RSS-Feed anzeigen

soulpain

Sponsoring bei Tests vertretbar?

Bewerten
Hallo,
der Blog hier soll keine allgemeine Moralpredigt zum Thema Sponsoring werden, sondern eine einfache Frage, wie ihr dazu steht.

Wie ihr gesehen habt, wurden viele Testmuster bei den Tablet-Artikeln von Shops oder Agenturen bereitgestellt, die a) ihren Namen im Test lesen möchten und b) häufig verlangen, dass nur ihr Angebot verlinkt wird. Das bereitet uns natürlich Schwierigkeiten den Preis zu bewerten, wenn wir quasi nur Vergleichszahlen aus dem einen Shop verwenden können.

Der Grund für die Kontakte zu den Shops und Agenturen liegt aber klar auf der Hand. Ein großer Hersteller wie Samsung lehnt die Kooperation mit Planet 3DNow! ab, schon wegen den zahlreichen Anfragen im Verhältnis zur begrenzten Anzahl an Mustern. Daher müssen wir uns auf dieser etwas kleineren Ebene bewegen, um überhaupt Reviews anbieten zu können.

Mir ist klar, das P3D nicht mit diesen Tests steht oder fällt, es aber schon ein wichtiger Teil ist, regelmäßig Artikel zu veröffentlichen. Für den ein oder anderen Leser erarbeiten wir so teils noch nicht bekannte Informationen, die sich über eine News-Recherche nicht aufdecken lassen. Zudem werden die Informationen, auch wenn sie nicht immer exklusiv oder neu sind, kompakt zusammengefasst. Zudem kann so ein Shop manchmal sogar etwas neutraler sein, wenn er bei dem Produktangebot entsprechend in die Tiefe geht. Ein Hersteller vertritt natürlich nur seine kleine Anzahl an Marken und das auch noch sehr direkt.

Was meint ihr dazu? Lieber weniger Tests und auf Shop-Sponsoring dieser Art verzichten oder lieber mehr Input und dafür Werbung im Artikel, die sich allerdings ignorieren lässt? Wie intensiv hier geworben wurde, könnt ihr ja anhand der letzten Tests mit Shop-Bereitstellung herausfinden.

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...play.php?f=168
Kategorien
P3D-Review

Kommentare

  1. Avatar von Shadowtrooper
    Solange das Sponsoring transparent läuft und keine inhaltliche Einflussnahme auf die Reviews ausgeübt wird finde ich das unbedenklich. Irgendwie müssen die Samples ja schließlich auch finanziert werden und wenn ein Shop die bereitstellt ist es ja letzten Endes für alle beteiligten eine gute Lösung. Der Shop kriegt seine Werbung, ihr bekommt aktuelle Samples und wir als User interessante Tests die sonst schlicht nicht möglich gewesen währen.
  2. Avatar von Gast31082015
    Sponsoring ist okay solange es nicht die Berichterstattung beeinflusst Von daher immer her damit. Das einzige was ich nicht wirklich mag, aber das ist eine persönliche Meinung, ist das getgoods Netzwerk.
  3. Avatar von Emploi
    Ich will auch mal gesponsert werden. Nachdem mich schon niemand kaufen will.

    So lange es gut erkennbar ist, dass ein Produkt als Testmuster zur Verfügung gestellt wurde, sehe ich keine Probleme.

    Mal ehrlich, wer nur dazu in der Lage ist einem Link zu folgen und nicht auch diverse Suchmaschinen nach Alternativangeboten zu befragen, hmm. Ich lasse das mal einfach so stehen.

    Ich finde es sogar wesentlich interessanter mal was von Alternativprodukten zu lesen, als ständig diesen E-Müll der 5 Großen lesen zu müssen, genau deshalb bin ich u.a. hier.
    Aktualisiert: 27.05.2013 um 01:39 von Emploi
  4. Avatar von ICEMAN
    Wie schon mehrfach geschrieben, solang es die Reviews nicht beeinflusst nix dagegen.
  5. Avatar von cologne46
    Solange das Sponsoring so gehandhabt wird wie bisher, sehe ich, genauso wie die anderen hier, keinerlei Problem. "...wurde zur Verfügung gestellt von..." mit einem entsprechenden Link zur Hompage des Shops ist ja nur eine zusätzliche Information wer das Sample bereitgestellt hat und ändert ja grundsätzlich erst einmal nichts am Inhalt oder dem Ergebnis des Tests. Anders wäre es natürlich, wenn auch auf den Inhalt und das Testergebnis versucht wird Einfluss zu nehmen, also auf die journalistische Leistung des jeweiligen Testers.
  6. Avatar von Schwarzmetaller
    Mir persönlich sind Händler als Sponsoren deutlich lieber als Hersteller - ein Hersteller will immer, daß seine Produkte gut abschneiden, während ein Händler (insbesondere einer mit breitem Sortiment) das ganze deutlich entspannter sieht und über Feedback zur Sortimentsqualität durchaus froh sein dürfte.
  7. Avatar von Sonic
    Das bereitet uns natürlich Schwierigkeiten den Preis zu bewerten, wenn wir quasi nur Vergleichszahlen aus dem einen Shop verwenden können.
    In dem Fall würd ich dann auf einen Preisvergleich ganz verzichten. Die meisten Nutzer hier dürften wohl fähig genug sein, das Produkt in eine Preisvergleichsseite ihrer Wahl einzugeben.

Trackbacks