PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AMD stellt FSB400 Athlon XP 3200+ vor



Nero24.
13.05.2003, 10:21
Wie wir bereits vor einigen Wochen <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1051977589">angekündigt</a> haben - heute ist es nun also so weit. AMD stellt die neuen Athlon XP Prozessoren mit einem Frontside-Bus Takt von 200 MHz DDR ("FSB400") und einem Model-Rating von 3200+ vor.

Der Athlon XP 3200+ basiert wie die bisherigen Athlon XP Prozessoren auf dem Barton-Kern. Er besitzt 128 KB Level 1 Cache und 512 KB Level 2 Cache, exklusiv verwaltet. Er ist in 0,13µ Technologie gefertigt und taktet real mit 2200 MHz. Neu ist lediglich sein Frontside-Bus, der nun mit 200 MHz statt 166 MHz arbeitet und damit eine Beschleunigung von 20% erfahren hat. Damit konnte AMD sein Versprechen von vor 4 Jahren, das neue EV6-Bus-Protokoll des Athlon sei bis 400 MHz effektiv (200 MHz DDR) skalierbar, kurz vor der Ablösung der K7-Plattform doch noch einlösen. Folgende Modelle sind nun verfügbar:<ul><i><img src="/news_images/fsb400cpus.png" height="529"></i></ul>Messen muß sich der Athlon XP 3200+ nicht nur gegen das neue Intel Top-Modell 3.0C mit FSB800, sondern auch gegen das bisherige AMD-Topmodell 3000+ mit FSB333. Dieses Mal jedoch hat "der Neue" eine relativ gute Ausgangsposition, wurde doch nicht nur der FSB angehoben, sondern auch der Kerntakt. Bei der Einführung des 3000+ vor ein paar Monaten war das nicht der Fall. Hier mußte sich der Newcomer gegen einen Konkurrenten aus dem eigenen Hause wehren, der 70 MHz höher getaktet war, aber ein 200 Punkte niedrigeres Model-Rating aufwies (wir <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1044874298">berichteten</a>).

Natürlich sind mittlerweile auch die ersten Reviews des neuen Athlon XP 3200+ an die Öffentlichkeit gelangt.<ul><li><a href="http://www.hardtecs4u.com/reviews/2003/amd_athlon_xp_barton_3200/" TARGET="b">AMD Athlon XP Barton 3200+ mit FSB400 [Hardtecs4u]</a> <img src="/images/deutsch.gif" height="10"></li><li><a href="http://www.computerbase.de/article.php?id=205&page=1" TARGET="b">AMD kontert mit Athlon XP 3000+ und 3200+ [Computerbase]</a> <img src="/images/deutsch.gif" height="10"></li><li><a href="http://www.tecchannel.de/hardware/902/index.html" TARGET="b">Athlon XP 3200+ mit FSB400 [TecChannel]</a> <img src="/images/deutsch.gif" height="10"></li><li><a href="http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/display/athlonxp-3200.html" TARGET="b">AMD Athlon XP 3200+ CPU with 400MHz Bus Review [x-bit labs]</a> <img src="/images/englisch.gif" height="10"></li><li><a href="http://www.amdmb.com/article-display.php?ArticleID=237" TARGET="b">AMD Athlon XP 3200+: Enter the 400 MHz FSB [AMDMB]</a> <img src="/images/englisch.gif" height="10"></li><li><a href="http://www.lostcircuits.com/cpu/amd_xp3200new/" TARGET="b">AMD Athlon XP3200+ [Lost Circuits]</a> <img src="/images/englisch.gif" height="10"></li></ul>Die Liste wird im Laufe des Tages noch erweitert. Viel Vergnügen beim Stöbern...

Schpock
13.05.2003, 10:54
http://www.heise.de/newsticker/data/ciw-12.05.03-001/

AMD_Feuerspucker
13.05.2003, 10:57
Der P4 3,2 GHz ist noch nicht vorgestellt worden oder?

Jetzt gehts ja ziemlich wild um bei AMD 8) 8)

Emperor
13.05.2003, 11:21
Das Fazit bei tomshardware war irgendwie vorhersehbar. :]

Gruß Emperor

AMD_Feuerspucker
13.05.2003, 11:23
Na sowas :) Ist ja nur mehr lustig irgendwie - ich schau mir das Review gleich gar net an - kann mir so auch vorstellen was drin steht ;)

CoolerMaster
13.05.2003, 11:46
Und um den Wettbewerb nicht zu verzerren: THG fordert AMD auf, das Model Numbering beim neuen Athlon XP zu korrigieren. Andernfalls verliert der Kunde das Vertrauen.

