PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher RAM passt zu dieser CPU?



WolfgangD
22.07.2005, 14:11
Hallo zusammen,
Ich wüsste gerne welche RAM ich zu dieser CPU kaufen soll:
AMD Athlon XP 3000+ (Barton) 512kb, 200 MHz FSB
mit diesem Board:
ASUS A7V8X-X, Sockel A VIA KT400A, ATX

Ich hatte bis jetzt einen Riegel dieser Art:
512MB DDR DIMM PC3200/400 MHz Infineon, CL3

Aber ich hab schnell gemerkt das der RAM nicht stabil (bzw. gar nicht) läuft wenn die CPU auf die vollen 2100,07 MHZ eingestellt ist, bei nur 1749,80 MHZ gehts dann super.

Jetzt meine Frage. Es muss doch passenden Ram geben der die CPU voll ausschöpft oder?
Der Leistungsunterschied ist ja doch deutlich.
Worauf muss ich da achten?
Wie gesagt die CPU kann ich nicht verändern, ist schon gekauft und montiert.
Ich hab mich nur nach PC3200 beim RAM orientiert, passt mit dem Board, also alles gut, dachte ich.

Danke schonmal für eure Hilfe! :)
Gruß,
Wolfgang

tioz
22.07.2005, 14:46
Naja, das ist auch immer eine Sache das Preises. Wieviel bist du denn bereit auszuegeben?

Am besten sind ja (meistens) TCCD Speicher, die natürlich auch teuer sind (z.B. 2* 512 OCZ Platinum Rev. 2 für ca. 230 Euro, sind mit 2-2-2-3 - 1T werksmäßig schon eingestellt ). Die bei Mittleren Timings hohen Takt fahren können.
Speicher der MarkeMDT ist natürlich günstig, aber bringt lange nicht die Leistung.
Immer eine Sache des Geldes. ;)

hast du bei deinem Ram schonmal den vdimm erhöht oder die Timings entschärft? Das hilft vielleicht auch...

WolfgangD
22.07.2005, 15:03
Danke dir erstmal. :)
Klar, ist es auch eine Qualitätsfrage. Aber mir geht es allein um die technische Kompatibilität erstmal. Was denn zumindest von den technischen Eckdaten zusammen passt.
Der den ich bis jetzt hab passt eben nicht zur CPU.

hast du bei deinem Ram schonmal den vdimm erhöht oder die Timings entschärft? Das hilft vielleicht auch...

Äh? Nein. Wie macht man das im Bios? Hat das Risiken?

polli
22.07.2005, 15:07
Latency Timings von CL3 Speicher noch zu entschärfen wäre schon etwas
grob. Versuch es erst mehr v/dimm Spannung, aber möglichst nicht mehr als 2,8 Volt.

Halbwegs preiswerte aber gute PC3200 Arbeitsspeicher sind z.B. die
TwinMOS Speed Premium (New Winbond BH5 Chips) Link (http://www.cheeep.de/chips.php?op=modload&name=cheeep_shop&file=description&II=1690&IDU=20050722145357217.186.43.247&SectionID=6)

Wenns noch etwas besser sein soll, z.B. für spät Athlon64 Systeme auch zum
Übertakten. Der günstigste TCCD Chip Speicher:
OC-WEAR PC3200 TCCD+ Series Dual channel 1024MB kit Link (http://www.oc-wear.de/pd2053558574.htm?categoryId=0)


hast du bei deinem Ram schonmal den vdimm erhöht oder die Timings entschärft? Das hilft vielleicht auch...
Hilft oft. Zu viel v/dimm Spannung kann schädlich sein. Darum bleib bei 2,8 Volt.
Latency Timings entschärfen erst danach versuchen.
Die Optionen findest du im Mainboard Handbuch.
Latency Timings ist im Bios ''Advanced chipset Features''
v/dimm gelegentlich gleiches Bios Fenster od. so was wie "Power Bios Funktionen""
Da wo v/core anzupassen ist, ist auch meist v/dimm.

Gruss Polli

tioz
22.07.2005, 15:12
aus diesem [url=http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?
hast du bei deinem Ram schonmal den vdimm erhöht oder die Timings entschärft? Das hilft vielleicht auch...

Äh? Nein. Wie macht man das im Bios? Hat das Risiken?


Wenn du dich damit nicht so gut auskennst, würde ich das lieber lassen. Man könnte halt dem RAM mehr spannung geben, allerdings sollte normaler Speicher in einem nicht übertakteten System auch ohne rumstellerei laufen (mal vom DFI - Board abgesehen :p).

An deiner Stelle würde ich "normalen" RAM nehmen(PC400), wenn du eh nicht oc willst. Z.B. von Kingston, OCZ, Twinmow oder MDT. Bisl besser sind welche mit CL2 oder CL2,5 und nicht CL 3. Sind aber auch etwas teurer.
Der hier z.B. http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=I9IDU4&

Ich hoffe ich konnte dir helfen, hoffe aber noch, dass sich vielleicht noch Leute zu Wort melden, die sich noch besser damit auskennen.

pprr
22.07.2005, 15:33
Wie toiz schon sagte würde ich auch eher normalen Ram kaufen, aber sicherheitshalber vorher auf der Asus Speicherfreigabeliste schauen.Liegt glaube ich eher am board,dass dein jetziger nicht richtig läuft

maender
22.07.2005, 15:48
Moin,

auf dem Rechner in meiner sig (ist ein nforce2 - zwar anderer Chipsatz, aber ne ziemliche Speicherzicke) laufen die (http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=I9IDM2&) hier.
(allerdings 2 als DC-Kit)

und laufen und laufen und laufen.... ;D


bis denn

WolfgangD
22.07.2005, 16:10
Ich merk schon, hier bin ich richtig. Soviel Wissen und Hilfsbereitschaft. Danke! :)

Jetzt bin ich auf jeden Fall schonmal weiter.
Eine Frage hätte ich noch:

An deiner Stelle würde ich "normalen" RAM nehmen(PC400), wenn du eh nicht oc willst.

Was ist denn an meinen 512MB DDR DIMM PC3200/400 MHz Infineon, CL3 nicht normal? Es sind doch auch welche mit 400?
Du schreibst "(PC400)" auf der Alternate Seite steht aber auch: DDR 400 (PC 3200)
Wo ist da der Unterschied?

pprr
22.07.2005, 16:25
Deines ist auch normaler ram,nur läuft nicht jeder auf jedem Board.Darum würde ich auch vorher einen Blick auf die Asushomepage werfen,welche Riegel für dein Board freigegeben wurden.Ich verstehe unter normalen Ram DDR400 Value module in einer Preisklasse von 70-90Euro für 1024Mb.Gibt es von allen möglichen Markenherstellern(MDT,Kingston,Corsair etc)

CouGar_01
22.07.2005, 16:33
aus diesem Posting (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=2321653)

Was ist denn an meinen 512MB DDR DIMM PC3200/400 MHz Infineon, CL3 nicht normal? Es sind doch auch welche mit 400?
Du schreibst "(PC400)" auf der Alternate Seite steht aber auch: DDR 400 (PC 3200)
Wo ist da der Unterschied?


Ja genau das frag ich mich auch. Normalerweise müsste dein System mit 200Mhz (DDR400) ohne Probleme laufen. Anstatt neuen RAM zu kaufen würd ich also lieber gucken, ob wir hier irgendwie dein System ohne neuen RAM zum Laufen kriegen.

Lad dir am besten mal Memtest86+ runter. Stell im Bios alles auf 200Mhz FSB und teste damit mal.

Ausschließen möcht ich natürlich nicht das es ne Inkompatibilität oder so ist, oder gar der RAM defekt ist (hatte mal 166er RAM der auf dem Asus nur mit 133Mhz stabil lief, konnt ich machen was ich will) oder so, aber ich kann mir das bei Infineon auf gemütlichen CL3 eigentlich nicht vorstellen.

WolfgangD
22.07.2005, 16:41
Ok. Danke nochmal. Ich werd das dann mal probieren, mit den Bios-Einstellungen.
Wegen dieser Asus-Speicherliste. Davon hab ich auch schon öfters gehört. Nur für mein Board ( A7V8X-X) noch keine gefunden auf deren Website. Gibt es da irgendwo ein Verzeichnis?
Ich hätte kein großes Problem mit Neukauf. Die anderen würde ich eben umtauschen bzw. zurück geben.
Ach ja, Memtest&Co auf BootCD benutze ich natürlich auch. Ich lass den unstabilen Speicher nicht auf mein System los, nachdem es dank der runtergetakten CPU sich endlich installieren lies und läuft.

WolfgangD
22.07.2005, 17:40
So, hat leider nicht funktioniert. :(
Eine V/Dimm Einstellung gibt es da nicht. Nur die Volt für die CPU könnte man einstellen.
Das Erhöhen oder Vermindern der Latency Time bringt nichts, im schlimmsten Fall nur das er nicht mehr hochfährt.
Also ist der Ram wohl doch deffekt.
Könnte mir jemand nochmal den Link zu dieser Asus-Speicherliste geben?
Danke!

pprr
22.07.2005, 18:48
Hab mal auf der asus seite gesucht,bei deinem board ist wirklich keine liste vorhanden.Schlecht,du könntest entweder versuchen die Asus hotline zu kontaktieren oder wenn du einen humanen Händler kennst und dir der aufwand nicht zu groß ist,gleich mit dem gesamten system hinfahren und dort testen.

WolfgangD
26.07.2005, 23:56
Ja, danke nochmal für den Aufwand.
Werds eben einfach mal probieren.