PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filminhalt von Memento



ghostadmin
28.12.2002, 17:14
Also diejenigen die den Film noch nicht gesehen haben, bitte nicht weiterlesen!! Sonst ist das ein riesen Spoiler!
Ich habe den Film nur auf Englisch gesehen und daher nicht alles verstanden.

Der Film ist genial aber am Schluss komm ich nicht ganz mit. Den ganzen Film über wird er ja nur von den anderen benutzt. Die Frau benützt ihn um Dodd zu töten der sauer ist weil er denkt das sie die Kohle hat. Besonders gut auch die eine Szene in der sie es ganz offensichtlich darlegt und er es gleich wieder vergisst. Ist die Frau eigentlich nur sauer auf ihn weil er den Dealer umgelegt hat und nutzt ihn deswegen aus? Siehe auch in der Bar mit dem Glas Bier. Er kommt ja nur in die Bar weil Natalie es für den Dealer auf den Deckel geschrieben hat und sie erkennt ihn nicht im Jaguar.

Aber jetzt würde mich doch interessieren warum legt der überhaupt den Drogendealer um? Nur weil der Dealer ihn kennt? Hat das Teddy so arrangiert?Warum sagt der Dealer Sammy zu ihm nachdem er gewürgt wurde? Ist der eine Fall mit dem vergesslichen der die ganze Zeit erzählt wird in Wirklichkeit er?
Erzählt der offensichtlich korrupte Bulle Teddy wirklich die Wahrheit oder benützt er ihn nur um Geld zu machen? Und warum tut Teddy so als würde er Guy Pearce nicht kennen als er den Drogendealer gezeigt bekommt?
Teddy sagt auch das er garnicht weiß wer er wirklich ist...Ist er gar ein Dealer geworden?

Hat die Frau doch überlebt und er hat seine Frau in Wirklichkeit selbst durch Insulin umgebracht und es gibt keinen anderen Mörder sondern nur einen Einbrecher? Hat er Text aus dem Polizeibericht entfernt um für sich selbst Fakten auszulöschen die ihn beschuldigen oder damit er andere beschuldigen kann?
Hat die Polizei recht das es nur eine Person gab oder stimmt das wirklich was man in der Erinnerung sieht vom Tatbestand?

Die ganzen Telefonanrufe kommen doch auch von Teddy oder? Auch wenn er was anderes behauptet. Und er wird im telefonat von Access to Drugs nach Drugdealer getäuscht um ihn auf eine falsche Fährt zum Drogendealer zu locken?
Und warum lässt sich Teddy nicht vor dem eigenen Auto fotographieren und warum schreibt sich Guy Pearce die Autonummer von Teddy auf und führt es zu den Fakten?

Aber eins ist klar, er wird immer weiter suchen nach einem Mörder

hunert
28.12.2002, 17:46
"der mörder ist immer der gärtner"

Madkiller
28.12.2002, 21:01
Aber jetzt würde mich doch interessieren warum legt der überhaupt den Drogendealer um? Nur weil der Dealer ihn kennt? Hat das Teddy so arrangiert?
Das hat Teddy so arrangiert, IMO einzige erklärung.

Warum sagt der Dealer Sammy zu ihm nachdem er gewürgt wurde?
Da gibt eigentlich nur eine Erklärung ---->einbildung, denn da war er ja schon tot
Ist der eine Fall mit dem vergesslichen der die ganze Zeit erzählt wird in Wirklichkeit er?
ziemlich sicher NEIN

Erzählt der offensichtlich korrupte Bulle Teddy wirklich die Wahrheit oder benützt er ihn nur um Geld zu machen? Und warum tut Teddy so als würde er Guy Pearce nicht kennen als er den Drogendealer gezeigt bekommt?
Er benutzt ihn nur.

Hat die Frau doch überlebt und er hat seine Frau in Wirklichkeit selbst durch Insulin umgebracht und es gibt keinen anderen Mörder sondern nur einen Einbrecher?
Also seine Frau ist bei dem Überfall gestorben, Teddy hat nur versucht, ihn mit dem Insulin zu verunsichern.

Die ganzen Telefonanrufe kommen doch auch von Teddy oder?
Ja

Hat er Text aus dem Polizeibericht entfernt um für sich selbst Fakten auszulöschen die ihn beschuldigen oder damit er andere beschuldigen kann?
Das ist ganz wichtig: Er hat sie selber rausgerissen, damit er nicht mehr nachvoll ziehen kann, das er den währen Mörder seiner Frau schon getötet hat.

Also, die Geschichte ist an sich recht einfach.
Seine Frau wurde umgebracht. Er hatte schon den "wahren Täter" getötet.
Teddy hat ihn immer und immer wieder dazu benutzt, daß er seine Gegner umlegt. Am "Ende" des Filmes - als am anfang der linearen Geschichte - als er den Drogendealer mit dem Jaguar umbringt, merkt er, das er die ganze Zeit nur benutzt wurde, und konstruiert sichalle beweise die auf Teddy zeigen.
Er macht es deswegen so kompliziert, da er ja einen Sinn im leben braucht, denn was soll er denn mit seinem Leiden ohne ein Ziel anstellen?
Alle beweise die er sich zusammen gelegt hat, hat er sich alle - da wo er den DrugDealer umgebracht hat - zusammen geschustert.

Er hat also schon mehrere Menschen umgebracht, und wird auch immer wieder Menschen umbringen, in denen er "den Mörder seiner Frau sieht", damit er nicht sinnlos umher irren muss.

P.S.
Ich kann dich gut verstehen. Ich habe den Film einmal auf Englisch und einmal auf Deutsch angeschaut.
Zusätzlich habe ich den Film dann noch "richtig rum" angeschaut.

Das was ich geschrieben habe, ist IMO die einzig logische Erklärung.

I²K
28.12.2002, 21:15
Angeblich gibt es eine Szene, wo er neben seiner Frau sitzt (Rückblende vor dem Überfall) und schon überall tattowiert ist. Is mir nicht aufgefallen!

Madkiller
28.12.2002, 21:16
Original geschrieben von KingInge2000
Angeblich gibt es eine Szene, wo er neben seiner Frau sitzt (Rückblende vor dem Überfall) und schon überall tattowiert ist. Is mir nicht aufgefallen!

Wäre mir auch neu...

bloodsucker3000
28.12.2002, 21:30
also die person samy jankiss oder wie der hies, der seine frsu aus versehen umgebracht hat, war auch lenny in wirklichkeit. es gibt eine szene wo lenny seiner frau eine spritze gibt, aber für ihn ist es nur als obe er seine frau kneifen würde.
und nein, die frau von lenny hat den überfall überlebt, sonst hätte sie ja nicht später sterben können
und bei dem überfall gab es zwei typen, und en einen hat er mit hilfe von teddy gefunden und umgebracht.
das foto am ende das er verbrennt zeigt lenny direkt nach dem mord.

ich weiß nicht mehr den namen von dem typen aber er hatte die selben initialen wie der bulle teddy, und daß ist der springende punkt!!! teddy hat den gangster ausfindig gemacht und mit lenn umgebracht, lenn hat dott umgebracht, er hatte dieselben initalen, und am ende wurde auch teddy umgebracht. aber lenn y kann sich ja nicht an die morde erinnern und deshalb ist er immer auf der suche nach einem neuen.

und am ende als er teddy killt, oder eigentlich am anfang, sagt er ja zu sich, du bist nur irgendein typ, also kannst du auch meiner sein.
also man sieht ganz klar das sein leben sich nur um das ermorden von irgndwelchen typen handelt die den gleichen namen haben, und teddy peilt es nicht..

daß ist meine version wie ich sie verstanden habe, und auch eigentlich so gemeint war IMHO

cya

Madkiller
28.12.2002, 21:34
Original geschrieben von bloodsucker3000
also die person samy jankiss oder wie der hies, der seine frsu aus versehen umgebracht hat, war auch lenny in wirklichkeit. es gibt eine szene wo lenny seiner frau eine spritze gibt, aber für ihn ist es nur als obe er seine frau kneifen würde.
und nein, die frau von lenny hat den überfall überlebt, sonst hätte sie ja nicht später sterben können


So wie du das sagst, kann das aber normal nicht stimmen.
Das seine Frau auch sicher umgebracht wurde, wird in mehreren Szenen angedeutet.
z.B. in dem Polizeibericht (wo nur die paar seiten gefehlt haben, wo die täter genauer beschrieben waren) ging es ja auch um einen Mord, und nicht nur um einen Überfall.

Das hat Teddy nur gesagt, um ihn zu verunsichern, weil er ihn auch weiterhin benutzen wollte.

bloodsucker3000
28.12.2002, 21:39
wieso sollte er lenny ausnutzen, er hat ihm doch geholfen den angeblichen mörder zu suchen und ihn umgebracht, der erste! und der dealer todd war der zweite den teddy aufgespürt hat damit lenny ihn killen kann!

Madkiller
28.12.2002, 21:44
Original geschrieben von bloodsucker3000
wieso sollte er lenny ausnutzen, er hat ihm doch geholfen den angeblichen mörder zu suchen und ihn umgebracht, der erste! und der dealer todd war der zweite den teddy aufgespürt hat damit lenny ihn killen kann!

??? Sorry, aber deine 1.Frage ist doch schon fast absurd...
Teddy hat den ganzen Film über nichts anderes gemacht, als ihn auszunutzen.
Deswegen hat Lenny ja auch den DrugDealer umgebracht, weil Teddy an sein Geld wollte. Die hatten sich ja auch schon vorher mal alle gesehen, deswegen war der Drugdealer mit dem Jaguar auch so verwundert, daß er den Lenny (den er ja schon kannte) und nicht Teddy getroffen hat. Er sagte dann ja auch was wie "Ich wußte, daß man Teddy nicht trauen kann."

Zu dem Überfall.... es waren 2, da hast du schon recht.
Nur hat Lenny eben einen erschossen, bevor er von dem zweiten nieder geschlagen wurde.----> also nur einer übrig. Und den hatte er ja schon erledigt, wie man an dem "Verbrannten" Foto ja sehen konnte.

bloodsucker3000
28.12.2002, 21:55
ja lenny hatte ja tätowiert das der typ was mit drogen zu tun hat, und da teddy dodd hochnehmen wollte passt doch alles wunderbar zusammen, für lenny, einer weniger auf seiner unendlichen liste.
Zu dem Überfall.... es waren 2, da hast du schon recht.

ich hab ja uch nichts andres behauptet

man kann eigentlich jetzt jahrelang diskutieren, der film is sehr komplex, und das bestimmt so geplannt.

nur was ich rüberbringen wollte ist das lenny, halt immer auf der suche nach dem angeblichen mörder seiner frau ist, wenn er einen erledigt der so hies, dann ist bald der nächste dran, weil vergessen.

Madkiller
28.12.2002, 22:06
Original geschrieben von bloodsucker3000


man kann eigentlich jetzt jahrelang diskutieren, der film is sehr komplex, und das bestimmt so geplannt.


Hast schon recht.

Schau ihn dir bei Gelegenheit einfach nochmal an.
Ich habe die ersten Male auch nicht sicher gewußt, was ich davon halten soll.
Ich habe den Film ja 3x gesehen darunter einmal "richtig rum".

bloodsucker3000
28.12.2002, 22:11
ich hab ihn auch schon 3 mal so gesehn, aber das richtigrum hat bei mir nicht gefunzt:(

obwohl es bestimmt zum perfekten verständnis viel beiträgt denke ich!

