PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : News AMD veröffentlicht Shader Dokumentation für ATI Radeon HD 5000 Serie



KIDH
23.12.2009, 04:00
AMD hat die Dokumentation zu seiner ATI Radeon HD 5000 Serie, Codename Evergreen, veröffentlicht. Das mit <i>Evergreen Family Instruction Set Architecture - Instructions and Microcode</i> betitelte PDF-Dokument wird in AMD's Entwickler-Bereich zum Download bereitgestellt. Auf 362 Seiten werden darin das Instruction Set und die Microcode Formate detailliert beschrieben.

Mit diesen Informationen ist es nun auch möglich OpenSource Linux-Treiber mit optimaler 2D, 3D und Video-Beschleunigung für die R800 GPUs zu entwickeln. Auch für Entwickler von Anwendungen wie System-Tools, Compilern oder GPGPU-Programmen ist das Dokument von großem Interesse.

Bleibt die Hoffnung auf eine schnelle Umsetzung der Informationen seitens der Entwickler, die Linux- und vor allem die derzeit aufblühende GPGPU-Gemeinde wird es ihnen danken.


<b>Quelle:</b> <a href="http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NzgzMg" target="b">Phoronix - AMD Publishes Evergreen Shader Documents</a>


<b>Download:</b><ul><li><a href="http://developer.amd.com/gpu/ATIStreamSDK/assets/AMD_Evergreen-Family_ISA_Instructions_and_Microcode.pdf" target="b">Evergreen Family Instruction Set Architecture - Instructions and Microcode [.pdf]</a></li></ul>
<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&amp;id=1253678491">AMD stellt ATI Radeon HD 5800er Serie vor </a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&amp;id=1253875944">Preise und Verfügbarkeit der AMD ATI Radeon HD 5800er Serie</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&amp;id=1256117896">Verfügbarkeit der AMD ATI Radeon HD 5000er-Modelle </a></li><li><a href="http://www.amd.com/us/products/desktop/graphics/ati-radeon-hd-5000/hd-5870/Pages/ati-radeon-hd-5870-specifications.aspx" target="_blank">ATI Radeon HD 5870 GPU Feature Summary</a></li><li><a href="http://www.amd.com/us/products/desktop/graphics/ati-radeon-hd-5000/hd-5850/Pages/ati-radeon-hd-5850-specifications.aspx" target="_blank">ATI Radeon HD 5850 GPU Feature Summary</a></li></ul>
Vielen Dank an <a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/member.php?u=56048">pollux_9t</a> für den Hinweis!

Nasenbaer
23.12.2009, 09:57
Ich finds toll, dass AMD weiterhin so zeitig Informationen für die OSS-Community bereitstellt. Derzeit sind natürlich radeon und RadeonHD keine Option für HD5xxx-Besitzer aber das wird sich dann vielleicht ja in naher Zukunft ändern. :)

S.I.
23.12.2009, 11:39
Danke! Beruhigend, das AMD seine Hausaufgaben macht und sich nicht zurücklehnt :)
Man muß klar bedenken -trotz der vielseitigen Ansprüche der User auf Nettops, Laptops, Grakas, CPUs Steppings und Neuentwicklungen- das AMD nur eine rel. kleine Firma ist. Wenn man sich das immer wieder mal vor Augen hält, da man sie ja mit dem Chip-Giganten intel vergleicht, machen sie ihre Arbeit insgesamt ganz ordentlich!

Bobo_Oberon
23.12.2009, 11:44
Ich finds toll, dass AMD weiterhin so zeitig Informationen für die OSS-Community bereitstellt. Derzeit sind natürlich radeon und RadeonHD keine Option für HD5xxx-Besitzer aber das wird sich dann vielleicht ja in naher Zukunft ändern. :) Na, ob das "Früh" ist, darüber kann man ziemlich sicher geteilter Meinung sein.

Eine frühere Veröffentlichung hätte bei P3D so manchen Disput, ob, wie gut, wann denn OpenCL unterstützt wird und auf welchen Modellen sicherlich nicht so manche unversöhnliche Schärfe bekommen.

