PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DVD+/-R(W) Plus oder Minus? Was ist besser?



Patmaniac
15.08.2005, 14:08
Die Frage steht ja schon im Topic. Also welche Rohlinge sollte man lieber einsetzen? Die mit Plus oder Minus? Im voraus danke für eine Antwort. :)

Stonehedge
15.08.2005, 14:20
ganz klar: Plus!

Mit Bitsetting gibts so gut wie keine Kompatibilitätsprobleme mehr. Fast jedes Laufwerk frisst die als DVD-ROM gebrannten DVD+R.

Falls Du nen NEC-DVD-Brenner hast, sind diese beiden Seiten übrigens erste Anlaufstelle, was modifizierte Firmware betrifft:

http://www.micheldeboer.nl/firmware/index.html
http://www.herrie.org/


Gruß, Stonehedge

RavenTS
15.08.2005, 14:26
Solang du nicht mit maximalen Brenngeschwindigkeiten hantierst ist es glaub ich völlig egal, hauptsache dein Brenner unterstützt die Rohlinge einwandfrei..!

nebula
15.08.2005, 14:33
benutze für daten DVD+, und für AV DVD- (meistens). hab allerd auch mit DVD+ keine probleme mit meinem SA DVD Player (Yamaha DVD-S540)
"hab auch nec Brenner" Für FW auch diese seiten interessant:
http://club.cdfreaks.com/forumdisplay.php?f=86
http://tdb.rpc1.org/

Patmaniac
15.08.2005, 14:39
Danke für die Antworten. Dann war ja das bisschen, was ich positives von Plus-Rohlingen gegenüber Minus-Rohlingen gehört habe, doch nicht so verkehrt. Es ist überings ein HP-Brenner aus einem HP-Notebook. :)

/e: Ich hab grad nochmal in die c't 14/05 geschaut. Da schneidet DVD Minus bei 16x fachen beschreiben besser ab als ihre gleich schnellen Plus-Derivate. Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.. *kopfkratz

/e²: Vergesst, was ich eben oben^ gesagt hab. Mein Brenner kann ja eh nur 4x (DVD±R). Da dürfte das Plus-Format doch besser sein. Ich werde wie gewohnt zu Verbatim greifen. Oder gibts mit denen da irgendwelche Katastrophen, von denen ich wissen sollte?

TobiWahnKenobi
15.08.2005, 15:12
meine konsolen preferieren auf jeden fall "minus-rohlinge" --> stationäre player sehen das ähnlich. mit plus bin ich selbst am PC schon ein paar mal auf die nase gefallen und nehme daher entweder plusRW oder minus-einwegrohlinge. plus-einweg kommt hier nicht mehr ins haus.

im sinne von datensicherheit sind ausser DVD-RAM, alle formate für sensible backups ungeeignet.

(..)

mfg
tobi

Stonehedge
15.08.2005, 15:16
aus diesem Posting (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=2355662)

meine konsolen preferieren auf jeden fall "minus-rohlinge" --> stationäre player sehen das ähnlich.
mfg
tobi


Im Grunde haste Recht, aber wie gesagt, wenn (D)ein DVD-Brenner Bitsetting unterstützt, ist das nichtig. Denn DVD+Rs die als Buchtyp DVD-ROM gebrannt bekommen, laufen in nahezu jedem Gerät ohne zu mucken. Es gibt einige ganz wenige Ausnahmen, die aber wirklich extrem selten sind.

Mit Bitsetting ist die Medienkompatibilität von DVD+R auf jeden Fall deutlich größer als DVD-R. (Bemerkung: Bitsetting kann nur von der Plus-Fraktion genutzt werden, und auch dann nur, wenn der jeweilige Brenner dies beherrscht!)

Gruß, Stonehedge

Patmaniac
15.08.2005, 15:17
aus diesem Posting (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=2355662)

im sinne von datensicherheit sind ausser DVD-RAM, alle formate für sensible backups ungeeignet.

Wieso? ??? Gerade das wollte ich machen! Das ganz frische Windows erstmal mit TrueImage auf ne DVD sichern, damit man im Fall der Fälle wieder den Urzustand herstellen kann. *kopfkratz

TobiWahnKenobi
15.08.2005, 16:35
..weil du fehler beim brennen nicht merkst. und die DVD anfangs (dank fehlerkorrektur des laufwerks) auch nicht negativ auffällt.

nach ein paar tagen, wochen oder monaten im regal, sieht das aber meist anders aus. wenn gebrauchsspuren dazukommen erst recht..

ich hab' meine images auch DVD. allerdings auf plusRW. und ich brenne sensible daten auch immer doppelt bzw. versuche meine raren DVD-RAM medien für sowas zu benutzen.

da ist wg. des defekt-managements nicht immer alles gleich verloren.

