RSS-Feed anzeigen

soulpain

Netzteiltests

Bewerten
Besteht auf Planet 3DNow! noch Interesse an Netzteiltests? Ich möchte von euch wissen, ob Ihr nach wie vor die Reviews haben wollt, wie es sie in den vergangenen Monaten gab. Das waren bis dato umfangreiche Einzeltests, hier und da ein paar Roundups, Kurztests und allgemeinen Themen (z.B. Preisbildung und Leistung, Kühlungsarten).

Die Frage ist deshalb von Bedeutung, weil die Leserzahl pro Artikel hier in den vergangenen Monaten stark abnahm und ich mit AnandTech mittlerweile ein zweites Standbein aufbauen konnte, bei dem die Reviews nach wie vor gefragt sind. Mein kleiner 550W Roundup hatte mit über 330.000 Lesern und zahlreichen Diskussionen in anderen Foren für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Von anderen Tests mit aktuelleren Probanden ganz zu schweigen. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich vor langem noch viele andere Angebote bekommen, diese aber nicht genutzt und bin bei P3D geblieben.

Zum Thema Tests gibt es schon die Stellungnahme des ein oder anderen Users. Dabei ging es offensichtlich nicht um inhaltliche Dinge, wie den Umfang an Informationen oder deren Qualität. Eher drangen Kommentare durch wie z.B. "ist nach wie vor gut, aber immer dasselbe" oder "Netzteile wurden in letzter Zeit zu oft thematisiert, während AMD-Themen untergingen". Einerseits geht bei den Netzteiltests nur nebenbei um Unterhaltung, viel mehr darum, möglichst viele Informationen zu möglichst vielen Produkten zusammenzutragen, die nun mal nur unter gleichen Test-Bedingungen Sinn machen. Andererseits verstehe ich auch, dass es sich nach wie vor um ein sehr spezielles Thema handelt, mittlerweile jeder Netzteiltests anbietet und der Themenkomplex durch Ereignisse wie das P3D300 und den Exklusiv-Tests der immer noch aktuellen Gold-Modelle total ausgelutscht ist. Andere Bereiche auf Planet 3DNow! waren lange auf Eis gelegt, das stimmt. Nur kann ich mir persönlich nicht vorstellen, dass das ein Grund wäre, die Reviews nicht zu lesen oder zumindest mal zu überfliegen. Fakt ist, dass wir es bei Netzteiltests immer so gehalten haben, ein detailliertes Fazit für alle bereitzustellen, die sich nicht durch den ganzen Artikel-Text wälzen wollten.

Dabei haben wir zahlreiche Änderungen durchgeführt, etwa den Messumfang erweitert, deren Ergebnisse in kompakten Tabellen untergebracht und durch eine Seite weniger zur Technik die Gesamtseitenzahl reduziert, ohne auf wichtige Inhalte zu verzichten. Das Fazit wurde durch die kurze Zusammenfassung im oberen Teil wesentlich attraktiver für Leute mit wenig Zeit. Dabei darf nicht unterschätzt werden, dass es die Finanzen nicht immer hergeben, die Tests zu erweitern oder an seltene Exemplare oder kleine Netzteile heranzukommen.

Euch dürfte aufgefallen sein, dass in jüngster Zeit mehr Blogs und News als Tests zu Netzteilen kamen. Ist das vielleicht der richtige Weg, um Informationen frischer und kompakter zu präsentieren? Allerdings ist es so, dass die Blogs und News kaum Leser gefunden haben. Oder ist eine längere Pause die richtige Lösung, bis echte Neuheiten eintreffen? Möglich wäre sicherlich, sich auf weniger, dafür interessantere Produkte zu beschränken und nur einmal im Quartal einen Test zu bringen. Wobei das einfacher gesagt ist als getan, da die Hersteller mitspielen und entsprechende Produkte erstmal haben müssen. Innovationen blieben in letzter Zeit aus. (Den Wirkungsgrad nach und nach zu verbessern ist in meinen Augen jedenfalls keine Innovation, einzelne Prozentpunkte mehr ändern nicht viel. Außer vielleicht den Aufwand, diese zu erreichen. Erst 80Plus hat die fließende Entwicklung in abgesteckte Etappen umgewandelt, die große Schritte vorgaukeln.)

Oder soll sich Planet 3DNow! vielleicht sogar ganz von solchen Tests und News entfernen und im Bereich Netzteile weiterhin Projekte verfolgen? Das P3D300 war ein echter Erfolg, da es Qualität erstmals für einen UVP von unter 30 EUR bot. Damit sind aber längst nicht alle Nischen gefüllt und die Verfügbarkeit war sicherlich ein Problem. Das alles sind Punkte, an denen man arbeiten könnte. Wirklich interessante Produkte verfügbar zu machen, ist alles andere als einfach und erfordert viel Arbeit und Ausdauer, wäre bei entsprechendem Interesse seitens Leser (und deren Anzahl) und Hersteller durchaus zu realisieren.

Jetzt steht freilich erstmal die CeBIT an mit neuen Produkten, ein Roundup, der den Bereich zwischen den 550W und den 1000-1200W Netzteilen abdeckt und sicherlich auch wieder ein Einzeltest nach der längeren Pause. Vielleicht steigt das Interesse wieder, vielleicht auch nicht.

Es ist klar, dass neue Themenbereiche wie Kühlung z.B. am Anfang höhere Aufmerksamkeit nach sich ziehen und neben der Quantität an Lesern sicher auch der Anteil an Stammlesern und vom Thema begeisterten Leuten wichtig ist. Möglich, dass diese übrig geblieben sind, nachdem der "show-Effekt" für den Mainstream wegen Wiederholungen abklang. Es kann durchaus sein, dass ich aktuell eine kleinere, aber dafür umso stärkere interessiertere Leserschaft habe. Das wäre schön. Weg vom Quoten-Denken, hin zu Tests für wenige Experten und Interessierte. Aber um das herauszufinden, brauche ich Feedback: Warum klicke ich die Tests an/warum klicke ich sie nicht an. Macht das alles noch Sinn? Danke!
Kategorien
Gehirnfraß

Kommentare

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. Avatar von ICEMAN
    Also ich habe soweit fast alle deine NT-Tests, gelesen. Aber wie du schon geschrieben hast, geht es in diesem Forum mehr um AMD und deren Hardware als um NT, die aber nicht weniger wichtig sind für ein stabiles System.

    Mir es ist aufgefallen das sehr viele NT-Tests hier zu lesen waren, dafür weniger AMD-Spezifische tests, deswegen wäre ich für deinen Vorschlag, so alle viertel Jahr NT-Tests hier rein zustellen und dann aber nicht nur mit einem NT, sondern hier kann man dann gleich mehrere NT vorstellen und testen.

    Ich denke das solche tests, bei denen mehrere NT getestet werden, lieber/öfteres gelesen werden, als immer ein einzelner Test.
  2. Avatar von Gast31082015
    Ich mag die ausführlichen Tests, auch wenn ich mir nicht jedes Diagramm anschaue. Das Fazit würde ich aber noch mehr umbauen, ein kurzes und knappes und ein detailliertes mit mehr Informationen warum und wie etwas so bewertet wurde und wird. Die Tests gehören mittlerweile zu P3D und ich würde das nicht davon abhängig machen wie viele andere Artikel erscheinen. Deine Arbeit wird durchaus gewürdigt, auch wenn das Publikum hier durchschnittlich älter ist, findet es doch genug Leser.

    Zahlen mögen dir etwas anderes mitteilen, aber zumindest ich kann dir versichern das diese Tests mir und vielen anderen die ich dann auch berate sehr helfen. Das macht sich aber nicht in den Statistiken bemerkbar, aber eben in meinem Umfeld.

    Was man neben dem Fazit noch ändern könnte wäre unter Umständen eine Wunschliste an Netzteilreviews. Sicher hat man nicht zu jedem Hersteller einen Draht aber evtl kann ma da mehr auf die Leser eingehen und befragen was diese denn getestet haben möchten.

    Gerade eben Artikel über "Chinaböller" und 0815 Ware sind denke ich für viele interessanter als das nächste 80+ Gold Netzteil.

    Ich mag die Tests und du sollst mitsamt ihnen bleiben. Just my comment.
  3. Avatar von tex_
    Bitte nicht aufhören. Wenn es um Netzteiletests geht ist P3D meine erste Anlaufstelle. Es mag zwar mittlerweile viele Tests auf allen möglichen Seiten geben, aber davon ist kaum ein Review es wirklich Wert gelesen zu werden.

    Größere Roundups mit mehreren Netzteilen wären aber in der Tat auch ein mal sehr interessant, da es dann leichter fällt die Netzteile zu vergleichen, als wenn man sich durch viele einzelne Reviews klickt.

    Selbst wenn man jetzt keine riesigen Quoten damit erreichen sollte, merkt man den Artikeln hier ihre Qualität schon deutlich an und ich konnte so auch schon einigen Leuten weiterhelfen, die eben keine Ahnung von Netzteilen haben und hier keine Tests lesen.

    Das größte Interesse dürfte dabei aber auch weiterhin bei den Netzteilen <=500 Watt liegen, weswegen es evtl. in letzter Zeit nicht mehr ganz so viele Leser dazu gab. Gegen weitere Tests der High-End Garde hätte ich deswegen trotzdem nichts auszusetzen.

    Auf die Frage, ob das ganze noch Sinn macht, kann ich also nur mit - Auf alle Fälle! - antworten.

    Ich sehe allerdings keinen Grund warum man sich dann von so interessanten Projekten wie dem P3D300 trennen sollte. Wenn sich die Möglichkeiten dafür bieten, darf man diese sehr gerne auch weiterhin nutzen und ich würde mich sogar über kleine Reviews der Eigenproduktionen freuen. Ein paar Eckdaten zu den Leistungswerten gibt ja schließlich auch jeder andere Hersteller mit an und wer meinte die wären nicht glaubwürdig muss sie ja nicht beachten.
  4. Avatar von heikosch
    Ich muss zugeben, dass ich vielleicht nicht immer alles komplett lese, weil es meinen Kopf ziemlich zubombt mit Elektrotechnik, aber ich finde sie sehr informativ. Vor allem will ich persönlich auch wissen, ob die Hersteller das halten, was sie versprechen. Die Werbetrommel wird immer mehr für Produkte gerührt und da bin ich skeptisch, ob man hier nicht das Produkt etwas vernachlässigt. Marketing gut und schön, aber am Ende zählt für mich das Produkt und das stellst du detailliert in den Vordergrund. Also warum darauf verzichten? Ich überprüfe im Moment auch immer wieder Netzteile zu Komplettgehäusen und bin überrascht, was es hier teils für Unterschiede gibt. Ich habe nur nicht die Ausrüstung für komplexe Analysen, deswegen informiere ich mich doch lieber bei dir.

    Was mir manchmal etwas fehlt, sind die kleineren Modelle. Wie schaut es mit SFX/TFX usw. aus? Was kann man hier kaufen? Die wenigstens brauchen 750 Watt & mehr.... das zeigt mir nur das technisch mögliche auf.
  5. Avatar von SPINA
    Ich denke das hängt auch mit den verschiedenen Zielgruppen zusammen. Bei Planet 3DNow! sind es überwiegend Europäer und bei Anandtech nun einmal US-Amerikaner. Und Europäer bevorzugen in der Regel leise, effiziente (und kostengünstige) Netzteile um die 400 Watt. Von den letzten zehn getesten Netzteilen fällt nur ein einziges Produkt darunter. Insofern gingen die Artikel an den Kaufinteressen eines Großteils der Leserschaft schlichtweg vorbei. Zwar sind manchmal auch bei Europäern größere Netzteile gewünscht, aber seltener als bei den günstigen Strompreisen jenseits des Atlantiks. Ich würde an deiner Stelle für den hiesigen Markt einfach öfter mal Netzteile wie das Enermax ErPro80+ 350W oder das FSP Aurum Gold 400W testen. Dann kommst du auch wieder auf hohe Leserzahlen.
  6. Avatar von SPINA
    Was für ein Zufall. Ich sehe gerade beide besagten Netzteile wurden schon bei Dirk Vader getestet.

    Enermax ErPro80+ 350W: http://www.dirkvader.de/Enermax_ErPRO80_350W.html

    FSP Aurum Gold 400W: http://www.dirkvader.de/Fortron_Source_Aurum_400W.html

    Da habe ich doch gleich etwas Lesestoff...
  7. Avatar von Marrrrtin
    P3D ist meine erste und einzige Anlaufstelle im Netz wenn es um Netzteile geht, da es meiner Meinung nach keine vergleichbare Alternative gibt! Die Einstellung der NT-Tests wäre eine Katastrophe

    Es kann schon sein, dass Artikel bei Anandtech ungleich öfter gelesen werden, aber bitte was ist das für ein Vergleich? P3D ist eine deutschsprachige Webseite. Und deutsch gesprochen wird wo? Deutschland, Österreich, Schweiz (teilweise) und das war's. Anandtech dagegen ist eine US-Webseite, die nicht nur von den Amis gelesen wird, sondern von allen englischsprachigen Lesern; also von der halben Welt plus diejenigen, die Englisch als Fremdsprache hatten.

    Aber unter diesem Gesichtspunkt könnte man dann ja gleich alle deutschsprachigen Online-Angebote einstellen. Meine Muttersprache ist aber Deutsch und ich möchte Artikel auf Deutsch lesen können. Dieser Globalisierungswahn macht mich wütend. Außerdem sind auf P3D hier nette Leute, es ist immer was geboten (Gewinnspiele, Themenabende) und man fühlt sich einfach wohl. Mit den englischsprachigen Seiten dagegen verbindet mich GAR NICHTS!

    Zum Thema "wird weniger gelesen als früher": ich habe sowieso den Eindruck, dass in letzter Zeit im deutschen Web kaum noch verlinkt wird. Früher standen die Artikel tagesaktuell verlinkt auch auf 3DCenter, CB, HT4U, usw. Inzwischen verlinkt von den alten Hardwareseiten eigentlich nur noch P3D auf die anderen (Webwatches). Woran liegt das? Futterneid? Bloß der "Konkurrenz" keine Besucher zuschachern?

    Es ist richtig, dass es in letzter Zeit sehr viel mehr NT-Tests als AMD-Tests auf P3D gegeben hat. Da bringts aber nichts, die NT-Tests einzustellen. Deswegen werden die AMD-Tests auch nicht mehr werden, sofern der NT-Tester dann künftig nicht Mainboard-Tests macht.

    Ich würde nur anregen in Zukunft weniger Einzeltests von Netzteilen zu machen. Das Netzteil als solches ist eine Komponente, die nicht grad jeden vom Hocker haut. Ob jetzt XY ein neues 80PLUS-Diamant NT mit blauer Schattierung rausgebracht hat, interessiert wohl wirklich nur ein paar Freaks.

    Daher würde ich vorschlagen künftig vermehrt auf Vergleichstests zu setzen. Das ist nämlich hochinteressant, ob ich - wenn ich ein NT im Bereich um 500 W suche - ein Enermax, ein Cougar, ein Antec oder ein Corsair nehmen soll, oder obs nicht vielleicht doch auch das im Gehäuse bereits verbaute OEM-Netzteil tut. Jeden Monat 1-2 derartige Artikel wären meiner Meinung nach das Optimum.
  8. Avatar von Stechpalme
    Ich geb auch mal mein Senf dazu....

    Ich hoffe dir ist klar, das du hier eine Institution bist. Fällst du weg, fallen damit auch derzeit ca. 1/3 aller Tests weg.

    Wenn du mal schaust was du getestet hast, und auch wie groß das Feedback war, wirst du merken das hier das Interesse eher bei kleineren Netzteilen liegt, oder bei Tests über Marken, die man sehr skeptisch beäugt (z.B. LC).

    Was mir persönlich bei deinen Tests fehlt, sind folgende Punkte:

    1. Direkte Vergleichsmöglichkeiten. Tabellen sind toll, aber wenn ich vergleiche haben will, muss ich erst suchen und Blättern u.s.w., da vergeht einem die Lust. Warum nicht ein paar Referenzmodelle bennnen die in denen Tabellen immer als Vergleich aufgelistet sind? Oder grundsätzlich mal versuchen eine dauerhafte Tabelle über die wichtigsten Messergebnisse zu erstellen, damit man mit allen Modellen vergleichen kann?.

    2. Ein paar Erklärungen. Was ist Ripple Noise? Sicher, du weißt das, ich weiß das, die meisten hier wissen das... aber viele eben nicht. Eine Seite, nenn sie einfach "Erklärungen", auf der alles kurz angerissen wird, auch was OCP und CO. ist, wäre sehr hilfreich. einmal erstellt, kannst du das ja beim nächsten Artikel einfach kopieren. Sicher, du wirst jetzt auf deinen Wissensartikel verweisen, aber nicht jeder hat Lust nach dem zu suchen.

    3. Spezifikationslisten zu den Messwerten. Warum trägst du nicht Listen ein welche die ATX-Spezifikationen aufzeigen? Dann kann jeder sehr einfach sehen welche Werte wie nah dran liegen. Macht es übersichtlicher.

    4. Mehr direkte Vergleiche. Es ist ja fein das man ein Netzteil testet, aber insgesamt sind vergleiche einfach spannender. Wie schlägt sich das neue XY gegen das neue CX und wie schneidet dazu im verhältnis das betagtere Netzteil XF ab?

    Das du eine feste Stammleserschaft hast, solltest du auch eigentlich wissen. Egal in welchen Foren ich unterwegs bin, wenn es um Netzteile geht, fallen nicht viele Namen denen man etwas zutraut, deiner ist aber immer dabei.
  9. Avatar von Dalai
    Es wäre sehr schade, wenn es keine Netzteiltests mehr hier gäbe! Schließlich bist du eine Institution von P3D. Daher bitte weitermachen, und wenn es dazu eine Beschränkung der Anzahl der Artikel braucht, dann macht das sicher nichts.

    Deine Tests waren jedenfalls immer meine erste Anlaufstelle, wenn es um NTs ging. Die Aktion mit dem P3D300 fand ich ebenfalls gut. Auch wenn mir einige Sachen am Gerät nicht gefallen haben, so wäre es schön, wieder eine solche oder ähnliche Aktion(en) zu erleben.

    Zitat Zitat von soulpain
    Oder ist eine längere Pause die richtige Lösung, bis echte Neuheiten eintreffen?
    Das kann man so sehen. Klar, dass das Interesse zurückgeht, wenn alle Hersteller nur noch schwer unterscheidbare Produkte, alle mehr oder weniger dasselbe, haben. Denn dann ist es einfach egal, was man kauft und man kann sich das Lesen von Tests sparen. Dass die Langzeitstabilität noch eine Rolle spielt, übersehen die meisten zwar, andererseits fehlt sowas in den Tests - leider, aber logischerweise (schließlich kann man sowas nur sehr schwer testen).

    Dass die News zu NTs im Vergleich zu den Tests von weniger Leuten gelesen werden, dürfte klar sein, denn eine solche Meldung sagt nichts darüber aus, wie das Gerät in der Praxis arbeitet; das bedarf schon eines Tests. Schließlich will man wissen, wie es sich gegenüber der Konkurrenz schlägt, bevor man erwägt, eine solche Alternative zu kaufen.

    MfG Dalai
  10. Avatar von Onkel Homie
    So gut die Reviews auch immer waren muss ich auch sagen das ich das Interesse daran verlohren habe. Es sind eben Netzteile, sehr wichtige Bestandteile ohne Frage, aber nichts was man ständig austauscht oder sich ständig in dem Maß wandelt wir andere Hardware. Ist ein Bisschen wie mit nem Gehäuse. Das hat man und neue Gehäuse erfinden das Rad nicht neu (ok CPUs, GraKas, Motherboards etc. werden auch nicht neu erfunden, sind aber interessanter in den Neuerungen).

    Daher ist meine persönliche Meinung das eher so 2-3 Roundups pro Jahr wesentlich besser und interessanter sind als alle paar Wochen mal ein Test. Wie Dalai auch sagt: der Vergleich ist interessant, nicht ein Einzeltest. Aber das trifft nicht nur auf NTs zu.

    Weiterhin kann ich Spina auch nur zustimmen. Ich habe so jeden Test mit Netzteilen von ~300-500W gelesen. Alles darüber interessiert mich einfach nicht. Und es gab halt Zeiten wo die Klasse 500+ hier einfach zu stark vertreten war. Hat sich ja wieder etwas gewandelt.

    Weiterhin noch eine Anmerkung bzw. etwas Kritik:
    Was mir persönlich teilweise etwas gefehlt hat war ein weiteres eingehen auf Fragen die in der Diskussion zm Test aufgekommen sind. Das gab mir immer mal das Gefühl "so Test steht online, der Rest ist mir schnuppe". Ich weiß das dem 100pro nicht so ist, aber es stellte sich so für mich dar. Hab gerade kein konkretes Beispiel um es zu verdeutlichen aber manchmal kamen z.B. 3-4 wirklich interessante Fragen in den Kommentaren auf die nicht eingegangen wurde, Dann aber 1 Frage a la "Gibts das Netzteil auch in schwarz" auf die relativ prompt geantwortet wurde.

    Das kann alle vollkommen nachvollziehbare Gründe haben und komplexere Fragen und auch Kritik kostet ja auch immer weit mehr Zeit. Aber es kam mir dabei halt so vor als würdest du dich als Tester etwas über die Dinge stellen, aufkommende Kritik quasi nicht erlauben oder eh nicht an dich ranlassen und die Community halt Commuinty eien lassen.

    Das hat ebenfalls mein Interesse geschmälert. So grob nach dem Motto "wenn es den Tester nicht so recht interessiert was die Community so denkt, Denn ein wichtiger Punkt für mich warum ich lieber Tests online lese als mir irgendwelche Zeitschriften zu kaufen ist die Möglichkeit direkt nachfragen und über einen Test diskutieren zu können. Das muss man nicht erst nen Leserbrief schreiben und auf eine Antwort hoffen. Leider ist das hier immer etwas untergegangen. Das mag aber auch schon alleine dran liegen das du auch noch anderweitig aktiv bist, ist ja auch vollkommen ok. Nur eben etwas schade, zuimindest für mich.

    Insofern mein Fazit:
    Ja NT Tests auf P3D machen absolut Sinn, aber lieber als Roundups und wenn möglich dann auch mit etwas mehr "Diskussionspflege" danach.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Trackbacks