Und für die Programmierung von Microsofts Compute Shader für GPGPU-Computing ists sicherlich auch nicht von Nachteil

Und ja, es ist gut, dass so etwas nun raus ist.


... Man muß klar bedenken -trotz der vielseitigen Ansprüche der User auf Nettops, Laptops, Grakas, CPUs Steppings und Neuentwicklungen- das AMD nur eine rel. kleine Firma ist ... Ich kanns nicht mehr hören.

AMD mag zu Intel vergleichsweise klein sein, aber es gibt kleinere Firmen, die dennoch zu ihren Chips auch früh Dokumentation und Tools bereitstellen.
Und wenn sich AMD dem x86- und DirectX-Markt stellt, dann müssen sie es sich gefallen lassen mit der Konkurrenz verglichen zu werden. Wer hier "underporformt", darf sich nicht wundern, wenn sie weniger unterstützt werden. Gerade hier zeigt Nvidia, wie Entwicklerunterstützung aussieht, auch wenn sie deutlich weniger Personal, als Intel vorweisen können.

MFG Bobo(2009)

S.I.
23.12.2009, 11:59
Hast ja Recht, dennoch ist und bleibt es so, das AMD vergleichsweise sehr klein ist. Das ist nun mal ein Fakt der immer wieder mal vergessen wird, oder nicht?
Dies als Ausrede heranzuziehen, das AMD mal etwas hinterherhinkt oder ähnliches ist sicher nicht von mir gewollt, aber sowohl ein Hinweis, das es eben so ist, als auch eine Begründung, sachlich und neutral - in diesem Licht ist es nämlich tatsächlich rellativ, wenn AMD nicht immer überall mithalten kann!
Und es soll keine "Ausruhmatte" für AMD sein, ist es ja auch gar nicht. :)

Und wenn sich AMD dem x86- und DirectX-Markt stellt, dann müssen sie es sich gefallen lassen mit der Konkurrenz verglichen zu werden sicher, klar!

Edit: Frohe Weihnachten Bobo & Alls!:w_kuss:

Bobo_Oberon
23.12.2009, 12:47
... dennoch ist und bleibt es so, das AMD vergleichsweise sehr klein ist. ...
... dass AMD mal etwas hinterherhinkt ... (ist) ... eine Begründung, sachlich und neutral - in diesem Licht ist es nämlich tatsächlich relativ, wenn AMD nicht immer überall mithalten kann! ... Nochmal: Wer Big Business machen will, der muss sich auch mit den Massstäben daran messen lassen.

Und so klein ist AMD ja auch nicht. Da gibt es kleinere Firmen, die es dennoch geschafft haben in die Top 25 aufzusteigen (Nvidia, Qualcomm).

Und es gab Firmen, die sich aus der Top-Liga mangels Flexibilität und mangelnder Kundennähe Trends verpennt haben und im Staub der Geschichte verweht sind (DEC) ... trotz hervorragender Technologie und Chipdesignern der absoluten Spitzenklasse.

MFG Bobo(2009)

S.I.
23.12.2009, 12:52
Und es gab Firmen, die sich aus der Top-Liga mangels Flexibilität und mangelnder Kundennähe Trends verpennt haben und im Staub der Geschichte verweht sind (DEC) ... trotz hervorragender Technologie und Chipdesignern der absoluten Spitzenklasse.

das ist wahr...schade etwa um DEC, die Alphas bleiben aber sicher in weltberühmter würdiger Erinnerung ;D
schöne Feiertage :w_feiern:

Opteron
23.12.2009, 13:33
Und es gab Firmen, die sich aus der Top-Liga mangels Flexibilität und mangelnder Kundennähe Trends verpennt haben und im Staub der Geschichte verweht sind (DEC) ... trotz hervorragender Technologie und Chipdesignern der absoluten Spitzenklasse.
Bösen Gerüchten zufolge rächen sich die ehem. DEC Entwickler ja jetzt mit der zögerlichen Entwicklung des Tukwilas ^^
Wobei man da natürlich nicht sicher sein kann, eventuell ist die Grundlage ja wirklich so schlecht *lol*

PuckPoltergeist
23.12.2009, 14:45
Ich kanns nicht mehr hören.

AMD mag zu Intel vergleichsweise klein sein, aber es gibt kleinere Firmen, die dennoch zu ihren Chips auch früh Dokumentation und Tools bereitstellen.
Und wenn sich AMD dem x86- und DirectX-Markt stellt, dann müssen sie es sich gefallen lassen mit der Konkurrenz verglichen zu werden. Wer hier "underporformt", darf sich nicht wundern, wenn sie weniger unterstützt werden. Gerade hier zeigt Nvidia, wie Entwicklerunterstützung aussieht, auch wenn sie deutlich weniger Personal, als Intel vorweisen können.


Naja, ob Nvidia hier so ein toller Maßstab ist. :]

Ge0rgy
23.12.2009, 14:48
Nochmal: Wer Big Business machen will, der muss sich auch mit den Massstäben daran messen lassen.

Bravo... das war nun grade ein Freifahrtsschein für alle "großen" zur Monopolstellung, weil die kleinen ja scheinbar schon den bloßen Versuch gleich bleiben lassen können. ;D

Man kann sich nunmal nicht vierteilen... wenn man so und soviel personal für BD braucht, einige für fusion, noch ein paar für MC und die ganzen Derivate, Valieiderung etc.
Und die bei ATI sitzen sicher auch nicht nur rum und drehen Däumchen...

Qualcomm hat weder eine VLIW-Rechenmaschine vom schlage einer Evergreen zu entwickeln, Treiber zu schreiben und zu supporten noch müssen sie sich mit den zwei Größten Firmen aus der jeweiligen Branche (Intel bei CPU, NV bei Grafikkarten) prügeln.

Ein "Zweifrontenkrieg" war schon immer eine sehr gefährliche Sache, man droht nämlich aufgerieben zu werden...
Ich muss wohl nicht daran erinnern dass unsere Dreibuchstabige Lieblingsfirma vor kurzem noch beinahe den Bach runter gegangen wäre...
Also bitte mal auf dem Teppich bleiben, ja?
Wenn dein Motto tatsächlich ist "wer nicht 110% bringt, solls gleich bleiben lassen" dann rate ich dir mit dem Grundsatz mal in Berlin anzufangen, im Regierungsviertel! *lol*

Fakt sit doch wohl AMD hatte schon deutlich schlimmere Tage... Momentan sind sie grade dabei Fehler der Vergangenheit aufzuarbeiten, Verzögerungen abzubauen etc. und haben gleichzeitig was weiß ich wieviele zukünftige Baustellen nebenbei zu bearbeiten... dass da nicht alles ausm stehgreif geht ist wohl verständlich.
Ich kann auch nicht gleichzeitig alten Code debuggen und gleichzeitig noch 2 neue Projekte bearbeiten und alles bis morgen Früh fertig haben... *noahnung*

nebenbei, so klein sit NV auch nicht mehr... bei weitem nicht! - und die haben nicht nebenher auch noch Intel bei der Stange zu halten indem sie x86er Entwickeln... (Jen-Hsun weiß bestimmt genau, warum er sich das nicht auch noch aufgeladen hat... :] )

wadenbeisser
23.12.2009, 14:59
Wen interessiert hier der CPU Kram?
Wieviele GPU Hersteller gibt es denn mit denen man sich von der Dokumentation her nicht messen kann?

Ragas
23.12.2009, 17:22
Danke AMD jetzt kann ich mir meine neue Grafikkarte kaufen. :)

Bobo_Oberon
23.12.2009, 18:03
... Nebenbei, so klein ist NV auch nicht mehr... bei weitem nicht! - und die haben nicht nebenher auch noch Intel bei der Stange zu halten indem sie x86er Entwickeln... (Jen-Hsun weiß bestimmt genau, warum er sich das nicht auch noch aufgeladen hat ... Qualcomm war mal recht klein und musste sich mit allerhand IP im Raubfischbecken der Telekommunikationselektronik auseinandersetzen. Texas Instruments und Motorola sind in diesem Bereich mindestens vergleichbar gewesen für diesen Bereich, wie Intel für x86-Chips.

Was Nvidia angeht ... das war einstmals eine kleine Klitsche mit ausgebufften ehemaligen SGI-Profis, die es dem Vater des 3D-Supercomputing mal richtig zeigen wollten.
Und aus dieser kleinen Klitsche ist über die Jahre ein globaler Grafikchipkonzern geworden ... die womöglich einen Erlenkönig mit x86-Kern vorbereiten?! -> "Has the F.T.C. Opened the Door for the Great Chip War? (http://bits.blogs.nytimes.com/2009/12/17/has-the-ftc-opened-the-door-for-the-great-chip-war/?ref=technology)" [nytimes.com] (17.12.2009).

Was AMD angeht. Mit ist klar, dass sie es schwer hatten. Aber ich vergleiche halt auch gerne was sie selbst angekündigt hatten ... und was sie herausgebracht haben.
- Und was sie in der Vergangenheit trotz aller Widerstände auf den Markt gebracht hatten (K5, K6, K7, K8 ) und der Dominanz von Intel einen glaubwürdigen Kontrapunkt gesetzt haben.

Darüber hinaus verlangen Endanwender ausgereifte Produkte, die nicht mit der Ausrede verkauft werden: "Das ist eine Hardware von einem Underdog, bei denen nun mal bestimmte Fehler hingenommen werden müssen".
-> Damit hätte AMD niemals einen Fuss bei Sun und Cray hinein bekommen - dass sie DAS geschafft haben - spricht für AMD, trotz beschränktem Budget.

Wie dem auch sei, Fortuna ist nun mit AMD/ATI. Mit der ATI 4000-Serie vor einem Jahr und nun die punktgenau gestarteten ATI 5000-GPUs, sind sie der Konkurrenz zeitlich eine Nasenspitze voraus (Nvidias Geforce 100), bzw. erleben, wie ein Mitbewerber vorzeitig aus dem Ring gestiegen ist (Intels Larrabee).

MFG Bobo(2009)

Lynxeye
23.12.2009, 20:01
Gerade hier zeigt Nvidia, wie Entwicklerunterstützung aussieht, auch wenn sie deutlich weniger Personal, als Intel vorweisen können.

MFG Bobo(2009)

Nvidia ist gerade im OpenSource Bereich nicht gerade ein Vorbild. Intel veröffentlicht auch keine Dokumentation zu ihrer Hardware, bezahlen aber wenigstens Entwickler, welche OpenSource Treiber zur Verfügung stellen.

Mit dem veröffentlichen der Dokumentation ist AMD damit schon sehr weit vorn, besonders da die Dokumentation immer erst geschrieben wird, wenn die Chips schon fertig sind. So gesehen ist der Zeitpunkt gar nicht so weit hinten. Die Entwickler des freien RAdeon Treibers wirds auf jeden Fall freuen.

PuckPoltergeist
23.12.2009, 20:24
Nvidia ist gerade im OpenSource Bereich nicht gerade ein Vorbild. Intel veröffentlicht auch keine Dokumentation zu ihrer Hardware, bezahlen aber wenigstens Entwickler, welche OpenSource Treiber zur Verfügung stellen.

Doch, tun sie mittlerweile: http://intellinuxgraphics.org/documentation.html



Mit dem veröffentlichen der Dokumentation ist AMD damit schon sehr weit vorn, besonders da die Dokumentation immer erst geschrieben wird, wenn die Chips schon fertig sind. So gesehen ist der Zeitpunkt gar nicht so weit hinten. Die Entwickler des freien RAdeon Treibers wirds auf jeden Fall freuen.
Das große Problem bei der Doku ist nicht das Schreiben selbiger sondern das legal review hinterher. AMD passt da schon auf, dass sie keine Info öffentlich machen, die ihnen auf Patentseite Probleme bereiten würden.

Was die Entwickler des freien Treiber angeht, ein Großteil von denen sind AMD-Angestellte. Die haben schon vorher den Zugriff auf die Infos. Das sind ja auch diejenigen, die diese Doku schreiben.