Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.861
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34

    Sonoff IP Steckdose

    Habe mir einen 4 Kanal Wifi Schalter geholt um 4 Steckdosen schalten zu können. Siehe:
    https://www.itead.cc/wiki/Sonoff_4CH

    Natürlich gleich die Firmware ausgetauscht damit es Chinafrei betrieben werden kann und man hat mehr Möglichkeiten.

    So wie das aussieht wird ja nur L1-L4 beschalten und N sowie Erdleiter ist fix. Jetzt habe ich mich gefragt ob man da statt 4 einzelnen Schukobuchsen nicht auch eine Steckerleiste mit einem 6adrigen Kabel anschließen könnte und die innen so modifizieren das die Phase bei jeder Buchse einzeln bedrahtet ist. Also technisch ist ja kein Problem aber ist das in Sachen Sicherheit problematisch? Man weiß ja nie ...

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.775
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    Klar kann man. Und es wäre bei ordentlicher Ausführung (z.B. ausreichender Querschnitt bei den Leitern) sicher nicht unsicherer als das Ding alleine sofern man die Belastungsgrenze nicht überschreitet, nur vermutlich darf man es nicht, und es könnte Probleme mit Versicherungen geben, sollte dennoch mal irgendwas schief gehen.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  3. Beitrag #3
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba Tecra 460CDT
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350
      Mainboard: Asrock 970 Extreme 3
      Kühlung: Scythe Orochi
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB PC1600 DDR3
      Grafikkarte: 2x MSI HD5770 Hawk Crossfire
      Display: 19" Samsung Syncmaster 223BW / Samsung Syncmaster 931BW
      Festplatte(n): WD3200BEKT 2.5" 7200Upm / Momentus XT 500GB Hybrid / C300 128GB
      Optische Laufwerke: LG GH20NS15
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: CoolerMaster CM690
      Netzteil: BeQuiet 450W
      Betriebssystem(e): WinXP SP3 / Win7
      Browser: Firefox
      Sonstiges: *Ultrasilent*

    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Mitten im Ruhrpott
    Beiträge
    1.713
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    7
    Das ist möglich, allerdings sollte man beachten dass die Last aller 6 Steckdosen insgesamt 10A nicht überschreitet. Am besten noch eine zusätzliche Feinsicherung vor den Eingang des Sonoff setzen.

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.861
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Bin ich unschlüssig, normale Schukobuchsen mit einzelnem Kabel wären wohl "offizieller".

    Mal am Rande gefragt, ich will ja unter anderem Aquarien Lampen ansteuern. Wie kommt das das fast alle fertigen Lampen aus dem Handel nicht mal einen Schutzleiter haben? Die haben zwar dann Plastikgehäuse aber mit Schutzleiter fliegt doch der FI eher im Fehlerfall oder nicht?
    Bei Metallgehäuse ist Schutzleiter aber wohl Pflicht.

  5. Beitrag #5
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba Tecra 460CDT
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350
      Mainboard: Asrock 970 Extreme 3
      Kühlung: Scythe Orochi
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB PC1600 DDR3
      Grafikkarte: 2x MSI HD5770 Hawk Crossfire
      Display: 19" Samsung Syncmaster 223BW / Samsung Syncmaster 931BW
      Festplatte(n): WD3200BEKT 2.5" 7200Upm / Momentus XT 500GB Hybrid / C300 128GB
      Optische Laufwerke: LG GH20NS15
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: CoolerMaster CM690
      Netzteil: BeQuiet 450W
      Betriebssystem(e): WinXP SP3 / Win7
      Browser: Firefox
      Sonstiges: *Ultrasilent*

    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Mitten im Ruhrpott
    Beiträge
    1.713
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    7
    Offiziell wird es bei dir doch sowieso nicht. Bleibt ja ein Aufbau eines elektrotechnischen Laien. Ich hätte jetzt bei beiden Varianten keine großartigen Bauchschmerzen. Die Variante mit der Mehrfachsteckdose ist kompakter, aber da muss man schon etwas mehr basteln im Inneren. In der Regel ziehen sich ja "Stromschienen" durch die Steckerleisten. Die müsste man dann erstmal auftrennen und dann die Zuleitung vernünftig anklemmen.

