PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Serverhousing?



x86
14.08.2007, 07:18
Hallo Leute,

bin derzeit bei der Vorbereitung eines Servers um ihn in nem Rechenzentrum unterbringen zu lassen damit ich da meine Webseiten, gelegentlich Gameserver etc. laufen lassen kann.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Serverhousing und kann mir ggf. Tips geben, sowohl was die Konfiguration des Servers als auch die sonstigen Formalitäten betrifft?
Wie läuft sowas ab und auf was sollte man achten?

Danke schonmal vorab.

Gruß,
Stefan

LOCHFRASS
14.08.2007, 18:36
Was spricht gegen nen gemieteten Root-Server?

x86
15.08.2007, 11:42
Richtige Mietserver sind mir zu teuer für das wenige was ich eigentlich an Leistung brauch, und das System das ich mir momentan aufbau kostet mich relativ wenig (das System selber fast nix und was ich noch aufrüste vielleicht an die 100 bis 150 Euro).

Das Housing kostet mit 250 GB Traffic für 2 HE 35 € monatlich (könnten allerdings mit zusätzlicher IP und evtl nötigem zusätzlichem Switchport auch 10 bis 15 € mehr werden).

Für 'nen Mietserver is man monatlich schnell mal 80 € aufwärts los und das ist mir "nur so zum Spaß" zu teuer.

tomturbo
16.08.2007, 15:43
Schau Dir mal diese Server an: http://www.euserv.de/

Da gibts welche um 39.- / Monat bzw. mit flat um 49.-/ Monat
Bis auf die Einrichtungszeit von erfahrungsgemäß mindestens 1 Monat habe ich bisher eigentlich nichts negatives über die gehört.

Und für 39.- im Monat ohne Serveranschaffung bekommst Du kein vernünftiges housing.

lg
__tom

JKuehl
16.08.2007, 15:49
Außerdem musst du beachten, dass du beim Housing meist für sämtliche Sicherheitsrelevanten Themen selbst Sorge tragen musst.

Falls also jemand das Teil Übernimmt und Schabernack damit treibt sitzt du ganz schön schnell in der Tinte.

Bei vielen Managed Roots oder Roots ist das bereits durch den Provider ( in großem Umfang ) mit abgedeckt.

x86
20.08.2007, 08:12
Das angebot für 39 € / Monat klingt durchaus vernünftig, allerdings hab ich meine Kiste wie gesagt bereits so gut wie komplett.

Einziger "Nachteil" ist, dass das Angebot für 39 €/Monat nur Linux beinhaltet, hab hier schon ne Windows-Lizenz dazu liegen.
Ist aber durchaus überlegenswert, für meine Zwecke dürft das mit Linux auch passen.
Und von der Leistung sind die meiner Kiste allemal überlegen.