PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SATA-Brenner? Anschluß per Adapter? Bootprobleme?



Debaser
06.05.2005, 18:50
Hallo,

gibt es außer dem Plextor 712SA und 716SA auch noch andere SATA-DVD-Brenner?

Ich brauche nämlich die beiden einzigen IDE-Anschlüsse meines neuen Boards für das RAID-Array (ein neuer Brenner ist billiger als 2 neue Festplatten).

Alternativ könnte ich den Plex ja auch über so ein Adapter (z.B. Serillel (http://www.geizhals.at/deutschland/a51065.html)) an einen nF4-SATA-Anschluß hängen - aber ich habe gehört, daß man von dem auf diese Weise angeschlossenen optischen Laufwerk nicht mehr booten kann - ist das richtig, oder kann das jemand dementieren? Vielen Dank!

Wenn alle Stricke reißen, muß ich die beiden Platten wieder am PCI-RAID-Controller betreiben, bis eine neue Lösung gefunden ist...

MrEisbaer
06.05.2005, 20:26
gibt es außer dem Plextor 712SA und 716SA auch noch andere SATA-DVD-Brenner?


Bis jetzt hat nur Plextor SATA Versionen ihrer Brenner im Angebot.

Ole
06.05.2005, 20:56
Und die sollen auch nur an Intel Anschlüssen finktionieren? Meine sowas mal gelesen zu haben...

ACiD FiRE
06.05.2005, 21:44
Sag mal, seid wann gibt es denn SATA-AMD und SATA-Intel????? :D lol


Scheiß egal, SATA ist SATA

Ole
07.05.2005, 00:52
Sag mal, seid wann gibt es denn SATA-AMD und SATA-Intel????? :D lol


Scheiß egal, SATA ist SATA


Du lolst weiter, ich googel ein bisschen um das hier zu finden:

"Auf der Verpackung weist MSI mit der Nachricht "Designed For Intel Chipset Motherboards" darauf hin, das dieses Laufwerk mit anderen Chipsätzen womöglich nicht funktioniert. Wir müssen dieses leider bestätigen, denn eine Platine mit 655TX-Chipsatz von SiS versagte ebenso wie die Southbridge VT8237 von VIA."

Quelle (http://www.de.tomshardware.com/storage/20040704/dvd-sata-01.html)

Ist zwar nicht von Plextor, aber ich sagte ja auch nur, dass ich etwas in der Art in Erinnerung hatte.

Und weter: Es scheint momentan alles andere als problemlos zu sein optische Laufwerke an SATA Anschlüssen zu betreiben; es gleicht mehr einer Chipsatzlotterie. Aber SATA ist SATA... Klar CPU ist ja auch CPU... :P ;)

Toonfish
08.05.2005, 00:20
Die neuen Intel-Mainboards haben die Möglichkeit, den S-ATA Anschluss als IDE zu tarnen. Nur wenn das eingestellt ist, kann man per S-ATA booten. Läuft der Controller als RAID-Controller geht nur normaler Betrieb ohne booten, da die nötigen Treiber nicht vorhanden sind.

xrayde
08.05.2005, 02:39
...gibt es außer dem Plextor 712SA und 716SA auch noch andere SATA-DVD-Brenner?...
Hatten wir erst, guckst Du ;):


http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=214215&page=1&pp=25

Kam mir doch gleich so bekannt vor das Thema *suspect*.

Eye-Q
08.05.2005, 15:17
Die neuen Intel-Mainboards haben die Möglichkeit, den S-ATA Anschluss als IDE zu tarnen. Nur wenn das eingestellt ist, kann man per S-ATA booten. Läuft der Controller als RAID-Controller geht nur normaler Betrieb ohne booten, da die nötigen Treiber nicht vorhanden sind.
Ich behaupte nicht nur die neuen Intel-Mainboards. ;) Bei meinem MSI K7N2 Delta2-LSR brauche ich bei der Installation von Windows XP auf eine SATA-Platte keinen Treiber einzubinden, ich glaube nicht dass NVidia das beim NForce3 und 4 geändert hat. Deswegen funktionieren die Laufwerke theoretisch auch an diesen Chipsätzen.

Ich hatte leider noch keinen SATA-Brenner in der Hand, deswegen kann ich das nur vermuten.