;D


Intel verliert wohl langsam die Kunden wie *baeh*


THG für wenn halte Die sich eigentlich für Gott :[


Fazit: Der Athlon XP3200+ mutiert zum Papiertiger

Naja, nur wenn Intel kein gegenstück hat.... *lol* Der Prozessor ist schon erhältlich in den Staaten.

MastorDisastor
13.05.2003, 11:55
Funzt das Teil auf nem Leadtek K7nCR18D Pro Board (neustes BIOS) ??? *buck*

Scheint echt zu gehen:

BIOS VERSION 03/26/2003

Note:Since this date code BIOS that can't be used in K7NCR18G series mother board.

1.Fixed user password can't be used .
2.Supports FSB 200 select in optimal item in BIOS setup
3.Supports Barton CPU up to 3200+
4.Supports S.M.A.R.T. of HD.
5.BIOS will tell user whether Dual memory is enabled during POWER ON.
6.Fixed overclock sometime will cause system BIOS crash intermittent.

:D

Bokill
13.05.2003, 11:58
Klasse Beispiel für sachliche Berichterstattung, Zitat:

"Undurchsichtiges Model Numbering

Für AMD ist die Angabe des Model Numberings vollkommen klar: Der alte Thunderbird-Athlon 1400 (auch als
Blockheizkraftwerk bekannt) wird mit 37 teilweise veralteten Benchmarks getestet (bis zu 4 Jahre alt) und daraus entsteht die Basis für das Performance-Rating.

Das Model Numbering setzt sich aus Office Productivity (Winstone 2001, Winstone 2002, Sysmark 2001), Digital Media (Winstone 2001, Winstone 2002, Sysmark 2001) und 3D Gaming (Aquamark, Dronez, Evolva, Expendable, Half-Life, MDK2, Quake III, RTCW, Serious Sam, Unreal Tournament, Winbench 2000 und 3D Mark 2001) zusammen.

Beim Sysmark 2001 ändert AMD allerdings den Benchmark, indem beim Medienplayer eine Datei ausgetauscht wird. Im Portfolio befinden sich teilweise Spiele, die vollkommen unpopulär (Evolva, Expendable, MDK2), auf veralteten Engines (Halflife) basieren oder im Fall von RTCW (RTCW = Return to Castle Wolfenstein) auf einer fragwürdigen Story aufbauen. "

Was ist daran undurchsichtig, wenn die Testsoftware genannt wird?
Natürlich wird nicht geschrieben, wer hinter den neueren Benchmarks steht. AMD beschwert sicht zum Teil zu recht, wenn in den neuen Benchmarks sinnlos Anwendungen hin und hergestreamt werden, aber die eigentlichen Rechenoperationen gar nicht mehr zum Tragen kommen. In den alten Benchmarks kommt die Integer- und Fließkommastärke zum tragen, SSE2 war noch nicht bekannt.
Ich denke, daß zum Teil AMD auch modernere Benchmarks einführen muß (mit SSE1), Multitasking, häufigere HDD-Zugriffe, aber die Begründung für die Spiele ist schon ein starkes Stück.
Veraltet, unpopulär mag ja noch irgendwie angehen, aber QIII und Unreal zu benchen und zu sagen, daß Return to Castle Wolfenstein fragwürdig ist, halte ich persönlich für eine Lachnummer.
Unter technischen Gesichtspunkten ist Castle W. interessant, da die Engine auf QIII aufsetzt, aber intern wesentlich aufgebohrt wurde, ist zwar dann auch Grafikkartenlastig aber technisch komplex!
Die Empfehlung eine DLL nachzuladen gilt solange bis eine Plattform primär auf AMD geschrieben wird.

Schpock
13.05.2003, 12:05
hmm , also als Fortschritt kann ich den XP3200 auch nicht sehen , irgendwie passt da auch das Verhältnis nichtmehr.
Mir kann keiner erzählen das der Unterschied vom XP2400 (2 GHZ) zum XP3200 (2,2 GHZ) tatsächlich 800 Mhz Realtakt ausmacht !Das passt einfach nicht. Und vorallem dieses in Mode kommende FSB gejaule von AMD nervt auch langsam, XP2800 = 2250 mhz , XP3200 = 2200 mhz , wo ist das denn ne Neuerung ?? der vergrößterte Cache macht das niemals wett.

Schpock
13.05.2003, 12:08
Original geschrieben von CoolerMaster
Und um den Wettbewerb nicht zu verzerren: THG fordert AMD auf, das Model Numbering beim neuen Athlon XP zu korrigieren. Andernfalls verliert der Kunde das Vertrauen.

;D


Intel verliert wohl langsam die Kunden wie *baeh*


THG für wenn halte Die sich eigentlich für Gott :[


Fazit: Der Athlon XP3200+ mutiert zum Papiertiger

Naja, nur wenn Intel kein gegenstück hat.... *lol* Der Prozessor ist schon erhältlich in den Staaten.


Dresdner AMD Athlon XP 3200+ ist da
Mit FSB 400 - 0,13 micron aus der Fab 30

Dresden/Sunnywalve, Kalifornie (pte, 13. Mai 2003 12:05) - Advanced Micro
Deviced http://www.amd.com hat heute, Dienstag, den in Dresden
hergestellten Athlon XP-Prozessor "3200+" vorgestellt. Der Ende Januar
http://www.pte.at/pte.mc?pte=030131035 noch für Mitte des Jahres
erwartete Prozessor ist laut AMD ab sofort weltweit erhältlich.
Wichtigstes neues Feature dürfte der auf 200 MHz beschleunigte Front Side
Bus (FSB) sein. Aufgrund der zweimal pro Taktzyklus möglichen Übertragung
von Daten wird dies FSB400 genannt.

Die Taktrate des Prozessors selbst liegt bei 2200 MHz. Durch das Rating
von 3200+ plus will AMD zum Ausdruck bringen, dass der Rechner mindestens
die gleiche Leistung bringt wie mit 3200 MHZ getaktete
Konkurrenzprodukte. Laut AMD ist der 3200+ sogar um durchschnittlich
sechs Prozent schneller als die beste Konkurrenz-CPU - in "einer Vielfalt
an Software-Benchmarks". Üblicherweise versuchen Weltmarktführer Intel
http://www.intel.com und Hauptkonkurrent AMD mit einer unterschiedlichen
Auswahl an Testsuites sich jeweils selbst die bessere Performance zu
bescheinigen. Sechs Prozent sind in diesem Markt aber doch ein deutlicher
Vorsprung.

Athlon XPs werden in der modernen "Fab 30"
http://www3pub.amd.com/locations/fab30.html in Dresden in
0,13-micron-Bauweise erzeugt. Der offizielle Preis eines Athlon XP 3200+
bei Abnahme von 1.000 Stück liegt gegenwärtig bei 464 Dollar.

CoolerMaster
13.05.2003, 12:15
@Schpock
Was sollen wir mit dem zusammengewerüflten Text Anfangen *noahnung*

Schpock
13.05.2003, 12:19
versuchs mit lesen , soll helfen ...

das ist eine Pressetext Mitteilung

deformator
13.05.2003, 12:41
Verstehen tue ich den ganzen Zauber nicht. Ich habe seit einem halben Jahr einen XP2400+ mit 2400 Mhz u. 200 Mhz FSB am laufen. Der war günstig und ist auch heute immer noch sauschnell.

Plötzlich tun alle so, als ob das Rad neu erfunden wurde*lol*

Ein bischen merkwürdig finde ich, dass vor einem halben Jahr die AMD CPU´s schon locker auf 2400 Mhz getaktet werden konnten (gut, vielleicht nicht der XP1700 ;D), darüber war´s schon etwas schwierig. Heute hat sich daran NICHTS geändert, über 2400 Mhz wirds schwierig. Wo ist da der Fortschritt??? Sollten sie nach einem halben Jahr nicht ein wenig besser gehen?

AMD_Feuerspucker
13.05.2003, 12:44
Naja, Takt erhöhen fällt bei mir net unbedingt unter Fortschritt ;)

AMD könnte den Athlon XP 3200+ auch 10000+^2 nennen - is ja egal. Wenn man sich informiert weiß man was der Prozessor ungefähr leistet, wenn net - selber schuld. Der Takt vom P4 is ja genausowenig aussagekräftig als Vergleich zu anderen CPUs.

Emperor
13.05.2003, 12:45
Ich verstehe nicht warum Tomshardware den 3200+ gerne als 2800+ bezeichnet hätte. Er ist doch in Ihren eigenen Benchmarks schneller als der 3000+.

Gruß Emperor

AMD_Feuerspucker
13.05.2003, 12:48
Weil sie von Intel gesponsert sind ;)

deformator
13.05.2003, 12:55
Original geschrieben von AMD_Feuerspucker

Wenn man sich informiert weiß man was der Prozessor ungefähr leistet, wenn net - selber schuld.

Wenn man sich informiert wird man erfahren, dass ein XP3200+ kaum mehr leistet als ein heutiger XP1700+ oder ein XP2400+, der ein halbes Jahr alt ist;D ;D ;D

knallebumm
13.05.2003, 12:59
Original geschrieben von Emperor
Ich verstehe nicht warum Tomshardware den 3200+ gerne als 2800+ bezeichnet hätte. Er ist doch in Ihren eigenen Benchmarks schneller als der 3000+.

Gruß Emperor

Weil der xp3000+ auch schon ein überzogenes Rating hat. thg misst das Rating des xp3200+ an der Leistung des Intel Konkurrenten und nicht im Vergleich zum 3000+.

Nachdem ich mir einige reviews angesehen habe, komm ich auch zu der Ergebnis, daß das rating 3200+, wenns denn als Vergleich zum p4 gesehen werden soll, überzogen ist. (mein Fazit, wie schon beim 3000+: Ratingtiger)

Schpock
13.05.2003, 13:02
Original geschrieben von deformator
Verstehen tue ich den ganzen Zauber nicht. Ich habe seit einem halben Jahr einen XP2400+ mit 2400 Mhz u. 200 Mhz FSB am laufen. Der war günstig und ist auch heute immer noch sauschnell.

Plötzlich tun alle so, als ob das Rad neu erfunden wurde*lol*

Ein bischen merkwürdig finde ich, dass vor einem halben Jahr die AMD CPU´s schon locker auf 2400 Mhz getaktet werden konnten (gut, vielleicht nicht der XP1700 ;D), darüber war´s schon etwas schwierig. Heute hat sich daran NICHTS geändert, über 2400 Mhz wirds schwierig. Wo ist da der Fortschritt??? Sollten sie nach einem halben Jahr nicht ein wenig besser gehen?

genauso sehe ich das auch .. ich hab da mal so nen kleines Beispiel zu :

Ein XP2400 FSB 133(266)@2000mhz und ein (nicht existenter) XP2400 FSB 200 (400) @2000 mhz , WO ist da ne neuerung ?? gut , Cache verdoppelt , aber das reicht meiner Meinung nach für eine Neuerung nicht aus. Wirklich schneller als nen vergleichbares Konkurenzprodukt wird er dadurch nicht.

achja , hier wird ja immer rumgejault das Intel tausende verschiedene Chipsätze für eine CPU verbrät , was passiert denn derzeit mit dem XP ?? Doch genau das gleiche , mein nichtmal 6 Monate altes Epox 8Rda+ Rev. 1.0 kann nichtmal ne aktuelle FSB 200 CPU laufen lassen !! Das nennen wir dann halt einfach mal Fortschritt oder wie ?? ;D

Allmighty
13.05.2003, 13:07
du neuen Prozzis sollen mir gestohlen bleiben, der 2500+ Barton
und der 1700+ XPMW werden es den neuen Przossis schon zeigen 8)

StefanB
13.05.2003, 13:08
Zitat THG:

"Der Prozessor (Anmerkung: der XP 3200+) hätte realistisch gesehen die Bezeichnung XP2800+ verdient - damit hätte niemand ein Problem - sofern AMD sich noch mit Intels P4 vergleichen will."

Dem muß ich allerdings zustimmen. Jedenfalls erreicht ein 2400+ bei den Anwendungen, die ich verwende, bestimmt mehr als nur 75% der Rechenleistung, die die Rating-Zahlen suggerieren, hat er doch immerhin 91% von dessen Core-Takt. ;D

Emperor
13.05.2003, 13:34
Original geschrieben von the_peiler
Nachdem ich mir einige reviews angesehen habe, komm ich auch zu der Ergebnis, daß das rating 3200+, wenns denn als Vergleich zum p4 gesehen werden soll, überzogen ist. (mein Fazit, wie schon beim 3000+: Ratingtiger)

Das Rating war offiziell noch nie im direkten Vergleich zum P4 gemeint.
Wobei interessant ist, daß Intel beim Pentium M scheinbar kein Rating verwendet.

Emperor

knallebumm
13.05.2003, 13:45
Daß es sich offiziell am thunderbird orientiert weiß ich auch. Nur wozu dann ein Modelrating?

Emperor
13.05.2003, 14:00
Original geschrieben von the_peiler
Daß es sich offiziell am thunderbird orientiert weiß ich auch. Nur wozu dann ein Modelrating?

Es versucht einen Eindruck über die Geschwindigkeit zu vermitteln, ähnlich wie es die Angabe der Taktfrequenz macht.
Die Betonung liegt dabei auf versucht, da sich natürlich die Hersteller nie auf eine einheutlich Geschwindigkeitsbewertung einigen werden.

Emperor

OmaKuschel
13.05.2003, 14:17
ich fand das rating schon beim ersten versuch schon arm

damals wars halt cyrix mit seinem 200+, lol :P


aber was AMD jetzt macht, sogar den FSB miteinzurechnen ist ja wohl der abschuss!
bei intel gibts den 2,4GHz p4 auch nur mit einer bezeichung, egal ob 100,133 oder 200MHz FSB!


besonders die aktuellen rating zahlen sind wirklich stark überzogen!
und bitte schiebt jetzt keiner den schwarzen peter intel in die schuhe, die haben sowas schliesslich NIE gemacht, und was verwirrt denn bitteschön mehr, also so ein doofes rating?

naja egal, das ist nicht das thema!


was mich viel mehr interessiert ist folgendes:
da AMD ja den FSB miteinrechnet, sind gleigetaktete cpus mit niedrigem FSB unter umständen billiger

vor jahren gabs schon die diskussion darüber, ob eine CPU den FSB begrenzen könnte u.U.
damals konnte das keiner nachweisen
jetzt intressierts mich wie es aktuell ausschaut, lassen sich die 133 und 166MHz versionen problemlos auf 200MHz betreiben, wenn die restliche umgebung da mitspielt?
oder gabs da vielleicht mal einige fälle, wo die CPU wirklich nicht mehr wollte?


was mich ausserdem noch interessiert ist, ob alle CPUs auf den "berühmten" nforce2 boards alle ungelockt sind!
sind die dinger dann in ihrem jeweiligen bereich frei einstellbar (5-12,5 und 13 aufwärts), oder ganz und gar frei einstellbar?

StefanB
13.05.2003, 14:19
Original geschrieben von the_peiler
Daß es sich offiziell am thunderbird orientiert weiß ich auch. Nur wozu dann ein Modelrating?

Weil der Barton kein lediglich hochgetakteter TBird ist! Die internen Verbesserungen soll ja gerade das Rating ausdrücken: ein TBird (mit FSB266, aber eben kein P4) mit 3200 echten MHz hätte die selbe Leistung wie der neue Barton mit 2200 MHz.

knallebumm
13.05.2003, 14:24
Original geschrieben von Emperor
Es versucht einen Eindruck über die Geschwindigkeit zu vermitteln, ähnlich wie es die Angabe der Taktfrequenz macht.
Die Betonung liegt dabei auf versucht, da sich natürlich die Hersteller nie auf eine einheutlich Geschwindigkeitsbewertung einigen werden.

Emperor


ach mann.....

Dann hab ich mich wohl unverständlich ausgedrückt.

In klaren Worten: Wozu braucht AMD ein rating, wenn es sich nicht am Intel orientiert?

Und daß die Prozzis nach dem tb1.4 mehr Leistung pro mhz haben weiss ich auch.

knallebumm
13.05.2003, 14:34
@OmaKuschel

soweit ich weiß, bist du was die multis angeht, nur mit dem abit nf7 s (am besten rev.2.0) auf der sicheren Seite. Bei den anderen boards lassen sich je nach cpu entweder nur die niedrigen bzw die hohen multis frei verstellen.

Schpock
13.05.2003, 14:35
natürlich orientiert sich das PR an INTEL CPUs , kein Mensch könnte sagen wie schnell ein Thunderbird@3.2 ghz wäre !!

Desti
13.05.2003, 14:41
Original geschrieben von Schpock
natürlich orientiert sich das PR an INTEL CPUs , kein Mensch könnte sagen wie schnell ein Thunderbird@3.2 ghz wäre !!

Jo, Leute mit ner 6 in Mathe können das nicht. ;D

Desti
13.05.2003, 14:44
Original geschrieben von OmaKuschel
[...]
bei intel gibts den 2,4GHz p4 auch nur mit einer bezeichung, egal ob 100,133 oder 200MHz FSB!
[...]

Ich sehe da A, B, C und Celereon. Wenn du da keinen Unterschied siehts, würde es dir ja sicherlich auch nix ausmachen, wenn du dir einen 2GHz P4 kaufst und nur einen Willamate oder Celeron bekommst, ist ja alles mit 2GHz?

Schpock
13.05.2003, 14:52
Original geschrieben von Desti
Jo, Leute mit ner 6 in Mathe können das nicht. ;D

... und deswegen kannst du es nicht oder was ? *massa*

Emperor
13.05.2003, 15:27
Original geschrieben von the_peiler
ach mann.....

Dann hab ich mich wohl unverständlich ausgedrückt.

In klaren Worten: Wozu braucht AMD ein rating, wenn es sich nicht am Intel orientiert?

Und daß die Prozzis nach dem tb1.4 mehr Leistung pro mhz haben weiss ich auch.

