Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0

    Frage Neuer Rechner für 2019

    Hallo zusammen,

    ich würde mir gerne einen neuen Rechner, hauptsächlich für BOINC, zulegen.

    Hier ein paar Eckdaten:

    - Preisspanne zwischen 750-1000 €
    - Es sollen CPU Projekte berechnet werden
    - Möglichst moderater Stromverbrauch
    - Hohe Creditausbeute

    Vielen Dank im Voraus.
    Würde mich über Links zu fertigen Komplettsystemen freuen.

    Gruß,
    Basti

  2. Beitrag #2
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von LordNord
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
      Mainboard: Asrock B450M Pro4
      Kühlung: Scythe Kotetsu Mark II
      Arbeitsspeicher: 2x16GB DDR4 2400 @ 2666
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 480 OC
      Display: AOC Q3279VWFD8
      SSD(s): Crucial MX300 525GB
      Festplatte(n): 2x WD40EZRX
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Be quiet! Pure Power 9 600W
      Betriebssystem(e): Win 10 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      LordNord beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    54° 30m26s N, 9° 45m24s O - 9m ü.NN
    Beiträge
    1.654
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    349
    Bist Du sicher, das Du nicht selber basteln willst?
    Hat ein paar Vorteile: Mehr Hardware für den gleichen Preis, Du weißt was verbaut wird (zb Mainboard, Netzteil), bessere Aufrüstmöglichkeit.

    Als CPU würde ich mal spontan auf einein 1700 oder 2700 tippen, viel Leitung bei grade mal 65Watt TDP.
    Spoiler

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hallo lord,

    selbst zusammenbauen ist auch möglich, habe vor Jahren mal eine Ausbildung zum it Systemkaufmann absolviert.

    Welche weiteren Teile würdest du mir noch empfehlen?

  4. Beitrag #4
    Moderation DC

    Avatar von Ritschie
    • Mein System
      Notebook
      Modell: hp EliteBook 755 G3; AMD A12 PRO-8800B
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV, i-PCPS, i-KOM, Watercool HTF4 LT
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: ATI Radeon R9-280X, Watercool Heatkiller GPU-X3 R9-280X Ni-Bl
      Display: 23'' HP Pavilion 2310i 1920x1080
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Blue WD5000AAKX
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH-20LS
      Gehäuse: Cooler Master Cosmos 1000
      Netzteil: be quiet! DARK POWER PRO P11 550W
      Betriebssystem(e): openSUSE Leap 15.0
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Ritschie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home; LHC@home
      Lieblingsprojekt: LHC@home - Sixtrack
      Rechner: Threadripper 1950X, Ryzen7 1700X, FX-8350, FX-8300, 2x Opteron 6172
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    /home
    Beiträge
    1.282
    Danke Danke gesagt 
    179
    Danke Danke erhalten 
    238
    Hallo Basti,

    willkommen auf dem "grünen Planeten"!

    Was Komplettsysteme anbelangt, muss ich leider passen, da ich meine Kisten immer selber zusammenschraube.

    Was die CPU betrifft, würde ich aber wie LordNord ebenfalls einen "kleinen" AMD 8-Kerner vorschlagen. 8 Kerne und 16 Threads ergeben viel Rechenpower. Der 1700er ist aktuell auch rel. günstig zu haben.

    Beim Board würde ich auf einen B350 oder B450 Chipsatz wert legen. Bietet ein gutes Mittel zwischen Preis und Leistung und bietet OC-Potential.

    Wenn Gaming und GPU-DC kein Ziel sind, genügt ne kleine Office-Grafikkarte für 20-25 €.

    BOINC profitiert weniger von schnellem RAM. Allerdings kann zu wenig Arbeitsspeicher schnell zum Flaschenhals werden. Deswegen mein Tip: mindestens 1GB RAM pro Thread, sprich 16GB für einen AMD R7. Bei einigen Projekten dürfen es gerne 2GB pro Thread sein.

    Von einer SSD profitieren zwar die wenigsten BOINC Projekte, aufgrund der Usability des Systems würde ich aber trotzdem eine empfehlen. Festplattengröße ist heute eher kein Problem.

