RSS-Feed anzeigen

MusicIsMyLife

8 GByte Corsair XMS3 eingetroffen

Bewerten
Bei AMD gibt es derzeit gleich zwei aktuelle Plattformen: AM2+ mit DDR2-Support und AM3 mit DDR3-Support. Für Mainboard-Tests der AM2+ -Plattform greifen wir bekanntermaßen auf 8 GByte OCZ DDR2-800 zurück. Um zukünftig AM3-Mainboards testen zu können, benötigen wir auch hierfür guten Speicher, der das zu testende Mainboard auf eine harte Probe stellt. Daher kamen wir um 8 GByte DDR3 nicht herum.

Bereits vor der CeBIT "verhandelten" wir mit Corsair über die Leihstellung entsprechender Speicherriegel und vor ein paar Tagen erhielten wir diese auch:






Die Speicher sind mit DDR3-1600 bei Timings von 9-9-9-24 und 1,9 Volt spezifiziert. Diese Einstellungen sind für uns jedoch zweitrangig, da wir die Riegel mit DDR3-1333 bei Timings von 9-9-9-24 und 1,5 Volt betreiben werden (aufgrund der Spezifikation des AM3-Speichercontrollers).

Unser Dank geht an dieser Stelle an Corsair Deutschland, die uns den Speicher unkompliziert zur Verfügung gestellt haben. Nun fehlt nur noch eine CPU vom Schlage eines Phenom II X4 955, damit wir mit AM3-Mainboard-Tests beginnen können.
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von MusicIsMyLife
    Ich habe die vier Speicherriegel derzeit auf einem ECS A790GXM-AD3 in Verbindung mit einem Phenom II X3 720 BE zu laufen und teste gerade das Potenzial der Riegel.

    Bisher konnte ich einen Takt von 666 MHz (DDR3-1333) bei Timings von 8-8-7-23 2T und 1,5 Volt (lt. BIOS 1,536 Volt real) erzielen (inklusive Prime95 Blend für ca. 20 Minuten), was für die von Hause aus spezifizierten Einstellungen von DDR3-1600 mit Timings von 9-9-9-24 bei 1,9 Volt durchaus beachtlich ist.

Trackbacks