PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : News Dual-Display AMD-Notebook in Japan erhältlich



pipin
28.11.2009, 09:50
Was ursprünglich als Konzeptstudie begann, hat Kohjinsha nun als Dual Screen DZ Serie in Japan auf den Markt gebracht. Das Notebook mit AMD Athlon Neo MV-40 besitzt zwei 10,1-Zoll-Displays mit einer Auflösung von jeweils 1024x600.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=8376"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=8376" border="1" alt="Kohjinsha Dual Screen DZ"></a></center>

Die weiteren Spezifikationen des Notebooks:
<ul><li>Chipsatz mit integrierter Radeon HD 3200 Grafik</li><li>1 GB Arbeitsspeicher (maximal 4 GB)</li><li>160 GB Festplatte</li><li>Windows 7 Home Premium</li><li>Akkulaufzeit: 4,5 Stunden</li><li>Gewicht: 1,84 kg</li></ul>

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=8377"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=8377" border="1" alt="Kohjinsha Dual Screen DZ"></a></center>

Bei Nichtnutzung oder zum Transport lassen sich die Displays hintereinander schieben. In Japan bietet Kohjinsha das Modell als DZ6KH16E zu einem Preis von circa 620 Euro an.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=8378"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=8378" border="1" alt="Kohjinsha Dual Screen DZ"></a></center>


<b>Quelle:</b> <a href="http://www.akihabaranews.com/en/news-19446-Kohjinsha+Dual+Screen+DZ+Series%2C+from+concept+to+reality.html" target="b">Kohjinsha Dual Screen DZ Series, from concept to reality</a>


<b>Link zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://jp.kohjinsha.com/models/dz/index.html" target="b">Produktseite DZ-Series bei Kohjinsha</a></li></ul>

Beini86
28.11.2009, 10:09
Finde ich irgendwie genial! Bevor ich mir meinen TFT gegönnt habe, hatte ich auch zwei CRTs auf dem Schreibtisch stehen. War immer ein sehr angenehmes Arbeiten. Und das auch unterwegs zu haben ist mal echt ne klasse Idee. Vor allem ist der Preis für diese Innovation nicht zu hoch.

Opteron
28.11.2009, 10:39
Finde ich irgendwie genial! Bevor ich mir meinen TFT gegönnt habe, hatte ich auch zwei CRTs auf dem Schreibtisch stehen. War immer ein sehr angenehmes Arbeiten. Und das auch unterwegs zu haben ist mal echt ne klasse Idee. Vor allem ist der Preis für diese Innovation nicht zu hoch.

Jo, und das Gewicht hält sich mit 1,84 kg ebenfalls in Grenzen.

Gute Idee .. wieso gibts das nur in Japan ;-)

ciao

Alex

Fusseltuch
28.11.2009, 11:02
Die verarbeitungsqualität würde mich interessieren. Klappert die konstruktion oder wackelt sie wie ein kuhschwanz? Das ist ja bei solchen innovativen designs meist das problem. Aber sonst sieht das wirklich gut aus.

CouGar_01
28.11.2009, 11:05
Für ein Design, dass extra auf die Nutzung zweier Bildschirme ausgelegt ist, sind die Ränder in der Mitte viel zu dick.

Illiaan
28.11.2009, 11:14
Für ein Design, dass extra auf die Nutzung zweier Bildschirme ausgelegt ist, sind die Ränder in der Mitte viel zu dick.

Ich behaupte mal wären die Ränder dünner würden die Displays sicherlich schneller kaputt gehen.
Schliesslich ist das ein Notebook, damit ditscht man gerne mal hier und da an.
Ich finde das Gerät irgendwie auch klasse, wäre fürs Live-DJing echt ideal :)

buette
28.11.2009, 11:21
Die Rahmenbreite ist doch noch OK, es sind ja auch zwei eigenständige Displays und kein "16:5" :)

pitagoras
28.11.2009, 11:26
Das ist ja drollig. Zu dick wärn die Ränder für mich nciht. Hier die aufm Schreibtisch sind auch nicht schmaler, ist eher "Vor-" Als Nachteil, sollen bei 2 Bildschirmen bei mir ja auch optische Grenzen Existieren *schulterzuck*

Bobo_Oberon
28.11.2009, 11:34
Jo, und das Gewicht hält sich mit 1,84 kg ebenfalls in Grenzen.

Gute Idee .. wieso gibts das nur in Japan ;-) ... Weil hier "Geiz ist Geil" wichtig ist.

Da stören auch nicht die vielen identischen "Atom"-Kochrezepte vom Einheits-Netbook. Dafür hat man ja "Wettbewerb" zur Preisgestaltung.

Bei diesem Gerät bin ich hin und her gerissen:
- Hübsch breit, leicht und kompakt.

Andererseits finde ich die 1024/800x600 Displays irgendwie zu "kurz".

Anderseits sind aber eben diese Kurz-Displays günstig und sehr sparsam (nur die Pixel Qi-Displays im OLPC-Projekt (http://www.golem.de/0911/71506.html) düften es noch sparsamer und im Sonnengegenlicht zusätzlich gut lesbar sein).

Andererseits könnte es recht klapprig nach gewisser Nutzungszeit sein ... andererseits ... *buck*

morpheus1969
28.11.2009, 12:48
Das ganze mit 4 Monitoren. 2 oben 2 unten. Das unter 2 Kilo. ;D

Ge0rgy
28.11.2009, 12:58
Und am besten noch bestückt mit ner Radeon 5970, nem Bulldozer-Engineering-sample mit 4 Ghz, 16GB RAM und mit 48 Stunden akkulaufzeit für umgerechnet 3,50€, inkl. Mehrwertsteuer *lol*

S.I.
28.11.2009, 13:06
ist ja mal ein guter Ansatz!
Besonders gut finde ich, daß man die Displays hintereinander schieben kann - und eben im Bedarfsfalle ne richtig breite Arbeitsfläche hat.

Was mich - wie so oft - stört ist das die Grundausstattung:
mit etwa 1GB Ram *chatt*
und die lieblos schwachen Accus -

somit kann eigentlich kaum wer was mit der Grundausstattung anfangen und ist zum Aufrüsten und somit Aufpreis gezwungen.
4,5 Std Acculaufzeit ,wenn auch noch oftmals üblich, sind für mich völlig unakzeptabel, ebenso 1GB Ram - somit ist der Preis rellaiv gesehen Augenwischerei!

Das wäre in etwa so, als ob man nen VW Lupo kauft, der zwar in der Grundausstattung nur 2/3 des normalen Kaufpreises kostet und somit lockt...
Aber den so gar nicht gebrauchen kann*lol* und zum Schluß den Preis eines Polo zahlt! *chatt*
die Auflösung von "nur" 1024 ist ein weiteres "noGo" für mich - das ist wieder so was...
Ansonsten ist/wäre der Ansatz schon ein guter (!!)
(etwa mit den Lithium-Ionen 6-Zellen Accus für 8 Std. und mind 3 GB Ram usw) Denn die "Monitore" reissen den Preis nicht sonderlich hoch, die dürften nicht die teuersten sein ;)

The G
28.11.2009, 13:09
Mich würde interessieren wie das mit der Akkulaufzeit ist wenn nur einer der Monitore in Betrieb ist, die 4.5h sind doch wohl auf beide bezogen?

nebula
28.11.2009, 13:10
Fraglich wie haltbar sowas ist. Zumindest bei mir macht sich erstmal Skepsis breit.
Ersten Eindruck beim Anschauen könnte ich etw beschreiben mit; "kaputt nach hundert Betätigungen"

Aber bin eh einer der Augenmerk auf Stabilität hat.

Opteron
28.11.2009, 13:10
inkl. Mehrwertsteuer *lol*
Apropos, das Ding kostet im geekstuff4u (http://www.geekstuff4u.com/kohjinsha-dual-screen-dz-series.html)Laden 750 Euro plus 50 Euro Versand aus Japan plus (vermutlich) Zoll ... das wird teuer ...

ciao

Alex

Sliven
28.11.2009, 13:16
Ich find die Idee auch richtig super, vor allem, dass das mit einem AMD-System kommt. Nun warte drauf, dass es solche Designs mit 17" Notebooks geben wird und mit größeren Auflösungen. Akkulaufzeit ist mir persönlich egal, wozu gibts Netzteil und an jedem Baum eine Steckdose. ;)

Zu der Rahmenfrage kann ich nur so viel sagen; Das sieht breiter aus, als es ist, weil die Monitore so klein sind. Von dem, was ich da sehe, dürften der innere Rahmen aber um einiges schmaler sein, als alles, was wir bisher bei Netbooks gesehen haben. Da sind die Rahmen ja eher so breit wie die Außenseiten dieses Geräts. ;)

S

Schugy
28.11.2009, 14:07
Wahrscheinlich ist das Ding zu leicht und labil fuer Touchscreens. Moechte meinen nicht mehr missen. 1GB RAM muesste mindestens noch rein, eine No-OS-Option fuer paar Euros weniger waere nett.

Opteron
28.11.2009, 14:22
eine No-OS-Option fuer paar Euros weniger waere nett. Die 750 Euro sind bereits No-OS ... :(

S.I.
28.11.2009, 15:39
also alles noch mal genauer betrachtet, ist die Idee prinzipiell wohl vortschrittlich und vielversprechend, die Umstetzung samt Preis und zeitgemäßeren Accus dann aber fragwürdig- bzw. nicht "Der Kracher" ;D
schade AMD ...aber vllt. wie so oft das Motto "Nachbessern" angesagt?

morpheus1969
28.11.2009, 17:03
Und am besten noch bestückt mit ner Radeon 5970, nem Bulldozer-Engineering-sample mit 4 Ghz, 16GB RAM und mit 48 Stunden akkulaufzeit für umgerechnet 3,50€, inkl. Mehrwertsteuer *lol*
Koennte sein in 20 Jahren. Standart. Mit den 3.50€ koennte knapp werden

Tomato
28.11.2009, 18:30
Wer nicht soviel Geld ausgeben möchte nimmt halt den $80 China- Böller (http://www.slashgear.com/menq-easypc-e790-80-android-netbook-gets-video-demo-1363499/).

pollux_9t
28.11.2009, 18:44
Immer diese gadgetgeilen Japaner... Ich weiß warum ich mal hinfahren will ;)

chemiker494
28.11.2009, 18:49
Freue mich schon auf die ersten Notebooks mit ausrollbarem OLED-Display!

Schwarzmetaller
28.11.2009, 22:31
Konzeptionell gefällt mir das sehr.^^

Alyva
29.11.2009, 00:23
Zum posen ist das allemale geil ;D

Markstar
29.11.2009, 09:30
Finde ich in dieser Ausführung vollkommen sinnfrei... warum nicht gleich ein Notebook mit 1920*1200??? :]

Bond.007
29.11.2009, 10:10
Finde ich in dieser Ausführung vollkommen sinnfrei... warum nicht gleich ein Notebook mit 1920*1200??? :]

Naklar...wenn Du mit ner Lupe vor dem Teil sitzen willst.....