Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.362
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    6.753

    AMD Zen 2 angeblich mit 13 Prozent IPC-Steigerung

    Nachdem AMD für die Serverprozessoren „Rome“ auf Basis der Zen-2-Cores bereits im Juni eine Leistungssteigerung von 35 Prozent in Aussicht stellte, gibt es nun neue Gerüchte, wie viel davon allein durch die IPC-Verbesserungen der neuen Kerne erreicht werden soll.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 7 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    bschicht86 (16.10.2018), cyrusNGC_224 (17.10.2018), Einbecker (16.10.2018), Hotstepper (16.10.2018), MrBad (16.10.2018), skibice (16.10.2018), Unbekannter Krieger (19.10.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.723
    Danke Danke gesagt 
    136
    Danke Danke erhalten 
    72
    35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

    Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.362
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    6.753
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

    Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.
    Musst du das nicht eher mit -17% rechnen? Zen -> Zen+ 3% IPC+ -> Zen 2 13% IPC+ -> ergibt irgendwas um 16,58% IPC Plus von Epyc 1 auf Epyc 2.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.723
    Danke Danke gesagt 
    136
    Danke Danke erhalten 
    72
    Könnte sein. Dann käme man aber immer noch auf 2,6 / 3,2 / 3,8 GHz

  6. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    632
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    46
    @bschicht

    woher stammen die 35%

  7. Beitrag #6
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.565
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Die 35 % sind im Artikel verlinkt.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    4.979
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen

    Nachdem AMD für die Serverprozessoren „Rome“ auf Basis der Zen 2 Cores bereits im Juni eine Leistungssteigerung von 35 Prozent versprach, gibt es nun neue Gerüchte, wie viel davon allein durch die IPC-Verbesserungen der neuen Kerne erreicht werden soll.

    (…)

    » Artikel lesen
    *autsch*
    Und das ist ohne Performance/Watt Betrachtung...

    Wie wird sich das ändern??
    +20%?? +50%??

    Schwere Zeiten für Intel...
    Damit wäre 7nm EPYC alternativlos™...
    Und man muss schon 'nen hardcore Intel Fan sein, um die zu bevorzugen...

  9. Beitrag #8
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    632
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    46
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Die 35 % sind im Artikel verlinkt.
    ManManMan! Tomaten auf den Augen!

    Merci!

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.038
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    4
    35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
    lassen wir uns überraschen ^^

  11. Beitrag #10
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Alyva
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 3500+ Newcastle
      Mainboard: K8N SLI Platinum
      Kühlung: Boxed Variante
      Arbeitsspeicher: MDT 2* 1 GB PC400 CL2
      Grafikkarte: Geforce 6800 GT Ultra
      Display: 17" AOC 1280*1024
      Festplatte(n): WD 360 GD / ST3200822A
      Optische Laufwerke: Toshiba DVD-Rom SD-M1912
      Soundkarte: Soundblaster Audigy
      Netzteil: 380 Watt
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Maxthon

    Registriert seit
    13.01.2008
    Beiträge
    473
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    0
    15-20% für die Spieler und 30% für die Server. Egal wie er wird, er wird gekauft

  12. Beitrag #11
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    439
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    139
    In einen Halbsatz auf Twitter würde ich nicht zu viel hineininerpretiern, was dort nicht so steht.
    Der Hinweis auf eine IPC Steigerung in Scientific Tasks verweist doch eher auf Spezialfälle. Diese würde ich eher in SIMD/FMAx vermuten als im üblich genutzten Instruktionsset. Auch Intel hat über neue AVX Instruktionen gerne phantastische Zugewinne angepriesen. Man muss m.E. abwarten bevor man 13% IPC-Steigerung beliebig veralgemeinert.

    Für die Spiele- sowie andere Echtzeitanwendungen scheint Intel doch hauptsächlich im Takt und in der Speicherlatenz noch Vorteile zu haben. Es wäre zu wünschen AMD kann hier weiter Boden gut machen, im Multithreading habe ich bereits generell den Eindruck, dass man mit Zen besser skaliert.

    Sollten die Chiplet Gerüchte mit einem separaten Uncore Die korrekt sein könnten dort allerdings Latenzen optimiert werden, vielleicht sogar mit einem eigenen Design je nach Anzahl angebundener CCX-Dies. Aber eigentlich weiss man doch noch nichts wirklich, ausser einem Statment auf Twitter...

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    4.979
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von denjo Beitrag anzeigen
    35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
    lassen wir uns überraschen ^^
    Darüber hat doch schon Bschicht86 spekuliert. Hast sein Posting nicht gelesen??
    10-15% sind doch schon allein durch höhere "IPC"; der Rest kommt durch höheren Takt, was man bei einem Shrink ja wohl erwarten würde...

    Hier seine Berechnung:

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

    Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.

