PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WD 2TB 4kb Störgeräusche mit Truecrypt



Julz
04.12.2010, 15:22
Hallo,

ich habe mir am Donnerstag eine 2TB WD Platte gekauft, hat alles funktioniert.
Nachdem ich sie mit Truecrypt formatiert habe und von einer Festplatte auf die WD schreiben wollte, habe ich hochfrequente Störgeräusche aus meinen Kopfhörern warnehmen können.

Ich habe dann alles versucht, Kabel gewechselt, Festplatten alleine laufen lassen, Controller gewechselt, Soundkarte (Prodigy HD2) umgesteckt, HDD gedrosselt.
Das hat alles nichts geholfen. Ich habe dann jedoch heraußgefunden, nachdem ich meine Soundkarte ausgebaut hatte, dass die Festplatte diese Geräusche ausgibt, sobald auf sie geschrieben wird.
Das sind keine normalen Geräusche, sondern wirklich Geräusche, als ob man eine total Defekte Tondatei abspielen würde.

Dann habe ich mir per Overnight Express eine neue HDD bei Amazon bestellt, eingebaut, keine Probleme ohne Truecrypt, deswegen bin ich auch erst darauf gekommen, das es daran liegen kann.
Bei der HDD sind die Störgeräusche deutlich leiser, aber ich höre sie immer noch (hab ein gutes Gehör)
Ein positives hat es jedoch, die Störgeräusche hört man nicht mehr über die HDD, über die Kopfhörer bleiben sie jedoch.

Habt ihr noch eine Idee, was ich machen könnte?
Im Forumdeluxx wird davon geschrieben, ich müsste die Soundkarte/HDD vor den magnetischen Feldern schützen.
Da sollten 20-30cm abstand aber locker reichen.
Ich hatte sonst auch immer 6-8HDDs im Rechner und nie Probleme, jetzt kommen neuen Festplatten mit 4KB Sektoren und ich habe die Probleme (win XP)

Pitt G.
04.12.2010, 15:47
Reicht nicht ein Thread bei Computerbase?
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=823878

Da wunderts mich nicht, dass ich immer weider vom Gefühl beschlichen werde, dass es Forenklau gibt.

Julz
04.12.2010, 15:53
sorry aber ich habe keine Lust, das mein Wochende wieder kaputt ist, nur weil ich zu wenig Leute mit erforderlichem Fachwissen erreicht habe.
Ich sehe kein problem darin, das ich den Thread auch auf Computerbase eröffnet habe.

JKuehl
04.12.2010, 16:28
Reicht nicht ein Thread bei Computerbase?
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=823878

Da wunderts mich nicht, dass ich immer weider vom Gefühl beschlichen werde, dass es Forenklau gibt.

:o*noahnung*???8-(8-(8-(8-(8-(8-(
.
EDIT :
.

sorry aber ich habe keine Lust, das mein Wochende wieder kaputt ist, nur weil ich zu wenig Leute mit erforderlichem Fachwissen erreicht habe.
Ich sehe kein problem darin, das ich den Thread auch auf Computerbase eröffnet habe.

Ist auch kein Problem, eher hatte dein Vorposter vielleicht ein Glas Glühwein zuviel....

Oi!Olli
04.12.2010, 17:18
Kannst nicht auf Truecrypt einfach verzichten?

Alternativ wird wohl nur eine andere Platte bleiben.

Der_Ventilator
04.12.2010, 17:25
Ich würde zum Thema "Doppelpost" in versch. Foren sagen, dass das schon ok ist, das zu tun, evtl. sollte man aber den Link dorthin angeben, da sicherlich nur in einem Thread die endgültige Lösung gepostet werden wird und mit dem Link auch andere, die das gleiche Problem haben, diese Lösung nachvollziehen können. Ist nicht peinlich und es werden genauso viele Leute helfen.

Julz
04.12.2010, 17:29
Wenn die Lösung bekannt ist, werde ich sie natürlich überall posten, wo ich auch einen Thread eröffnet habe.

Pitt G.
04.12.2010, 22:20
von wegen Glühwein zuviel. Mich nervts tierisch, wenn ich beim grossen G was suche, und dank Copy Paste die ersten zehn Treffer von der gleichen Type in unterschiedlichen Foren sind.
Die nächsten 10 sind dann wieder von nem anderen Typen mit der gleichen Masche in anderen Foren,

Mann meint dann fast irgendwelche NoName oder Fake Foren klauen Threads um weitere User anzulocken und zur Registierung zu bewegen.

Dass was ich suche finde ich meist nicht.

Oi!Olli
04.12.2010, 22:27
von wegen Glühwein zuviel. Mich nervts tierisch, wenn ich beim grossen G was suche, und dank Copy Paste die ersten zehn Treffer von der gleichen Type in unterschiedlichen Foren sind.
Die nächsten 10 sind dann wieder von nem anderen Typen mit der gleichen Masche in anderen Foren,

Mann meint dann fast irgendwelche NoName oder Fake Foren klauen Threads um weitere User anzulocken und zur Registierung zu bewegen.

Dass was ich suche finde ich meist nicht.


Kenn ich. Google mal nach Devil May Cry 3 und Xbox 360 Gamepad.

Die erste Hilfe bei den ersten 2 Seiten gab es erst 2010 und die war von mir. Threads sind von 2006 oder 2007.

Julz
05.12.2010, 00:33
Ich habe die Geräusche ein wenig minimieren können.
Die 160GB SATA aus dem Kreislauf raußgenommen und beide EARS an einen Stromstrang.
Jetzt ist das Geräusch ein wenig leiser.
Da es eigentlich eh nur Datengräber werden sollen und die Geräusche auch nur bei 40+mb/s auftreten ist es nicht ganz so schlimm und ich behalte die Festplatten.
Die eine OEM hat auch schon einen kleinen Kratzer, will die so auch nicht zurückschicken. Ich hoffe nur Amazon gibt 3 Jahre Garantie, wie andere Verkäufer bei OEM Hardware.

gruenmuckel
05.12.2010, 01:17
sorry aber ich habe keine Lust, das mein Wochende wieder kaputt ist, nur weil ich zu wenig Leute mit erforderlichem Fachwissen erreicht habe.
Ich sehe kein problem darin, das ich den Thread auch auf Computerbase eröffnet habe.
Dann würde ich Computerbase einfach mal rauslassen, weil:


hallo, ich glaubte unter winxp läuft die WB "TB mit 4kb sektoren nur mit der software, warum steigt du nichtg auf win7 um, win7 kennt die platte ohne software und ohen probleme!!!

;D

Julz
05.12.2010, 02:27
:D
Haben aber auch nette Leute mit ahnung geantwortet.
Dachte auch erst Computerbase wäre ein Computerbild Forum, ich wurde aber vom gegenteil überzeugt.

Julz
05.12.2010, 20:48
Es gibt neue Erkentnisse, aber seht selbst.
Der User 7oby aus dem Tomshardware Forum hat es aufgeklärt.


Spaß beiseite: Hatte überlesen, dass Du die Geräusche inzwischen nur über Kopfhörer hörst. Meine Vermutung ist folgende: Die Geräusche entstehen, weil die CPU immer zwischen Stromsparmodi hin und herschaltet. Die Frequenz des hin und her Schaltens in Lastabhänigig. Und genau das unterscheidet normales Laden bzw. Kopiefen von Kopieren auf Truecrypt Platten. Im letzteren Fall hat die CPU ein bißchen was zu tun und wechselt mit anderer Häufigkeit in Stromsparmodi. Und wenn das im kHz Bereich liegt, dann kann man das hören. Es wird durch den wechselnden Strombedarf ein Piezoeffekt in Komponenten wie Spannungswandlern erzeugt. Soetwas fiept:
Geräus - ThinkPad-Wiki (http://think-wiki.nojoco.de/Geräus) [...] reduzieren

Um mal kurz zu testen ob's das ist: Bitte mal prime95 herunterladen z.B. von tomshardware.de. Neuere Version mit Multicore Unterstützung.

Menü Options / Torture Test
[x] Small FFT
Number of torture test threads to run: Auf die Anzahl Deiner Kerne 2, 4 oder 8 stellen

Test starten und während der Test arbeitet etwas kopieren. Das machen wo Du das Geräusch normalerweise hörst. Noch da?

Die zirpenden Geräusche sind dadurch zwar nicht komplett weggegangen, aber sie wurden schlagartig eine Stufe runtergestellt.

Auf die Frage, wie das Zustande kommt und wie ich das Problem lösen könnte, hat 7oby mir dann so geantwortet


Es gibt leider kein Patentrezept.


Motherboarddesign ist sehr schwierig. Günstigere Boards sparen an Komponenten und Know-How. Dein Mainboard gehört in die günstigere Kategorie mit den 4-Phasen Spannungswandlern (also die Teile die aus den 3,3V bzw. 12V vom Netzteil die 1,xxx Volt für die CPU machen):
DFI LANParty:The Best OC Platform! Overclock, Motherboard, Intel, AMD (http://www.dfi.com.tw/portal/CM/cm) [...] &mode=view


Gigabyte und andere Markenhersteller verwenden für die CPU schon 6-Phasen Spannungswandler:
http://www.gigabyte.de/products/pr [...] id=2860#ov
Zusätzlich haben sie nochmal einen 2 Phasen Spannungswandler für den Chipsatz (hier hat DFI offensichtlich auch nur einen).


Bei teureren Mainboards ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass es fiept. Aber auch Hersteller wie Apple und Dell kämpfen mit solchen Problemen. Es gibt kein Patentrezept, aber höherwertige Komponenten sind hier im Vorteil.


--


Lindern kann man das Problem mit folgenden Dingen:


. CPU undervolten; hilft ein bißchen aber nicht viel weil die Stromdifferenzen dann geringer werden; Overclocking ist damit dann natürlich nicht viel
. die Energieprofile in XP/Vista/Win7 ausprobieren: Performance on demand; Höchstleistung. Bringt auch meist keine deutliche Besserungm aber verändert das Energiemanagement u. im besten Fall werden die Störgeräusche geringer
. Energiesparmodi im BIOS : umschalten. C1E aktivieren bzw. deaktivieren. Hat vielfältige Auswirkungen. Manchmal wird's lauter, manchmal leiser.


So richtig viel bringt das aber alles nicht. Es gab' schon Leute, die haben tools geschrieben, so dass die CPU immer ein bißchen was zu tun hat im Hintergrund. Davon halte ich wenig aber egal.


Du könntest auch einen Digitalverstärker kaufen. Digital aus dem PC raus und den Köpfhörer an die Stereoanlage. Dann ist Ruhe und HighFidelity Hörgenuss. Du sagtest ja Du hättest gute Ohren. Letztendlich das einzige was wirklich was bringt.


Dein Netzteil sollte eigentlich egal sein. Daher kommt das nicht.

Sehr interessant, habe leider keine möglichkeit ein neues Mainboard zu kaufen, zumal ich die nächsten zwei Jahre noch bei meinem Q66 bleiben möchte.

Blutengel
06.12.2010, 15:53
also beim mir war das auch damals ein Problem
ich habe das s ata Kabel getauscht
es war weg

Julz
06.12.2010, 16:13
Ich habe 4 verschiedene SATA Kabel ausprobiert.
Auch von verschiedenen Herstellern.