Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    14.608
    Danke Danke gesagt 
    65
    Danke Danke erhalten 
    6.314

    AMD Investor-Präsentation April 2019

    Die Investoren-Präsentation vom April 2019 hat AMD kaum verändert. Gegenüber der vom März wurde unter anderem eine bereits bekannte Roadmap für die Grafikarchitekturen wieder eingebaut. Neben den bereits erschienenen Vega-Grafikchips in 14 und 7 nm zeigt diese Navi in 7 nm und die Next Generation (“Arcturus”?) in “7 nm+”, die dann bis 2020 erscheinen sollen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    Crashtest (11.04.2019), Spacecake (12.04.2019), Unbekannter Krieger (11.04.2019)

  3. Beitrag #2
    Commander
    Commander
    Avatar von Spacecake
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600@3800MHz
      Mainboard: MSI Gaming Pro Carbon X370
      Kühlung: Noctua NH-D14
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB Viper DDR4-3200 CL16
      Grafikkarte: Powercolor Vega 56 Red Dragon UV+OC
      Display: LG 21:9 IPS 34" FreeSync
      SSD(s): Samsung EVO 940 500GB S-ATA, HP 500GB NVMe
      Festplatte(n): 2x1TB Hitachi Raid 1
      Optische Laufwerke: LG BD-RW
      Soundkarte: Onboard Realtek
      Gehäuse: NZXT Phantom
      Netzteil: BeQuiet 750W Platinum
      Betriebssystem(e): Win10 x64 Pro
      Browser: Vivaldi
      Sonstiges: Roccat ISKU FX, Corsair M65 Pro, Corsair VOID Wireless, Xbox Wireless Gamepad, Logitech G25, Oculus
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    13.02.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    189
    Danke Danke gesagt 
    17
    Danke Danke erhalten 
    20
    5% Margensteigerung Year on Year ist schon ne Hausnummer und tatsächlich auch mal was verdient!
    Wenn Intel weiter so strauchelt und der Launchcycle und die Produkte weiter so anhalten, wird 2020 ein starkes Jahr.

    Ich freue mich, dass nach der langen Durststrecke mit meines Erachtens falscher Business Strategie (Bulldozer etc.) endlich AMD wieder da ist, wo Sie schon mal vor sehr langer Zeit waren.

    Grüße
    Christian

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    4.865
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von Spacecake Beitrag anzeigen
    Ich freue mich, dass nach der langen Durststrecke mit meines Erachtens falscher Business Strategie (Bulldozer etc.) endlich AMD wieder da ist, wo Sie schon mal vor sehr langer Zeit waren.
    Bulldozer war 'nen halbgares Flickwerk, dass von allen seiten eingebremst wurde...

    Wenn die Frequenz vom I/O aka Northbridge Teil bei erhöhung gleichwertig zu CPU Takt ist, ist was falsch...
    Und leider hat man die Frequenz der Northbridge nicht mit den Desktop Modellen erhöht. Auf 3GHz oder gar 4 und dem verbesserten Scheduler von Excavator wäre Bulldozer eingeschlagen wie 'ne Bombe und damals ähnlich gut wie Zen heute...

    Leider hat man die CPU nicht zuende entwickelt...


    IMO ist das vergleichbar als wenn man K7 (oder 8-) auf Sockel 7 geprügelt hätte...

    Am Ende ist Bulldozer ein Schuss ins Klo geworden, obwohl die Architektur im Prinzip ordentlich Potential gehabt hätte. Wenn man das Geld und die Geduld für die volle Entwicklung von Bulldozer gehabt hätte (und ggF auch den Sockel komplett gewechselt), hätte das ein gutes Produkt werden können.

    Leider sah man sich mit dem Rücken zur Wand und musste was releasen, dass den Phenom ablöste...
    Geändert von Stefan Payne (14.04.2019 um 16:22 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •