PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Bestellung bei Alice / Hansenet - ein kritischer Bericht



TheName
07.08.2007, 11:34
Meine Bestellung bei Alice / Hansenet

Aktualisierungen in ROT

Einleitung
Da mir meine vorherige Telefon und DSL Konstellation zu teuer war habe ich mich entschlossen für 34,90 EUR ein Komplettangebot zu wählen. Es kamen unterschiedliche Anbieter zur Auswahl (Ewetel, Osnatel, Alice) wobei die 4 Wochen Vertragslaufzeit von Alice ausschlaggebend waren. War die nun die richtige Entscheidung? Ist mit dem Spharion Turbolink IAD irgendetwas Sinnvolles anzufangen? Wie ist die Sprachqualität und „pseudo- VOIP Bedingungen (Alice spricht nicht von VOIP). Dies hat mich dazu entschlossen einen kleinen Bericht zu schreiben.

Bestellung
Ich habe die Bestellung freiwillig über Telefon gemacht. Ich habe mich nicht von einem Vertreter überreden lassen. Dieser wollte mir allerdings 4 Wochen vorher irgendwas erzählen bzw. verkaufen. Soweit ist er allerdings nicht gekommen, da ich in schon außerhalb der Wohnung weggeschickt habe. Die Dame am Telefon hingegen war sehr freundlich und kompetent. Dies hatte zur folge, dass ich nach Gesprächsende ein gutes Gefühl hatte -> Tja, was ein guter Verkauf alles anstellen kann! :D. Natürlich hatte ich auch weiterhin noch Frage, wie z.B. mit dem DSL-Anschluss der Telekom verfahren wird usw. Meine E-Mails wurden immer binnen 24h beantwort. Also auch sehr zufrieden stellend!

Folgendes Produkt wurde gewählt
Alice Fun Flat Analog auf Basis von „NGN“
DSL 4000 Flat
Telefon Flat in das deutsche Festnetz
Preis 34,90 EUR


Folgender zeitlicher Ablauf ab Bestellung
20.07.2007 telefonische Bestellung
20.07.2007 E-Mail mit Eingangsbestätigung und Kündigungsschreiben für den analogen T-Com Anschluss
24.07.2007 Kündigungsschreiben nach Alice geschickt
01.08.2007 Auftragsbestätigung (08.08.2007 Termin für Schaltung)
01.08.2007 Kündigungsbestätigung von Telekom bekommen
02.08.2007 DSL-Modem ist eingetroffen
08.08.2007 Leitung frei und geschaltet
08.08.2007 E-Mail an Alice -> Probleme mit der Portierung -> kann nicht von außen angerufen werden.
08.08.2007 D-Link Wireless Router bestellt. Damit ich mehr als einen PC ins Netz bekomme. Zusatzkosten in Höhe von 38 EUR
09.08.2007 Von aussen anrufen ist möglich, bekomme keine negative Meldung mehr. getestet vom Handy und Festnetz!
09.08.2007 Telefongespräch in unerwartet guter Qualität geführt
09.08.2007 Internet Slowdowns nicht mehr vorhanden
10.08.2007 Router angekommen, angesteckt und funktioniert einwandfrei -> Perfekt


Geräte
Das Spharion Turbolink IAD ist ein einfaches DSL-Modem mit integrierter VOIP Funktion. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn man jetzt mehrere Rechner in sein Netzwerk integrieren möchte, so muss an das Turbolink-Gerät ein einfacher Router angeschlossen werden. Wichtig hierbei, es sollte ein Router sein kein DSL-Router. Im Moment besitze ich noch den Draytak Vigor 2500we und im I-Net gibt es unterschiedliche Aussagen bezüglich der Kompatibilität mit dem Turbolink. Es liegt wohl daran, dass der Draytak sein internes DSL nicht komplett deaktivieren kann und somit nur eine Router funktion hat. Er wird durch das deaktivieren des DSL-Modems zu einem einfachen dummen WLAN-Switch. Morgen werde ich mehr erfahren. Tja, nun hab ich im Endeffekt einen DSL-Router über. Den werdw ich verkaufen und mit dem D-Link verrechnen.


Telefon-Qualität:
Habe bis jetzt zwei Gespräche geführt. Einmal wurde ich direkt danach gefragt ob ich per VOIP telefonieren würde. Die Sprachqualität auf der anderen Seite war wohl nicht so berauschend. Das andere mal war hörte ich ein leichtes Echo in meiner Leitung. Bei beiden Gesprächen habe ich nicht im Internet gesurft, so dass die Bandbreite vollkommen frei war. Tja, mal schauen was noch so zu machen ist. Hatte am 09.08.07 abends ein Gespräch geführt in einer (Schulnotensystem) guten Qualität. Es war lediglich ein leichtes Hintergrundrauschen wahrzunehmen. Wenn diese Qualität bleibt, bin ich sehr zufrieden.


Probleme
Probleme sind nur am Tag der Schaltung aufgetreten. Diese waren eine eintägige Unerreichbarkeit, Internet-Slowdowns und ein nicht kompatiblen DSL-Router (meinerseits). Die ersten Punkte wurden innerhalb eines Tages durch Alice erledigt. Ich habe mir einen einfachen WLAN-DSL Router besorgt, mit ihm klappt es perfekt. Dieser DSL-Router ist zur Freude meinerseits auch nicht unbedingt teuer. Hier ein Angebot von Amazon.de http://www.amazon.de/D-Link-AIRPLUSG-54MBIT-WIRELESS-Router/dp/B000E8NQ2W/ref=pd_bbs_sr_1/302-6363851-1180027?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1186428063&sr=8-1

Kosten (24 Monate)

24 x 34,90 = 837,60 EUR
1 x 38 = 38,00 EUR -> Router

Gesamtkosten Alice bei 24 Monaten Laufzeit = 875,60 EUR

Telekom (24 Monate)
24 x 44,90 = 1077,60
1 x 59,90 = 59,90 -> Bereitstellung Analog Anschluss

Gesamtkosten Telekom bei 24 Monaten Laufzeit = 1136,60 EUR

Differenz = 261,00 EUR

Fazit
So, ab heute habe ich den selben Funktionsumfang wie bei meiner vorherigen Konstellation. Ab jetzt werde ich Erfahrungen im Praxisbetrieb sammeln. Seit heute kann ich mich doch mit dem Gedanken befreunden, bei Alice zu bleiben. Ich berichte natürlich etwas später ausführlicher, wenn ich mehr Erfahrungen mit dem gesamten Paket gesammelt habe.


Aktuell:

So, seit heute morgen 9.00 Uhr kann ich mit Alice im Internet surfen 4000 Leitung! Und auch per VOIP raustelefonieren. Was noch nicht klappt ist, dass mich jemand anrufen kann. Da ist wohl irgendetwas mit der Portierung meiner Nummer nicht richtig gelaufen -> mail an Alice ist raus. Des Weiteren funktioniert mein DSL-Router nicht mit dem Spharion zusammen. Nun muss ich schauen, dass ich einen Router bekomme. Im Hansenet Forum wurden einmal der D-Link DI-524 und der Netgear WTG "irgendwas". Im Moment kämpfe ich mit "slowdowns" beim Internetsurfen! Mal schauen ob ich das noch in den Griff bekomme! Melde mich wieder

EDIT: So, jetzt sind noch drei Dinge die geklärt werden müssen. 1. Ich kann nicht angerufen werden.Das hat sich wohl heute morgen geändert, bin zwar im Moment nicht in meiner Wohnung, konnte allerdings meine Nummer anrufen und es kam ein Wählzeichen. :) 2. Ich brauche wohl doch unbedingt einen einfachen W-Lan Router. Der D-Link ist bestellt 3. Diese komischen sporadischen Internet slowdowns. Es sind keine richtigen abbrüche, sondern nur komisch lange wartezeiten und dann geht es nach einer zeit wieder normal weiter. Aber so ist kein vernünftiger Download möglich.

Ansonsten bin ich eigentlich schon wieder am überlegen ob ich nicht kündigen soll. Mal abwarten wie das in den nächsten Tagen so läuft. Melde mich natürlich wieder.

TheName
08.08.2007, 20:41
Hopp!

TiKu
08.08.2007, 20:45
Wir haben hier den besagten D-Link-Router (und ebenfalls Alice DSL-4000 auf NGN-Basis). Er ist ganz okay. Nervig ist nur, dass er bei jeder kleinen Einstellungsänderung neustarten muss.

TheName
08.08.2007, 20:51
Ich habe den gerade bei Amazon.de bestellt. Mal schauen wie es damit läuft! Vielleicht kannst du mir beim Einrichten dann zur Seite stehen!

Hast du auch teilweise die von mir beschriebenen Slowdowns (nennt man das überhaupt so?)

Mhalekith
08.08.2007, 20:54
Auch Alice.. 16000er Leitung (wegen des Upstreams), aber Analogtelefonanschluß. Der wird bei Alice zwar auch per Voip abgehandelt, die Sprachqualität ist meißtens aber gut.
Hab ein Siemesnmodem bekommen, hab es 3x zurückgeschickt, weil die Dinger sich ständig aufgehängt haben. Nutze jetzt ein D-Link Modem und seitdem klappt alles recht gut. Ein Router von Linksys noch dazu und so können auch mehrer Rechner in´s Netz...

Fazit: Bis auf ein paar seltsame Ungereimtheiten (ich muß mich manchmal per DFÜ-Verbindung einwählen, trotz laufendem Router, der nicht hängt oder sowas) bin ich ganz zufrieden.

Du_bist_Deutschland
08.08.2007, 20:56
Also ich verwende auch ALICE 4000er DSL hier, habe alice light deswegen kann ich nix über VOIP sagen. Bei mir geht das Inet einwanfrei noch nie Probleme gehabt. Auch beim Download von großen Sachen konstant die gleiche Geschwindigkeit, mhhh. Der Service von Alice ist für den Preis den du zahlst unglaublich. Einfach spitze, Emails werden dir schnell beantwortet, rückruf ist möglich usw.

TiKu
08.08.2007, 21:04
Jepp, der Service ist sehr gut.
Slowdowns sind mir bisher noch keine aufgefallen. Das einzige Problem, das ich habe, ist dass das WLAN abends gerne mal zusammenbricht. Aber das liegt vermutlich eher am WLAN-Stick, der doch recht heiß wird (es passiert auch eher an warmen Tagen). Wenn ich dann den Stick abziehe und mal 5 min warte und ihn dann wieder dransteck, gehts wieder. Ein simples zurücksetzen der Verbindung im Windows reicht dagegen nicht.

Achso, nochmal zu den Slowdowns: Die ersten 3 Tage hatten wir noch keinen Router, da hatten wir generell nur 2 MBit. Mit Router waren es dann lustigerweise 4 MBit. Vll. ist das bei Dir ein ähnlicher Effekt.

TheName
08.08.2007, 21:06
hmmm, vielleicht möglich! Ich hatte allerdings Speedmeter.de schon laufen lassen und der hat mir eine 4600 Leitung bescheinigt! Mal abwarten was die nächsten Tage bringen! Schade nur, dass ich meinen Draytek nicht weiterverwenden kann!

TheName
10.08.2007, 09:36
Hopp

-cb-
13.08.2007, 11:04
Habe auch Alice DSL Light 4000 mit Siemens Plus Modem seit Freitag. Bis jetzt keine gravierenden Probleme.

Nach anfänglichen Startproblemen läuft der Zugang auch über meinen D-Link 524 problemlos, so dass ich Xbox 360 und Laptop betreiben kann. Anfang wollte der Dlink partout die PPPoE Verbindung nicht aufbauen. Jetzt macht er es. Warum wird mir wohl verborgen bleiben.

Dicken Kritikpunkt verdienen die Anmeldedaten, die ich per pdf zugesandt bekommen hab. Hier war die Anmeldesyntax völlig falsch angegeben, was bei einem Telefonat mit der Hotline am Sonntag erst herauskam.

Die Pingzeiten von 50-80ms hauen mich nicht wirklich vom Hocker und ich überlege die Option Ping-Express für das Online zocken it der Xbox auszuprobieren. Der Leitungstest ergab, dass ca. 12Mbit möglich wären, sodass sich die generell mit Fastpath verbundene Abschaltung der Fehlerkorrektur nicht allzusehr auf die Performance auswirken dürfte.

heti
14.08.2007, 17:28
manno man erstmal zitat löschen8) jetzt mal bier her
ne mal ehrlich alice schön und gut kann jederzeit gekündigt werden, aber 12,- Euro teurer als o2.
He...,he und dann anrufe bei o2 auch noch umsonst;D super o2.
Hab zur Zeit Alice Deluxe d.h. internet mit 16 mbit(2mb) pro sek. , schön und gut aber kein anbieter leistet diese durchfuhr richtig. Normalerweise werden durchschnittlich 700 kb durchgeleitet.
Frage dann wofür brauche ich 16mbit wenn nur normalerweise 6-8mbit durchgeleitet werden8)
habe auch metaboli (spiele 100% legal) solange man zahlt und söhne.Wenn nicht....knirsch und hau drauf
ok fürs erste
.
EDIT :
.
boah so viel schreibse
mach doch mal eins nach dem an...
bei alice is gut für kurzfristig, wenn danach zu den japsen umziehst;D
ansonsten gut bei den blauen (Name mit buchstabe und nummer), weil billiger, allerdings mindestlaufzeit 12 mon.
versatel (oh man hätt ich den namen nicht genannt) kannst echt (ahui das hirn weicht auf) vergessen , weil 24mon. mind.-laufzeit und (hirsch brenn mich weg) 50,- Knete kost

-cb-
14.08.2007, 19:05
Dir ist aber schon aufgefallen, das die Preise der Flats auf der O2 Seite nur die ersten Monate gültig sind und danach die klein gedruckten teureren Preise gelten, oder?

larsbo
14.08.2007, 19:34
Hab zur Zeit Alice Deluxe d.h. internet mit 16 mbit(2mb) pro sek. , schön und gut aber kein anbieter leistet diese durchfuhr richtig. Normalerweise werden durchschnittlich 700 kb durchgeleitet.
Frage dann wofür brauche ich 16mbit wenn nur normalerweise 6-8mbit durchgeleitet werden8)


Moin erstmal, auch wenn die Verständlichkeit Deines ersten posts doch zu Wünschen übrig lässt.......;)

Wenn der Provider wirklich 16Mbit liefert (das garantiert keiner mehr, meist nur zwischen 6 und 16Mbit), dann finden sich auch schon Gegenstellen, die auch mit maximaler Geschwindigkeit Daten liefern. Ansonsten helfen Download-Manager, die den Download in mehrere Teile zerlegen, die gleichzeitig geladen werden. Aber es stimmt schon, der Server auf der Gegenseite muss natürlich auch schnell genug sein.

Ich persönlich mag ADSL2+ vor allem wegen des schnelleren Upload.