PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Download Adobe Flash Player 10.0.42.34 / 9.0.260.0 (Update: Ergänzungen)



KIDH
09.12.2009, 02:51
Adobe hat den kostenlosen Flash Player in der Version 10.0.42.34 veröffentlicht. Der Player integriert sich als Plugin in Browser Internet Explorer, Firefox, Opera und Safari und wird zur Darstellung von Flash-gestützten Internet-Seiten benötigt auf denen Flash-Animationen oder in Flash eingebettete Mediadateien, wie z.B. die Videos bei YouTube, bereitgestellt werden. In der neuen Version sind sieben Sicherheitslücken, einige Fehler und 65 Stabilitätsproblerme behoben.

Der Flash Player 10 läuft unter Windows ab Windows 2000, Mac OS X ab 10.4, Linux und Solaris 10.

Desweiteren wurde der ältere Flash Player 9 auf die Version 9.0.260.0 aktualisiert, dieser unterstützt noch die älteren Betriebssystem-Versionen Windows 98(SE) und Me, Mac OS X 10.1 bis 10.3 und ältere Linux-Varianten. Für diesen gibt es bisher keine Release Notes, wahrscheinlich ist aber, dass zumindest die gleichen Sicherheitslücken beseitigt wurden.

<b>Update:</b> Sicherheitsverbesserungen und Prerelease Download für Linux 64Bit ergänzt.


<b>Changelog:</b>
<small>(Flash Player 10)</small>
<ul><li>Flash Player 10.0.42.34 beinhaltet Sicherheitsverbesserungen, die im <a href="http://www.adobe.com/support/security/bulletins/apsb09-19.html" target="b">Security Bulletin APSB09-19</a> beschrieben werden:<ul>
<li>This update resolves a vulnerability in the parsing of JPEG data that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3794).</li><li>This update resolves a data injection vulnerability that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3796).</li><li>This update resolves a memory corruption vulnerability that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3797).</li><li>This update resolves a memory corruption vulnerability that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3798 ).</li><li>This update resolves an integer overflow vulnerability that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3799).</li><li>This update resolves multiple crash vulnerabilities that could potentially lead to code execution (CVE-2009-3800).</li><li>This update resolves a Windows-only local file name access vulnerability in the Flash Player ActiveX control that could potentially lead to information disclosure (CVE-2009-3951). This updates the previously patched issue, CVE-2008-4820.</li></ul></li>
<li>In dieser Version wurden die folgenden Probleme behoben:<ul>
<li>65 allgemeine Stabilitätsfehler</li><li>Wenn zwei AVM1-SWF-Dateien mit einer AVM2-SWF-Datei kommunizieren und alle SWF-Dateien sich in verschiedenen Domänen befinden, schlägt LocalConnections fehl. (2445218, FP-2746)</li><li>Das Windows-exe-Installationsprogramm bleibt zur Laufzeit hängen und führt zu einer fehlgeschlagenen Installation. (2381855)</li><li>Der Einstellungsmanager und die Fehlermeldungen müssen die korrekte URL für die URLs in dieser Form verwenden: http://user:pw@domain.com. (2401220)</li><li>Wenn für die Benutzeroberfläche WMODE=transparent eingestellt ist, ist der Text im Kamera-/Mikrofondialogfeld unter Windows mit dem Safari-Browser nicht lesbar. (2455584)</li><li>Die Standardhäufigkeit für „Nach Updates suchen“ (Auto-Update) sollte 7 Tage betragen. (2444320)</li></ul></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209193942">Release Notes [.pdf]</a></li>
<li><a href="http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/systemreqs" target="b">Systemanforderungen</a></ul>
<b>Download:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022933">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Windows, Internet Explorer]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022934">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Windows, Firefox/Safari/Opera]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022935">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Mac OS X, Firefox/Safari/Opera]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022936">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Linux, Firefox/Mozilla/SeaMonkey]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022937">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Solaris x86, Firefox/Mozilla/Netscape]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022938">Adobe Flash Player 10.0.42.34 [Solaris SPARC, Firefox/Mozilla/Netscape]</a></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209050503">Adobe Flash Player 10.0.42.34 64Bit Prerelease [Linux, Firefox/Mozilla/SeaMonkey]</a></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022939">Adobe Flash Player 9.0.260.0 [Windows, Internet Explorer]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209022940">Adobe Flash Player 9.0.260.0 [Windows, Firefox/Safari/Opera/Mozilla/Netscape/AOL]</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/file/get.cgi?20091209024240">Adobe Flash Player 9.0.260.0 [Mac OS X, Safari/Firefox/Opera]</a></li></ul>
<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.adobe.com/de" target="b">Offizielle Internetpräsenz</a></li></ul>

MyKron
09.12.2009, 09:20
64 Bit Unix?

hann2
09.12.2009, 10:58
Hallo

Bitte schön

http://labs.adobe.com/downloads/flashplayer10_64bit.html

Gruß Hannes

SPINA
09.12.2009, 11:22
Scheinbar hat auch die Hardwarebeschleunigung für Flash Videos Einzug gehalten mit dieser Version:

http://www.abload.de/thumb/flashpluginofsy.png (http://www.abload.de/image.php?img=flashpluginofsy.png)

Ich dachte diese sollte erst mit kommenden Flash Player Releases kommen, aber manchmal geht es wohl schneller als man glaubt.

Gerby19
09.12.2009, 11:31
Diese Einstellung gibt's auch schon beim 10.0.32.18. Damit scheint wohl eine andere Art der Hardware-Beschleunigung gemeint zu sein - oder es ist ein Dummy! :] *noahnung*

KIDH
09.12.2009, 16:20
Schaut mal in die Release Notes, da stand irgendwas von "Composite".

Dr@
09.12.2009, 17:03
Schaut mal in die Release Notes, da stand irgendwas von "Composite".

meinst du das:


A new read only property Stage.wmodeGPU has been added to the Stage package, which enables content to determine if the user's environment supports GPU acceleration. When WMODE is set to “gpu” in the HTML for GPU compositing mode, it is not always available; the graphics hardware may not be suitable, or the user may have disabled hardware acceleration. Stage.wmode=GPU will indicate "true" or "false" to indicate the state of mode on the users machine.


GPU Support
o Issues may occur with unsupported drivers.
o Hardware acceleration does not currently optimize the Alpha, Erase, Invert & Subtract blendmodes and vectors for GPU compositing.

GPU Mode minimum requirements for compositing vary by platform. See below for minimum driver version requirements to enter GPU mode. If a card/driver combination does not match the requirements, it is possible to set mms.cfg to override validation of the requirements by setting the OverrideGPUValidation=1 flag in the mms.cfg file. This will override driver version gating but will still check for VRAM requirements.
o Windows
??
DirectX 9+, Pixel Shader 2.0+, 128MB free VRAM
??
ATI card DXCapsViewer driver: XP – version x.x.x.6752,Vista – version x.x.x.0560
??
NVIDIA card DXCapsViewer driver (XP & Vista) – version x.x.11.7519
oMac:
??
OpenGL 2.0+, OS X versions 10.4.11 & 10.5.4, 128MB free VRAM
o Linux/Solaris x86: OpenGL 2.0+, Direct Rendering
??
ATI card driver (2.1.)7855 (glx vendor string must match gl driver vendor)
??
NVIDIA card driver 169.12 (glx vendor string must match gl driver vendor)
o Intel cards can be set to GPU mode with the override flag set as mentioned above.
o To see if GPU mode is successful, use mm.cfg with a content debugger player and DisplayGPUBlend =1 in the mm.cfg file. A green square indicator at the top left corner of the SWF indicates that it is in compositing mode. A red indicator means the SWF is in direct rendering mode.

KIDH
09.12.2009, 18:24
meinst du das:

Oder noch besser:


In dieser Version <i>(10.0.32.18, Anm. d. R.)</i> wurden die folgenden Verbesserungen vorgenommen:<ul><li>Dem Stage-Paket wurde die neue schreibgeschützte Stage.wmodeGPU-Eigenschaft hinzugefügt. Mithilfe dieser Eigenschaft können Inhalte ermitteln, ob die Benutzerumgebung die GPU-Beschleunigung unterstützt. Wenn WMODE im HTML-Modus für GPU-Compositing auf „gpu“ eingestellt wurde, ist dies nicht immer verfügbar. Möglicherweise ist die Grafikhardware nicht kompatibel oder der Benutzer hat die Hardwarebeschleunigung deaktiviert. Stage.wmode=GPU gibt durch „true“ oder „false“ den Status des Modus auf dem Computer des Benutzers an.</li></ul>


<ul><li>GPU-Unterstützung<ul><li>Bei nicht unterstützten Treibern können Probleme auftreten.</li><li>Bei der Hardware-Beschleunigung werden zurzeit die Mischmodi „Alpha“, „Löschen“, „Umkehren“ und „Subtrahieren“ sowie Vektoren für GPU-Compositing nicht optimiert.</li></ul></li><li>Die Mindestanforderungen des GPU-Modus für Compositing sind plattformabhängig. Die für den Wechsel in den GPU-Modus mindestens erforderlichen Treiberversionen sind nachfolgend aufgeführt. Falls die Karte/Treiber-Kombination nicht den Anforderungen entspricht, kann die Überprüfung der Anforderungen durch Festlegen von OverrideGPUValidation=1 in der Datei mms.cfg aufgehoben werden. Dadurch wird die Überprüfung der Treiberversion ausgesetzt, aber die VRAM-Anforderungen werden weiterhin geprüft.<ul><li>Windows<ul><li>DirectX 9+, Pixel Shader 2.0+, 128 MB freier VRAM</li><li>DXCapsViewer-Treiber für ATI-Karte : XP – Version x.x.x.6752,Vista – Version x.x.x.0560</li><li>DXCapsViewer-Treiber für NVIDIA-Karte (XP und Vista) – Version x.x.11.7519</li></ul></li><li>Mac:<ul><li>OpenGL 2.0+, OS X Version 10.4.11 und 10.5.4, 128 MB freier VRAM</li></ul></li><li>Linux/Solaris x86: OpenGL 2.0+, Direct Rendering<ul><li>ATI-Kartentreiber (2.1.)7855 (String „glx vendor“ muss mit „gl driver vendor“ übereinstimmen)</li><li>NVIDIA-Kartentreiber 169.12 (String „glx vendor“ muss mit „gl driver vendor“ übereinstimmen)</li></ul></li><li>Intel-Karten können mit dem oben genannten Override-Flag auf den GPU-Modus eingestellt werden.</li><li>Um festzustellen, ob der GPU-Modus erfolgreich ist, verwenden Sie mm.cfg mit einem Debugger-Player und DisplayGPUBlend =1 in der Datei mm.cfg. Eine grüne rechteckige Anzeige oben links in der SWF bedeutet, dass die Datei sich im Compositing-Modus befindet. Eine rote Anzeige bedeutet, dass die SWF sich im Direct-Rendering-Modus befindet.</li></ul></li></ul>

AMDuzer
09.12.2009, 18:38
Scheinbar hat auch die Hardwarebeschleunigung für Flash Videos Einzug gehalten mit dieser Version:

http://www.abload.de/thumb/flashpluginofsy.png (http://www.abload.de/image.php?img=flashpluginofsy.png)

Ich dachte diese sollte erst mit kommenden Flash Player Releases kommen, aber manchmal geht es wohl schneller als man glaubt.
Hallo!

Die besagte Option gab es wenn ich mich jetzt nicht komplett Irre schon im Adobe Flash Player 9 (oder vielleicht noch früher)

Was und womit da was Beschleunigt wird weiss ich leider nicht, aber aus erfahrung weiss ich, das die Option bei mir (bis jetzt) Standardmäßig immer aktiviert war ;)

Mfg AMDuzer

KIDH
09.12.2009, 18:46
64 Bit Unix?


Hallo

Bitte schön

http://labs.adobe.com/downloads/flashplayer10_64bit.html

Gruß Hannes

Ergänzt! :)

The_crow
09.12.2009, 19:05
Hallo!

Die besagte Option gab es wenn ich mich jetzt nicht komplett Irre schon im Adobe Flash Player 9 (oder vielleicht noch früher)

Was und womit da was Beschleunigt wird weiss ich leider nicht, aber aus erfahrung weiss ich, das die Option bei mir (bis jetzt) Standardmäßig immer aktiviert war ;)

Mfg AMDuzer
Ja diese HW Option wie sie im Bild gezeigt wird gab es schon länger.
Es könnte da um Overlay oder wie sich das schimpft gehen. Genaues kann man da leider nicht sagen da closed source.

Bobo_Oberon
09.12.2009, 20:25
Die Hardwarebeschleunigung mit meiner ATI 4770 scheint zu klappen.

Zwar wird der CPU-Takt hochgerissen auf Maximaltakt (Phenom II X4 810) ... allerdings nur mit einem Kern und meine aktive PWM Lüfterregelung vom Mainboard hat keine Veranlassung die Lüfter hochzuregeln.

Mal schauen, obs bei anderen Seiten (nicht nur Adobe Flash 10 (http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/)) ein ähnlich gutmütiges Verhalten zeigt.
Nachtrag: Mit Toshiba- und Panasonic-Webseiten (Stichwort Adventskalender) steigt zwar die CPU-Last ... scheint sich aber etwas unterhalb der üblichen Last einzupendeln. Scheint tatsächlich zu funktionieren.

Dann hats in etwa ein Jahr gedauert von der Ankündigung bis zur Fertigstellung der hardwareunterstützten Beschleunigung von Flash und Adobes Framework verschiedener weiterer Applikationen. Vor etwa einem Jahr hatte der Grafik-Softwarekonzern ja eine Abmachung mit ARM und verschiedenen anderen Herstellern vereinbart.

Nachtrag: Is ja geil ... dafür funktioniert meine TV-Software TotalMedia 3.x von Arcsoft nicht mehr ... prima^^
Nachtrag2: Mit zusätzlicher Installation von Flash 9 funktionierts wieder.

MFG Bobo(2009)

KIDH
09.12.2009, 20:56
Dann hats in etwa ein Jahr gedauert von der Ankündigung bis zur Fertigstellung der hardwareunterstützten Beschleunigung von Flash und Adobes Framework verschiedener weiterer Applikationen. Vor etwa einem Jahr hatte der Grafik-Softwarekonzern ja eine Abmachung mit ARM und verschiedenen anderen Herstellern vereinbart.

Verwechsel das nicht mit dem Flash Player 10.1.x, der kommt erst 2010! Erst dort gibt es GPU-unterstütztes H.264-Decoding. Genauso gibt es erst da Unterstützung für neue Plattformen.


Flash Player 10.1 will be available for a broad range of mobile devices, including smartphones, netbooks and other Internet-connected devices, allowing your content to reach your customers wherever they are.

-> Flash Player 10.1 Beta Release Notes (http://labs.adobe.com/technologies/flashplayer10/releasenotes.pdf)

Bobo_Oberon
09.12.2009, 21:07
Zugegeben vor einem Jahr wurde von der Fachpresse insbesondere Flash für Mobilgeräte in den Vordergrund gerückt: "Flash für Handys ab Mitte 2009 (http://www.pc-professionell.de/news/2008/11/18/flash_fuer_handys_ab_mitte_2009)".

Aber in der Adobe-Hausmesse MAX 2008 (http://www.adobe.com/aboutadobe/pressroom/pressreleases/200811/111708FlashPlatform.html) ging es nicht nur um Handy-Flash, sondern um die Verbreitung auf einer Vielzahl von Plattformen ... inklusive deren Beschleunigung per Hardware.

MFG Bobo(2009)