PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : festplatte viel zu langsam



Horus
13.11.2002, 22:34
die suchfunktion hat net geklappt also neuer thread auch wenns das vielleicht schonmal gab

problem1 : meine festplatte ist irgendwie viel zu langsam , 16000 in sandra und alleine beim kopieren merk ich es richtig weils einfach ewig dauert

mein system
p4
abit it7 max2 v2.0 (i845PE)
western digital 100gb 7.2k rpm 2mb cache ata 100 (wird beim booten als ata 100 erkannt und im windows als ultra dma modus 5 angezeigt)

problem2 : um problem 1 evtl. zu beheben wollt ich den intel application accelerator treiber instllieren
ist nen busmaster treiber
lässt sich aber net installieren , entweder ich hab nach der installation nen bluescreen oder er installiert ich komme zwar noch ins windows , aber er erkennt den treiber dann nicht richtig und der application accelerator geht net ...

ich bin ja eigentlich kein anfänger im pc gebiet und hab bis jetz eigentlich jede hardware problem lösen können
aber hier komm ich nicht weiter ...

was ist das ?
denn 16000 in sandra sind für das system jawohl net normal
und ich merks ja beim kopieren richtig wie das alles lahmt

selbiges problem hab ich übrigens auch bei meiner amd kiste
und die via bus-master treiber installieren bringt da auch nix

schreibcache ist übrigens auch aktiviert

Kirschi
14.11.2002, 08:29
Hast Du mal nachgesehen wie die Platte gejumpert ist? Welche Betriebssysteme setzt Du ein?

Horus
14.11.2002, 16:26
stink normal als master gejumpert
nich irgendwie mit weniger köpfen fürn kompatibilitätsmodus oder son schmarn
und als betriebssystem windows xp

Kirschi
14.11.2002, 16:43
Schon mal Kabel getauscht?

Sicher das die Platte richtig gejumpert ist? Bei IBM Platten z.B. gibt es immer nen Jumper namens Slave present o.ä. Bei mir hat das damals erheblich Perfomance gekostet.

Horus
14.11.2002, 16:46
kabel sind nagelneue ata 133kompatibles kabel von meinem abit , kann mir nicht vorstellen das es daran liegt
außerdem war sie vorher aufm andren mainboard schon genauso lahm mit andrem kabel ..
ich kapiers einfach net
nagut nach der jumperung schau ich gleich nochmal genauer aber daran kanns eigentlich net liegen

i_hasser
14.11.2002, 16:55
neuer Prozzi (kleiner scherz am rande ;))

Dem bench von Sandra kannst du eh nicht glauben, defragmentier mal deine platte und du hast fast die doppelte Punktzahl. Das würde ich auch als Ursache für die anderen Probleme sehen (langsames Kopieren).

Horus
14.11.2002, 17:00
die ist 0% fragmentiert ...
daran hab ich ja auch schon gedacht

ich hab mal nen test gemacht
macht den bitte auch mal

ich hab die windows xp cd auf die festplatte kopiert (493MB)
dann hab ich sie von einer partition auf die andre kopiert
start 3:30
ende 7:10

3min 40sec ist jawohl zu viel oder ?

und meine genauen werte in sandra

buffered read 85mb/s
sequential read 25mb/s
random read 6mb/s
buffered write 77mb/s
sequential write 35mb/s
random write 8mb/s

Tyrone
14.11.2002, 17:37
hi

is 100% ein software fehler
versuch nochmal den intel application accelerator treiber zu installiieren oder am besten die ganzen intel-treiber von der Abit-CD
danach teste mal mit HD-tach

cu ;)

i_hasser
14.11.2002, 17:42
3:20. Deine Werte sind eigentlich voll ok. Wenn du natürlich eine 180gb Platte nimmst, wird die deutlich schneller sein, weil Quelle und Ziel viel näher beieinander liegen (auf der Platte).

Horus
14.11.2002, 17:56
aber du hast warscheinlich wie in der sig steht ne 40gb platte mit 5400rpm
ich hab ne 100gb mit 7200 rpm
das isn bissel nen unterschied ;)
ok du hast auch 7200rpm
aber du hast 40gb ich 100 , das sollte eigentlich nen spürbaren unterschied machen oder

und @tyrone
ich kann den IAA einfac nicht installieren so das er läuft da kann ich machen was ich will
von der abit cd habe ich auch alles installiert , es geht einfach net
ich hatte sogar nen ganz frisches windows drauf nen zweites , hab ich sowieso immer als not backup
da kann ich den IAA auch net installieren ...

i_hasser
14.11.2002, 17:58
Na nu' aber!!! ;)

Ich hab eine 120gxp Ibm Platte, die mit der WD...JB die schnellste Ide Platte (mal von der 180gxp abgesehen ;)). Und... die hat 7200rpm.

Horus
14.11.2002, 18:01
dann aktualisier mal deine sig und nethands , kann ja net hellsehen :)
was hast du denn in sandra ?
und sollen die platten echt so lahm sein ? das kann ich mir net vorstellen
das ist doch groddenlahm ...

i_hasser
14.11.2002, 18:03
@tyronne
Das ist 100%ig kein Software Fehler. Die Low-Level Werte stimmen, und die Platte ist auch beim Kopieren normalschnell.

@horus
Das Problem ist doch, dass Windoof die Daten nicht alle einließt, und dann alle schreibt. Der ließt vielleicht 1mb der ersten Datei und schreibt das an die neue stelle, da aktualisiert er die Fat. Dann ließt er ein weiteres Mb... bei vielen kleinen Datein ist das extrem langsam. Aber auf die Idee, die Kopierfunktion zu optimieren ist noch keiner gekommen. Mach mal ein Image der Cd und kopier das, er wirds sicher unter einer Minute schaffen.

Horus
14.11.2002, 18:04
ich kopier mal son 300mb pron , das is auch nen guter vergleich oder ? ;)

i_hasser
14.11.2002, 18:05
Lass mich raten: Du hast auf den blauen Text geklickt *lol* (das ist übrigens ein IBM Blau, und kein Intel Blau ;)).
Wenn du da mal zum Prozzi gehst, wirst du sehen das in der Kiste ein IBM 486er Blue Lightning DX2 seinen Dienst verrichtet... *lol*

Horus
14.11.2002, 18:11
iuch hab schon auf den richtigen link geklickt
also hast du doch ne 40gb platte ?
ich dachte die 80gb ibm
wie kann ne 40gb platte genauso schnell oder sogar schneller als ne 100gb platte sein ?
das kann doch net sein oder

für 274mb pron kopieren brauch ich 54sek ...

i_hasser
14.11.2002, 18:20
Dann weis ich nicht, wie du auf 5400rpm kommst... aber egal. Beim kopieren ist meine Serie schneller als deine, also sind die Werte denke ich schon recht realistisch. Vor allem, da es auch darauf ankommt, von wo nach wo kopiert wird. Wenn ich von der ersten Partition im ersten GB zur letzten Partition ins letzte GB kopiere, werde ich wohl deutlich mehr als 3:20 brauchen. Wenn ich vom 1. GB zum 2. GB kopiere etwas weniger. Hab bei mir so ca. vom 8. gb zum 28. gb kopiert. Also in einem Bereich von 50% der Platte angefangen bei 20% (absolut also von 20% der Kapazität zu 70% der Kapazität).

Horus
14.11.2002, 18:30
ich hab mal hdtach testen wollen
da kommt nen "read or write error"
hmm ...

i_hasser
14.11.2002, 18:47
ladt dir mal h2dbenchw runter, diskbench kannst du auch mal versuchen. Ganz zu schweigen von dem Tecchannel Benchmark.

Horus
17.11.2002, 15:18
um nochmal zum thema zurück zu kommen
ich hab sie jetzt mal zum test auf dm onboard highpoint raidcontroller am laufen
hat nix gebracht und hdtach stürtzt immernoch ab

Tyrone
17.11.2002, 16:56
hi

format:C und setzte das bs neu auf oder besorg dir ne andere platte und überspiel die daten mit norton ghost und vergleiche dann die werte

cu :)

Horus
17.11.2002, 17:10
das betriebssystem auf der einen partition ist nagelneu , daran kanns net liegen ...

Tyrone
17.11.2002, 17:15
hi

oder hast du den quiet-modus deiner festplatte eingeschaltet und somit bringt sie nicht die volle leistung (ahnlich mit ibm-tool)

cu ;)

i_hasser
17.11.2002, 17:47
Da fällt mir glatt auch nochwas ein. Bei manchen Platten ist die Read-Ahead Option bei Auslieferung ausgeschaltet - nimm einfach mal das Ibm Tool, der zeigt dir an ob der Cache aktiviert ist.

Horus
17.11.2002, 17:50
welches ibm tool ?

ah ich hab gefunden was du meinst

aber ob das bei meine wd was bringt ?

oh man kanns nicht installieren weil ich kein diskettenlaufwerk dran habe *lol*

i_hasser
17.11.2002, 18:21
uhm *lol*

Also es sollte auch bei deiner Platte funzen, wenn nicht musst du mal suchen, ob WD eins anbietet.