RSS-Feed anzeigen

ProphetCHRIS

Erster Eintrag

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Jeder der mich kennt weiß, dass ich nicht lange fackel, wenn es um neue Geschäftsideen oder einen guten Job geht. So ist es nicht verwunderlich, dass ich nun schon wieder in Taiwan gelandet bin, weil ich das Angebot für einen Job einfach nicht ausschlagen konnte. Da viel es auch nicht so schwer, das Netzteiltesten für die weltgrößte Reviewseite an den Nagel zu hängen. Aber fangen wir lieber einmal am Anfang an, sodass wir gleichzeitig auch ein paar Halbwahrheiten aus der Welt schaffen können.
Ich arbeite nun seit nicht weniger als 9 Jahren in dieser Branche, mal als Produkt Manager, mal als Marketing Manager mehr aber als Schreiber von Artikeln über Gehäuse, ein paar Kühler und am wichtigsten: PC Netzteile.

Angefangen habe ich damals rund 2001 bei OC-Tweaks.de, welches damals in Hardwarelabs.de übergegangen ist. Damals war die Moddingszene gerade entstanden und da ich zu der Zeit mein Case umgestaltete, schrieb ich auch gleich ein Artikel drüber. Ich hatte dann irgendwann bei Yeong Yang angefangen, welches circa ein halbes Jahr gut ging. Ich kam damals auf die Idee, dass es recht gut wäre, wenn man für eine deutsche Firma in Taiwan arbeitet, weil man dann wenigstens einen Menschen vor Ort hätte, dem man vertrauen kann.

Gesagt getan fing ich drei Monate später in Taiwan an. Baute dort den Einkauf auf und suchte nach neuen Produkten. Mitte 2004 hatte ich dann irgendwie genug bekommen und ein sehr gutes Angebot einer chinesischen Firma in Shenzhen, China angenommen. In dieser Firma ging es um Spritzgussformen für Kunststoffe, also ein komplett anderes Thema, aber wenigstens konnte ich hier das Erlernte meiner Ausbildung zum Industriemechaniker mit ins Spiel bringen. Als Senior Manager arbeitete ich zwei Jahre lang in Shenzhen und genoss die Zeit. Ab und zu kehrte ich zur Netzteilmaterie zurück und schrieb die bekannten Planet 3Now! Netzteilroundups.

Ende 2006 trennte ich mich dann von der chinesischen Firma und zog nach Frankreich, um das Leben ein wenig lockerer leben zu können. In Frankreich musste ich einen Weg finden Geld zu machen und beschloss eine eigene Firma zu gründen. So entstand HKQS (hkqs.org), welche in Hong Kong registriert wurde. Wir investierten eine höhere fünfstellige Summe und kauften uns eine Chroma ATE, mit welcher wir professionell Netzteile testen wollten.

Mit der Chroma bewaffnet, fingen wir nun an interne Netzteiltests von Prototypen für Firmen anzustellen. Gleichzeitig wollte ich die Chroma weiter ausnutzen und fing an für die größte Reviewseite der Welt zu schreiben: AnandTech.com. Durchschnittlich wurden meine Artikel dort von rund einer halben Million Besuchern angeschaut und mein Artikel „Debunking Power Supply Myths“ wurde von weit über einer Millionen Menschen gelesen.

Die weltweite Rezession traf auch meine Firma dieses Jahr und somit wurden Aufträge aus der Industrie immer seltener. Dies ließ mich zur Entscheidung kommen, dass ich wieder richtig Arbeiten wollte, wieder etwas bewegen. Vielleicht eine Marke aufbauen, Produkt- und/oder Marketing betreiben.

So kam ich dieses Jahr zu FSP. Ich kenne FSP schon seit meiner letzten Zeit in Taiwan und speziell James, welcher mir in meinem Interview Rede und Antwort stand, kenne ich nun schon seit acht Jahren. James ist Direktor einer Abteilung bei FSP, welche den kompletten Retailmarkt bedient, ebenfalls die Firmen, die bei FSP fertigen lassen. Es gibt darüber hinaus noch eine weitere Firma, die komplett zu FSP gehört, aber durch ein eigenständiges Team geleitet wird: Amacrox.

Die Idee ist nun also, dass ich komplett für diese Eigenmarke Amacrox zuständig bin. Ich habe alle Mittel zur Verfügung und kann das Produktportfolio gestalten wie ich möchte. Gebaut wird natürlich ausschließlich bei FSP und versüßt werden die Produkte nur durch meine Ideen und Einflüsse, die ich durch die jahrelange Arbeit als Redakteur sammelte.

Ich lebe jetzt wieder in Taiwan aber muss sehr viel Reisen, da ich für die Verkaufsbüros in aller Welt zuständig bin. Als ich das erste Mal nach Taiwan ging, hatten sehr viele Leser von Planet 3DNow! gefragt, ob ich nicht regelmäßig über das Leben in Taiwan schreiben kann. Damals gab es noch keine Blogs, aber mit der Zeit haben wir auch dieses Medium bei Planet 3DNow! eingeführt. Ich möchte also in Zukunft hier auf Planet 3DNow! keinen Werbeblog für meine neue Firma führen, sondern vielmehr die Menschen ansprechen die Neuigkeiten aus Taiwan und Umgebung lesen möchten. Das Leben in Taiwan ist natürlich anders als in Europa und Insiderinfos würden mich als Leser auch interessieren. Ich hoffe deswegen, dass dieser Blog die Leser anspricht und wir rege über die verschiedene Lebens- und Arbeitsweisen diskutieren werden.
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Schwarzmetaller
    Hehe, da bin ich ja mal gespannt, was da rauskommt. (an Geschichten und Netzteilen).
    Ich drücke mal die Daumen, wünsche "da unten" viel Spaß und warte auf mehr.
  2. Avatar von Terminatrix
    Ohja sehr sehr gerne!
    Ich bin an soetwas sehr interessiert!

    *BlogAbonnier*
  3. Avatar von schieby77
    Eine spannende Geschichte ich bitte doch darum... mehr zu Erfahren! Egal ob es um Insider Themen ala Land & Leute geht... oder ob "Du" Netzteile anpreist(Herstellst, Beurteilst etc.)

    Viel Glück bei deinen Unternehmungen

    gruß Thomas
  4. Avatar von yahlov
    Auch ich als einer von Millionen begeisterter leser finde es super, dass du dich entschloßen hast über dein Leben und deine Arbeit zu berichten.

    Deine Tests sind wirklich immer erstklassig und ich kenne keine Reviews die fachlicher wären und trotzdem so verständlich sind. Man hat wirklich das Gefühl in die Materie eingetaucht zu sein, und ich bin ein 90%iger Laie bei Strom.

    Meine persönliche Frage ist, ob du wirklich denkst, dass im Netzteilmarkt noch etwas zu holen ist. Was man so liest unterscheiden sich aktuelle Netzteile nur minimalst und für Endkunden konstengünstige >90% Netzteile zu produzieren zahlt sich ja laut einiger großer Hersteller wegen der geringen Nachfrage nicht aus.

    Leise und gute Netzteile gibt es ja momentan eigentlich zu genüge und genau deshalb wünsche ich dir, dass du es trotz der starken Konkurenz schaffst in diesen Markt reinzudrängen. Mit einem großen Hersteller wie FSP an deiner Seite schätze ich die Chancen realitisch ein.
  5. Avatar von ProphetCHRIS
    Der Netzteilmarkt ist wirklich etwas überrannt im Moment leider. Klar wird es schwer sein sich von andereren abzusetzen, aber ich denke, ich gehe da einen anderen Weg und muss nicht immer der erste sein mit neuen Technologien aber dafür ein wenig später, ausgereifter und vor allem werden wir uns im Preis absetzen.

    Vielleicht kann ich das Thema ja mal in einem Post aufgreifen, zum Thema generell... weil das sehr spannend ist.
  6. Avatar von x86
    Hey Chris, echt super mal über deine Hintergründe zu erfahren und ich finds toll was du dir da aufgebaut hast.
    Jetzt weiß ich endlich auch wer hinter den Netzteiltests steckt und ich find's top, dass du dein Wissen in Produkte umsetzt.

    Weiter so!

Trackbacks