PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PC kaputt - Was tun? Allgemeine Hinweise zur Verfahrensweise



Pr1nCe$$ FiFi
13.12.2007, 00:33
Allgemeine Hinweise zur Verfahrensweise zur Fehlersuche und Fehlerbehebung

Dies ist ein Sammelthread in Entstehung. Ich bitte um tatkräftige Mithilfe. Ziel ist es, Standardverfahren zur Fehlersuche und -behebung zu Erläutern, damit viele Problemthreads mit dem Hinweis auf diesen Sammelthread schnell oder zumindest vorläufig "abgearbeitet" werden können.


Du hast dir gerade einen neuen Rechner zugelegt, die Teile zusammengebaut und er will nicht anspringen? Nach einer Aufrüstung startet dein Rechner nicht mehr oder stürzt ab, wenn er im Windows ist? Dein Rechner lief immer und plötzlich fährt er nicht mehr hoch, sondern piept nur ein paar mal und geht wieder aus?

Viele dieser Probleme haben oft nichtige Ursachen, hier hat man ein Kabel vergessen oder der Monitor ist ausgeschaltet) und man verzweifelt. Deshalb werden im Folgenden einige Checklisten zu bestimmten Problemszenarien aufgestellt, die du dann Punkt für Punkt abarbeiten kannst. Wenn dich das nicht zum Erfolg gebracht hat, dann starte einen Thread und verweise darauf, welche Checkliste du befolgt hast. Auch nenne bitte alle (!) deine Komponenten. Hoffentlich kann dir dann geholfen werden.

Hier findest du einige Standardverfahren, die dich dem Problemherd näher bringen können:
Nach Zusammenbau/Umbau eines Systems startet der Rechner nicht:

Ist der Schalter beim Netzteil auf 1, ist der Rechner mit Strom versorgt?
Überprüfe, ob alle Kabel richtig angeschlossen sind.
Kabel, die häufig Probleme verursachen:
Stromversorgung des Prozessors (4-Pin oder 8-Pin Kabel, das vom Netzteil kommt)
Frontanschlüsse (Powerknopfkabel verbindet die richtigen Pins?)
Mache einen CMOS-Clear. (Link zu "Was ist CMOS-Clear")
Schließe den Speaker des Gehäuses an und achte auf Beepcodes (Link zu "Beepcodes (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=4026000#post4026000)")
Versichere dich der Funktionstüchtigkeit deines Monitors
Baue die Grafikkarte aus und wieder ein. Vergiss die Stromversorgung nicht.
Starte den Computer ohne Arbeitsspeicher. Starte ihn mit nur einem Riegel. Versuche verschiedene Slots.
a. Baue alle Teile wieder aus, untersuche sie auf ihre äußere Unversertheit. Sitzen nur dort Abstandshalter wo das Board ein Loch zur Verschraubung hat?
b. Nimm die Hardware ausserhalb des Gehäuses in Betrieb. z.B. auf dem Mainboardkarton. Nur Board, CPU, Kühler, Grafikkarte, ein Speicherriegel. Gibt es ein Bild? Wenn nicht, dann weiter zu Punkt 9!
c. Baue die Hardware wieder ein. Überprüfe jedes Stromkabel.
Wende dich ans Forum und frage nach möglichen Ursachen. Wahrscheinlich sind eine oder mehrere Komponenten beschädigt, lass dir bei der Fehlersuche helfen.


Nach dem Aufrüsten/Austausch von Teilen startet der Rechner, stürzt aber beim Hochfahren ab:

1. Überprüfe, ob alle Kabel richtig angeschlossen sind.
Kabel, die häufig Probleme verursachen:
Stromversorgung des Prozessors (4-Pin oder 8-Pin Kabel, das vom Netzteil kommt)
Frontanschlüsse (Powerknopfkabel verbindet die richtigen Pins?)
2. Mache einen CMOS-Clear. (Link zu "Was ist CMOS-Clear")
3. Schließe den Speaker des Gehäuses an und achte auf Beepcodes (Link zu "Beepcodes (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=4026000#post4026000)")
4. Starte den Computer mit nur einem Riegel Arbeitsspeicher. Versuche verschiedene Slots.
5. Ersetze die ausgetauschten Teile durch die ursprüngliche Hardware und überprüfe, ob das gleiche Problem auftritt. Falls nein, sind entweder die neuen Teile nicht in Ordnung oder es gibt Kompatibilitätsprobleme, wende dich dafür ans Forum. Falls ja, verfahre weiter nach dieser Checkliste.
6. Beobachte deinen Computer genau und achte auf mögliche Fehlermeldungen. Wann genau tritt das Problem auf?
9. Wende dich ans Forum und frage nach möglichen Ursachen. Wahrscheinlich sind eine oder mehrere Komponenten beschädigt, lass dir bei der Fehlersuche helfen.

------------ Das war's von mir soweit, ich muss jetzt schlafen und werde erst am Wochenende wieder hier sein. Ihr könnt gerne weiter arbeiten. LG