AMD braucht ein Rating, damit für den Normaluser die Geschwindigkeit des Prozessors veranschaulicht wird und dieser AMD Produkte kauft. Die GHz Angabe bei Intel Prozessoren ist auch nur ein verkapptes Performance Rating da der Takt mittlerweile eine unzureichende Größe für Geschwindigkeitsangaben ist.
Also orientiert sich das Performance Rating des Nichtmarktführers an dem Performance Rating des Marktführers.
Ein theoretischer 3 GHz Pentium M hätte nicht die gleiche Leistung wie ein Pentium 4 mit 3 GHz.
Die Ghz Angabe wird von Intel so lange als Performance Angabe benutzt so lange sie weiter vornel iegen und für den Consumerbereich Prozessoren bauen, die auf möglichst hohe Taktraten optimiert sind.

Gruß Emperor

knallebumm
13.05.2003, 15:46
Original geschrieben von Emperor
Also orientiert sich das Performance Rating des Nichtmarktführers an dem Performance Rating des Marktführers.

Gruß Emperor

Aha, jetzt also doch?!

Du widersprichst dir somit selbst.

OmaKuschel
13.05.2003, 15:49
Original geschrieben von Emperor
AMD braucht ein Rating, damit für den Normaluser die Geschwindigkeit des Prozessors veranschaulicht wird und dieser AMD Produkte kauft. Die GHz Angabe bei Intel Prozessoren ist auch nur ein verkapptes Performance Rating da der Takt mittlerweile eine unzureichende Größe für Geschwindigkeitsangaben ist.
Also orientiert sich das Performance Rating des Nichtmarktführers an dem Performance Rating des Marktführers.
Ein theoretischer 3 GHz Pentium M hätte nicht die gleiche Leistung wie ein Pentium 4 mit 3 GHz.
Die Ghz Angabe wird von Intel so lange als Performance Angabe benutzt so lange sie weiter vornel iegen und für den Consumerbereich Prozessoren bauen, die auf möglichst hohe Taktraten optimiert sind.

Gruß Emperor

lol, jetzt wird die taktzahl schon von intel als performanceangabe missbraucht ---> *lol* *lol* *lol*


intel ergibt schlicht und ergreifend den takt an so wie er nunmal ist
wenn intel den takt als performanceangabe nutzen würde, dann müssten der 2,4GHz p4 mit den 3 unterschiedlichen FSBs ja unterschiedlich angaben haben


dass natürlich intels marketingabteilung alles daran setzt, die leute auf "echte GHz" einzuschwören ist ein legitimes mittel, genauso wie sich AMD halt unbedingt das p-rating zulegen musste

fragt sich nur was die größere kundenverarsche ist von beiden!!!



mein fazit lautet ebenfalls, das 3200+ hat sich dieser barton KEINESFALLS verdient, er kommt ja nichtmal nem 3GHz p4 hinterher bei vielen dingen

d.h. ja nicht, dass ich generell AMDs ablehne, nein!
1. hab ich selber einen, und 2. würde ich mir auch im moment dank niedrigerem preis auch eher wieder nen AMD holen

die jeweils schnellsten cpus kauf ich mir eh nie, aber das rating hat wirklich enorm an vergleichswert eingebüßt


zudem rechnet amd den fsb ja mit ins rating rein
eigentlich ein richtiger schritt, aber intel tut sowas mangels rating nicht, so dass man sich halt fragt, wie 2400+ z.B. zu verstehen ist
soll das jetzt ein vergleichswert zum 100er, 133er oder 200er fsb modell des p4s sein?

Bokill
13.05.2003, 16:20
ein frischer neuer Core, gedopt mit einem neuen FSB und hatte wie sein älterer Bruder schon einen größeren Rucksack bekommen. Er war ein Mitglied einer schon alten Familie, daher sahen alle sehr ähnlich aus.
Aber da gab es einen großen bösen Wolf und alle seine Familienmitglieder wollten den ganzen Honigkuchen für sich haben.
Der jüngste Core sollte zumindest einen kleinen Teil vom Honigkuchen einsammeln, damit die Core-Familie überleben kann bis zum kalten Herbst. Seine allerneuste Geheimwaffe waren seine schnellen Schuhe, damit sah er auch wirklich gut aus, aber auch die böse Wolffamilie schaffte sich neue schnelle Schuhe an. Das würde ja auch nichts ausmachen, da Core im dunklen Wald viel bessser über die knorrigen Wurzeln laufen konnte. Aber die Welt war ungerecht, sie bestand nicht nur aus Wald, sondern aus Tartanbahnen die sogar von der Wolfsfamilie gebaut wurden und die Zuschauer wollten auch viel lieber an den Tartanbahnen stehen, da es viel wärmer war und es sogar noch Gratis-Luftballons dazu gab.
So begab es sich, daß der Wolf am Ende immer umjubelt war. da am Ende des Weges immer die Tartanbahn war mit den vielen Zuschauern. Keiner sah wie schlecht der Wolf im Wald laufen konnte, ja dort stolperte er sogar häufig. Sogar die Urverwandten konnten die Wolfsfamilie hier überrennen. Es war wirklich gemein, denn am Ende des Waldes mußten die Urverwandten rasten und bekamen schwere Kugeln an die Fersen, so daß sie die Zuschauer nicht mehr mitbekamen. Alle wollten den spannnenden aber auch unfairen Wettkampf zwischen den Wolf und Core sehen...

Hey Leute das ist doch nur alles ein Stück Silizium, mehr oder weniger intelligent gewürzt mit Transistoren und anderen Schaltkreisen. Wer gerne an faire Benchmarks glauben will, der glaubt auch noch an andere Märchen!

Crazytype
13.05.2003, 16:33
Wenn man sich die Chipsatzwechsel und Sockel Änderungen anguckt war AMD immer sehr fair im Vergleich zu Intel.(4 Jahre denn selben Sockel ist schon was besonderes)

Emperor
13.05.2003, 16:55
Original geschrieben von OmaKuschel
lol, jetzt wird die taktzahl schon von intel als performanceangabe missbraucht ---> *lol* *lol* *lol*


Als was dient denn die Angabe der Taktzahl, wenn nicht zur Darstellung der Performance?




intel ergibt schlicht und ergreifend den takt an so wie er nunmal ist
wenn intel den takt als performanceangabe nutzen würde, dann müssten der 2,4GHz p4 mit den 3 unterschiedlichen FSBs ja unterschiedlich angaben haben
[/B]

Der P4 wurde halt auf Takt optimiert.
Eine Performanceangabe setzt nicht unbedingt eine (mathematische) Logik voraus die dahintersteht.
Sowohl bei AMD als auch bei Intel.
Das einzige Ziel ist die Produkte zu verkaufen.


Emperor

AMD_Feuerspucker
13.05.2003, 17:11
Original geschrieben von Emperor
Als was dient denn die Angabe der Taktzahl, wenn nicht zur Darstellung der Performance?

Wie viele "Schwingungen" ein Prozessor / Sekunde ausführt. Wieviel er pro Takt ausführt kann völlig variieren - er kann nur däumchen drehen oder 9 Berechnungen durchführen...


Das einzige Ziel ist die Produkte zu verkaufen.
Jup, der eine Hersteller mit faireren Mitteln als der andere ;)

Vlad
13.05.2003, 17:29
Hallo Leutz!!!

Also Perfomance Rating hin oder her.
Fakt ist doch, dass der neue AMD sein Rating nicht verdient hat, was aus vielen Reviews hervorgeht!

mfg

CoolerMaster
13.05.2003, 17:31
Original geschrieben von Wlad
Hallo Leutz!!!

Also Perfomance Rating hin oder her.
Fakt ist doch, dass der neue AMD sein Rating nicht verdient hat, was aus vielen Reviews hervorgeht!

mfg

Und? Störts dich?

Die CPU ist billiger als der P4 und heizt Intel schon ein damit Sie auch vorwärts machen sonst würden wir heute noch nachdenken ob wir über 1GHz hinaus wollen.

Vlad
13.05.2003, 17:44
Original geschrieben von CoolerMaster
Und? Störts dich?

Die CPU ist billiger als der P4 und heizt Intel schon ein damit Sie auch vorwärts machen sonst würden wir heute noch nachdenken ob wir über 1GHz hinaus wollen.

Also, dass der 3200+ billiger als der P4 3000 ist, bezweifle ich sehr stark.

Obs mich stört? Nein, solange ich den nicht kaufen muss. Aber, würde dich nicht stören einen Ferrari zu haben der nicht schneller als 100km/h fährt??

OmaKuschel
13.05.2003, 18:00
also ich lach mich immer halb tot wenn ich sowas lese
"amd = gut, intel = böse" :P


wie ich oben schon geschrieben habe, finde ich die reine taktangabe BESSER, weil sie einfach eine echnische angabe zum produkt ist

ein rating find ich witzlos, weil schwachsinnig

amd hätte seine ruf lieber anders auf vordermann bringen sollen, und nicht fehlende MHz durch ein rating zu ersetzen
ein rating zu dem, das immer mehr von der realität abdriftet!

der aktuelle 3200+ hat doch höchstens ein 3000+ verdient!


wie auch immer, mir wäre eine reale taktangabe lieber gewesen, vor allem weil sie den intelaner keine angriffspunkt gegeben hätte

hat apple so ein rating etwa nötig?


wie schon oft erwähnt, jegliche benchmarks, vor allem die, die die cpu hersteller gerne sehen, sind doch auf den jeweiligen prozessor optimiert

man findet immer anwendungen wo der ein oder andre die nase deutlich vorne hat, aber was für mich v.a. zählt ist die spieleleistung
ob ich nun in 30 oder 20s mein mp3 kodiert hab, ist mir doch sowas von egal ;)

aufjedenfall weg mit dem rating, vor allem mit so einem maßlos überzogenem


>Und? Störts dich?
>
>Die CPU ist billiger als der P4 und heizt Intel schon ein damit >Sie auch vorwärts machen sonst würden wir heute noch nachdenken >ob wir über 1GHz hinaus wollen.


lol, wehe sowas wäre von intel gekommen, dann hätten wieder alle "intel ist böse" geschriehen
wenn von amd so ein hammer kommt, dann wirds verniedlicht...

wie immer halt ;D ;D ;D

Bokill
13.05.2003, 18:01
@Wlad du bist dir also ganz sicher, daß AMD lügt und die derzeitigen Benchmarks die wahre Leistung zeigen?

Dann betrachte doch mal:
http://www.vanshardware.com/reviews/2002/08/020822_AthlonXP2600/020822_AthlonXP2600.htm

Die vorherigen Benchmarks waren dermaßen vorteilig für AMD, daß neue Benchmarks gestrickt werden mußten.

Hast du schon mal ellenlange Exel-Tabellen visualisiert? Hast du schon mal den "Maus-Test" gemacht?

Ich denke dann merkst du welche CPU Leistungsfähig ist.

In meinen Augen ist das Rating zwar auch nicht das gelbe vom Ei, aber der FSB und die zweitschnellste Taktung rechtfertigen schon das Rating (wer immer auch die Referenz stellt, jeder vergleicht die Leistung mit'n P4).

Für JOE SIXPACK der den "Ich bin doch nicht blöd-Markt" ansteuert, ist leider die technische Angabe der Taktfrequenz Irreführend.
AMD und Intel werden aber einen Teufel tun gemeinsam einen Standard zu entwerfen, und wenn sie's tun wird ein Unentschieden dabei herauskommen.
Dem Interessierten wird nichts anderes übrig bleiben diverse Benchmarks durchzuforsten, am besten mit Benchmarks die dem jeweiligen User nützen.
Bildbearbeiter jeweils mit ihrer Software, Ripper ..., Office..., Video... usw. .
Ist aber mit Arbeit verbunden., dies führt jedoch wider auf JOE SIXPACK zurück...

The Machine
14.05.2003, 02:19
Original geschrieben von Crazytype
Wenn man sich die Chipsatzwechsel und Sockel Änderungen anguckt war AMD immer sehr fair im Vergleich zu Intel.(4 Jahre denn selben Sockel ist schon was besonderes)


Nun ja, der Sockel bleibt gleich, nur wenn ich mir jedesmal ein neues Board kaufen darf, wegen kleiner Änderungen am Core oder nem FSB Wechsel, dann ist das nicht wirklich Zukunftssicher.
Angefangen bei nem Athlon mit mit 100 MHZ FSB, dann der Athlon mit 133 MHZ FSB.Danach der XP (Palomino),da war auch meist ein neues Board fällig.Dann der T-Bred,läuft auch auf einigen Boards nicht. Dann der wechsel auf 166 MHZ FSB, was erst mit nem neuen Chipsatz funktionierte meistens, und nun dann der 200MHZ FSB der zwar auf N-Force 2 läuft (übertakten machts möglich, zählt aber im Heimbereich und OEM Bereich nicht), allerdings erst nachdem eine neue Revision kam.
Also ich glaube rumreich ist da keiner von beiden Herstellern.

Meine Meinung zum Rating ist auch klar, relativer Müll. Lieber zu den realen Taktraten stehen und durch Benchmarks glänzen anstatt andauernd neue Ratings einzuführen, die irgendwann utopische Höhen annehmen. Vom P/L Verhältniss würd ich momentan auch zu nem AMD greifen, keine Frage, Aber die Politik, immer weniger Takt und immer mehr Rating ist witzlos. Meine Meinung zum Rating ist so, dass AMD unbeholfenen User den Vergleich zum Intel vorgaukeln wollen, auch wenn sich das Rating auf den Thunderbird bezieht.

Nosyboy
14.05.2003, 09:56
wie ich oben schon geschrieben habe, finde ich die reine taktangabe BESSER, weil sie einfach eine echnische angabe zum produkt ist
Da gäbe es noch ganz andere technische Angaben die wichtiger wären als eine unbedeutende MHz Zahl.

Das Rating geht völlig in Ordnung! Ob jetzt im Vergleich ein Intel paar % schneller oder langsamer ist kann eigentlich egal sein.