RSS-Feed anzeigen

uncle_sam

CORSAIR AX760i User-Review (Teil1)

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,50.
Hallo Planet 3DNow,
jetzt möchte auch ich meine ersten Eindrücke niederschreiben.
Als erstes vielen Dank an Corsair, der PR-Abteilung, insbesondere Michael Schmid und das Planet 3DNow! Team für diesen interessanten Usertest.

Ein Netzteil von Corsair und digital ist es dazu.


Mir war Corsair bislang als Marke für stabilen und zuverlässigen Speicher mit sehr gutem Support bekannt, viel weniger aber im Bereich der Netzteile, wo ich eher nach anderen Marken geschaut habe.
Jetzt schickt Corsair eine Neuerung ins Rennen: Ein digital gesteuertes Netzteil. Und dazu hat das Netzteil noch einen USB-Anschluss zur Konfiguration und Überwachung der Leitungswerte.



Doch zunächst zum Unboxing und Lieferumfang:

Mein unboxing-Video
BORKED

Ein bisschen schade finde ich hier, dass man anders als bei meinem Antec review Styropor zur Polsterung verwendet wird.
Eierkarton hätte es auch getan, das verrottet zumindestens.
Auch der extra Kabelbeutel ist ganz nett, aber ich habe schon eine Teilekiste. Und es sind ja 2 Taschen eine fürs NT und eine für die Kabel.

Aber gut zum Netzteil:
Als erstes fällt einem auf wie "klein" so ein Netzteil ist, wenn dies modular aufgebaut ist.
Ich habe das früher immer für unsinnig gehalten, aber der Berg an Kabeln macht deutlich, wie viel Platz man damit verschwendet, vor Allem wenn man ein Netzteil der Entsprechenden Leistungsklasse hat. Man muss diese alle im Gehäuse unterbringen, was mitunter zeitraubend und frustrierend ist und dazu auch noch den Luftstrom behindert.



Und gehört man wie ich zu den Bastlern kommt es vor dass man ab und an auch Hardware zum Test oder Datenrettung bekommt.
Beim Corsair schnappt man sich das entsprechende Kabel steckt das in das Netzteil und nach dem test wieder ab und fertig. Beim nicht modularen Netzteil muss man erst Kabelbinder auftrennen, Kabel auseinanderdröseln und am ende wieder verstauen. Das ist ein Pluspunkt, den ich bislang unterschätzt habe.

Die PCI-E und ATX-Kabel sind mit einem Kunststoffnetz ummantelt und bei den 5 1/4 Zoll und SATA Kabeln fällt auf, dass die einzelnen Adern verschweißt sind. Das erlaubt einen ordentlichen Aufbau und verringert das Risiko dass eine Ader in einen Lüfter gerät. Insgesamt ein durchdachtes Kabelmanagement bis ins Detail.


Am Netzteil selber finden sich die Anschlüsse der Kabel, der Anschluss für den Corsair-Link, sowie ein Test-Knopf.
Mit dem Test-Button kann man im Zweifelsfall das Netzteil einfach Prüfen, dieses Feature ist mir von einigen Dell-Rechnern bekannt.

Das Testsystem:
Mein Testsystem ist ein stromhungriges Sammelsurium aus Upgrades und vergangenen Usertests.
Insbesondere möchte ich das Augenmerk auf das Netzteil lenken um das es hier ja geht.
Es ist ein Silencer 750 eps12v Power & Cooling (OCZ) welches gegen das Corsair AX760i antritt
83% Effizienz gegen 94% Effizienz - 80% Plus vs 80% Plus Platinum

Darüber hinaus:
Prozessor: Phenom X6 1055T
Mainboard: ASUS M4A79 Deluxe
Kühlung: Noctua NH-U12P + 2* Lüfter
Arbeitsspeicher: 4*4096MB Patroit DDR2-800 RAM
Grafikkarte: ASUS EAH4870X2 adeon HD 4870 X2, 2x 1024MB GDDR5
Festplatten: 2 Hitatchi + Samsung 840 + Crucical M4
Optische Laufwerke: 1x LG DVD Brenner / 1x DVD-Rom
Gehäuse: Chieftec Dragon Midi + Noiseblocker Dämmatten

Das war es bis jetzt. Ich hatte eine anstrengende Woche und musste am Samstag und Sonntag noch ein Filet zur Perfektion bereiten.
Hier gibt es jetzt den Teil 2


viele Grüße
Steven

Aktualisiert: 17.07.2013 um 09:40 von uncle_sam

Stichworte: AX760i, Corsair
Kategorien
User-Review

Kommentare

  1. Avatar von C4rp3di3m
    Klasse gemacht die Einleitung Kollege 5Sterne von mir. Frage gibt es das Video auch in Deutsch und machst du auch ein Video zum Test?

    mfg

    C4
  2. Avatar von uncle_sam
    Zitat Zitat von C4rp3di3m
    Klasse gemacht die Einleitung Kollege 5Sterne von mir. Frage gibt es das Video auch in Deutsch und machst du auch ein Video zum Test?

    mfg

    C4
    Vielen Dank für die Blumen,
    nun die Erste frage hast du schon vor 3 Jahren gestellt
    Nein Ton ist englisch, ich müsste das nachvertonen, aber ich versuche das ganze Verständlich zu halten und schreibe dazu ja auch hier im Forum.

    Ja zum test werde ich auch noch ein video machen, aber das kommt alles nacheinander.
    gruss

Trackbacks