  14. Beitrag #13
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.725
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0

    Das hab ich erwartet....

    dass Zen2 ggü. Zen1 etwa 15% IPC gutmacht , die Strukturhalbierung wird der Effizienz wohl auch "etwas" zugute kommen
    Als nächstes wird spannend, wie sich Navi zu Vega verhält, dass da ein ähnlicher oder grösserer Sprung drin ist halte ich durchaus für möglich.....
    In Kombination könnte somit der Ravennachfolger , sofern nicht wieder mafiöse Praktiken greifen, zum Fanal für Intel bei den Bürorechnern werden

    Es bleibt interessan

    Mmoe

  15. Beitrag #14
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    632
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    46
    Man muss das aber auch schon etwas vorsichtig und realistisch sehen um nachher nicht enttäuscht zu sein.

    Sagen wir 10% IPC und 10% Takt. Was konservativ klingt würde bedeuten das Zen2 im Turbo (nervige Bezeichnung) etwa die Leistung eines 2700x Zen+ @ 5.3GHz haben würde. Das wäre schon üppig!

    Andererseits hätte man damit auch "nur" die Leistung eines Intel 9900k @ 14nm +++ im Griff. Auch Intel wird vermutlich irgendwann mal 10nm Produkte hinbekommen.

  16. Beitrag #15
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      cyrusNGC_224 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
      Lieblingsprojekt: POGS, Asteroids, Milkyway
      Rechner: X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.507
    Danke Danke gesagt 
    338
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von E555user Beitrag anzeigen
    In einen Halbsatz auf Twitter würde ich nicht zu viel hineininerpretiern, was dort nicht so steht.
    Der Hinweis auf eine IPC Steigerung in Scientific Tasks verweist doch eher auf Spezialfälle. Diese würde ich eher in SIMD/FMAx vermuten als im üblich genutzten Instruktionsset. Auch Intel hat über neue AVX Instruktionen gerne phantastische Zugewinne angepriesen. Man muss m.E. abwarten bevor man 13% IPC-Steigerung beliebig veralgemeinert.
    Ja, wichtiger Punkt.
    In alltäglichen Anwendungen und Spielen könnten davon vielleicht auch mal nur 8% übrig bleiben.
    Muss man auch bedenken.

  17. Beitrag #16
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    632
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    46
    In der Userbench Datenbank gibts die ersten 9900k Werte. Da kann man ungefähr abschätzen wogegen Zen2 im Frühling antreten muss.

    Multithreaded 15% schneller als der durchschnittliche 2700x

    Singlethreaded etwa 18% schneller als der durchschnittliche 2700x

    n ist für den 9900k allerdings nur 2
    Geändert von Hotstepper (17.10.2018 um 12:41 Uhr)

  18. Beitrag #17
    Lieutenant
    Lieutenant
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Atlhon II X2 240e (2,8Ghz)
      Mainboard: Asus M3A/H-HDMI
      Arbeitsspeicher: 2x2G Infineon
      Grafikkarte: on-board Radeon HD3200
      Festplatte(n): 2,5" 250GB SATA
      Netzteil: Fortron Source 350W
      Betriebssystem(e): Ubuntu Linux
      Browser: Chromium

    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    68
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von denjo Beitrag anzeigen
    35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
    lassen wir uns überraschen ^^
    35% ist die Summe aus IPC-Verbesserungen (angeblich 13% im Schnitt) plus die mögliche Taktsteigerung des neuen 7nm Herstellungsverfahrens bei Gleichaltung der thermischen Verlustleistung. So stelle ich mir die Zahlen vor.

    Weil zen2 laut AMD ein Redesign ist, und weil der Schritt 14nm auf 12nm ungefähr 10% Leistungsverbesserung erlaubt, sind die 35% nicht unrealistisch.

  19. Beitrag #18
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      cyrusNGC_224 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
      Lieblingsprojekt: POGS, Asteroids, Milkyway
      Rechner: X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.507
    Danke Danke gesagt 
    338
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von Hotstepper Beitrag anzeigen
    Andererseits hätte man damit auch "nur" die Leistung eines Intel 9900k @ 14nm +++ im Griff. Auch Intel wird vermutlich irgendwann mal 10nm Produkte hinbekommen.
    Vergessen viele.
    Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.
    Selbst wenn ZEN dann mal ran oder gar drüber sein würde wäre das kurzfristig bedeutungslos, weil die ganzen OEMs und starren Einkäufer so was erst über Jahre bemerken würden.

  20. Beitrag #19
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Peet007
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3900X
      Mainboard: Asrock X370 Taichi
      Kühlung: 480 Radi(schen) WaKü
      Arbeitsspeicher: 32 GB
      Grafikkarte: Radeon RX Vega 56
      Display: Fujitsu 26 Zoll
      Soundkarte: onBoard
      Netzteil: 850 Watt
      Betriebssystem(e): PCLinuxOS / Ubuntu
      Browser: Waterfox
    • Mein DC

      Peet007 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    1.452
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich kann mir durchaus vorstellen das in Zen1 und Zen+ doch einiges auf dem Chip ist das erst ausgetestet und Optimiert werden muss(te). Dann die M&S (auch wenn ich mich wiederhole) Änderungen erst abgewartet werden mussten, um die Hardware auch darauf abzustimmen.

    AMD hat anscheinen einen Lauf, ich denke zurecht für die ganzen Jahre an Arbeit bis man wieder was neues hatte.

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.038
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von nazgul77 Beitrag anzeigen
    35% ist die Summe aus IPC-Verbesserungen (angeblich 13% im Schnitt) plus die mögliche Taktsteigerung des neuen 7nm Herstellungsverfahrens bei Gleichaltung der thermischen Verlustleistung. So stelle ich mir die Zahlen vor.

    Weil zen2 laut AMD ein Redesign ist, und weil der Schritt 14nm auf 12nm ungefähr 10% Leistungsverbesserung erlaubt, sind die 35% nicht unrealistisch.
    ja ich weiß.... wer lesen kann ist klar im vorteil sry

    so oder so P/L hammer ^^

  22. Beitrag #21
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.725
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0

    Naja , aber von unten dürfte was gehen

    Zitat Zitat von cyrusNGC_224 Beitrag anzeigen
    Vergessen viele.
    Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.
    Selbst wenn ZEN dann mal ran oder gar drüber sein würde wäre das kurzfristig bedeutungslos, weil die ganzen OEMs und starren Einkäufer so was erst über Jahre bemerken würden.
    Mal weg von Durchsatzkrone und epochalen Serverprojekten......

    Im Massensegment der Arbeitsplatzrechner ist der Vorsprung AMDs mit ihren APUs gar nicht mehr wegzudiskutieren!
    Und da in diesem Bereich auf den einzelnen Euro geschaut wird, werden da die Assemblierer wohl zucken müssen!
    Im Einzelhandel kostet derzeit der R3-2200G knapp nen Hunni und ein vernünftiges A320Brett etwa 50€
    Beim Nachfolger wird AMD da wohl nicht gross erhöhen müssen
    Durchaus kann ich mir vorstellen, dass Navi den selben Zuwachs ggü. Vega bietet..

    Derzeit gäbe es vom Wettbewerb den i3-8100 -> 170€ , ein gangbares 1151-Brett ab 65€

    Mal ganz platt gesagt.... mit dem Griff zu AMD hast Du schon den RAM bezahlt (8GiB)
    Dann wäre da noch die vielfache Grafikleistung und vor allem die vorgegebene Möglichkeit, die APU auf 45W zu zügeln, wichtig für Arbeisknechte!
    beim R5-2400G wird es noch brisanter

  23. Beitrag #22
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    632
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    46
    Zitat Zitat von cyrusNGC_224 Beitrag anzeigen
    Vergessen viele.
    Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.
    Wobei auch Intel im 10nm Prozess erstmal die Performance des 14nm +++ wird erreichen müssen. Intel selbst rechnet damit eigentlich erst ab 10nm+

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mRvdq17.png 
Hits:	76 
Größe:	185,6 KB 
ID:	37593
    Geändert von Hotstepper (17.10.2018 um 18:29 Uhr)

  24. Beitrag #23
    Lieutenant
    Lieutenant
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Atlhon II X2 240e (2,8Ghz)
      Mainboard: Asus M3A/H-HDMI
      Arbeitsspeicher: 2x2G Infineon
      Grafikkarte: on-board Radeon HD3200
      Festplatte(n): 2,5" 250GB SATA
      Netzteil: Fortron Source 350W
      Betriebssystem(e): Ubuntu Linux
      Browser: Chromium

    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    68
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Hotstepper Beitrag anzeigen
    Wobei auch Intel im 10nm Prozess erstmal die Performance des 14nm +++ wird erreichen müssen. Intel selbst rechnet damit eigentlich erst ab 10nm+
    Genau so ist es. Der Fertigungsvorsprung, den Intel traditionell viele Jahre inne hatte, ist klein geworden und wird mit der Fertigung von 7nm Produkten bei TSMC (u.a. Zen2) so ziemlich dahin sein.
    Die nm-Angaben sind übrigens allle nur Marketing. Bei keinem der Hersteller mit 14nm-Fertigung ist irgendeine der relevanten Fertigungsmaßstäbe 14nm.

  25. Beitrag #24
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 2700X 4,25Ghrz
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VII Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: Sapphire 5700XT @ Arctic Accelero Twin Turbo III
      Display: MSI Optix MAG27CQ
      SSD(s): 2*Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    1.940
    Danke Danke gesagt 
    47
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hi,
    naja den Userbench lasst man mal weg der weigert sich bei beiden Ryzen 1800X und 2700X die optimierten Settings anzuerkennen es wäre zu gut ... so kann ich das auch machen ....

    lg

  26. Beitrag #25
    Lt. Commander
    Lt. Commander

    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    136
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1

    "[I]in scientific tasks[/I]" - und da reißen die Zens mit ihrer halben AVX-FPU eh nicht viel.

    "in scientific tasks" - und da reißen die Zens mit ihrer halben AVX-FPU eh nicht viel.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •