PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SISVEL UND AUDIO MPEG GEWÄHREN SANDISK EINE MPEG AUDIO PATENTLIZENZ



Nero24.
17.03.2007, 02:02
16. März 2007: Milpitas, CA, Turin, Italien und Alexandria, VA.



SanDisk Corporation hat eine Patentlizenz von SISVEL S.p.A. und ihrer US-amerikanischen Tochtergesellschaft, Audio MPEG, Inc., erworben, um deren MPEG-Audiotechnologie zu nutzen. Unter dieser Lizenz hat SanDisk das Lizenzrecht, Produkte zu verkaufen, die mit der patentierten MPEG Audio Kompressionstechnologie ausgestattet sind, die von France Telecom, Telediffusion De France, Philips Electronics und dem Institut für Rundfunktechnik (dem Forschungs- und Entwicklungslabor der deutschsprachigen Rundfunksender) entwickelt wurden. In Anbetracht der Lizenzvereinbarung haben die Parteien eine Übereinstimmung getroffen, den Rechtsstreit und die Verfahren, die zwischen ihnen anhängig sind, zu beenden.



Daniel Schreiber, Vizepräsident und General Manager von SanDisk, Audio and Business Unit, teilte mit: „Die Vereinbarung mit Sisvel und Audio MPEG umfasst sämtliche jetzigen und zukünftigen Music Player von SanDisk.“ Herr Schreiber sagte weiterhin: „SanDisk freut sich, dem Lizenzprogramm beigetreten zu sein und schätzt die Technologie, die unter dieser Vereinbarung zur Verfügung stehen wird, denn dadurch wird unsere Flexibilität für eine breitere Palette von Audio- und Videoprodukten erweitert. Die Parteien hatten unterschiedliche Meinungen, aber durch diese Vereinbarung gehen sie in die richtige Richtung.“



„Die Entscheidung von SanDisk eine Patenlizenz von Sisvel und Audio MPEG anzunehmen, zeigt ganz klar den Erfolg und die Wichtigkeit von MPEG Audio auf dem Gebiet der Audiokompression und bestätigt, dass dieser Industriezweig die Forschungs- und Entwicklungsbemühungen anerkennt, die hinter der patentierten MPEG Audiotechnologie stehen, deren Lizenz wir hier gewähren,“ sagte General Richard Neal, USMC (Ret), Präsident von Audio MPEG.



Mit dieser Lizenz schliesst sich SanDisk mehr als 800 Unternehmen an, die unter diesen Patenten für MP3 Player und andere Produkte lizenziert sind, die die MPEG Audio Kompressionstechnologie nutzen.



S.I.SV.EL. S.p.A.

Sisvel ist ein Patent-Managementunternehmen, das auf diesem Gebiet führend geworden ist. Es wurde 1982 gegründet und hat Zweigstellen und Niederlassungen in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten. Zusammen mit seiner US-amerikanischen Tochtergesellschaft, Audio MPEG, Inc., hat SISVEL die exklusiven weltweiten Rechte, Lizenzen unter den Patenten für die wesentlichen Grundbestandteile der MP3- und MPEG- Audiokompressionsstandards zu gewähren. Bis heute wurden diese Patente an mehr als 600 Unternehmen lizenziert. Eine Liste der lizenzierten Patente ist auf der SISVEL Webseite www.sisvel.com und www.audiompeg.com erhältlich.



SanDisk Corp.



SanDisk ist der erste Erfinder der Flash Storage Cards und liefert weltweit die meisten Flash Data Speicherkarten-Produkte mit ihrer patentierten High-Density Flash Memory und Controller Technologie. Die Hauptniederlassung von SanDisk befindet sich in Milpitas, Kalifornien, mit weiteren Niederlassungen weltweit; SanDisk erzielt mehr als die Hälfte aller Umsätze außerhalb der Vereinigten Staaten. Weitere Informationen über SanDisk SSDs sind online unter www.sandisk.com/ssd erhältlich.

PuckPoltergeist
17.03.2007, 19:38
Zusammen mit seiner US-amerikanischen Tochtergesellschaft, Audio MPEG, Inc., hat SISVEL die exklusiven weltweiten Rechte, Lizenzen unter den Patenten für die wesentlichen Grundbestandteile der MP3- und MPEG- Audiokompressionsstandards zu gewähren.


Also das halte ich für ein Gerücht. SISVEL mag die exklusiven Rechte haben, einige der MP3-relevanten Patente zu vermarkten, nämlich die, welche Philips angemeldet hat. Das, was vom Fraunhofer Institut entwickelt wurde, wird von Thomson verwaltet, ebenso das, was Thomson selber beigesteuert hat. Und das MP3-Basispatent hält nach meinem Wissen Karlheinz Brandenburg höchstpersönlich. Ich habe da meine ernsten Zweifel, dass er die Verwertung an SISVEL übertragen hat. Und wir haben ja auch erst kürzlich gesehen, dass Lucent (jetzt in den Händen von Alcatel) auch noch Ansprüche auf MP3 relevante Technologien erhebt.