Madkiller
28.12.2002, 22:15
Original geschrieben von bloodsucker3000
ich hab ihn auch schon 3 mal so gesehn, aber das richtigrum hat bei mir nicht gefunzt:(

obwohl es bestimmt zum perfekten verständnis viel beiträgt denke ich!

hmmm... naja, da ich mir die Features auf der DVD nie anschaue, habe ich es erst zu spät bemerkt. Ich habe mir die DVD gerippt, und dann den Film manuell geschnitten.
Das sind AFAIR über 50 teile gewesen, und ich habe über 2 stunden gebraucht...:P

TryPod
28.12.2002, 22:33
Hi,

hier trefft ihr genau den Richtigen, wenn es um "Memento" geht: mich! ;D

Ich habe nämlich die perfekte Antwort für alle, die wissen wollen, was bei dem genialen Film wirklich Sache ist:

Die (deutsche) Memento-Seite (http://www.typographica.org/memento/)

Noch Fragen? Nach dem Lesen der "Memento"-Seite nicht mehr. :)

ghostadmin
28.12.2002, 23:46
also da steht auch das mit ziemlicher wahrscheinlichkeit Lenny identisch ist mit Sammy.
Man sieht wirklich im Film wie er mit seiner Frau im Bett liegt und er schon tätowiert ist. Demnach vermute ich das die Frau garnicht bei dem Überfall gestorben ist sondern in Wirklichkeit er sie mit dem Insulin umbrachte, jedenfalls wird im Film keine andere Möglichkeit geboten. Vielleicht hat er aufgeschrieben das es Sammy war mit dem Insulin weil er es nicht wahrhaben wollte.
Und warum schreibt er sich direkt ans Handgelenk das er sich an Sammy Jenkins erinnern soll? Für mich heisst das eher soviel das er seinen eigenen Namen nicht vergessen soll.

Teddy bringt er doch eigentlich nur um weil er ihm nicht glaubte was er sagte und deswegen auf das Foto schrieb das er seinen Lügen nicht glauben sollte.

Aber warum schreibt er sich die Autonummer von Teddy auf? Nur weil die anderen 5 Fakten stimmen? Nein, eigentlich müsste die Frage sein woher kommt der Name John G. überhaupt? Die Autonummer schreibt er ja nur auf weil Teddy in Wirklichkeit John Gammel heisst und später lässt er die Nummer prüfen.

Übrigens das mit dem Essen muss ja echt pervers sein wenn man alles gleich wieder alles vergißt bzw man garnicht merkt das man eigentlich Hunger hat.

TryPod
29.12.2002, 00:50
Hallo ghostadmin,

ich merke, dass du noch immer ein paar Fragen hast. Da bist du nicht der einzige. Ich hatte nach dem Ansehen auch Fragen. Sieh mal hier nach - inkl. der Leserreaktionen:

Gute (deutsche) "Memento"-Kritik (http://www.filmszene.de/kino/m/memento.html)

Ansonsten kann ich nur noch einmal auf die Seite verweisen, die ich oben schon erwähne, da sie wirklich ziemlich gut ist.

Bevor ich es vergesse: Für alle, die Premiere haben: Morgen läuft "Memento"! Wer ihn nicht kennt: Pflichtfilm!!

Aber noch mal zu den Fragen:


Original geschrieben von ghostadmin
also da steht auch das mit ziemlicher wahrscheinlichkeit Lenny identisch ist mit Sammy.

Ja, das sehe ich ebenso. Gestützt wird dieser Gedanke auch durch die sehr guten Ausführungen auf der Memento-Seite (http://www.typographica.org/memento/).


Original geschrieben von ghostadmin
Man sieht wirklich im Film wie er mit seiner Frau im Bett liegt und er schon tätowiert ist. Demnach vermute ich das die Frau garnicht bei dem Überfall gestorben ist sondern in Wirklichkeit er sie mit dem Insulin umbrachte, jedenfalls wird im Film keine andere Möglichkeit geboten.
Genau: Lenny hat seine Frau mit Insulin umgebracht. Sie ist nicht beim Überfall umgekommen.

Eine wichtige Frage, die allerdings nicht endgültig zu beantworten ist, ist: Wann begann Lennys Gedächtnisverlust? Vermutlich bereits vor dem Überfall.


Original geschrieben von ghostadmin
Teddy bringt er doch eigentlich nur um weil er ihm nicht glaubte was er sagte und deswegen auf das Foto schrieb das er seinen Lügen nicht glauben sollte.

Aber warum schreibt er sich die Autonummer von Teddy auf? Nur weil die anderen 5 Fakten stimmen? Nein, eigentlich müsste die Frage sein woher kommt der Name John G. überhaupt? Die Autonummer schreibt er ja nur auf weil Teddy in Wirklichkeit John Gammel heisst und später lässt er die Nummer prüfen.

Also, Lenny begreift (zumindest für einen kurzen Zeitraum - nämlich bis er es wieder vergisst), dass Teddy ihm die Wahrheit erzählt, als der berichtet, dass Lenny den echten John G. bereits erledigt hat.

Und nun bekommt die Schlüsselszene des Films eben diese wichtige Schlüsselfunktion: Nicht nur, dass es von schwarz-weiß ins farbe wechselt, sondern die Handlung wird auf einen Schlag logisch:
Lenny begreift in dem Moment, dass seine Suche nach John G. beendet ist. Und er weiß auch, dass seine Frau tot ist. Und er weiß, dass er unter Gedächtnisverlust leidet. All das legt einen Schluss nahe: Er verwandelt sich bewusst in eine Zeitbombe. Denn er vergisst die Tatsache, dass er ganz bewusst Teddy zu John G. macht, kurz danach wieder - und ist damit wieder auf der Suche und (viel verhängnisvoller) sich keiner Schuld bewusst.

Dieser zweite Einbrecher hieß übrigens wirklich John G. Aber Teddy ist nicht wirklich John G.

Teddy ist ein korrupter Bulle, der sich Lennys Rachedurst und Gedächtnisverlust zunutze macht. Teddy ist also tatsächlich Bulle, aber ein korrupter...


Original geschrieben von ghostadmin
Übrigens das mit dem Essen muss ja echt pervers sein wenn man alles gleich wieder alles vergißt bzw man garnicht merkt das man eigentlich Hunger hat.
Das ist wieder etwas anderes, denn Hunger ist physisch.

ghostadmin
29.12.2002, 03:22
>Aber Teddy ist nicht wirklich John G

aber doch John Edward Gammell oder?
Und das John G. vom Einbrecher ist dann nur zufällig identisch.

Das mit dem Essen sehe ich schon kritisch. Normalerweise ißt man zu regelmäßigen Zeiten aber er weiß ja nie wann er zuletzt gegessen hat deswegen steht auf der Seite auch das er nie große Mengen auf einmal ißt.
Aber das ist ja eigentlich auch unsinnig weil er so dauernd was essen müsste weil er nie weiß wann er was gegessen hat aber wahrscheinlich hätte er sich das notiert wann er ißt oder einen festen Zeitplan ;D

Und wenn man längere Zeit nichts ißt dann hat man gar kein Hungergefühl mehr aber man fühlt sich schwach. Viele Menschen essen ja auch wenn sie keinen Hunger haben oder umgekehrt.

TryPod
29.12.2002, 12:52
Hi,

es ist schon eine zeitlang her, seit ich "Memento" gesehen habe. Ich werde ihn mir heute abend auf Premiere noch einmal ansehen.

Ich weiß, dass ich nach dem Ansehen von "Memento" einige Fragen hatte, weil der Film zwar faszinierend ist, aber doch einige Punkte nicht voll aufklärt werden. Der Zuschauer muss sich manches aus Andeutungen zusammenreimen.

Das ist wiederum ziemlich clever, da es dem Zuschauer genauso gehen soll wie Lenny: Er muss sein Umfeld ständig neu definieren.

Hier im Forum wurde schon einmal über den Film diskutiert. Und da schrieb jemand, dass es auf der Kauf-DVD als Bonus den Film noch einmal in "richtiger" Reihenfolge gibt.

Ich kann abschließend nur noch einmal auf die wirklich sehr gute, hilfreiche und verständliche Memento-Seite (http://www.typographica.org/memento/) verweisen.

Mehr Antworten als auf der Seite wird man zu "Memento" wohl nicht finden...

skyphab
29.12.2002, 14:14
mist. das ist zu lange her, dass ich den gesehen hab. am sonntag kommt er nochmal auf premiere, muss nur meinen vater überreden ihn anzuschauen =)

seine frau hat er aber schon mit insulin umgebracht, er zwickt sie einmal auf dem bett in den oberschenkel, dass macht man anscheinend bevor man insulin spritzt.
*grumpf zu lange her :(

Madkiller
29.12.2002, 19:47
Original geschrieben von TryPod

Eine wichtige Frage, die allerdings nicht endgültig zu beantworten ist, ist: Wann begann Lennys Gedächtnisverlust? Vermutlich bereits vor dem Überfall.


Also ich habe mir jetzt mal die seite durchgelesen, und habe mir den Film nochmal angeschaut....

Hmmm... Was spricht dagegen, daß der Gedächtnisverlust durch den Überfall entstanden ist? Es spricht IMO nichts dagegen. Das tut doch der ganzen Handlung, und der Hypothese, daß er seine Frau durch das Insulin "umgebracht" hat, keinen Abbruch.

Aber ich habe meine Meinung inzwischen auch in 2 Dingen geändert.

1.Lenny = Sammy
2. Seine Frau hat den Überfall überlebt.

Also am "Ende" des Filmes wo es farbig wird, und Lenny den Teddy trifft, glaube ich mal, das Teddy - abgesehen von dem Teil, wo er sich wegen dem Drogengeschäft rausreden will - die volle Wahrheit sagt. Er widerspricht sich da IMO nicht mehr, und so ergeben viele Andeutungen auch einen Sinn.

Auf der offiziellen Memento-Seite gibt es auch einen netten Zeitungsausschnitt, der ziemlich sicher aussagt, daß Sammy´s Geschichte in Wirklichkeit die von Lenny ist:

http://www.otnemem.com/noflash/article1v3at30.jpg

ghostadmin
29.12.2002, 22:48
Original geschrieben von Madkiller

Hmmm... Was spricht dagegen, daß der Gedächtnisverlust durch den Überfall entstanden ist? Es spricht IMO nichts dagegen. Das tut doch der ganzen Handlung, und der Hypothese, daß er seine Frau durch das Insulin "umgebracht" hat, keinen Abbruch.



eigentlich nichts. Demnach lag er mit seiner Frau *nach* dem Unfall auf dem Bett mit den ganzen Tattoos.
Noch ein Beweis dafür das die Frau nicht beim Unfall ums leben gekommen ist und der Gedächtnisverlust doch beim Unfall war.

skyphab
29.12.2002, 23:42
wie konfus. jetzt hab ich ich vorhin nochmal angeschaut, aber ich werde aufhören ihn vollends verstehen zu versuchen. *buck*

TryPod
30.12.2002, 00:03
Hallo,

habe mir den Film gerade auf Premiere nochmal angesehen. Wirklich guter Streifen.

Übrigens habt ihr recht: Es spricht nichts dagegen, dass Lenny erst beim Überfall sein Gedächtnis verlor. Irgendwie hatte ich das falsch in Erinnerung.

Dass Teddy übrigens genau so wie der zweite Einbrecher John G. heißt, ist Zufall. Darauf macht Teddy Lenny zum Schluss aufmerksam, als er ihm sagt, dass Lenny durch das Herausreißen der 12 oder 13 Notiz-Seiten seine Suche nach dem richtigen John G. quasi aussichtslos gemacht hat, da es viel zu viele Leute gibt, die so heißen - sogar er (also Teddy selbst) heißt so... Lenny hat den echten Täter schon längst gefunden und erledigt. Deswegen schrieb ich oben, dass Lenny sich bewusst zur Zeitbombe macht.

Interessant finde ich die Frage, wie lange das Spielchen nun schon so geht. Wie viele John G.´s hat Lenny schon umgebracht?

Ich glaube, dass Teddy Lenny ganz zum Ende des Films die Wahrheit erzählt. Wie ihr schon festgestellt habt, ergeben erst dadurch viele Dinge einen Sinn.

Sollte Teddy Lenny nämlich auch in dieser letzten Szene angelogen haben, dann bleiben so viele Dinge offen, dass der Film sinnlos und zusammenhanglos wird. Dann könnte man sich genauso gut gleich einen Fassbender- oder Wim-Wenders-Film reinziehen. ;D ;D


EDIT:

@ skyphab

Die Memento-Seite, die ich weiter oben erwähne, ist wirklich gut und beantwortet jede Menge Fragen.

OmaKuschel
30.12.2002, 00:21
hab den streifen jetzt auch zum 2. mal angeschaut (das erste mal wars im kino), und ich muss sagen, der macht doch einwandfrei sinn

siehe trypods letztes posting, so versteh ich das ganze nämlich auch

JungleJunky
30.12.2002, 00:31
Hi!

Lenny's Frau wird vergewaltigt. Lenny erschießt einen der Täter. Lenny wird niedergeschlagen. Dabei verliert er sein Kurzzeitgedächtnis. Lenny's Frau überlebt. Lenny tätowiert sich den Namen des Vergewaltigers und die Tat auf seine Brust .(Es gibt definitiv eine Szene, wo Lenny und seine Frau zusammen, lebend und nebeneinander auf dem Bett liegen und dabei hat er diese Tätowierung schon. Und das macht keinen Sinn! Die Tätowierung besagt:"John G. raped and murdered my wife." Und das obwohl seine Frau noch lebend neben ihm lag!) Er "tötet" seine Frau durch einen Insulinschock. Er macht sich deswegen Vorwürfe und will das nicht wahrhaben. Er konstruiert deswegen eine Story von einem Fall den er bearbeitet hatte (ändert diesen etwas ab). Teddy kommt ins Spiel. Teddy bearbeitete die Vergewaltigung seiner Frau. Er glaubte Lenny, der meinte es wären 2 Täter gewesen. Teddy will Lenny eine Chance geben Rache zu üben. Beide finden John G. (den echten Vergewaltiger und den Verursacher für seinen Gedächtnisverlust) und Lenny tötet diesen mit sichtlicher Freude (Beweisfoto zeigt ihn direkt nach der Tat). Einen undefinierten Zeitraum später beginnt die eigentliche Story. Teddy hat Lenny (wieder) auf die Spur von John G. gebracht. Dieser John G. ist der Drogendealer mit dem Jaguar und Natalie's Freund. Lenny tötet ihn. Teddy gab sich als Drogenkäufer aus und knüpfte somit Kontakt zu "John G." Teddy erzählt Lenny die ganze Wahrheit über sein Leben, dass der wahre Vergewaltiger schon längst seine "gerechte" Strafe erhalten hat, dass seine Frau nicht bei dem Überfall starb, dass Teddy ihn nur ausnutzte nach der ersten Rache, er sich ein bisschen Geld nebenher verdienen wollte und dass sich Lenny nur alles ausdachte um einen Lebensinhalt zu haben. Dieser glaubt Teddy das natürlich nicht oder besser will es nicht glauben und konstruiert wieder alles "neu" auf Teddy zugeschnitten. Er trifft Natalie, die weiß das Teddy etwas mit dem Mord an ihrem Freund zu tun hat. Sie manipuliert Lenny so weit bis er Dodd eine Lektion erteilt. Sie besorgt Beweise, die Lenny direkt zu Teddy führen. Lenny tötet Teddy und Natalie hat ihre Rache für den Tod ihres Freundes. Ende (oder besser der Anfang)

Ich habe den Film gerade das erste Mal gesehen und habe mir die oben gepostete Seite noch nicht angeschaut.
Anfangs ist der Film etwas "strange", aber nachdem immer mehr Details aufgedeckt werden wird einiges klar und vieles macht auch Sinn.
Wer das alles bis jetzt gelesen hat, den Film aber noch nicht gesehen hat, sollte ihn sich unbedingt anschauen. :)

keep rollin'
JungleJunky

TryPod
30.12.2002, 00:57
Hi JungleJunky,

also dafür, dass du den Film zum ersten Mal gesehen und dir die Memento-Seiten (Links sind weiter oben) nicht durchgelesen hast, hast du den Streifen erstaunlich gut begriffen und wiedergegeben.

Ich empfehle dennoch, diese Memento-Seiten anzusurfen. Es lohnt sich. :)

Es gibt im Film fünf Szenen, die keinen Sinn machen. Sie fallen einem erst auf, wenn man den Film mehrmals ansieht:

Die erste Szene ist die, als Lenny von Sammy erzählt, der nach dem "Mord" an seiner Frau (zu diesem Zeitpunkt wissen wir ja noch nicht, dass Sammy gar keine Frau hatte) in der Nervenanstalt sitzt. Den Bruchteil einer Sekunde sehen wir Lenny dort sitzen, nicht Sammy. Das ist fast nicht mitzubekommen, so kurz ist das.

Die zweite Szene ist die, in der sich Lenny ziemlich zum Schluss mit seiner Frau im Bett liegen sieht. Sie steicht ihm über die Brust. In dieser kurzen Szene steht über seiner linken Brustwarze: "I´ve done it". Dies kann man den gesamten übrigen Film über nicht sehen.

Die dritte Szene ist die, die du ansprichst, JungleJunky: Es macht keinen Sinn, dass Lenny bereits tätowiert ist, als seine Frau neben ihm im Bett liegt.


- Diese drei Szenen lassen sich aus meiner Sicht nur damit erklären, dass Lennys Erinnerung nicht richtig funktioniert.