    Ob ein Gerät einen Schutzleiter hat oder nicht liegt an der Schutzklasse (-> Google), SK I hat einen PE da ein Metallgehäuse vorliegt, SK II ist dann mit einer Schutzisolierung versehen (z.b. Kunststoffgehäuse) oder man arbeitet mit Schutzkleinspannung (SK III). Sonderformen gibts natürlich auch. So kann auch ein Gerät mit Metallflächen der SK II angehören.
    Der FI löst auf jeden Fall aus, dabei ist es egal ob der Fehlerstrom über den Schutzleiter oder über sonstige Erde (z.b. Dich) abgeleitet wird.

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.861
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Und es gibt doch noch Häuser ganz ohne FI, da wäre doch so eine Lampe die ins Wasser fällt und keinen Schutzleiter hat, fatal oder?



    So dürften alle innen aussehen. Man müsste da halt ein Kabel dranlöten und löten soll ja bei Elektrik generell ein Nogo sein (aber die Industrie darf es schon verkaufen oder wie).
    Wäre vielleicht besser mit Loch und Kabelschuh.
    6Adrig gibts auch nichts in bezahlbar also müsste man 2x 3adrig nehmen. Also ist mir irgendwie zuviel gebastel.

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.775
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    Wie wäre denn z.B. 2x sowas hintereinander mit zwei Kabeln mit drei Leitern und einem Verbindungskabel: https://www.amazon.de/Kopp-Schutzkon...dp/B006RP038G/

    --- Update ---

    Also quasi so, auch wenn das von den Farben in den Kabeln nicht mehr ganz hinkommt:



    Edit: Oder einfach vier Kabel ...
    Geändert von BoMbY (11.10.2018 um 16:46 Uhr)
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  8. Beitrag #8
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba Tecra 460CDT
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350
      Mainboard: Asrock 970 Extreme 3
      Kühlung: Scythe Orochi
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB PC1600 DDR3
      Grafikkarte: 2x MSI HD5770 Hawk Crossfire
      Display: 19" Samsung Syncmaster 223BW / Samsung Syncmaster 931BW
      Festplatte(n): WD3200BEKT 2.5" 7200Upm / Momentus XT 500GB Hybrid / C300 128GB
      Optische Laufwerke: LG GH20NS15
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: CoolerMaster CM690
      Netzteil: BeQuiet 450W
      Betriebssystem(e): WinXP SP3 / Win7
      Browser: Firefox
      Sonstiges: *Ultrasilent*

    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Mitten im Ruhrpott
    Beiträge
    1.713
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    7
    Zitat Zitat von ghostadmin Beitrag anzeigen
    Und es gibt doch noch Häuser ganz ohne FI, da wäre doch so eine Lampe die ins Wasser fällt und keinen Schutzleiter hat, fatal oder?
    Da ist es in beiden Fällen (mit und ohne) suboptimal. Der Schutzleiter an einem Metallgehäuse schützt in diesem Fall nur zuverlässig vor einem Kurzschluss d.h. es besteht von der Phase eine Verbindung zum Gehäuse. In dem Fall fliegt der Leitungsschutzschalter bzw. die Schmelzsicherung löst aus. Liegt der "Fehlerstrom" unterhalb des Auslösestroms des Automaten passiert erstmal nix. Da kann dann die Lampe im Wasser liegen und unbeeindruckt weiterleuchten.

    Mit FI sieht das anders aus, fließen 30mA über den PE ab wird abgeschaltet. Liegt eine Lampe ohne SL im Wasser löst der FI erst aus wenn eine Verbindung zur Erde aufgebaut wird. In dem isolierten Aquarium wäre das dann z.B. ein Mensch der ins Wasser fasst. Ohne FI wird es dann ziemlich unangenehm, egal ob ein SL angeschlossen ist oder nicht.

    Wen es bei Dir keinen FI geben sollte, wovon ich mal nicht ausgehe, würde ich ernsthaft darüber nachdenken die Beleuchtung in 12V auszuführen.

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.775
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    Also ein Schutzleiter bringt praktisch schon auch etwas ohne FI:



    Trotzdem würde ich das lieber nicht ausprobieren wollen.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  10. Beitrag #10
    Gesperrt
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1700
      Mainboard: Asus B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Kühler
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Crucial DDR4-2666 SR ECC
      Grafikkarte: MSI Geforce 1050 TI 4G
      Display: Eizo S1932-SH 8ms 19" 1280x1024@75Hz DVI
      SSD(s): Samsung 960 Evo 128GB + Crucial MX-200 500GB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR-Combo iHES212
      Soundkarte: OnBoard + Swirsonic HAD-1 + AKG K501
      Gehäuse: Thermaltake Level 10 GTS Snow Edition
      Netzteil: Cougar GX-S 450W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Edge, Opera
      Sonstiges: HP Laser All In One, MX 1000

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    11.733
    Danke Danke gesagt 
    110
    Danke Danke erhalten 
    87
    Würde einen Elektriker beauftragen entsprechend die Verteilung zu ändern sollte es wie es hier klingt von TN-C auf TN-S zu verdrahten womit man dann auch einen FI verbauen könnte.

    Falls du Steckerleisten zur Modifikation verwenden solltest, dann bitte von Bachmann verwenden. Da kann man die Zuleitung wechseln.

    Bei 230V Betrieb rate ich von zusätzlichen Kabellöten ab, da es keine sichere Verbindung darstellt.

    Die Geräte sind so zu verdrahten das die Phase getrennt wird, nicht der Neutralleiter kann im Fehlerfall sonst unangenehm werden und könnte betreffend einer Lampe deren Wandschalter nicht die Phase schaltet unangenehme Folgen beim Lampenwechsel geben, sicherer ist es aber den den FI oder Sicherungen abzuschalten oder rauszudrehen.

    Z.B AVM Dect Steckdose ist leider nicht Verpolungsicher und kann je nach Stecklage die Phase oder den N schalten. Er sollte so eingesteckt werden das L geschaltet wird.
    Geändert von Zidane (25.10.2018 um 17:03 Uhr)

  11. Beitrag #11
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.861
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    TN-S: Im gesamten System wird ein getrennter Schutzleiter angewendet
    TN-C: Im gesamten System sind die Funktionen der Neutralleiter und Schutzleiter in einem einzigen Leiter kombiniert

    Glaube da hast du was falsch verstanden.

    N und Phase kann man bei unserem Schukostecker ja gar nicht immer gleich einstecken, wie soll das gehen?

    Habe von innen aber auch schon etliche Geräte gesehen wo ein Schalter einfach nur N oder Phase unterbricht. Je nachdem wie es grade eingesteckt ist.

  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X | FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: X399 Taichi | Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: - | Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: - | 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: - | 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): SM951, ein paar MX500 | Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): - | 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod | 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro | Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec | Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum | Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64 | WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.312
    Danke Danke gesagt 
    120
    Danke Danke erhalten 
    53
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Bei 230V Betrieb rate ich von zusätzlichen Kabellöten ab, da es keine sichere Verbindung darstellt.
    Kommt drauf an. Kabel direkt verlötet würde ich als unproblematisch sehen. Löten als Aderendhülsenersatz ist tatsächlich kritisch, da das Zinn mit der Zeit fliesst und die Klemmverbindung dann locker wird.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  13. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.775
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    Verlötete Kabel gibt es überall, siehe z.B. das Bild von der offenen Mehrfachsteckdose oben.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  14. Beitrag #14
    Gesperrt
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1700
      Mainboard: Asus B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Kühler
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Crucial DDR4-2666 SR ECC
      Grafikkarte: MSI Geforce 1050 TI 4G
      Display: Eizo S1932-SH 8ms 19" 1280x1024@75Hz DVI
      SSD(s): Samsung 960 Evo 128GB + Crucial MX-200 500GB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR-Combo iHES212
      Soundkarte: OnBoard + Swirsonic HAD-1 + AKG K501
      Gehäuse: Thermaltake Level 10 GTS Snow Edition
      Netzteil: Cougar GX-S 450W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Edge, Opera
      Sonstiges: HP Laser All In One, MX 1000

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    11.733
    Danke Danke gesagt 
    110
    Danke Danke erhalten 
    87
    In geschlossenen Systemen wie einer Steckdose oder einem HiFi-Gerät deren Kabel am Trafo verlötet sind und die haben auch eine Zugentlastung !

    --- Update ---

    Zitat Zitat von ghostadmin Beitrag anzeigen
    TN-S: Im gesamten System wird ein getrennter Schutzleiter angewendet
    TN-C: Im gesamten System sind die Funktionen der Neutralleiter und Schutzleiter in einem einzigen Leiter kombiniert

    Glaube da hast du was falsch verstanden.

    N und Phase kann man bei unserem Schukostecker ja gar nicht immer gleich einstecken, wie soll das gehen?

    Habe von innen aber auch schon etliche Geräte gesehen wo ein Schalter einfach nur N oder Phase unterbricht. Je nachdem wie es grade eingesteckt ist.
    Trotzdem kann man im TN-C System ebenfalls in der Verteilung eine Auftrennung des PEN vornehmen um als TN-S ein FI zu installieren. Ist zwar nicht Optimal aber es geht, allerdings ist die Grundvoraussetzung das alle Steckdosenkreise 3 Adrig ausgeführt ist. Sollte es nicht der Fall sein, rate ich zur Kernsanierung der E-Installation.

    Sollte im Haus kein Fundamenterder vorhanden sein, und die Erde lediglich Trafogestützt sein und kommt es zum Erdschluss liegen mind. 120V am Gehäuse betreffender Geräte. Erdschluss in der Wohnung sorgte dafür das im Waschmaschine im Keller am PE der Steckdose 120V angelegen haben. Mit Fundamenterder hätte die Berührungsspannung im unkritischen Bereich sein können.

    Hast du ein Lügenstift kannst du rausfinden wo die Phase an der Steckdose ist, wenn man weiß das der AVM Dect Stecker nur 1 Polig schaltet dreht man ihn einfach um so das die Steckerleiste kein Strom mehr führt im ausgeschalteten Zustand. Die Mehrfachsteckerleiste schalten ja ALLpolig.
    Geändert von Zidane (28.10.2018 um 07:45 Uhr)

  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.861
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Also bei AVM steht:
    Zweipoliges Schalten von Phase (L) und Neutralleiter (N)

    Und um die Hausverdrahtung gehts auch nicht.

  16. Beitrag #16
    Gesperrt
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1700
      Mainboard: Asus B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Kühler
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Crucial DDR4-2666 SR ECC
      Grafikkarte: MSI Geforce 1050 TI 4G
      Display: Eizo S1932-SH 8ms 19" 1280x1024@75Hz DVI
      SSD(s): Samsung 960 Evo 128GB + Crucial MX-200 500GB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR-Combo iHES212
      Soundkarte: OnBoard + Swirsonic HAD-1 + AKG K501
      Gehäuse: Thermaltake Level 10 GTS Snow Edition
      Netzteil: Cougar GX-S 450W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Edge, Opera
      Sonstiges: HP Laser All In One, MX 1000

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    11.733
    Danke Danke gesagt 
    110
    Danke Danke erhalten 
    87
    Zitat Zitat von ghostadmin Beitrag anzeigen
    Also bei AVM steht:
    Zweipoliges Schalten von Phase (L) und Neutralleiter (N)

    Und um die Hausverdrahtung gehts auch nicht.

    Definitiv nicht, habe es selbst mit dem Duspol getestet soweit ich das in Erinnerung habe.

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X | FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: X399 Taichi | Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: - | Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: - | 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: - | 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): SM951, ein paar MX500 | Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): - | 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod | 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro | Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec | Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum | Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64 | WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.312
    Danke Danke gesagt 
    120
    Danke Danke erhalten 
    53
    Also wenn ich den Link im ersten Post folge, ist dort ein Platinenlayout mit Relais, die nur einpolig schalten.

    EDIT: Zumal ja der N gesammelt drin ist und nicht aufgeteilt wie bei L1-L4, was ja dann auch bei N1-N4 der Fall sein müsste.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  18. Beitrag #18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •