PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche: SATA-Festplattengehäuse oder externe Fertiglösung?



Zwen
03.12.2006, 22:01
Hallo!

Ich möchte meiner Schwester zu Weihnachten eine externe Festplatte, für des Notebook kaufen.
Im Netz habe ich schon ausgiebig geschaut, Fertiglösungen finde ich eher weniger ansprechend.

Als Gehäuse stellt sich da eigentlich nur eine vernünftige Lösung: RaidSonic Stardom iTank i302
Kostet zwar relativ viel Geld, aber soll dafür auch erstklassig sein, wer hat Erfahrungen damit gemacht?

Eventuell würde ich auch was fertiges kaufen, wenn ihr Vorschläge machen könnt,... ich bitte darum - Anforderungen:
3,5“ ab 200GB
2,5“ ab 100GB
USB 2.0
geringe CPU-Last
Robust
wenn möglich mit Tasche


Vielen Dank schon mal für alle Antworten!

Gruß
Zwen

Zwen
04.12.2006, 16:30
Keiner?

cruger
05.12.2006, 12:04
der vorteil von fertiglösungen ist natürlich, dass dort keinerlei kompatibilitätsprobleme auftreten sollten und das thermische konzept entsprechend stimmig ist (ausnahmen mögen die regel bestätigen). der große nachteil ist die garantie, ein oder zwei jahre sind nicht gerade viel.

wenn man sich hingegen einzeln ein externes gehäuse und ein bare-drive zulegt, dann hat man deutlich mehr garantie, je nach hersteller 3 bis 5 jahre auf die festplatte. deshalb bevorzuge ich persönlich eigentlich immer "selbstbau"-lösungen.

meine eigenen stardom erfahrungen liegen schon ein weilchen zurück. von der verarbeitung her sind die gehäuse entsprechend ihrer preisklasse wirklich gut. allerdings war es mit der performance über usb meistens nicht weit her. das sollte aber bei aktuellen bridge-chips nicht mehr das problem sein. und über esata kann man ohnehin im prinzip die komplette performance einer platte durchschleifen.

und rund 50 euro für nen usb/esata gehäuse find ich auch gar nicht mal so teuer.


was die platte angelangt, wenn es eine 3,5" platte sein soll, dann würde ich mir aufgrund der geringen leistungsaufnahme die aktuellen hitachi modelle anschauen.

im bereich der 2,5" platten sollte man ein auge auf seagates momentus 5400.3 oder samsungs m80 haben, sind beide vergleichsweise leise und haben eine geringe leistungsaufnahme.

Zwen
06.12.2006, 15:34
Hallo und vielen Dank für deine Antwort!

Wie gesagt, dass Gehäuse inklusive Festplatte soll meine Schwester vom Weihnachtsmann bekommen.
Eine neue, nur für Testzwecke verwendete SATA-Festplatte habe ich noch übrig, deshalb brauche ich nur noch das Gehäuse.

Ich habe was interessantes, preiswertes gefunden, was sagst du dazu?

Mapower MAP-KC31US

Vollaluminium-Gehäuse
kein Lüfter
rutschfeste, gummierte Füße
JMicron 20339


http://www.mapower.de/deutsch/pages/Produkte/extgeh/KC/kc31open-1.jpg

cruger
09.12.2006, 22:05
ich hab nun selbst zwei mapower gehäuse (2,5" kc21 / 3,5" kc31), die gehäuse an sich sind sehr stabil und widerstandsfähig. auf der anderen seite macht mapower einen ziemlich billigen eindruck, u.a. die montage ist imho verbesserungswürdig. dafür sind mapower gehäuse ziemlich günstig und der support ist sehr gut.

ich bin mit meinen mapower-teilen gemessen am preis sehr zufrieden. viel falsch machen kann man damit imho nicht.

qualitativ ist das allerdings kein vergleich zum stardom ;)

Schnuffelduffel
12.12.2006, 18:04
Ist das nicht ein IDE-Gahäuse?

Gast03032015
13.12.2006, 18:53
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260060029534&sspagename=ADME:B:AAQ:DE:1

Wäre sowas auch interessant?

Zwen
13.12.2006, 19:21
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260060029534&sspagename=ADME:B:AAQ:DE:1

Wäre sowas auch interessant?
Nein.

Habe mich für sie, für ein Mapower Map-H31SS und eine sehr große Festplatte entschieden.

Gast03032015
13.12.2006, 19:36
Hast Du bemerkt, dass es sich bei dem Gehäuse um ein Netzlaufwerk handelt?
Für einen Notebook mit Wlan wäre das eine schöne Lösung. Und Andere Teilnehmer im Netz können gleichzeitig auch auf die Platte zugreifen.
... man kann natürlich Platten bis 500GB verwenden.