PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Festplatte wird nicht erkannt, Adressenkonflikt?



firecracker1
17.10.2008, 20:08
Ich schätze mich als relativ PC-erfahren ein und hab schon so manches Problem gelöst, auch wenn ich manchmal einfach nur Scheuklappen vor den Augen hatte, aber heut versteh ich meinen Rechner nicht.

Eben machte ich den Rechner an und musste feststellen, dass Laufwerk C nicht erkannt wird.
Dies ist meine Zweitfestplatte mit allen dateien, sowie Windows Vista darauf. Auf C ist nur windows XP (man brauch es ja doch ab und zu)

Laufwerk C: IDE Festplatte Excelstor Hitachi Deskstar J880
Laufwerk D: 400GB Western Digital WD4000AAKS Caviar SE16 SATA 300MB/S
Restliches System unterm Avatar.

Ich dachte mir, ich überprüf einfach mal die Steckverbindungen.
Also schaltete ich den Rechner aus, stöpselte die Festplatten ab und wieder dran.
Nun wird es interessant: Nach dem Neustart, wurde nun Laufwerk D nicht erkannt, dafür war Laufwerk C wieder da.(Taucht auch nicht in der Datenträgerverwaltung auf)
Eine Sache ist mir auch noch aufgefallen: Beim Laden von WIndows XP hing der Ladebalken am Anfang ca. 15 Sekunden. Das war vorher nicht, als alles noch rund lief.

Da ich recht viel hardware im Rechner hab, dachte ich natürlich an einen IRQ Adressenkonflinkt oder sowas. Also USB-DVBT-stick raus(hardware sicher entfernen), DVD Laufwerk und Brenner abgestöpselt. Drucker, Scanner etc. hab ich nicht, Soundkarte hab ich drinnen gelassen. Gleiches Problem.
Dann schaute ich in den Gerätemanager und sah nen Gelbes Ausrufezeichen bei:

SCSI - und Raid-Controller -> VIA SATA RAID Controller
Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)

Zunächst hab ich den Raid-Treiber Neuinstalliert...half aber nicht
Nach etwas googlen, kam ich zu dem Schluß, dass das tatsächlich ein Adressenkonflikt sein könnte. Also habe ich den Treiber für ACPI- PC im Gerätemanager neu installiert (die IRQ Adressen werden neu zugewiesen) und restartet.

Festplatte ist immer noch nicht da.

Ich habe nichts an dem System geändert. nichts installiert, keine Dienste deaktiviert oder sonstiges. Mir fällt grad ein, Alcohol 120% hab ich installiert. Kann es daran liegen? Hab erstmal die virtuellen Laufwerke ausgeschaltet.
Kann es vielleicht das Netzteil sein? Das Pfeift seit einiger Zeit manchmal.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll *noahnung*
Hat vielleicht jemand ne Idee?
.
EDIT :
.
Ich kauf mir morgen mal nen neues Netzteil. Softwareproblem schließ ich mal einfach aus, da Festplatte auch nicht im BIOS erkannt wird. Was ich mir noch denken könnte ist, dass der Controller aufm Mainboard an sich im Eimer ist.

firecracker1
18.10.2008, 17:49
hab kein gescheites netzteil bekommen(ein 750 watt NT von mediamarkt sagte mir nicht gerade zu >.>)
mal schauen, ob es nächste woche geht, wenn meine neue hardware ankommt. hab echt kein bock mehr auf den rechner :/