PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IPv6 - Die Zukunft des Internet



SPINA
22.12.2010, 18:46
Wozu überhaupt IPv6?
- Adressen für alle dank IPv6 (http://www.heise.de/netze/artikel/Adressen-fuer-alle-dank-IPv6-1079938.html)

Was wird benötigt?- Zu allererst ein IPv6 taugleiches Betriebssystem. Dies ist aber Windows XP (mit SP2) der Fall. Ab Windows Vista ist IPv6 standardmäßig aktiv.
- Nutzt man einen ADSL Router, so muss auch dieser IPv6 unterstützt. Dies kann bei einigen Modellen über Firmware Updates nachgeholt werden.
- Unterstützung seitens des Providers, sofern nicht auf 6to4 Tunnel gesetzt wird. In dem Fall erfolgt die Einwahl wie gewohnt über IPv4.

Wie kann ich IPv6 testen?Es gibt bereits einige Testseiten. Kann man sie aufrufen, hat man sein Netzwerk richtig konfiguriert:

- http://www.six.heise.de/
- http://ipv6.google.com/

Außerdem gibt es auf folgender Seite einen ausführlicheren automatischen Test bezüglich einzelner IPv6-Features sowie IPv6/IPv4 im Zusammenspiel:

- http://test-ipv6.com/

Weiterführende Links- Wikipedia - Enzyklopädieartikel über IPv6 (http://de.wikipedia.org/wiki/IPv6)
- Microsoft - Technet Artikel über IPv6 (http://technet.microsoft.com/en-us/network/bb530961.aspx) (englischsprachig)
- AVM - Pressemitteilung bezüglich der IPv6 Unterstützung der FRITZ!Box (http://www.avm.de/de/News/artikel/newsletter/sommerupdate_10_ipv6.html)

Dieser Artikel befindet sich noch im Aufbau und kann schwerwiegende Fehler enthalten...

Crashtest
22.12.2010, 21:26
Ergänzung:

Microsoft hat einen Alphastack für Windows NT 4.0SP6 und Win2K SP4 ... (http://research.microsoft.com/en-us/projects/msripv6/)

Liste der MS-OS mit IP6 Support

- Windows XP SP2
- Windows Server 2003 (ab RTM)
- Windows Vista
- Windows Server 2008 Familie
- Windows 7
- Windows Server 2008r2 Familie

- teilw. Windows Mobile 6.2; 6.5
- Windows Phone 7

Markus Everson
29.12.2010, 20:03
Alles entscheidende Frage: Ist P3DNow über IPV6 native erreichbar?

mj
29.12.2010, 20:07
Nein, sind wir nicht.

BoMbY
16.01.2011, 14:56
Am 8.6. ist Welt-IPv6-Tag: http://www.heise.de/netze/meldung/Globaler-Test-fuer-das-Internet-der-Zukunft-1168595.html

Ich nutze derzeit übrigens IPv6 über SixXS (http://www.sixxs.net/) mit der aktuellen FritzBox!-Firmware (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Runderneuerung-fuer-Fritzboxen-1081656.html).

Der IPv6-Test (http://test-ipv6.com/) ist unter Umständen auch für den Ein oder Anderen interessant.

Generell wäre sicher mal eine Umfrage zu dem Thema spannend.

Edit: Ahhja, Sammelthread ... Kann ich ja selber oben einfügen ... :)

Pathor
03.09.2012, 17:20
Warum ist eigentlich der Host Identifier 64 bit lang? 48 bits hätten gereicht und eui-64 wäre nicht notwendig. Zudem hätte die RIR mehr Adressräume zur Verfügung und der einzelne Mensch mit einem 80er Präfix immer noch gut 2,8*10^14 Adressen.

BoMbY
04.09.2012, 14:43
Ja, EUI-64 wäre nicht unbedingt nötig - aber dafür ist es nun mal eben jetzt auch vorgesehen. Anders herum könnte man auch Fragen, warum sind die IPv6-Adressen nicht direkt 160 oder 256 Bit lang? Wer auch immer das in den Entwurf geschrieben hat, hat halt gedacht, dass es so schon passt, und niemand hat Einspruch erhoben (so war es auch bei IPv4 damals).

Pathor
04.09.2012, 15:53
Über Nacht ist mir selbst eine mögliche Antwort eingefallen. Je größer der Host Identifier, desto länger muss man den Adressbereich scannen, um aktive Geräte zu finden. :)

BoMbY
04.09.2012, 16:55
Übrigens:



IPv4-Adressen gehen in Europa zur Neige (http://www.heise.de/newsticker/meldung/IPv4-Adressen-gehen-in-Europa-zur-Neige-1698607.html)

Da der Pool an freien IPv4-Adressen beim RIPE stark schrumpft, werden die Vergaberegeln für die restlichen Adressen verschärft.