Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    13.795
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    5.672

    AMD-Quartalszahlen Q4/2018

    Im vierten Quartals 2018 hat AMD einen Umsatz von 1,42 Miilliarden Dollar erzielt und dabei einen Nettogewinn von 38 Millionen US-Dollar erwirtschaftet.Erwartet worden war sowohl von AMD, als auch den Analysten ein Umsatz von 1,45 Milliarden US-Dollar.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    C4rp3di3m (04.02.2019), Unbekannter Krieger (29.01.2019)

  3. Beitrag #2
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.573
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    hmm, das dürfte vielen marktbeobachtern wieder mal zu wenig sein.

    aber angesichts der enormen umsatzwarnung bei nvidia und dem getrübten ausblick bei intel sind die zahlen eigentlich gar nicht schlecht.

  4. Beitrag #3
    Cadet
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 1700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Luft
      Arbeitsspeicher: 16GB
      Grafikkarte: Radeon RX 470
      SSD(s): 500GB, Samsung 960 EVO

    Registriert seit
    27.09.2017
    Beiträge
    43
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0

    AMD Earnings Call

    Bin mal gespannt was man beim Earnings Call berichten wird!
    Direktlink zum Mediaserver.
    https://edge.media-server.com/m6/p/k7q8gn6e

  5. Beitrag #4
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    13.795
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    5.672
    Der Markt scheint es zu honorieren. Aktie ist fast 9% im Plus.


    Mal was zu den Aussichten. AMD geht von einer hohen einstelligen Umsatzsteigerung für das gesamte 2019 aus.

    Wenn man das erste Quartal jetzt abzieht und mal 8% ansetzt, plant AMD in den Quartalen 2 bis 4 fast eine Milliarde mehr Umsatz als in den Vergleichsquartalen 2018 (Gesamtjahr knapp 7 Milliarden).

  6. Beitrag #5
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.573
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Mal was zu den Aussichten. AMD geht von einer hohen einstelligen Umsatzsteigerung für das gesamte 2019 aus.
    da kann man auf jim cramers nachfrage bei den letzten quartalszahlen zurückkommen ...

    https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5217571

    das ist zwar eine stetige positive entwicklung, aber man wird trotzdem den eindruck nicht los, dass amd viel zu langsam vorankommt. das momentum gegenüber intel wird nicht ewig anhalten. und gemessen daran sind solche eher bescheidenen erwartungen für ein komplettes geschäftsjahr gefühlt wie ein treten auf der stelle.

    klar, das umfeld ist problematisch und spielt amd nicht in die karten. aber trotzdem ...

  7. Beitrag #6
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    13.795
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    5.672
    Tja, die bekannten Marktbeharrungskräfte auch Unterstützung genannt siehe das Interview vom MSI CEO. Gute Produkte allein reicht nicht.

  8. Beitrag #7
    Cadet
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 1700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Luft
      Arbeitsspeicher: 16GB
      Grafikkarte: Radeon RX 470
      SSD(s): 500GB, Samsung 960 EVO

    Registriert seit
    27.09.2017
    Beiträge
    43
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    @pipin
    Hm, die Rechnung bekomme ich nicht hin.
    In gesamt 2018 wurden 6,48 Mrd $ umgesetzt, 8% plus, gibt bei mir ca. 7 Mrd Umsatz in 2019. Soweit so gut.
    Wenn ich jetzt von den 7 Mrd des Q1/2019 con 1,25 Mrd abziehe, ich rechne mal großzügig, dann bleiben 6 Mrd für die verbleibenden 3 Quartale, oder 2 Mrd $ pro Quartal. Richtig?

    Die Quartale in 2018 lagen zwischen 1,42 und 1,76 Mrd $.
    Wie passt das dann mit + 1 Milliarde in Q2-Q4/2019 im Vergleich zu 2018?

  9. Beitrag #8
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    13.795
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    5.672
    Zitat Zitat von Salutos Beitrag anzeigen
    @pipin
    Hm, die Rechnung bekomme ich nicht hin.
    In gesamt 2018 wurden 6,48 Mrd $ umgesetzt, 8% plus, gibt bei mir ca. 7 Mrd Umsatz in 2019. Soweit so gut.
    Wenn ich jetzt von den 7 Mrd des Q1/2019 con 1,25 Mrd abziehe, ich rechne mal großzügig, dann bleiben 6 Mrd für die verbleibenden 3 Quartale, oder 2 Mrd $ pro Quartal. Richtig?

    Die Quartale in 2018 lagen zwischen 1,42 und 1,76 Mrd $.
    Wie passt das dann mit + 1 Milliarde in Q2-Q4/2019 im Vergleich zu 2018?
    Macht 4,83 zu 5,75. Also "knapp" eine Milliarde.

  10. Beitrag #9
    Cadet
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 1700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Luft
      Arbeitsspeicher: 16GB
      Grafikkarte: Radeon RX 470
      SSD(s): 500GB, Samsung 960 EVO

    Registriert seit
    27.09.2017
    Beiträge
    43
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Macht 4,83 zu 5,75. Also "knapp" eine Milliarde.
    Ok, da hat mein Kopf (Wunschdenken) mehr draus gemacht, 1 Milliarde mehr pro Quartal

  11. Beitrag #10
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von DonL_
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom X6 @ bis 3,7 GHZ
      Mainboard: Asrok 870 Extreme3
      Kühlung: CPU: Arctic Freezer Pro 64
      Arbeitsspeicher: 4 x 2048 MB Kingston DDR 3 - 1333
      Grafikkarte: Saphire RX 460 Nitro 4G
      Display: AOC G2460VQ6
      SSD(s): Samsung Evo 840 250GB
      Festplatte(n): 1 x Samsung HD501LJ SATA, Samsung HD 204UI
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM
      Soundkarte: On Board
      Gehäuse: Chiftec Mesh Tower
      Netzteil: BE Quiet Pure Power 430W
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    686
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    0
    Salve,

    die Zahlen sind im momentanen Umfeld grundsolide, der Ausblick auf das Gesamtjahr wenn es eintritt hervorragend.
    Was man aber konstatieren muss ist, das auch AMD und Lisa Su gelogen haben, das sich die Balken biegen beim Mininganteil am Gesamtumsatz, Gott sei Dank fällt es wesentlich weniger auf und man muss keine Umsatz/Gewinnwarnungen wie Nvidia herausgeben.
    Prognose 1,25 Milliarden $ für das Q1 2019 zu 1,65 Milliarden Q1 2018, wenn man noch bedenkt das Epyc und Ryzen wohl um einiges besser laufen werden als im Q1 2018, dürften der Mining GPU Umsatz bei 25-30% des Gesantumsatzes gelegen haben letztes Jahr und nicht bei den aufgerufenen hohen einstelligen Prozentwerten, die öffentlich beteuert wurden.

    Man hat richtig Schwein viele Standbeine zu haben und auch welche die angezogen haben, um den eingebrochenen Miningboom halbwegs abzufedern und im Laufe des Jahres die Zahlen vom letzten Jahr eventuell noch zu übertreffen.
    Geändert von DonL_ (30.01.2019 um 01:35 Uhr)

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X2 550 BE@4
      Mainboard: MSI 785G-E53
      Kühlung: Scythe Kama Angle
      Arbeitsspeicher: G.Skill 4GB DDR3-1600
      Grafikkarte: Sapphire HD5770 Vapor-X
      Display: 1920x1200
      SSD(s): Samsung SSD 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): Samsung F3 500GB, WD EADS 1TB
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Enermax Pro82+ 425W
      Betriebssystem(e): Win 7 64-bit Ultimate

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.903
    Danke Danke gesagt 
    175
    Danke Danke erhalten 
    242
    Interessantes Details, welches wohl am meisten zu der guten Stimmung beigetragen hat, und dennoch nirgendwo in News erwähnt wird, ist der erwartete Anstieg bei OEM-Systemen.
    Lisa Su sagt im ersten Teil des Transscripts:
    https://seekingalpha.com/article/4236505?source=ansh
    At CES, Acer, Asus, Dell, HP, Huawei, Lenovo and Samsung, all launched notebooks powered by our new second generation Ryzen mobile processor with Radeon data graphics. The second gen Ryzen mobile processor delivers more performance, enhanced features and longer battery life than any mobile processor we have ever built, and is the fastest processor available for ultrathin notebooks.

    The industry's first AMD based Chromebooks launched earlier this quarter from Acer and HP. We expect additional AMD based Chromebooks to launch later this year as we expand our participation in this growing portion of the PC market. Based on the competitive positioning of our Ryzen processors, we expect the number of Ryzen systems that were launched in 2019 to increase by more than 30% in 2018 with the number of Ryzen notebook systems planned to launch increasing by more than 50%
    +30% bei OEM Desktop Systemen
    +50% bei OEM Notebooks
    Für das Jahr 2019 ist das schon eine Ansage. Und hier gehts eindeutig nicht um Design-Wins.

    Bei AMDs langjähriger Achillesferse kommt Bewegung rein. Wenn man nun bedenkt, das Retail ca. 14% des CPU Marktes ausmacht und OEM 86%, dann kann man sehen warum AMD für das zweite Halbjahr so optimistisch ist. Server kommt ja noch dazu.

