PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NVIDIA kauft PortalPlayer



pipin
08.11.2006, 11:47
München, 8. November 2006 - NVIDIA, der weltweit führende Hersteller
von Grafik- und Medienprozessoren, hat ein verbindliches Abkommen für
den Kauf von PortalPlayer in San Jose, Kalifornien unterzeichnet.

PortalPlayer, ein führender Anbieter von Halbleitern, Firmware und
Software für Media-Player, wurde 1999 gegründet. Die Technologien des
Unternehmens kommen in den wichtigsten MP3-Spielern zum Einsatz. Im
Rahmen des Abkommens wird NVIDIA 13,50 US-Dollar in bar für jede
ausgegebene Aktie der PortalPlayer-Stammaktie zahlen. Das ergibt
einen Gesamtbetrag von rund 357 Millionen US-Dollar. Die Akquisition
wurde von den Aufsichtsräten beider Unternehmen genehmigt.

Mit dem Kauf von PortalPlayer forciert NVIDIA sein Handheld-Geschäft.
Handheld-Technologien von NVIDIA verbinden qualitativ hochwertige
Grafik-, TV- und Video-Lösungen mit niedrigem Stromverbrauch und
kompaktem Design. Eingesetzt werden Handheld-Lösungen von NVIDIA in
den führenden mobilen Mediengeräten, so zum Beispiel in
Mobiltelefonen von Motorola, Samsung, Kyocera, HTC und Sony Ericsson.

„Die mobilen Endgeräte von heute, etwa PDAs, mobile Spielekonsolen
und Handys, sind leistungsfähige Mini-Computer", sagt Jen-Hsun Huang,
President und CEO von NVIDIA. „Durch die Akquisition von PortalPlayer
starten wir die nächste digitale Revolution und verwandeln mobile
Endgeräte in unsere persönlichen Computer."

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von
programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt
innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing,
Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen
Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere
Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen
gibt es unter www.nvidia.de.