    Soweit mal meine Ansicht.
    Gruß,
    Ritschie


    Sind wir nicht alle ein bisschen grün?!

  5. Beitrag #5
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von LordNord
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
      Mainboard: Asrock B450M Pro4
      Kühlung: Scythe Kotetsu Mark II
      Arbeitsspeicher: 2x16GB DDR4 2400 @ 2666
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 480 OC
      Display: AOC Q3279VWFD8
      SSD(s): Crucial MX300 525GB
      Festplatte(n): 2x WD40EZRX
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Be quiet! Pure Power 9 600W
      Betriebssystem(e): Win 10 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      LordNord beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    54° 30m26s N, 9° 45m24s O - 9m ü.NN
    Beiträge
    1.654
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    349
    Was soll denn neben Boinc noch laufen?

    Brauchst Du ne Graka zum zocken oder Monitor bzw andere Peripherie?
    Spoiler

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von LordNord Beitrag anzeigen
    Was soll denn neben Boinc noch laufen?

    Brauchst Du ne Graka zum zocken oder Monitor bzw andere Peripherie?
    Es soll wirklich nur Boinc laufen, ich widme quasi den Rechner nur der Wissenschaft Weitere Peripherie wird nicht benötigt.

    Vielen Dank Ritschie für deinen netten Beitrag.

    Könntet ihr mir vielleicht genau die Teile nennen, die ich alle benötige? Bitte ruhig mein Budget von 1000€ ausschöpfen.

    Noch eine Frage zu den Stromkosten. Der Rechner soll 24/7 bei mir zu Hause laufen. Wie hoch wird der voraussichtliche Verbrauch unter Vollast sein?

    Danke im Voraus

    Basti

  7. Beitrag #7
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von LordNord
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
      Mainboard: Asrock B450M Pro4
      Kühlung: Scythe Kotetsu Mark II
      Arbeitsspeicher: 2x16GB DDR4 2400 @ 2666
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 480 OC
      Display: AOC Q3279VWFD8
      SSD(s): Crucial MX300 525GB
      Festplatte(n): 2x WD40EZRX
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Be quiet! Pure Power 9 600W
      Betriebssystem(e): Win 10 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      LordNord beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    54° 30m26s N, 9° 45m24s O - 9m ü.NN
    Beiträge
    1.654
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    349
    Also das mit den Stromkosten ist ganz schwer zu sagen.
    Rechne mal mit mindestens 3KW/h pro Tag.

    Ich schreibe mal ein paar Komponenten hier als Vorschlag zusammen.

    CPU: AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz ~165€

    Mobo: ASUS TUF B450M-Plus Gaming ~95€ (hab ich gewählt, weil es Kühlkörper auf den VRMs hat.) (hier können andere gerne noch Vorschläge machen)

    RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ~95€

    Graka: MSI GeForce GT 1030 Aero ITX 2G OC ~75€

    SSD: SanDisk Plus 240GB, SATA 35€ (damit passen auch mal ein paar VMs drauf)

    NT: be quiet! Pure Power 11 CM 400W ~55€

    Kühler: Alpenföhn Brocken ECO 30€ (hier können auch gern Vorschläge kommen, aber für eine 65Watt CPU dicke reichend)

    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt ~70€ (kann man viele nehmen... da haben andere vielleicht gute Vorschläge.)

    Sind ca 620€

    Was noch zu verbessern wäre:
    RAM geht schneller, bringt aber für Boinc kaum was. (mehr RAM bringt bei wenigen Projekten was)
    SSD, das selbe wie beim RAM.
    Mobo hier kommts nur auf Stabilität an. ( habe nur ein MB im Einstatz)

    Zu deiner Frage nach dem Credits bei RakeSearch:

    Ein 1700 dürfte ca bei 110.000 bis 120.000 Credits pro Tag liegen.
    Geändert von LordNord (16.04.2019 um 21:39 Uhr)
    Spoiler

  8. Beitrag #8
    Moderation DC

    Avatar von Ritschie
    • Mein System
      Notebook
      Modell: hp EliteBook 755 G3; AMD A12 PRO-8800B
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV, i-PCPS, i-KOM, Watercool HTF4 LT
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: ATI Radeon R9-280X, Watercool Heatkiller GPU-X3 R9-280X Ni-Bl
      Display: 23'' HP Pavilion 2310i 1920x1080
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Blue WD5000AAKX
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH-20LS
      Gehäuse: Cooler Master Cosmos 1000
      Netzteil: be quiet! DARK POWER PRO P11 550W
      Betriebssystem(e): openSUSE Leap 15.0
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Ritschie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home; LHC@home
      Lieblingsprojekt: LHC@home - Sixtrack
      Rechner: Threadripper 1950X, Ryzen7 1700X, FX-8350, FX-8300, 2x Opteron 6172
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    /home
    Beiträge
    1.282
    Danke Danke gesagt 
    179
    Danke Danke erhalten 
    238
    MEINE Bestellung aus der Hüfte raus würde wie folgt ungefähr so aussehen:

    CPU: AMD Ryzen 7 1700 (Ryzen 1000 sind bereits durch die 2000er ersetzt - was die Preis/Leistung anbelangt, sind die 1000er aber top, die Mehrleistung der 2000er: eher gering)
    Board: MSI B450 Gaming Plus (läuft dir ein günstiges B350-Board über den Weg, schlag zu - B350 und B450 Chipsatz unterscheiden sich kaum)
    GPU: Sapphire Pulse Radeon RX 550 (wenn WIRKLICH nur CPU-BOINC und kein Gaming, dann gerne auch jede 25-30€ Grafikkarte a la HD 5450)
    RAM: G.Skill, DDR4-3200, 16GB Kit (2x8GB), TridentZ, CL14 (Wichtig: CL14 - nur der CL14 TridentZ läuft bei meinen Systemen problemfrei)
    SSD: Samsung M.2 SSD 970 PRO (wenn man Geld sparen will, gerne auch ne EVO)
    NT: be quiet! System Power 9 400W

    Dazu die benötigte Hardware drum herum (je nachdem, was benötigt).

    Achtung: das sind meine ganz persönlichen Präferenzen. Es geht mit Sicherheit billiger und es gibt genügend gleichwertige oder ähnliche Alternativen anderer Hersteller.

    Gruß,
    Ritschie
    Geändert von Ritschie (16.04.2019 um 22:23 Uhr)


    Sind wir nicht alle ein bisschen grün?!

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.501
    Danke Danke gesagt 
    129
    Danke Danke erhalten 
    53
    Hier mal eine Zusammenstellung mit dem 2700 und einer besseren SSD:

    https://www.mindfactory.de/shopping_...8b6cd768bbf392

    Das Netzteil habe ich so groß gewählt, weil es derzeit im Angebot ist und nur 3€ teurer ist als das 400er.

    Da fehlt noch ein Gehäuse und wenn man nicht selbst zusammenbauen will, kann man den Zusammenbau für 99€ dort noch mit dazu buchen. Mit dem gehäuse vom Lord vorgeschlagen wären das ~840€ inkl. Zusammenbau.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Beim Thema RAM sage ich bei SMT Prozessoren und möglichen VM WU Einsatz (die können verdammt viel RAM fressen) immer 2 GB pro Kern oder 1 GB pro CPU Thread und bin damit recht gut gefahren. Selbst wenn mit aktivem SMT bei voller Thread Nutzung der RAM knapp wird dann kann man SMT immernoch abschalten, hat dann pro Tread doppelt so viel verfügbaren Speicher und verliert je nach Projekt etwas bis keine Rechenleistung denn je effektiver das Projekt die Kerne nutzt desto weniger bleibt bei SMT für den zweiten Thread übrig.

    Bei einer SSD als Systemlaufwerk tendiere ich aber dazu auf ein M.2 Modell zu setzen weil es dann direkt auf dem Mainboard sitzt und Fehlerquellen wie defekte SATA Kabel ausgeschlossen sind. Die vorgeschlagene MX500 hat zudem auch noch eine power lost protection, welche z.B. bei einem Stromausfall dafür sorgen kann das zumindest noch deren anstehenden Schreibvorgänge abgeschlossen werden können, was einen möglichen Datenverlußt minimieren kann.

    Bei der Grafikkarte würde ich dann eher auf ein sparsames und passives Modell setzen weil dadurch einfach eine Fehlerquelle mehr verschwindet, der Lüfter.
    Welches genau würde ich vom verwendeten Betriebssystem und dem eventuellen Wunsch nebenbei auf der Karte rechnen zu können abhängig machen. Bei Windows ist das idR. kein sonderliches Problem, solange es einen Treiber für die Karte gibt. Linux stellt sich da meiner Erfahrung nach schon deutlich zickiger an. Hier würde ich dann tendenziell eher zu einer Geforce greifen. Hier schlägt sich mein Rechner mit dem Threadripper, Ubuntu als Betriebssystem und einer passiven DDR4 Variante der GT1030 ganz gut.
    Ist das Rechnen auf der Karte keine Option dann ist aber auch das weitestgehend egal denn mit der 2D Ausgabe gibt es bei allen Karten meist keine Probleme.

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.057
    Danke Danke gesagt 
    1.474
    Danke Danke erhalten 
    17
    Zitat Zitat von LordNord
    Mobo: ASUS TUF B450M-Plus Gaming ~95€ (hab ich gewählt, weil es Kühlkörper auf den VRMs hat.) (hier können andere gerne noch Vorschläge machen)
    Wie man immer mal wieder aufschnappen kann – verifiziert habe ich es nicht –, sind vermeintlich preiswerte AM4-Platinen von Asus eben nicht preis- und/oder empfehlenswert, weil sukzessive Funktionen aus dem UEFI ausgebaut werden. Die TUF-Serie wurde überdies in den letzten ca. 2 Jahren einer gänzlichen Neuausrichtung unterzogen: Bis dahin war sie ein ROG-Kontrahent, also High-End bis Enthusiast, nun jedoch handelt es sich um stylische Budget-Ware zu überhöhtem Preis, d. h. mit falschem Design-Fokus (Aussehen statt Qualität).
    Asus ist in erster Linie im Enthusiastensektor und auch sonst abseits von Preis-Leistungs-Erwägungen ein sinnvoller Mainboard-Anbieter.

    Im Bereich AM4 sei zudem der Großteil von Gigabytes Angebot eine Katastrophe, was die Stromversorgung (und somit effektiv alles andere) angeht. Statt auf notwendige, überdauernde und sichere elektronische Bauteile zu setzen, überließ/überlässt man demnach der Marketing-Abteilung märchenhafte Unmathematik zum Kaschieren kaputter VRM-Machwerke. Das ist überaus schade, denn Gigabyte ist wie Biostar eher im Serverbereich beheimatet, wo es auf robuste, langlebige, sichere Hauptplatinen ankommt.
    Weitere Links als diesen habe ich derzeit leider nicht zur Hand: https://www.overclock.net/forum/13-a...l#post27875602

    Biostar hat ein interessantes AM4-Aufgebot, dem es aus Kundensicht leider an Features (hier vor allem Undervolting-/Overclocking-/Personalisierungs-Möglichkeiten), preislicher Beständigkeit/Logik (denn die Stückzahlen u. bloße Verfügbarkeit bei den wenigen betroffenen Händlern schwankt sehr stark) und, wie man hier und da lesen kann, RAM-Kompatibilität (insbes. Unterstützung höherer Geschwindigkeiten; s. voriger Link) mangelt.
    Ob man von Letzterem betroffen ist, muss man einfach ausprobieren. Die fehlenden Features tangieren nicht jeden, dafür freut so mancher sich über das Dual-BIOS auf jedem Biostar-GT[Ziffer]-Motherboard. Die Preise liegen teilweise tief; hier braucht man Geduld und Unnachgiebigkeit, um einen Schnapper zu machen. Aktuell gibt es z. B. das 350GT5 von mehreren Onlineshops zu angemessenen 79–81 €, das X370GT7 für 86 € bei Alternate.
    Unterm Strich ist Biostar eine feine Anlaufstelle für Neugierige.

    Der übliche, einfache AM4-Weg führt über ASRock oder MSI. Dort bekommt man Vieles ohne große Pferdefüße, Schnickschnack und Exotik geboten. Das UEFI entspricht auch eher dem Durchschnitt, ohne große Ausschläge nach oben (Asus, teilweise Gigabyte) oder unten (überwiegend Gigabyte, Biostar, billige Asus).
    Eine Vorauswahl deiner Optionen gibt es hier: https://geizhals.eu/?cat=mbam4&xf=31...rt=p&bl1_id=30

    Eine wichtige Datenquelle ist https://www.hardwareluxx.de/communit...l#post25344552
    Abgesehen von Biostars Nichterwähnung sind die Beiträge unter diesem Video ebenfalls nützlich: https://www.reddit.com/r/Amd/comment...50mpro_gaming/
    Geändert von Unbekannter Krieger (17.04.2019 um 10:42 Uhr)
    erste Schritte im INF-Modding – Ich suche nach Unterstützung und Rat.

    kostenloses & müheloses soziales Engagement:
    buch7.de ("Mit 75% unseres Gewinns fördern wir soziale, kulturelle und ökologische Projekte")
    heroshopping.org ("DER SHOP ZAHLT EINE PRÄMIE ALS DANK FÜR DEINEN EINKAUF")
    helfen-kostet-nix.de ("Im unteren Bereich finden Sie Onlineshops, die bei einem Einkauf über Helfen-kostet-nix.de die angezeigte Summe spenden.")
    smile.amazon.de statt amazon.de usw.

    Matratzen-Kauf? Anti-Kartell-Matratze (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4, Link 5, Link 6, Link 7, ganz neue Veröffentlichung) – oder besser direkt hier

  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Was haltet ihr von der Zusammenstellung?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zusammenstellung.PNG 
Hits:	42 
Größe:	142,1 KB 
ID:	38356

  13. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.501
    Danke Danke gesagt 
    129
    Danke Danke erhalten 
    53
    Ich weiß nicht, ob man den 2700er zu einem Board mit dürftiger Spannungswandlerkühlung stecken sollte.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Es ist ne 65W CPU, da sehe ich keine Probleme.
    Das Board läuft bei mir in dem Gehäuse mit einem A12-9800 und einer HD7970 in einem Wasserkühl Kreislauf der im Standalone betrieb von einem einzigen dicken 120er Radiator gekühlt wird, welcher direkt über dem Spannungswandler und mit dem Lüfter über dem CPU Sockel hängt und somit erst recht den Spannungswandler vom Luftstrom abschneidet. Das System lief so über mehrere Tage stabil bei Vollast.

  15. Beitrag #15
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    1.820
    Danke Danke gesagt 
    91
    Danke Danke erhalten 
    1
    @sompe: Leider nicht wirklich lesbar. Schade.

    Doch noch hingekriegt mit kopieren und reinzoomen. O.k.
    Geändert von olsen_gg (17.04.2019 um 16:07 Uhr)

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    @olsen_gg
    Es sollte auch klappen indem man das Bild einfach anklickt und es dann geöffnet und vergrößert wird. Ist vielleicht ein Plugin aktiv dass das verhindert?

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.501
    Danke Danke gesagt 
    129
    Danke Danke erhalten 
    53
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Es ist ne 65W CPU, da sehe ich keine Probleme.
    Zum einen hast du dann eine verdopplung der TDP und zum anderen kommt es auch viel auf die verwendete Spannung an. Wenn die nötige Spannung vom 2700er niedriger ist als die des 9800er, muss mehr Strom durch die Spannungswandler, was diese zusätzlich aufheizt.

    Genau deshalb mache ich mir Sorgen. Aber probiere mal und berichte.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  18. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Der A12-9800 und der Ryzen 2700 haben die gleiche TDP, beide haben 65W.
    Es geht schließlich nicht um den A12-9800E (35W) oder Ryzen 2700X (105W)

  19. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.220
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    2
    Nur wissen wir ja alle das TDP nicht = Verbrauch ist.
    ASRock + halbe Spawa Kühlung + 350er Chip.......Schlechter geht es doch gar nicht........

    @sompe:
    Mehrere Tage dauerlast bei welchem avg Takt in HWinfo64?

  20. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Das waren ca. 2 Wochen PrimeGrid (2 WUs pro GPU, 1 Kern pro WU), also auch mit Volldampf auf der IGP und dem dadurch reduzierten CPU Takt.
    Zusammen mit der HD7970 @ Standard (230W TDP aber geringere Temperatur wegen WaKü) kam das System auf gute 300W an der Steckdose.

  21. Beitrag #21
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.501
    Danke Danke gesagt 
    129
    Danke Danke erhalten 
    53
    Stimmt, da hab ich tatsächlich das "E" übersehen.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  22. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.220
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Das waren ca. 2 Wochen PrimeGrid (2 WUs pro GPU, 1 Kern pro WU), also auch mit Volldampf auf der IGP und dem dadurch reduzierten CPU Takt.
    Zusammen mit der HD7970 @ Standard (230W TDP aber geringere Temperatur wegen WaKü) kam das System auf gute 300W an der Steckdose.
    Ja nur wie weit wird gedrosselt von der APU und vom Mainboard.....

  23. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Das dürfte für den Spannungswandler weitestgehend egal sein, das Ding ist für 95W Modelle ausgelegt und wird bei der Zusammenstellung nicht einen vom Radiator verdeckten und vom Luftstrom abgeschnitten sondern über den Luftstrom des mitgelieferten Wraith Spire LED mit Luft versorgt. Zudem sind in den Seitenblechen des Gehäuses zusätzliche Lüftungslöcher durch die Luft von außen reinströmen kann, sofern der 120er Gehäuselüfter an der Rückseite genug rausfördern kann.

  24. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.220
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    2
    Das ist das schlimme bei ASRock,die schreiben viel wenn der Tag lang ist.AM3/+ haben Sie nicht gebacken bekommen und FM2+ ja auch nicht.
    Von AM4 kannst ja auch schon vereinzelt was lesen,die Grakas sind nich der Bringer........und Spawas mit 60/70....°C Abwärme zu kühlen ist auch nix.

  25. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Das ist kein AM3(+) Board und wir reden nicht über 125W CPUs, zumal konnten die Bretter durchaus mit den CPUs umgehen, solange man die Einschränkungen in der CPU Support Liste beachtet und den Spannungswandler einen Luftstrom per top blow Kühler oder in meinem Fall durch einen Zusatzlüfter auf dem Spannungswandler zukommen ließ.
    Das letzte System wo ich mir beim Penta wegen der Dauerlast sorgen machte war die MSI B350M MORTAR - Ryzen 5 2400G Kombi in meinem Video PC, da der kleinere Wraith stealth für die Dauervollast einfach zu grenzwertig war, da steckte das System aber auch noch im Video Wagen und die Belüftung war dadurch allgemein nicht der Hit.
    Wieviel die SpaWas abkönnen hängt vor allem von den verwendeten Bauteilen ab, beispielsweise vertrug sich der A12-9800 nicht sonderlich gut mit dem Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI, bei dem der uncore Spannungswandler bei Vollast auf ca. 95-100 °C hoch ging, was aber kein sonderliches Problem sein soll da er lt. meiner Suche bis 105°C freigegeben sein soll. Mit den 65W Ryzen Modellen bewegte er sich mit der gleichen Kühlung irgendwo im 60-70 °C Bereich. Das Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac in dem er nun sitzt kommt mit der Kombi erheblich besser klar, vermutlich ist der uncore SpaWa dort stärker ausgelegt.
    Das GA-AB350N-Gaming WIFI steckt aktuell in meiner Ryzen 1700 - Vega64 Kombi mit einem kleinen SilverStone Raven Z RVZ03 Gehäuse bei dem der Bereich nahezu komplett mit dem Kabel Wirrwar verdeckt ist und verrichtet dort klaglos seinen Dienst.

    Es mag ja sein das man beim Einsatz an der TDP Grenze Probleme mit dem Spannungswandler bekommen kann aber hier sind wir weit davon entfernt, weshalb ich hier keine Probleme sehe.
    Geändert von sompe (17.04.2019 um 18:33 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •