PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : News Erster OpenGL ES 2.0 fähiger Grafiktreiber von AMD



Dr@
26.07.2010, 10:24
<div class="newsfloatleft"><a href="http://www.amd.com/de/products/desktop/graphics/Pages/desktop-graphics.aspx"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_ATI_Radeon_80x.jpg" border="1" alt="AMD ATI Premium Graphics"></a></div>AMD hat auf der SIGGRAPH 2010 die Verfügbarkeit eines ersten BETA-Treibers bekanntgegeben, der den neuen OpenGL ES 2.0 Standard unterstützt. Ein OpenGL ES fähiger Grafiktreiber ist die Voraussetzung für die Darstellung von Inhalten, die mit der lizenzfreien, plattformunabhängigen WebGL 3D-Grafik-Programmierschnittstelle für Webbrowser erstellt wurden. Das WebGL-Projekt der Khronos Group ist nach der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1274347110" target="b">Open Source Freigabe des VP8 Video-Codecs</a> durch Google ein Weiterer Schritt zum pluginfreien Webbrowser. Video, Audio, Chats, Foren, 3D-Inhalte usw. werden künftig durch HTML5 Tags ausgezeichnet. Webbrowser, die den neuen HTML Standard vollständig unterstützen, können dann diese Inhalte bereits werksseitig darstellen, die Installation eines Plugins ist nicht mehr notwendig. WebGL-Inhalte können bereits von frühen Entwicklerversionen des Mozilla Firefox, Apple Safari und Google Chrome dargestellt werden.

Der erste OpenGL ES 2.0 fähige BETA-Grafiktreiber von AMD, der sämtliche Grafikkarten seit der ATI Radeon HD 2000 Serie sowie alle Workstation-Grafikkarten der ATI FirePro Serie unterstützt, steht für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 sowohl in 32-bit als auch 64-bit Versionen zum Download bereit. Das WHQL zertifizierte ATI Catalyst 10.7 Treiberpaket soll ebenfalls heute noch erscheinen.
<p style="clear:left">
<b>Download:</b><ul><li><a href="http://support.amd.com/us/kbarticles/Pages/GPU74ATICat107PreviewDriver.aspx" target="b">ATI Catalyst 10.7 Beta OpenGL ES 2.0</a></li></ul>
<b>Quelle:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=383513" target="b">Pressemitteilung</a></li></ul>
<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1279613880">ATI Catalyst Software Q2 2010 Newsletter aufgetaucht</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1274347110">VP8 Video-Codec ist Open Source und schon implementiert</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1271245565">Schenkt Google der Internet-Gemeinde einen Open-Source Video-Codec? </a></li>
<li><a href="http://www.khronos.org/webgl/" target="b">WebGL - OpenGL ES 2.0 for the Web</a></li><li><a href="http://khronos.org/webgl/wiki/Main_Page" target="b">WebGL Public Wiki</a></li><li><a href="https://cvs.khronos.org/svn/repos/registry/trunk/public/webgl/doc/spec/WebGL-spec.html" target="b">WebGL Draft Specification</a></li></ul></p>

Onkel_Dithmeyer
26.07.2010, 12:47
Wiso muss der der Grafiktreiber das unterstützen, wenn doch der Browser für die Darstellung von HTML5 zuständig ist?

Herby
26.07.2010, 13:41
Geht wohl nur um die Unterstützung seitens der Grafikkarte für die Beschleunigung ähnlich Flash.

PS: Angeblich ist dies (http://www.megaupload.com/?d=7N6XMU6O) die Beta5 des 10.8er Catalyst.

Yoshi 2k3
26.07.2010, 15:51
Die verlinkte Beta und der WHQL 10.7er sind aber auch wieder andere Versionen, oder ?

@Herby
Was ist deine Quelle ?

Herby
26.07.2010, 16:19
Da der WHQL noch nicht draußen ist, kann man dir das nicht genau sagen.

Höchstwahrscheinlich ist aber die Beta einen Tick neuer als der 10.7er WHQL (weil das zertifizieren ein wenig dauert)...

Und meine Quelle ist HWL.

Dr@
26.07.2010, 18:37
Der WHQL Treiber wird sicher noch keine OpenGL ES 2.0 Unterstützung mit sich bringen, sonst hätte man sich den Beta-Treiber sparen können.

Warum der Treiber WebGL unterstützen muss?

Ich bin weit entfernt ein Experte auf dem Gebiet zu sein, aber ich würde mal behaupten, dass sich das ganze so wie bei Games verhält. Da nutzt der Entwickler des Spiels auch eine bestimmte API (http://de.wikipedia.org/wiki/Programmierschnittstelle) (z.B. DX11 oder OpenGL 3) um herstellerunabhängig (GPUs von Intel, AMD, Nvidia, ...) das Game zu programmieren. Da die Hardware sich aber unterscheidet, braucht es einen Treiber, der die Shader für die spezifische Hardware compiliert und sie somit darauf ausgeführt werden kann. Damit er das kann muss er (der Treiber bzw. der zugehörige Compiler) die Sprache aber verstehen und OpenGL ES 2.0 ist ein OpenGL "Dialekt" (eingeschränkter Sprachumfang). Diesen "Dialekt" hat der Treiber jetzt beigebracht bekommen.


So ich hoffe, das war jetzt nicht völlig falsch.

Hier gibts noch nen Blogeintrag von AMD (http://blogs.amd.com/developer/2010/07/26/opengl-es-2-0-coming-to-a-desktop-near-you/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+AmdDeveloperBlogs+%28AMD+Developer+Blogs%29) zum Thema.

Onkel_Dithmeyer
26.07.2010, 18:41
Danke Dr@ :)

Zidane
03.08.2010, 20:31
ATI FirePro ist laut Wik lediglich ein Markenname.


Im Jahre 2008 löste AMD die FireGL-Marke durch die FirePro-Marke ab.

Heißt das nun trotzdem das erst Karten ab diesem Datum unterstützt werden ?

Dr@
04.08.2010, 10:02
ist laut Wik lediglich ein Markenname.



Heißt das nun trotzdem das erst Karten ab diesem Datum unterstützt werden ?


Ich zitiere mal AMD: (http://www.amd.com/de/products/workstation/graphics/ati-firepro-3d/Pages/ati-firepro-3d.aspx)


The ATI FirePro™ 3D family of workstation graphics cards combine a new ATI OpenGL optimized driver with the award-winning ATI FireGL™ graphics technology, delivering a new level of graphics performance and reliability for professional 3D graphics users.

Auf der Seite sind auch sämtliche Karten aufgelistet, die nach der Umbenennung der professionellen Grafiklösungen auf den Markt gekommen sind.

Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behauptet unter Berücksichtigung obigen Zitats, dass natürlich alle FirePro und FireGL Karten miteinem R600 Kern und neuer vom Treiber unterstützt werden. Denn bei den Gamer-Karten geht die Unterstützung ja auch ab der HD 2000er Serie los, wie es ja auch bei den normalen Catalyst Treiberpaketen der Fall ist.