"bitsetting" hat mich nie wirklich interessiert. das ist zwar eine interessante funktion, um die kompatiblität von plus-medien zu verbessern; es war aber noch nicht erfunden, als ich mit DVDs angefangen habe. soll heissen: ich bin minus-fan der ersten stunde und musste solche brücken nie gehen. vieles ist also angewohnheit bzw. nötigung, weil wie gesagt: stationäre player und konsolen "besser" mit minus können.

unterm strich lohnt die diskussion nicht wirklich. ein brand ist immer nur so gut, wie sein medium und die verwendete brennstrategie - und da heute die meisten brenner, sowieso allesfresser sind --> wayne? es muss schon jeder individuelle erfahrungen mit dem brenner und den medien seiner wahl machen.



(..)

mfg
tobi

TobiWahnKenobi
15.08.2005, 16:36
was mir zum thema gewohnheit und angst vor fehlbränden noch einfällt:

ich hab' atm 2 brenner. einen 8x und einen 16x. beiden können alles.

trotzdem brenne ich immer nur 4fach.

(..)

mfg
tobi

cruger
15.08.2005, 16:49
aus diesem Posting (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=2355676)

Wieso? ??? Gerade das wollte ich machen! Das ganz frische Windows erstmal mit TrueImage auf ne DVD sichern, damit man im Fall der Fälle wieder den Urzustand herstellen kann. *kopfkratz


wenn man sich mal den letzten rohlings/brenner-vergleich in der c't anschaut, dann muß man einfach sagen, daß das medium dvd (ram mal außen vor) für langzeit-archivierung ungeeignet ist.

immerhin gibt es mit dem benq 1640 und dem plextor 740 nun ein paar brenner, die bei allen geschwindigkeiten ordentliche brennergebnisse liefern und auch eine gute rohlingskompatibilität bieten.

Patmaniac
16.08.2005, 01:45
Also ich hab mir heute (d.h. gester) ein 5er Pack an TDK-DVD-R-Rohlingen gekauft. 1-8x steht drauf und insofern hoffe ich, dass es auch mit meinem Brenner klappt.

Die Sicherung werd ich trotzdem machen. Sichheitshalber werd ich diese dann auch auf meinem PC speichern. Da dürfte ja so schnell nichts anbrennen..

Vielen Dank also an die zahl- und hilfreichen Antworten! :)

Toonfish
16.08.2005, 03:13
Als ich mich vor etwas Zeit mit dem Thema mal beschäftigt habe, kam ich zum Ergebnis, dass es stark vom Einsatzgebiet und Brenner abhängt. BenQ sei beispielsweise ein Hersteller, der sich auf +R(W) konzentriert, während z.B. Pioneer eher auf -R(W) setzen würde. Solange du im PC-Bereich bleibst, dürfte es aber keine großen Unterschiede machen, da die meisten Laufwerke beide Formate gut lesen können. Kritischer wird es bei älteren DVD-Playern, die vertragen oft besser -R(W).

cruger
16.08.2005, 04:54
/e: Ich hab grad nochmal in die c't 14/05 geschaut. Da schneidet DVD Minus bei 16x fachen beschreiben besser ab als ihre gleich schnellen Plus-Derivate. Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.. *kopfkratz

das hat die c't übrigens in der darauf folgenden ausgabe korrigiert. :)


Ergänzungen und Berichtigungen - c't Ausgabe 15/2005 Seite 13

Dem Labor von Audiodev ist bei der Messung der radialen Spurstörungen (RadialN) ein Kalibrierungsfehler unterlaufen. Das Gerät, mit dem die Plus-Medien untersucht wurden, hat deshalb zu hohe Werte angezeigt, die zwar untereinander, aber eben nicht mit denen der richtig gemessenen Minus-Rohlinge vergleichbar sind. Dies wirkte sich negativ auf die Bewertung der Mechanik der Plus-Rohlinge aus. Unsere Vermutung, dass die höhere Wobble-Frequenz der Plus-Rohlinge für die stärkeren radialen Spurstörungen verantwortlich sei und dass sie deshalb generell nicht so gut für 16X-Aufnahmen geeignet sind, ist demnach nicht zutreffend. Die korrigierten Messwerte finden sie auf Seite 29.