Zwei weitere Szenen sind meiner Meinung nach Fehler im Drehbuch:

Lenny schreibt sich auf die Rückseite des Polaroids, auf dem Natalie ist, dass auch sie jemanden verloren hat. Es sind seit dem Zeitpunkt, als Natalie ihm dies sagte, mehrere Stunden vergangen. Lenny hätte sich nicht daran erinnern dürfen...

In der letzten Szene (es sind eigentlich mehrere) spricht Lenny andauernd von Konditionierung, die bei Sammy nicht klappte, die aber bei ihm funktioniert. Woher weiß Lenny, dass sie bei ihm funktioniert? Er kann sich doch nichts merken.

skyphab
30.12.2002, 01:09
ich grübel immer wieder an den anfängen.
hat teddy lenny auf jimmy gejagt ? wenn ja, warum ? jimmy war bei dem wellblechgebäude wo er später von lenny umgebracht wurde, weil teddy sich mit ihm treffen wollte. er hat gesagt es ginge um amphetamine für 200k dollar.
d.h. teddy hat lenny benutzt, um jimmy auszuschalten und an dessen mitgebrachtes geld zu kommen.

lenny bringt ja teddy am schluss um. was passiert dann ? nach welchem jonny g. sucht er dann ? teddy war ja auch ein jonny g. aber lenny wird es kurz darauf nicht mehr wissen, weil es nirgends steht. ah doch, er hat ja noch die kopie des führerscheins.

hätte nicht genausogut teddy der 'echte' jonny g. sein können und teddy hat ihn zu irgendeinem geüführt, damit er ruhe gibt ? eijei... *buck*

ghostadmin
30.12.2002, 04:21
>Er trifft Natalie, die weiß das Teddy etwas mit dem Mord an ihrem Freund zu tun >hat. Sie manipuliert Lenny so weit bis er Dodd eine Lektion erteilt. Sie besorgt >Beweise, die Lenny direkt zu Teddy führen. Lenny tötet Teddy und Natalie hat ihre >Rache für den Tod ihres Freundes. Ende (oder besser der Anfang)

Aber Natalie weiß doch genau wer ihren Freund umgebracht hat, schließlich schnappt sich Lenny dessen Jaguar und führt direkt zu ihr worauf sie erschreckend feststellt das plötzlich wer anders im Wagen sitzt. Das kann viele Gründe haben warum der Dealer umgebracht worden ist, ich glaube Teddy hat Lenny dazu getrieben aber ich vermute Natalie hat das nicht mitbekommen, jedenfalls gibt es im Film keinen Hinweis. Teddy hat nur in der Bar rumgeschnüffelt, mehr nicht.

Dodd hat ja nur mitbekommen das die Kohle und der Dealer weg ist. Kann auch sein das Natalie zu Dodd gesagt hat das Lenny ihn umgebracht hat, ist ja auch offensichtlich.
Und die Drogen wollte doch Teddy an den Dealer verkaufen oder?

Das Teddy "der" John G. ist glaube ich nicht denn sonst wäre er doch nicht von der Polizei auf diesen Fall eingesetzt worden. Er will Lenny nur helfen Rache auszuüben weil er ihm ne Chance geben will.

skyphab
30.12.2002, 13:25
Original geschrieben von ghostadmin
Das Teddy "der" John G. ist glaube ich nicht denn sonst wäre er doch nicht von der Polizei auf diesen Fall eingesetzt worden. Er will Lenny nur helfen Rache auszuüben weil er ihm ne Chance geben will.

mir kommt teddy aber nicht so vor, als wär er der nette nachbar von nebenan, der lenny nochmal eine chance geben will ? :) er nutzt ihn eigentlich nur als killer aus:
"du bist kein killer...deswegen bist du so gut darin"

es kann auch sein, dass teddy gar kein polizist ist, so kurz wie er am anfang seine marke zeigt, könnte er ihm alles zeigen. außerdem sagt er, dass er verdeckt ermittelt und lenny deswegen nicht auf das foto schreiben soll, dass er ein polizist ist.
wenn er ein polizist ist, ist er halt einfacher ein korrupter, trotzdem sehr komisch.

Madkiller
30.12.2002, 14:50
Original geschrieben von skyphab


mir kommt teddy aber nicht so vor, als wär er der nette nachbar von nebenan, der lenny nochmal eine chance geben will ? :) er nutzt ihn eigentlich nur als killer aus:
"du bist kein killer...deswegen bist du so gut darin"

es kann auch sein, dass teddy gar kein polizist ist, so kurz wie er am anfang seine marke zeigt, könnte er ihm alles zeigen. außerdem sagt er, dass er verdeckt ermittelt und lenny deswegen nicht auf das foto schreiben soll, dass er ein polizist ist.
wenn er ein polizist ist, ist er halt einfacher ein korrupter, trotzdem sehr komisch.

Lenny holt sich aber an einer Szene auch selber Teddy´s Polizeimarke.
Nachdem er Jimmy in den Keller geschleift hat, nachdem er Teddy mit der Polariodkamera niedergeschlagen hat.

Ich glaube zwar nicht das Teddy ein völliges Arschloch ist. Ich glaube schon, das er Lenny auch aus Mitgefühl hilft.
Aber er passt schon darauf auf, daß er immer einen großen Nutzen daraus zieht.

Madkiller
30.12.2002, 14:55
Original geschrieben von TryPod

In der letzten Szene (es sind eigentlich mehrere) spricht Lenny andauernd von Konditionierung, die bei Sammy nicht klappte, die aber bei ihm funktioniert. Woher weiß Lenny, dass sie bei ihm funktioniert? Er kann sich doch nichts merken.

Also wenn es die Konditionierung wirklich so gibt, ist es schon nachvoll ziehbar.

Ich mein...
Ohne Konditionierung wüßte er ja garnichs. Er wäre total hilflos wenn er in einem fremden Zimmer aufwachen würde (wurde ich nicht gerade in meinem Bad nieder geschlagen? Wie geht es meiner Frau? Warum ist meine Verletzung schon verheilt? Usw...), und er hätte Hunderte von Gedanken, die ihm immer wieder durch den Kopf schießen müssten.
Woher weiß er das er Photos hat?
Woher weiß er wo seine Photos sind?
Woher weiß er daß er eine Landkarte hat?
Warum schaut er in einem Fremden Zimmer immer gleich die Schubladen durch?

