RSS-Feed anzeigen

Emploi

Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android - Erste Eindrücke

Bewertung: 5 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Heute möchte ich euch den Android MiniPC CR 8 Quad-Core von Cloudnet GO vorstellen. Der Minirechner im Stickformat ist mit einem A9 ARM SoC RK3188 des chinesischen Herstellers Rockchip ausgerüstet und soll vorrangig als sogenannter TV Stick dienen. Ich habe ihn über den deutschen Händler myHDpalyer.de für 109,90€ bezogen.

So sieht er aus:



Die Eckdaten und Werbeversprechen sind auf der Verpackung vermerkt. Für eventuell vorhanden Bilder in größerer Auflösung, bitte auf das entsprechende Bild klicken.




Er ist nicht viel größer als ein Feuerzeug und bringt ohne Zubehör 33g auf die Waage.



Ein langweiliges „unpacking“-Video erspare ich euch, als Zubehör liegt bei:



* Verpackung mit Polster
* der Stick mit Schutzkappe
* eine HDMI Verlängerung
* ein Netzteil 5V/2A mit USB Ausgang
* ein USB Kabel zu micro-USB (für die Stromversorgung)
* ein micro-USB zu USB Adapter
* eine kleine 15 seitige Schnellstartanleitung in englischer Sprache

Man verbindet den HDMI mit dem Monitor und eine Funk-Tastatur mit dem USB Port. Mir stand hier bereits eine HAMA „Uzzano“ zu Verfügung. Schließt man das Netzteil an den dafür vorgesehen micro-USB Port, startet der Mini-Rechner in wenigen Sekunden durch.



Es folgt der Hauptbildschirmbildschirm und man beginnt das Konfigurieren.



Der Test erfolgt unter Android 4.1., zwar wird der Stick als 4.2 angeboten und myhdplayer.de übernimmt auch das Update auf 4.2, allerdings wollte ich nicht solange warten und ließ mir den Stick so wie er ist zuschicken.

Den ganze Konfigurationsvorgang erspare ich euch. Erfreulich war, das meine hama Uzzano direkt erkannt wurde und die meisten Tasten funktionierten. Die Einrichtung von WLAN mit WPA2-PSK erfolgte problemlos.



Die Auflösung musste allerdings auf dem LG277 angepasst werden, vor allem um den Rand zu entfernen. Leider gelang es mir trotz Einstellung von 1920x1080 nicht, die Auflösung auf FullHD zu ändern. Zwar lies sich die Auflösung auf zoomen, doch verblieb sie bei HD, sprich 1280x720.



Erste Tests ergaben das der Stick relativ warm wird. Sowohl der AnTuTu Benchmark, als auch ein kurzer Test mit NativeBOINC heizten dem Stick ordentlich ein.

SC AnTuTu1 (Score) + SC AnTuTu2 (Systeminfo) + SC nativeBOINC (Test)
(mehr als 10 Bilder sind pro Blog nicht möglich, deshalb hier keine Vorschau)

Eine Oberflächenmessung ergab unter Auslastung aller 4 Kerne mit Enigma@home nach 10 Minuten eine beidseitige Oberflächentemperatur von 50°C, bei 25°C Raumtemperatur. Deshalb wurde der Test vorsorglich beendet.

Weiter geht es im nächsten Blog, wie der Stick von innen aussieht.

Fragen oder Anregungen einfach hier unter dem Blog stellen oder im Faden zum Blog: Cloudnetgo CR9: ARM MiniPC Quad-Core mit Android -Diskussion-

Aktualisiert: 07.06.2013 um 11:49 von Emploi (Link zum 2.Teil eingefügt)

Stichworte: Android, ARM, China, Quadcore, RK3188
Kategorien
User-Review

Kommentare

Trackbacks

Trackbacks 5

UG007 Hardwaremodifikationen von Sticks/Boxen - Android-Hilfe.de

30.05.2013, 13:06
Beim anderen handelt sich um einen cloudnetgo cr9 Stick mit Rockchip 3188 SoC, den ich hier teste Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android - Erste Eindr?cke - Planet 3DNow! Forum , in nativeBOINC wird er mit 1608 angezeigt. Benchmarks k

CloudnetGO CR9 Android TV Stick - Seite 2 - Android-Hilfe.de

30.05.2013, 22:10
er. Auch ein Nexus 4 ist im Vergleich mit dabei, wenn dir das hilft die Performance einzusch?tzen. Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android - Erste Eindr?cke - Planet 3DNow! Forum Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android

Androidhandys u. Tabs als Konsole mit Miracast, MHL Adapter u. MiniHDMI

02.06.2013, 23:47
us nen anderen Produkt ist,sonst w?rde der RK3188 wahrscheinlich nicht besser als der Tegra 3 sein. Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android - Erste Eindr?cke - Planet 3DNow! Forum Cloudnetgo CR9: Chinesischer Quad-Core MiniPC mit Android
Trackback-Link: