PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NCQ initialisieren ?



mr.wolf
14.05.2005, 21:36
Eine frage zu dem Feauture, was bei allen neuen Festplatten dabei ist. Da es vom Kontroller unterstuetzt werden muss, soll man die Festplatten nur auf dem Kontroller einrichten. D.h. wenn man es auf nem Standartkontroller gemacht hat wird NCQ nicht initialisiert ? *noahnung*

binary
14.05.2005, 22:20
Bin mir nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstanden hab, aber ncq funktioniert natürlich nur wenn Controller und Festplattees es unterstützen (SATA II). Es spielt aber keine Rolle an welchem (egal ob mit oder ohne ncq) Controller die Platte das erste mal betrieben wird, da bei jedem Einschalten das Verwendete Protokoll erneut ausgehandelt wird.

mr.wolf
14.05.2005, 22:33
aber die Daten werden nach doch logisch dann so gelesen wie die gespeichert wurden oder verstehe ich da etwas falsch

McAvatar
15.05.2005, 21:16
NCQ ändert nur die Reihenfolge der Schreib-/Leseoperationen. Quasi out-of-order execution für Festplatten. Du kannst die Platte an jeden anderen Rechner anschliessen, auf die gespeicherten Daten hat das keine Auswirkung.

mr.wolf
16.05.2005, 20:46
ich meint eigentlich nicht Zugriff auf die Daten, sondern Geschwindigkeit, abhaengig von der Art wie sie gespeichert werden.

Antarctica
16.05.2005, 21:28
Du hast das Prinzip von NCQ nicht verstanden.

Normalerweise sieht die Anforderung des Betriebssystems an die Platte so aus:
->lies von Sektor 3200 bis 3202, Spur 2!
->lies von Sektor 32000 bis 32002, Spur 20!
->lies von Sektor 3203 bis 3207, Spur 2!
->lies von Sektor 32003 bis 32005, Spur 20!
->lies von Sektor 16020 bis 16024, Spur 10!
->lies von Sektor 3208 bis 3212, Spur 2!
->lies von Sektor 32025 bis 32045, Spur 20!
->lies von Sektor 32006 bis 32012, Spur 20!

Die SATA1-Elektronik sagt dann folgendes zur Platte:
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 2 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 20 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 2 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 20 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 10 (Dauer: 25ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 2 (Dauer: 25ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 20 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!

200ms werden also gebraucht, alleine um von Spur 2 zu Spur 20 und zurückzuwechseln; 200ms, in denen nicht gelesen werden kann.

Bei S-ATA 2 + NCQ werden die Zugriffe geordnet. Zur Platte geht es wie folgt:
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 2 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 10 (Dauer: 25ms)
->Lies jetzt!
->Schiebe den Lesekopf zu Spur 20 (Dauer: 30ms)
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!
->Lies jetzt!

Die Einsparung beträgt bei diesem allerkleinsten Beispiel bereits >1/10 sek., die Gesamtdauer dieses Beispiels <1/2 Sekunde...

Ähnlich beim Speichern. Es wird quasi das, was das Multitasking des Betriebssystems an Ärger macht (hin- und herspringen zwischen den Anwendungen und damit zwischen den zu lesenden/schreibenden Dateien), mit NCQ wieder ausgebügelt...
auf den Speicherort hat das keinen Einfluss...

mr.wolf
17.05.2005, 02:30
thx fuer die muehe, hab endlich kapiert *suspect*