Das alles läßt sich nur durch diese Konditionierung erklären.

TryPod
30.12.2002, 17:00
Hi,

Teddy ist ein korrupter Polizist. Madkiller erwähnt es schon: Als Lenny ihn nach dem Mord an Jimmy (dem Drogendealer) die Pistole vorhält, greift er sich Teddys Marke und sagt, dass Teddy ja tatsächlich Cop ist.

Teddy hat Lenny damals vielleicht tatsächlich aus Mitleid dabei geholfen, diesen "richtigen" John G. zu finden. Aber inzwischen nutzt er Lenny nur aus. Lenny ist doch der ideale Komplize: Er killt im Glauben, den John G. umzulegen und vergisst hinterher echt alles. Besser geht es nicht, denn wenn sollte er verpfeifen?


Original geschrieben von skyphab
hat teddy lenny auf jimmy gejagt ? wenn ja, warum ?
Du beantwortest die Frage schon. ;)


Original geschrieben von skyphab
lenny bringt ja teddy am schluss um. was passiert dann ? nach welchem jonny g. sucht er dann ? teddy war ja auch ein jonny g. aber lenny wird es kurz darauf nicht mehr wissen, weil es nirgends steht.
Gute Frage... Teddy hat Lenny ja schon ein paar John G.s geliefert und umlegen lassen (wieviele erfährt man nicht, aber es werden wohl mehrere sein). Da Lenny Teddy nun umgelegt hat, gibt es keinen "Vertrauten" bzw. "Lenker/Führer" mehr. Es gibt jetzt keinen mehr, der Lenny zu irgendwelchen vermeintlichen John G.s führt.

Du erwähnst übrigens einen ziemlich interessanten Punkt, an den ich bis jetzt nicht gedacht habe: Lenny hat nun Teddys Führerscheinkopie. Also, falls Lenny daraus die richtigen Schlüsse zieht, dann wird er diese Kopie vermutlich vernichten, da er schon bewiesen hat, dass er will, dass seine Suche weitergeht.

Falls Lenny nicht die richtigen Schlüsse zieht, dann würde er sich früher oder später auf die Suche nach Teddy machen - und vermutlich herausfinden, dass dieser bereits tot ist.

Ob Lenny bei seiner weiteren Suche wieder jemanden findet, der ihm hilft oder der ihn vielleicht den Behörden oder den Ärzten übergibt, darüber kann man nur spekulieren.



Original geschrieben von Madkiller
Also wenn es die Konditionierung wirklich so gibt, ist es schon nachvoll ziehbar.

Ich mein...
Ohne Konditionierung wüßte er ja garnichs. Er wäre total hilflos wenn er in einem fremden Zimmer aufwachen würde (wurde ich nicht gerade in meinem Bad nieder geschlagen? Wie geht es meiner Frau? Warum ist meine Verletzung schon verheilt? Usw...), und er hätte Hunderte von Gedanken, die ihm immer wieder durch den Kopf schießen müssten.
Woher weiß er das er Photos hat?
Woher weiß er wo seine Photos sind?
Woher weiß er daß er eine Landkarte hat?
Warum schaut er in einem Fremden Zimmer immer gleich die Schubladen durch?

Das alles läßt sich nur durch diese Konditionierung erklären.
Hmm, also dass es Konditionierung gibt, denke ich auch. Aber ich glaube, dass sie bei Lenny nicht funktioniert. Er behauptet im Film zwar, dass sie bei ihm funktioniert, aber woher will er das wissen? Dazu müsste er zwei Zeitpunkte vergleichen können: Den vor der Konditionierung und den danach bzw. jetzt. Und da er alles vergisst...

Ich finde, dass erkennt man z. B. daran, dass Lenny jedes mal aufs neue erstaunt seine Tattoos an Hand und Körper entdeckt. Ich glaube, er weiß gar nicht, dass er Fotos hat. Er findet sie einfach immer wieder in seinen Taschen.

Lenny musste damals in seinem Beruf regelrecht pedantisch und kleinkariert genau sein. Das war sein Job. Daher seine (von damals schon automatisierte) Disziplin, die er im Film während einer Schwarz-weiß-Szene beim Telefonieren erwähnt. So läuft vielleicht immer wieder ein "automatisches Programm" in ihm ab: Er findet Fotos (die ja seine Handschrift haben), durchsucht Schubladen usw., weil er es vor seinem Unfall schon so gemacht hat: er ging systematisch vor.

Das ist ja auch eigentlich logisch, denn was soll man denn auch sonst machen, wenn man aufwacht und nichts weiß? Erst mal die Taschen durchsuchen, um zu sehen, wer man eigentlich ist... :)

Madkiller
30.12.2002, 17:26
Original geschrieben von TryPod
Hmm, also dass es Konditionierung gibt, denke ich auch. Aber ich glaube, dass sie bei Lenny nicht funktioniert. Er behauptet im Film zwar, dass sie bei ihm funktioniert, aber woher will er das wissen? Dazu müsste er zwei Zeitpunkte vergleichen können: Den vor der Konditionierung und den danach bzw. jetzt. Und da er alles vergisst...


Naja, aus dem Film ist das nicht so ersichtlich. Da gibt es z.B. viele Abschnitte, wo Lenny weiß, das z.B. seine Frau tot ist.

Noch was. Ohne Konditionierung wäre doch Lenny garnicht in der Lage die Geschichte mit Sammy "umzuschreiben", oder? Denn er hat ja seine Geschichte - die ja erst nach dem Gedächtnisverlust entstanden ist - ja umgedichtet in seiner Erinnerung.
Das ist IMO der Beweis, daß er zu einer Konditionierung fähig ist.




Original geschrieben von TryPod
Ich finde, dass erkennt man z. B. daran, dass Lenny jedes mal aufs neue erstaunt seine Tattoos an Hand und Körper entdeckt. Ich glaube, er weiß gar nicht, dass er Fotos hat. Er findet sie einfach immer wieder in seinen Taschen.

Naja... in einer Szene, wo er in Dodd´s Wohnung ist, und auf Teddy wartet....
In dem Moment, wo Teddy anklopft, geht Lenny direkt zu seiner Jackentasche und schaut was auf den Fotos steht.

Wobei ich da auch dazu sagen muss, daß das auch ohne weiteres Regiefehler sein können. Denn ich kenne fast keinen einzigen Film, wo absolut alles logisch und schlüßig ist.



Original geschrieben von TryPod
Lenny musste damals in seinem Beruf regelrecht pedantisch und kleinkariert genau sein. Das war sein Job. Daher seine (von damals schon automatisierte) Disziplin, die er im Film während einer Schwarz-weiß-Szene beim Telefonieren erwähnt. So läuft vielleicht immer wieder ein "automatisches Programm" in ihm ab: Er findet Fotos (die ja seine Handschrift haben), durchsucht Schubladen usw., weil er es vor seinem Unfall schon so gemacht hat: er ging systematisch vor.


Ja, schon. Nur wie ich in meinem letzten Posting geschrieben habe, sind es doch ziemlich viele Sachen, die er von Anfang an als selbstverständlich annimmt.




Original geschrieben von TryPod
Das ist ja auch eigentlich logisch, denn was soll man denn auch sonst machen, wenn man aufwacht und nichts weiß? Erst mal die Taschen durchsuchen, um zu sehen, wer man eigentlich ist...


Da ist man IMO erstmal verstört, ohne jegliche Konditionierung.

Also das alles sind bestimmt keine Punkte die meiner Meinung nach streitwürdig sind.
Also ich habe mich nicht auf diese Meinung verbissen. Aber IMO ist es so glaubwürdiger.

skyphab
30.12.2002, 17:27
Original geschrieben von TryPod
Das ist ja auch eigentlich logisch, denn was soll man denn auch sonst machen, wenn man aufwacht und nichts weiß? Erst mal die Taschen durchsuchen, um zu sehen, wer man eigentlich ist... :)

genau! und deswegen ist er ja auch in ferdy's bar gegangen. weil er in einer tasche den bierdeckel gefunden hat, wo draufstand, dass er zu natalie soll.
der bierdeckel war ja garnicht für lenny, sondern für jimmy, dessen anzug er ja geklaut hat und so erst in die bar kam.
hätte er nicht dessen anzug geklaut, hätte er natalie nicht kennen gelernt. zumindest nicht so einfach.

die situation ist schon derb. kommt jemand im auto des freundes und in seinen klamotten und weiß von nichts. deswegen halt auch den bierspucktest.

aber lenny hat wohl wirklich schon den 'echten' jonny g. umgebracht, stimmt das ? ich meine das ist das einzige mal, wo man ihn lachen sieht. sein gefühl lässt ihn ja nicht im stich, auch wenn sein gedächtnis nicht funktioniert. als teddy ihn anlügt, merkt er, dass etwas nicht stimmt. er ist ja nicht dumm.

ich glaube er weiß, dass er sich selbst betrügt, bzw zumindest zu einem kurzen zeitpunkt.
mich wunder nur die tatsache, dass teddy auch ein john g ist. demnach aber nur ein komischer zufall. hmm

TryPod
30.12.2002, 21:04
Original geschrieben von skyphab
aber lenny hat wohl wirklich schon den 'echten' jonny g. umgebracht, stimmt das ?
Ja, den echten John G. hat Lenny schon gefunden und umgebracht. Dabei hat ihm Teddy geholfen - damals noch aus Mitleid: er half ihm, John G. aufzuspüren, was als Cop nicht schwer gewesen sein dürfte. Der Film lässt es zwar offen, aber ich vermute, dass Teddy bei dieser Suche nach John G. auf die Idee gekommen ist, Lenny auszunutzen. Ob Teddy schon vorher korrupt war, ist unklar.

ghostadmin
31.12.2002, 19:07
>Noch was. Ohne Konditionierung wäre doch Lenny garnicht in der Lage die >Geschichte mit Sammy "umzuschreiben", oder? Denn er hat ja seine Geschichte - >die ja erst nach dem Gedächtnisverlust entstanden ist - ja umgedichtet in seiner >Erinnerung.
>Das ist IMO der Beweis, daß er zu einer Konditionierung fähig ist.

ich finde um so mehr. Wenn seine Frau erst nach dem Unfall umgekommen ist dann weiß er doch garnicht mehr wie seine Frau umgekommen ist, er käme nie auf die Idee das er es selbst war weil er sich nur bis zum Unfall erinnern kann. Und er meint sich so zu erinnern das die Frau beim Unfall ums Leben gekommen ist. Erst später im Film sieht man ja das er Flashbacks hatte die ihm suggerieren das seine Frau den Unfall überlebte aber er sie dann nicht wahrhaben will. Zu diesem Zeitpunkt gibt es auch die erwartete Sicht auf Heilung der Krankheit die die Ärzte versprochen haben.
Als er dann den Polizeibericht durchgelesen hatte, konnte er es nicht glauben das er sie selbst umbrachte und hat den Text gelöscht weil er es für Unsinn haltete und den Einbrecher John G. für den Mörder hielt.

Und man sieht ihn ja auch mit seiner Frau im Bett liegen mit dem Tattoo das jemand seine Frau umbrachte (raped & murdered). Vielleicht war seine Frau vorher eine Weile im Krankenhaus und als er sie dann nicht mehr gesehen hatte dachte er das sie bei dem Unfall ums Leben gekommen sei weil er sie da zuletzt gesehen hatte und ließ sich es tätowieren. Selbst wenn man ihm gesagt hätte das seine Frau im Krankenhaus ist er hätte es ja wieder sofort vergessen.