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 4200+
      Mainboard: M3A-H/HDMI
      Kühlung: ein ziemlich dicker
      Arbeitsspeicher: 2GB
      Grafikkarte: onboard
      Display: Samsung 20"
      Festplatte(n): WD 1,5TB
      Netzteil: Extern 100W
      Betriebssystem(e): XP, AndLinux
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Kaum hörbar

    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    2.185
    Danke Danke gesagt 
    13
    Danke Danke erhalten 
    12
    Zitat Zitat von DonL_ Beitrag anzeigen
    das auch AMD und Lisa Su gelogen haben, das sich die Balken biegen beim Mininganteil am Gesamtumsatz,
    Kannste das belegen? Ansonsten wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen. Woher soll Lisa auch wissen wieviele Privatanwender sich 2, 5, 10 oder mehr GPUs fürs Mining holen. Sie kann doch eigentlich nur von direkt Orders von Miningfarmen gewußt haben. Dumm nur für AMD, dass die OEMs wie wild produziert haben und jetzt nichts mehr bestellen, weil sie auf ihren Lagerbeständen sitzen.

  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.892
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    18
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    das ist zwar eine stetige positive entwicklung, aber man wird trotzdem den eindruck nicht los, dass amd viel zu langsam vorankommt.
    In allen möglichen Positionen findet man aber Bergaufbremser (insbesondere bei OEMs), die die Marktdurchdringung entscheidend beeinflussen. Durch dieses Nadelöhr muss AMD zur Zeit (bzw. seit je her) und da wird eine deutliche Steigerung so schnell nicht kommen. AMD muss einfach den Weg konsequent weitergehen, irgendwann wächst der Druck, wenn die Nachfrage groß genug ist. Dazu müssen sie aber weiterhin ranklotzen und die Attraktivität ihrer Produkte hoch halten wie auch Intels Schwäche nutzen.

  15. Beitrag #14
    Lieutenant
    Lieutenant
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Atlhon II X2 240e (2,8Ghz)
      Mainboard: Asus M3A/H-HDMI
      Arbeitsspeicher: 2x2G Infineon
      Grafikkarte: on-board Radeon HD3200
      Festplatte(n): 2,5" 250GB SATA
      Netzteil: Fortron Source 350W
      Betriebssystem(e): Ubuntu Linux
      Browser: Chromium

    Registriert seit
    29.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    65
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    aber angesichts der enormen umsatzwarnung bei nvidia und dem getrübten ausblick bei intel sind die zahlen eigentlich gar nicht schlecht.


    Getrübter Ausblick bei Intel ?? Trotz unverschämt hoher Preise und Prozessoren mit schwerwiegenden Sicherheitsproblemen haben sie so großen Absatz, dass es Lieferschwierigkeiten gibt. Sprich die Nachfrage kann nicht voll bedient werden. Und dann immer wieder Rekordgewinne.
    Es ist mir einfach unbegreiflich wieso der Markt so viel Geld für Intel Produkte ausgibt, wo es vergleichbare Konkurrenz zu wesentlich besserem Preis/Leistungsverhältnis

  16. Beitrag #15
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.455
    Danke Danke gesagt 
    167
    Danke Danke erhalten 
    13
    Bei AMD haben TR und Epyc enormes Potential. Intel wird im Serverbereich nicht mehr so viel verdienen können, als in der Zeit, in der sie das Monopol innehatten.
    Der neue 28 Kerner Xeon W-3175X soll nur noch 3000$ kosten, anstatt der angepeilten 5000$. Daran ist Epyc schuld, der Intel im Serverbereich Marktanteile abringen wird.
    Während Intel auf seinem sehr hohem Niveau viel zu verlieren hat, kann AMD von ganz unten kommend, kontinuierlich zulegen, auch wenn sich der Markt insgesamt abschwächt.
    AMD sollte 20% Marktanteil erreichen können, unabhängig von der weltweiten Konjunktur. Das heißt Wachstum auf Kosten von Intel.
    Geändert von deoroller (30.01.2019 um 22:04 Uhr)

  17. Beitrag #16
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    352
    Danke Danke gesagt 
    16
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    In allen möglichen Positionen findet man aber Bergaufbremser (insbesondere bei OEMs), die die Marktdurchdringung entscheidend beeinflussen. Durch dieses Nadelöhr muss AMD zur Zeit (bzw. seit je her) und da wird eine deutliche Steigerung so schnell nicht kommen. AMD muss einfach den Weg konsequent weitergehen, irgendwann wächst der Druck, wenn die Nachfrage groß genug ist. Dazu müssen sie aber weiterhin ranklotzen und die Attraktivität ihrer Produkte hoch halten wie auch Intels Schwäche nutzen.
    Da ist AMD dank TMSC aber auch in den nächsten Jahren gut aufgestellt. TMSC will nächstes Jahr die 5nm Produktion starten/hoch fahren und ist laut eigener Aussage in Time zur 3nm Produktion...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •