiben ca. 3 - 4 min schneller.
mfg

nebula
07.05.2005, 19:56
Hab die ältere vers. des MAP-H31U2G (http://www.mapower.de/deutsch/pages/Produkte/extgeh/H/h31u2g.htm) (war glaub mit Oxfort chip, ne stimmt garnich grad nachgeschaut, is GL811E-02, der hatte ja div probleme)
Werd mir warschnl. das neu m. Genesys GL811E-04 nochma holen. Vieleicht auch das KC31U2G.
"hab dann zur Not noch nen Ersatz NT"

newsted
07.05.2005, 22:52
Ich denke das Mapower MAP-KC31U2G (http://www.hardwarelabs.de/artikel.php?id=2323) währe ein guter Komprosmiss zwischen Leistung/Preis/Design hätte keinen lüfter und ist sogar geeignet für IDE Festplatten bis 400GB und mehr!

jedoch weis ich noch immer nicht mit welcher Platte ich dies kombinieren sollte!?


Seagate Barracuda 7200.8 250GB (ST3250823A) ------------------------------- |155€
Western Digital Caviar Special Edition 250GB (WD2500JB)------------------ |153€
Samsung SpinPoint P120 200GB retail (SP2014N)------------------------------ |130€


1,2 oder 3 ? *noahnung*

nebula
07.05.2005, 23:45
Denke ich werde die Samsung SpinPoint V80 160GB (SV1604N) (http://www.geizhals.net/eu/a54550.html) ~72€ "glaube die reicht mir"
0der doch ne größere: Samsung SpinPoint V120CE 250GB (HA250JC) (http://www.geizhals.net/eu/a145199.html) nehmen. ~115€ (hat zwar ne höher Zugriffszeit)

asterix210399
08.05.2005, 10:58
würde nach festplatte hier mal schauen.
http://www.mapower.de/deutsch/index.htm

unter support und kompatibelitätslisten
also 2.,1. oder ne 250 hitachi platte

mfg

newsted
08.05.2005, 11:04
Aja hier würde die Western Digital Caviar Special Edition 250GB (WD2500JB) dabei stehen ;) würdet ihr sagen diese Platte währe Okay ?

asterix210399
08.05.2005, 11:36
die performacekrone wird sie nicht gewinnen aber für externes gehäuse ist sie mit sicherheit mehr als ausreichend.
von der lautstärke keine ahnung.
würde eher auf seagate oder hitachi zurückgreifen.
samsung ist da halt nicht aufgeführt.
mfg

nebula
08.05.2005, 11:41
Dort sind aber einige neuere Hdd's nicht aufgeführt.

newsted
08.05.2005, 11:45
nun mit hitachi hatte ich viel zu viele schlechte erfahrungen 4x 80 GB Platten in 2 Jahren drauf gegangen :(
Ja leider sind einige neuere nicht aufgeführt... aber glaubt ihr kann man da wirklich einen fehlgriff machen das eine platte garnicht funktioniert?

X-Dimension
08.05.2005, 11:57
Auf die Kompatibelitätsliste würde ich nicht viel geben, die Platten die dort stehen sind teilweise schon ziemlich veraltert.
Desweiteren habe ich auch noch nie irgendwas von Kompatibelitätsproblemen bei externen Gehäusen gelesen.
Bei mir läuft im Mapower Gehäuse auch eine Samsung V80.

Ich würde wie oben gesagt die Samsung Platten empfehlen.
Die Hitachis Brummen sehr stark in dem Mapower Gehäuse und meine alte 7200.7er Seagate war da auch nicht viel besser. (Kann aber sein, daß die neue Serie da besser ist.)

Zu der Western Digital JB Serie habe ich mich schon in anderen Threads ausgelassen, die Platten bis 250GB sind total veraltert, produzieren viel Wärme und sind nicht gerade die Leisesten.
Bei der JB Serie sind nur die 300GB und die 320GB Version empfehlenswert!

Das Mapower Gehäuse ist sehr stabil und es überträgt Schwingungen sehr Stark an die Umgebung (Tisch usw), daher sollte eine Vibrationsarme Platte verwendet werden.

Ich würde eine von diesen nehmen:
1. Samsung V120CE (Weil sie die Leiseste ist)
2. Samsung P120
3. Maxtor Diamond Max 10
4. WD JB 300GB

XD

asterix210399
08.05.2005, 11:58
mit den 80 p-ata platten habe ich auch schlechte erfahrungen gemacht.
waren aber die alten ic35........, 6 stück in zwei jahren.
habe hier aber aktuell die 160 gb- sata laufen und die rennen seit fast eienm jahr 24/7 bis jetzt problemlos.
zwischendurch hatte ich auch maxtor aber die hitachi sind einfach von der performance und geräuschkullisse besser.
denke das die aktuellen serien ok sind.
meinte mit den link ja auch nur das da keine samsung aufgeführt sind.
andere platten einer serie sollten also problemlos funktionieren.

ich habe die drin seagate ST3200822A 200GB/7200 RPM und da brummt nix.
mfg

MeisterLampe
08.05.2005, 16:12
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0002FAYAO/qid=1115561936/sr=1-1/ref=sr_1_2_1/028-8435740-8685313


bis jetzt sehr zufrieden damit.

Starcraftfreak
08.05.2005, 17:07
Vor ein paar Monaten hatte ein Freund von mir das Bedürfnis sich eine externe Festplatte zuzulegen. Ich riet ihm zum Kauf einer normalen IDE-Festplatte und einem externen Gehäuse, da dies meist preiswerter ist als fertige externe Festplatten. Echte Qualität kostet hier gleich um einiges mehr. Eine externe Festplatte auf dem Niveau von Aldi ist sicher nicht qualitativ besser als die Eigenbaumethode.
Da das Ganze relativ preiswert sein sollte, suchte ich eine günstige Festplatte und ein günstiges Gehäuse aus. Ich wählte eine Maxtor Diamondmax 10 IDE mit 200GB (damals bestes GB/€ Verhältnis), da mein Freund etwas im Bereich von 160-200GB wollte. Als Gehäuse nahm ich ein Mapower MAP-H31U2G (nur USB 2.0), welches relativ günstig ist. Wer auch Firewire benötigt, wird auch bei Mapower fündig, nur dieses kostet fast doppelt so viel (40€). Ich habe die Festplatte dann in das Gehäuse eingebaut und alles funktionierte auf Anhieb. Mein Freund war zufrieden und hat sich seitdem nicht über die Festplatte beklagt.

Wenn es dir um ein paar Euro geht, kannst du jetzt zur Samsung P120 mit 200GB greifen, die ist ein wenig billiger als die Maxtor DiamondMax 10. Sollte genausogut funktionieren.

HumanMakro
08.05.2005, 20:14
Ich habe selbst eine Hitachi 7K250 250GB in einem Mapower MAP-KC31U2G im Einsatz und bin total begeistert.
Die Performance ist gut und der Preis auch. Man sollte allerdings jeweils zwei kleine Stücke Moosgummi auf und unter die Festplatte legen damit die Platte nicht vibrieren kann.
Die Temperatur der Platte ist konstant kühl, da das Gehäuse gut belüftet ist und die Wärme gut abgeführt werden kann.

cruger
08.05.2005, 21:04
Wenn es dir um ein paar Euro geht, kannst du jetzt zur Samsung P120 mit 200GB greifen, die ist ein wenig billiger als die Maxtor DiamondMax 10. Sollte genausogut funktionieren.

ich bin ja ein freund von lüfterlosen ext. gehäusen. und da würde ich, wenn man nicht auf ein aktiv gekühltes gehäuse zurückgreifen will, auf eine platte wie die diamondmax 10 verzichten. denn die platten werden unter last extrem warm, und das keine gute voraussetzung für den betrieb in einem ext. gehäuse.

X-Dimension
08.05.2005, 21:26
Die Diamond Max 10 wird bei mir auch nicht wärmer als eine 7k250 oder eine P80. Im THG Test war die Maxtor mit 300GB auch eine der kühlsten 7200er Platten.

XD

cruger
08.05.2005, 21:35
Die Diamond Max 10 wird bei mir auch nicht wärmer als eine 7k250 oder eine P80. Im THG Test war die Maxtor mit 300GB auch eine der kühlsten 7200er Platten.

XD

also bei voller auslastung machen sich die temperaturunterschiede deutlich bemerkbar, und nur darum geht es. im leerlauf und auch bei teillast nehmen sich die platten nicht allzu viel. allerdings ist eine 7k250 unter allen lastzuständen in hinblick auf die temperaturentwicklung gutmütiger.

Starcraftfreak
08.05.2005, 22:08
Natürlich haben alle 7200U/min Platten eine höhere Wärmeentwicklung, aber externe Gehäuse wie das Mapower geben die Wärme gut an die Umgebung ab. Für die Festplatte ist das immer noch besser, als in einem internen Gehäuse ohne vorderen Gehäuselüfter, der die Platte mit Frischluft versorgt (in einer Menge OEM-PCs der Fall). Das HDD-Gehäuse wird auch bei längerer starker Belastung nicht so warm, dass es der Festplatte schaden würde. Ich sehe da kein Problem. Das einzige Argument wäre die Lautstärke, da hat eine HDD mit 5400U/min einen deutlichen Vorteil.