PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maxtor Garantie - Versand nach Ungarn



cruger
25.05.2005, 17:46
tja, muß mal meinen ärger rauslassen.

muß mich mit einer defekten diamondmax plus9 rumschlagen. hat kurz vor garantieablauf den geist aufgegeben. irgendwie ist es mit der zuverlässigkeit von maxtor zumindest in bezug auf festplatten aus dieser zeit von vor mehr als zwei jahren nicht weit her.

rma beantragt, alles in ordnung. zuletzt dann der hinweis, wohin die platte geschickt werden soll. früher war das irland, der spaß war bei der deutschen post mit 16 bis 17 euro schon teuer genug. nun aber soll das ganze nach maxtor in ungarn gehen.

als ich die preise bei der deutschen post oder gls für ein versichertes paket nach ungarn gesehen habe, wäre ich fast vom hocker gefallen.

mit der deutschen post kostet ein paket bis 5kg satte 30 euro 8-( selbst mit gls liegt man zwischen 20 bis 30 euro (je nach größe)

bei einer über 2 jahre alten 80gb diamondmax plus9, die laut maxtor in der regel NICHT gegen neu, sondern gegen ein factory repaired modell ausgetauscht wird, lohnt das bei einem neupreis eines 80gb modells von 40 bis 45 euro schon nicht mehr. vor allem, da die garantie auch in kürze abgelaufen sein wird. :]

irgendwie ist das verarschung pur, sorry. viele hersteller bemühen sich, den service für kunden zu vereinfachen, indem ein defekter artikel z.b. wie bei hitachi kostenlos abgeholt wird oder man bei anderen herstellern wie samsung oder wd die möglichkeit hat, den defekten artikel kostengünstig zu einem service-partner in deutschland zu verschicken.

danke maxtor, so kann man service auch vermeiden. *abgelehnt

Ole
25.05.2005, 19:15
Frag doch mal nach, ob die auch abholen lassen. Meiner erfahrung nach macht das Hitachi auch nur auf besondere Nachfrage.

cruger
25.05.2005, 19:19
aus diesem Posting (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=2239849)

Frag doch mal nach, ob die auch abholen lassen. Meiner erfahrung nach macht das Hitachi auch nur auf besondere Nachfrage.


maxtor läßt nichts abholen.

bei hitachi sieht das anderes aus, dort ist das in den garantiebedingungen verankert. also keine besondere nachfrage ;)

gOhAsE
25.05.2005, 19:29
Ähm wieso bis 5kg?

Also 1 oder 2 Platten kosten einen 16,50 mit DHL - weil das noch unter 2 kg liegt.
Wenn du keine geeignete Verpackung hast, kannst du sogar (mit Kreditkarte zur Sicherheit) einen Vorabaustausch veranlassen und dann die Verpackung nehmen, die Maxtor dir sendet.

Afaik kostet das jetzt nach Ungarn +/- genauso viel wie seinerzeit nach Irland.


Nachtrag: Kostet nach Irland und Ungarn auch nur 16,50 bis 5kg.

Du hast sicherlich dich falsch informiert. Luftpost kostet 30+ Euro.

Also kein Grund zum Aufregen!

cruger
25.05.2005, 19:58
Ähm wieso bis 5kg?

Also 1 oder 2 Platten kosten einen 16,50 mit DHL - weil das noch unter 2 kg liegt.
Wenn du keine geeignete Verpackung hast, kannst du sogar (mit Kreditkarte zur Sicherheit) einen Vorabaustausch veranlassen und dann die Verpackung nehmen, die Maxtor dir sendet.

Afaik kostet das jetzt nach Ungarn +/- genauso viel wie seinerzeit nach Irland.


Nachtrag: Kostet nach Irland und Ungarn auch nur 16,50 bis 5kg.

Du hast sicherlich dich falsch informiert. Luftpost kostet 30+ Euro.

Also kein Grund zum Aufregen!


erstens stammt die information von der örtlichen postfiliale, man hat mir dort die trarifinformationen ausgedruckt, zweitens kann man das auch bei dhl nachvollziehen.

http://www.dhl.de/dhl?check=yes&lang=de_DE&xmlFile=950

irland ist zone 1 - 17 euro
ungarn ist zone 2 - 30 euro

luftpost kostet einen zuschlag von 8,50 euro für zone 2

http://www.dhl.de/dhl?check=yes&lang=de_DE&xmlFile=10197#10400


Wenn du keine geeignete Verpackung hast, kannst du sogar (mit Kreditkarte zur Sicherheit) einen Vorabaustausch veranlassen und dann die Verpackung nehmen, die Maxtor dir sendet.

ist auch so geschehen, nur ändert das kein stück an den versandkosten.

gOhAsE
25.05.2005, 23:00
Ach jetzt seh ichs: Mit DHL Paketmarke EU kostet es 16,50 - nur muss man da gleich 5er Packs kaufen...


:(

Jemand Interesse an einer Sammelbestellung?

cruger
26.05.2005, 08:04
im übrigen auch eine lustige sache.

mit aktiviertem nx-bit ließ sich mit powermax keine diagnose-disk erstellen.

jeder versuch, daß powermax erstellungstool unter windows zu starten, endete in einer fehlermeldung.

bis ich dann mal irgendwann die lösung entdeckt habe, habe ich mir das cd iso-image von powermax runtergeladen und die dateien manuell extrahiert.

dsred
27.05.2005, 11:39
du kannst die auch als Einschreiben schicken, ist dann billiger.
so hab' ich damals gemacht, als ich meine alte 40GB platte nach Irland geschickt habe.
letzendlich brauchst du ja nur einen nachweis, das die platte dort abgegeben wird.

gruß dsred

gOhAsE
27.05.2005, 11:50
Also ich hab mal nachgeschaut - DPD müsste eigentlich noch deutlich unter 20 Euro liegen. Die Preise bei DPD sind leider regional recht unterschiedlich - also am besten mal im Paketshop nachfragen.

@dsred:
Das heißt also Päckchen als Einschreiben, richtig?

Das wäre ja auch ne gute Idee.

cruger
27.05.2005, 12:30
danke für die vorschläge.

dpd kommt für mich nicht in frage, das nächste depot bzw. der nächste paketshop ist ziemlich weit weg. und bei einer abholung von daheim wird es dann auch wieder zu teuer.

einschreiben wäre in der tat eine möglichkeit, allerdings weiß ich nicht, wie groß die verpackung von maxtor ist. nach dem gewicht wäre es in jedem fall ein maxibrief zu 18 euro + einschreiben + rückschein wären knapp 22 euro. keine 30 euro, aber auch schon in einem bereich, wo der aufwand kaum lohnt.


ich muß aber nochmal frust ablassen.

gestern abend ist mir eine zweite 80gb diamondmax etwa gleichen alters verreckt.

daraufhin hab ich meine restlichen maxtoren sicherheitshalber mal geprüft.

meine relativ neue dm10 ist in ordnung, aber neben den beiden 80gb modellen war auch eine 160gb dm9 laut powermax defekt, obwohl sie im betrieb bisher keine auffälligkeiten gezeigt hat. hab den test mehrfach wiederholt, immer das gleiche => defekt.

sind nun drei von 4 maxtor-platten innerhalb eines sehr kurzen zeitraums ausgefallen. und das, obwohl die teile als daten/back-platten kaum beansprucht wurden.

ist wirklich mit verlaub gesagt zum k***en.

das letzte mal, das mir innerhalb so kurzer zeit platten ausgefallen sind, ist schon eine weile her, und es war auch maxtor (afair die d740x). da hab ich nach einer langen aversionsphase gegenüber maxtor mit der dm9 und speziell der dm10 gerade wieder vertrauen gewonnen. und jetzt geht das schon wieder los.

gOhAsE
27.05.2005, 15:16
Hmm schon seltsam mit den Maxtor Platten.

Ich kann mir nicht helfen, aber die Platten, die wir über diverse seriöse Großhändler bezogen haben sind von der Ausfallrate her Top.

Ich kenne aber ein paar Leute, die haben sich die Platten bei so "Ebay"-Händlern geholt, wo die Platten so ungefähr den Einkaufspreis beim Großhändler kosten und von denen sind deutlich mehr kaputt gegangen.

Gibts da einen Graumarkt? Oder verschiedene Qualitätsstufen oder hauen die die bei dem einen Händler nur so im Lager rum...

cruger
27.05.2005, 15:45
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=1915628#post1915628

Big Lou
27.05.2005, 16:02
Vielleicht sollte man einen Laden gründen und die Serviceannahmestelle auf dem Mond einrichten. Das würde die Reklamationsquote noch drastisch senken ;D
Aber wenn jetzt mehrere Platten hinüber sind, lohnt sich ja das Paket :]

Gambelo
27.05.2005, 19:43
Meine Erfahrungen mit defekten Platten:

Vor ein paar Jahren ist mir ne Maxtor dahingesiecht, den Support angerufen und am nächsten Tag wurde die Platte per Kurier abgeholt. So weit so gut. Nur habe ich 5 Wochen auf die neue gewartet.

Von ner Bekannten ging mal ne WD kaputt. Im Netz die Reparatur beantragt, die Platte mit ner Fehlerbeschreibung und was ich alles probiert habe aufgelistet an einem Montag abgeschickt. Drei (!) Tage später die neue Platte in der Hand gehabt!

Seit dem kaufe ich nur noch WD. Weiss jetzt natürlich nicht ob der Service heute immer noch so gut ist, vor 3 Jahren war er es jedenfalls!

PS: Die Platte habe ich an ne Adresse hier in D geschickt, damit hielten sich die Portokosten in Grenzen.

cruger
07.06.2005, 23:39
hab mich zwar über die lausige verpackung, mit der maxtor mir den vorabaustausch hat zukommen lassen, ein wenig geärgert. bei seagate bekommt einen großes paket, wo die platte von allen seiten rundum in schaumstoff bombensicher eingelegt wird. bei maxtor ist es eine kleine mickrige verpackung mit zwei plastik-einlagen, wo die platte zwischen geklemmt wird (nicht sehr vertrauenserweckend).

da möchte ich mich für den tipp mit dem einschreiben bedanken. :)

denn aufgrund der geringen abmaße der maxtor-verpackung dürfte die rücksendung in der tat als maxibrief/einschreiben durchgehen. bei dem geringen gewicht sind das 8 euro + evtl. kosten für den rückschein.

wydan
01.09.2005, 09:09
Hallo
Kann mir jemand bestätigen das man mit der Original Maxtor Verpackung einen Maxbrief für 8 € ( Deutsche Post ) nach Ungarn schicken kann. Schon mal ein Dankeschön im Voraus
MfG

Gambelo
01.09.2005, 10:42
Ich kenne zwar nicht die aktuelle Verpackung, aber die folgenden Infos sollten weiterhelfen:

http://www.deutschepost.de/dpag?skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=834