PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Telnet und Samba



illuminatix
01.01.1970, 01:00
Hi, ich habe zuhause nen Linux-Rechner an dem ich arbeite und nen 2000 Rechner für alles andere... Ich würde gerne vom 2000 Rechner aus auf dem Linuxrechner arbeiten. Ich habe es bisher mit Telnet versucht aber noch kein Connect bekommen, ausserdem habe ich gehört ich benötige Samba um DSL zu routen, den Drucker anzusteuern und auf den Windowmanager zuzugreifen... Kennt sich jemand damit aus oder gibt es im Netz ne Seite mit rookie-tauglichen infos darüber?<br>thnx

Garfieldx
01.01.1970, 01:00
1. SAMBA (SMB Daemon) ist das Gegenstück zu den Netzwerkfreigaben (Dateien UND Drucker) von Win &amp; Co. und hat DEF. nix mit routen und DSL zu tun!<br>2. Telnet(daemon) ist bei den meisten Distris deaktiviert und muss erst gestartet werden - lieber einen SSH-Client verwenden. (die meisten WIN-Telnets halten sich auch nicht richtig an die Standarts, macht manchmal ärger)<br>3. zu Samba gibt es gute Howtos - auch für &quot;Newbies&quot; (zummindest die, die bei REDHAT dabei sind...)<br>4. DSL &quot;routen&quot; geht am besten und sicheresten über IP-Masquerading mit IP-Chains, auch dazu gibt's (sehr) umfangreiche HowTos.<br><br>ansonsten: Fragen fragen, dann werden sie eventuell auch beantwortet ;D ;)<br><br>cu GarfieldX<br><br>p.s.: Hm, Frage am Rande: Lassen die Firewall-Settings auf dem Linuxrechner überhaupt ein Connect zu?