PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Woher kommen plötzliche Speicherfehler?



Hirsekeks
02.11.2008, 17:10
Hallo Gemeinde,

durch stetige CRC-Fehler beim Entpacken von Archiven bin ich im Netz auf eventuell defekte RAM's als Ursache gestossen. Nach testen des RAM's hat sich dies auch noch bestätigt :P
Nun stellt sich die Frage wie halbwegs neuer RAM (ca. halbes Jahr alt) plötzlich Defekte aufweisen kann?
Es handelt sich um ein 2GB-Kit A-DATA Vitesta Extreme Edition, der immer innerhalb der Spezifikationen lief. Am System wurde niemals übertaktet oder dergleichen.
Die Probleme treten erst seit einigen Wochen auf, d.h. bei Kauf müsste der RAM in Ordnung gewesen sein. *noahnung*

Gruß

olafk
02.11.2008, 17:18
durch stetige CRC-Fehler beim Entpacken von Archiven bin ich im Netz auf eventuell defekte RAM's als Ursache gestossen. Nach testen des RAM's hat sich dies auch noch bestätigt :P
Nun stellt sich die Frage wie halbwegs neuer RAM (ca. halbes Jahr alt) plötzlich Defekte aufweisen kann?
Es handelt sich um ein 2GB-Kit A-DATA Vitesta Extreme Edition, der immer innerhalb der Spezifikationen lief. Am System wurde niemals übertaktet oder dergleichen.

Die "Spezifikation" dieser RAMsch Module liegt bei 2,0V, da aber kein DDR2 Hersteller Chips für 2,0V baut sind da einfach normale mit 1,8V drauf die der RAMsch Hersteller per 2,0V Spannung auf CL4 getunet hat...
Das übliche OC Freak Schrottzeug also, wo öfters mal nach einiger die Module oder gar die CPU den Geist aufgeben weil weit jenseits der vom Chiphersteller erlaubten Daten betrieben, dagegen hilft auch kein noch so schöner Heatspreader!

Goa-FreaK-604
02.11.2008, 17:35
Von A-Data hört man relativ oft von solchen Sachen. Ich kenn einige denen ist nach 1 1/2 Wochen der erste Riegel kaputt gegangen. Und bei anderen sind beide nach 1/2 Jahr erst kaputt gegangen. Aber naja, Billigspeicher eben.

Hirsekeks
02.11.2008, 17:59
Also der RAM läuft bei mir mit 1,8V und CL5 *noahnung*

olafk
02.11.2008, 18:07
Also der RAM läuft bei mir mit 1,8V und CL5 *noahnung*

Dann sind die Chips durch die viel zu hohe Spannung einfach nur stark gealtert und erreichen auch bei 2,0V keine CL4 mehr.
Ist eines der Probleme bei OC RAMsch, die Modulebastler meinen besser als der Chiphersteller zu wissen was geht und nutzen alles was als Reserve die für viele Jahre gedacht ist schon im Neuzustand aus.
Da RAMs nur schlechter werden funktioniert das früher oder später nicht mehr, wann genau ist wie Lottospielen...

Hirsekeks
02.11.2008, 20:24
Du verstehst mich falsch, der RAM lief niemals mit 2,0V und CL4, er lief immer CL5 mit 1,8V - was bei diesem RAM auch normal ist, die anderen Werte sind nur für EPP-Betrieb (Enhanced Performance Profiles, funktioniert nur mit nForce 570/590) gedacht.
Ich habe den RAM auf Boards mit nForce 630a und 790FX-Chipsatz betrieben - also ohne die EPP-Werte.

Mein Ziel ist es auch nicht die CL4-Werte zu erreichen, er soll einfach nur "normal" laufen, was er ja bisher getan hat - bis eben jetzt auf einmal die Fehler vorhanden sind *noahnung*

Gruß

pprr
02.11.2008, 20:29
Es kommt immer wieder mal vor, dass sich Hardware von einem Tag auf den anderen verabschiedet. Ich würde die Module einzeln testen, so lässt sich leicht feststellen welcher Riegel kaputt ist.

Hast du damals als noch alles lief, die Riegel mal mit memtest überprüft? Womöglich waren die damals schon nicht 100% fehlerfrei, sowas muss sich aber nicht immer sofort bemerkbar machen.

Hirsekeks
02.11.2008, 22:48
Hast du damals als noch alles lief, die Riegel mal mit memtest überprüft? Womöglich waren die damals schon nicht 100% fehlerfrei, sowas muss sich aber nicht immer sofort bemerkbar machen.
Habe den RAM erst mit Memtest geprüft als vermehrt die CRC-Fehler auftraten und da hagelt es "Errors" ohne Ende. :-[
Kann natürlich sein das er vll. doch schon von Anfang an nen Defekt hatte und sich das jetzt erst bemerkbar macht, aber wie gesagt lief er die ersten Monate ohne Probleme - muss ich wohl oder Übel die Garantie in Anspruch nehmen.

Gruß

[P3D] Crazy_Chris
03.11.2008, 13:41
Habe den RAM erst mit Memtest geprüft als vermehrt die CRC-Fehler auftraten und da hagelt es "Errors" ohne Ende. :-[
Kann natürlich sein das er vll. doch schon von Anfang an nen Defekt hatte und sich das jetzt erst bemerkbar macht, aber wie gesagt lief er die ersten Monate ohne Probleme - muss ich wohl oder Übel die Garantie in Anspruch nehmen.

Gruß

Hardware geht eben manchmal auch ohne ersichtlichen Grund kaputt. Was solls... umtauschen und gut is. *noahnung*

Opteron
03.11.2008, 15:10
Öhm ...

die müssen nicht unbedingt defekt sein ... hatte auch mal memtest Errors, da lags an der Kühlung ... mach mal das Gehäuse auf, bastel mal nen Lüfter über die Speicherbank und lass dann nochmal Memtest antreten.

Falls das alleine nichts hilft, dann erhöhe testhalber noch die Spannung auf 1,9 oder 2,0V ..

Komisch ist allerdings, dass das jetzt im Winter auftaucht .. im Sommer hätte ichs eher verstanden .. oder hast Du Deine Bude auf 40°C geheizt ? :)

ciao

Alex

[P3D] Crazy_Chris
03.11.2008, 15:26
Öhm ...

die müssen nicht unbedingt defekt sein ... hatte auch mal memtest Errors, da lags an der Kühlung ... mach mal das Gehäuse auf, bastel mal nen Lüfter über die Speicherbank und lass dann nochmal Memtest antreten.

Falls das alleine nichts hilft, dann erhöhe testhalber noch die Spannung auf 1,9 oder 2,0V ..

Komisch ist allerdings, dass das jetzt im Winter auftaucht .. im Sommer hätte ichs eher verstanden .. oder hast Du Deine Bude auf 40°C geheizt ? :)

ciao

Alex

Systemspeicher mußte noch nie gekühlt werden. Diese ganzen Heatspreader sind eh nur optische Gimmicks. (mal abgesehen von den ganzen "OC" Rammsch der weit außerhalb der JEDEC Spec läuft) Wenn der Speicher i.o. ist dann läuft er auch mit der vom Hersteller angegebenen Defaultspannung. Wenn er es nicht tut dann ist es ein Garantierfall.

Opteron
03.11.2008, 15:55
Crazy_Chris;3769675']Systemspeicher mußte noch nie gekühlt werden. Diese ganzen Heatspreader sind eh nur optische Gimmicks. (mal abgesehen von den ganzen "OC" Rammsch der weit außerhalb der JEDEC Spec läuft) Wenn der Speicher i.o. ist dann läuft er auch mit der vom Hersteller angegebenen Defaultspannung. Wenn er es nicht tut dann ist es ein Garantierfall.
Ich hatte bei meinem auch keine head spreader drauf ...
Fakt ist / war, dass die im Betrieb schön warm wurden, und das wohl zu warm war :)
Er kanns ja mal ausprobieren, wenn er mag, oder die Dinger gleich zurückschicken, seine Entscheidung.

ciao

Alex

Zidane
03.11.2008, 16:53
Je nach verbauten Chips, kann sich die Temparatur unterschiedlich auswirken. Bei meinen Aeneons hatte ich nicht den Eindruck das sie kurz vor der Kernschmelze stehen, bei anderen Chips dagegen schon. Und der HS bringt außer einem Hitzestau eh nicht, oder wie sollen diese gummiartigen Pads bitte für einen optimalen Wärmetransport sorgen. Da bringt es mehr den Riegeln ein Luftzug zu verpassen, mittels eines angebrachten Lüfters der die abgebende Wärme mitnimmt.